Südafrika Gewinnspiel mit South African Airways und DERTOUR

Unser Gewinner steht fest:

Rainer Sinsch aus Karben hat zwei Flugtickets mit South African Airways nach Südafrika gewonnen.
Nach einer erlebnisvollen Rundreise durch Südafrika möchte er seine Erfahrungen und Eindrücke nun mit uns teilen.
Für seinen Reisetipp möchten wir uns sehr herzlich bei ihm bedanken.
Südafrika Reiseroute von Rainer Sinsch zoom

Südafrika Reiseroute

Reisetipp von Rainer Sinsch

Reiseroute:

Die Reiseroute ging von Durban über die Transkei nach East London und dann entlang der Garden Route nach Kapstadt.

Unterkünfte:

Wo möglich hatten wir Bed & Breakfast Unterkünfte von Einheimischen gebucht. Hier sind wir überall stets freundlich und warmherzig aufgenommen worden.

Sehenswürdigkeiten:

Uneingeschränkt empfehlen können wir:

• Durban
Sehr schöne mittelgroße südafrikanische Stadt mit indischen Einflüssen, der einstiegen Einwanderer vor mehr als
100 Jahren. Die Stadt ist im Gegensatz zu Kapstadt weniger europäisch geprägt und hat ihren südafrikanischen Charme behalten. Das merkt man an vielen belebten Straßenecken und pulsierenden Märkten. Ein Muss ist der Besuch des Victoria Street Markets im Herzen der Stadt, der Botanische Garten mit frei herumlaufenden Äffchen und das uShaka Marine World am Strand.

• Port Elizabeth
Der Addo Elephant Park und The Boardwalk.Tsitsikamma Nationalpark: Absolutes Muss ist der Storms River Mouth mit seiner phänomenalen Aussicht und den Hängebrücken zum Überqueren, sowie unzähligen Wanderwegen zum Erkunden der Gegend. In der Nähe befindet sich auch Birds of Eden mit jeder Menge exotischer Vogelarten in authentischem Anbiente und Monkeyland.

• Knysna
Waterfront und Knysna Heads.

• Mossel Bay
Am Strand chillen und den Surfern zuschauen (oder mitmachen).

• Hermanus
Wenn die Jahreszeit stimmt (im südafrikanischem Frühling) kann man hier Wale beobachten. Ansonsten handelt es sich um ein schönes Küstenstädchen. In der Nähe befindet sich auch Bettys Bay mit seiner Pinguin Kolonie (nicht ganz so überlaufen wie Bolders Beach in Kapstadt).

• Kapstadt & Kapregion
Ein Muss der Besuch der Waterfront, des Tafelbergs, des Kaps der Guten Hoffnung (inkl Cape Point), Robben Island, Camps Bay mit 12 Apostel und schönem Strandabschnitt, Simons Town/Bolders Beach mit seinen Pinguinen und dem Kirstenbosch Botanical Garden. Weiterhin empfehlt sich dann noch die Weinroute (Stellenbosch / Franchoek), sowie der Westcoast Nationalpark (Langebaan).

Nur eingeschränkt empfiehlen wir die Fahrt durch die Transkei von Durban über Coffee Bay nach East London, da die Strecke kaum touristisch erschlossen ist. Dafür bietet sie aber den Charme von authentischem, teils unberührtem Afrika. 

Restaurant-Tipps (basierend auf Empfehlung von Einheimischen und eigenen Erfahrungen):

• Durban: Simply Fish an der Florida Road und Fish Cafe im Hafen
• East London: Grazia Fine Food and Wine
• Port Elizabeth: Leonardos am The Boardwalk
• Knysn
• Hermanus: Harbour Rock
• Table View (Vorort von Kapstadt): Ons Huisie und On The Rocks

Generell sind auch die Ketten Ocean Basket und Primi sehr zu empfehlen.

Fluggesellschaft:

South African Airlines hat uns angenehm überrascht. Der Empfang und Service waren ausgezeichnet.