Karriere in Dubai

Alles ist möglich in der Wüstenstadt

Dubai-Boliden und Fotograf Khaled Abul-Dahab

Fotograf Khaled Abul-Dahab vor einem Sportwagen

Dubai steht für Superlative und Attraktionen der besonderen Art, das ist weithin bekannt. Doch die glitzernde Metropole der Vereinigten Arabischen Emirate hat noch ganz andere Geschichten auf Lager. Denn nicht nur in Städten wie New York werden Erfolgsstorys geschrieben, denen sich Menschen in einer pulsierenden Stadt gegenübersehen.

Dubai schreibt ebenfalls so manche ergreifende und positive Geschichte. Dabei geht es oft um Menschen, die trotz mangelnder Voraussetzungen den Sprung zu internationaler Anerkennung schaffen, sich Existenzen erarbeiten und beachtliche Erfolge erzielen. Sie schaffen es, sich in der orientalischen Welt einen Namen zu machen.

Denn auch dort, wo die Standesunterschiede und Lebensstile weit auseinanderklaffen, verbergen sich große Potenziale für Talente und engagierte Individualisten – so auch einst für den in Dubai lebenden Fotografen Khaled Abul-Dahab.
Kamel und Palmen in Dubai

Dubai - eine moderne Metropole in der Wüste

Von Ägypten nach Dubai

Für Khaled war Dubai schon immer die Stadt der Reichen und der unbegrenzten Möglichkeiten. Daher entschloss sich der junge Hochschulabsolvent dazu, seine Reise in eine verheißungsvolle Zukunft anzutreten. Aus Kairo stammend, kannte er die Gesetze der Großstadt und war bereit, sich Dubai mit seinen Fähigkeiten anzubieten. Doch auch in verheißungsvollen Städten wie Dubai muss ein Neuankömmling wie Khaled zunächst sein Netzwerk aufbauen, bevor sich zeigt, welche Möglichkeiten es dort tatsächlich gibt.

Khaled war klar, dass Dubai von Investitionen, Auswanderern und der Schaffenskraft der Vereinigten Arabischen Emirate lebt. Immerhin hatte die Stadt längst den typischen Status einer modernen Wüstenoase hinter sich gelassen, die lediglich vom Öl am Leben gehalten wird und im Geldstrom der Landeshauptstadt Abu Dhabi ihre gigantische Skyline unaufhörlich weiter aufbaut.

Die Metropole sorgte auch zu Khaleds Anfängen schon für hochklassige Ausbildungen und gut bezahlte Arbeitsplätze, von denen er gerne einen haben wollte. Doch wie für viele Arbeitssuchende in Dubai musste auch Khaled zunächst mit einem mäßig bezahlten Anstellungsverhältnis in das Leben der aufstrebenden Superstadt einsteigen.
Dubai-Skyline bei Sonnenaufgang

Dubai bei Sonnenaufgang

Gute Chancen in Dubai

Wer in Dubai seine Heimat finden möchte, reist meistens mit der Hoffnung auf eine lukrative Existenz an. Das galt auch damals für Khaled. Doch die Stadt ist kein Ort für Wankelmütige, die Dubai nur ausprobieren wollen und nach anfänglichen Schwierigkeiten sofort die Heimreise antreten.

Wer es in Dubai weit bringen will, der sollte gerüstet sein für Rückschläge und Momente des Stillstandes. Daraus können sich im facettenreichen Umfeld der Stadt jederzeit neue Optionen ergeben. Wagt man den Schritt in das geschäftige Leben der aufstrebenden Großstadt, sind es Ideen, Durchhaltevermögen und Überzeugungskraft, die einen in die optimale Position am Persischen Golf gelangen lassen. Das bekam auch Khaled zu spüren, denn er verlor bereits nach zwei Jahren in Dubai seinen Job bei einer Bank.

Wie fast alle Länder der Welt hatte die aufstrebende Wüstenstadt stark mit den Folgen der Immobilienkrise zu kämpfen. Die Krise konnte Dubai allerdings mithilfe der Emiraten-Gemeinschaft überstehen. Ganz ähnlich erging es dem Ägypter Khaled, der in diesen Jahren gleich mehrere Täler durchschritt, in Dubai zunächst kein Geld verdiente, sich mit der Hilfe von Freunden durchschlagen musste, aber auch zu neuen Höhenflügen ansetzte.
Dubai Creek, VAE

Dubai Creek

Zeit für Selbstfindung im alten Dubai

Doch statt Dubai den Rücken zu kehren und sich wieder auf altgewohntes Terrain zu begeben, entschloss sich Khaled, den Umständen zu trotzen und auszuharren, bis sich die nächste Möglichkeit ergeben würde.

Was Touristen nicht wissen: Im alten Teil der Stadt, weg von den großen Touristenattraktionen, dem Konsum und der schillernden Lichterwelt, befindet sich ein orientalisches Paradies, in dem es alles gibt, was man zum Leben benötigt. Wenn die Dinge gerade einmal nicht so laufen, wie man es sich gerne wünscht, kann man dort für einige Zeit abtauchen und seine Ziele neu bestimmen. Hier erholte sich Khaled in den Jahren der Krise. Er teilte sich damals eine winzige Einzimmerwohnung mit einem Freund.
Dubai Creek, VAE

Dubai Creek

Lange Monate in Deira

Für Khaled war Deira damals die ideale Notlösung, um den Abschwung der reichen Stadt zu überstehen. Um abzutauchen, in einem Netz aus orientalischen Gassen, Hinterhäusern, Märkten, Händlern und günstigem Allerlei, bietet sich der Stadtteil auch heute noch buchstäblich an.

Für Liebhaber der arabischen Kultur und solche, die dieses Leben gerne kennenlernen möchten, stellt das Geschehen rund um den Dubai Creek sehr günstige Lebensbedingungen zur Verfügung. An diesem Ort zu leben und einen Neustart in Dubai zu planen, war also für Khaled der beste Weg, sich doch noch den beruflichen Erfolg zu erarbeiten, für den er letztendlich in die Millionenstadt gekommen war.
Fotograf Khaled Abul-Dahab mit Schülern, Dubai, VAE

Fotograf Khaled Abul-Dahab mit Schülern

Neustart und alte Leidenschaft in Dubai

Khaleds Stärke ist die Fähigkeit, sich auf Dinge fokussieren zu können, die ihm entsprechen und Freude bereiten. Darin liegt auch das Potenzial für langfristigen Erfolg und Unabhängigkeit. Auch Dubai lehrt diese Fähigkeit und stellt sich als geeigneter Ort zur Verfügung, der vielfältige Chancen bereithält. Eine davon fand Khaled in einem Shop für Fotoausrüstung in Downtown-Deira.

Mit einer Basisausrüstung ausgestattet, zog er los und eroberte Dubai schließlich von einer ganz anderen Seite. Sein Enthusiasmus für Fotografie blieb dabei auch für Freunde und Bekannte nicht verborgen. Aus einem alten Hobby und einer lang bestehenden Begeisterung für Kunst-Fotografie, ergaben sich für Khaled neue Möglichkeiten.

Zunächst beschäftigten ihn jedoch nicht das Aufnehmen und der Verkauf von Bildern, sondern die Weitergabe der Fähigkeit, gute Fotos zu schießen. Er entwickelte ein eigenes Schulungsprogramm für Fotografiekurse und stellte seine Idee mehreren Freunden vor. Diese trugen die Idee weiter, bis sich schließlich ein Unternehmer meldete, dem das Konzept gefiel. Er bot die Räumlichkeiten und Schulungsmittel an, die für das Durchführen von Fotografiekursen notwendig sind. So begann in Dubais Media City der neue Weg des späteren Top-Fotografen Khaled Abul-Dahab, der sich ganz einfach auf eine alte Leidenschaft besann und diese trotz widriger Umstände in Dubai kultivierte.
Dubai bei Nacht, VAE

Dubai bei Nacht

Erste Erfolge und lukrative Jobs in Dubai

Dass Dubai talentierten Menschen beste Möglichkeiten in einem internationalen Umfeld mit beeindruckender Kulisse bietet, diese Erfahrung machte nun endlich auch Khaled. Nach zahlreichen Foto-Workshops, Fernsehinterviews und lokalen Terminen bei Agenturen und kreativen Köpfen der Stadt, bekam er mehr und mehr lukrative Foto-Jobs.

Dem jungen Fotografen öffneten sich zahlreiche Türen, als er damit begann, sich bei Fernseh- und Nachrichtensendern vorzustellen, Konzepte zu präsentieren und seine Arbeit und Ideen konsequent zu vertreten.

Lokale Sender wie MBC, der zur größten Mediengruppe im Mittleren Osten und Nord Afrika gehört, gewährten ihm Zugang. Die Krönung war eine eigene Sendung zum Thema Fotografie und Fotodesign. Über die lokale Redaktion von MBC wurde Khaled als Fotograf in Dubai bekannt.
Dubai-Skyline, VAE

Skyline von Dubai

Auf dem Weg zu weiterer Bekanntheit – von Dubai in die Welt

Der Bekanntheit folgten bald internationale Einladungen zu Events, Festivals und Ausstellungen. Das internationale Umfeld Dubais, das sich aus Menschen zahlreicher Länder zusammensetzt, brachte den Fotografen weit über die Grenzen Dubais hinaus auf die internationalen Bühnen von Ländern wie England, Türkei, Italien, Ägypten und Indien. Dubais Beliebtheit und Faszination zieht Themen und Menschen, die sich mit der Stadt beschäftigen und identifizieren, einfach magisch an.

Dem Fotografen Khaled Abul-Dahab ermöglichte seine Arbeit in Dubai den Zutritt zu zahlreichen Fotoevents auf der ganzen Welt. Sponsoren wie die Tecom Dubai Media City machen dies wahr. Diese stehen für das neue und innovative Dubai, das sich weiter mit der Welt vernetzen möchte und jungen Künstlern und Talenten der Medienbranche gute Chancen für berufliche und persönliche Erfolge bietet.

Die Geschichte Khaleds, der mit Mut, Selbstvertrauen und Enthusiasmus zu einem der bekanntesten Fotografen im Mittleren Osten avancierte, ist eine Erfolgsgeschichte der Stadt, die viele Gesichter hat und tatsächlich große Optionen für jedermann bereithält.

Sie haben einen Teil unserer Dubai-Serie verpasst? Hier geht es zu den weiteren Artikeln:
Dubai auf Zeit: Leben und arbeiten in der Wüstenstadt
Wie Dubais Gärten gepflegt werden
Dubais Märkte - Gewürze, Fisch und Sammlerstücke
Freizeitparadies Dubai - Tauchen lernen in der Wüstenstadt
In Dubai unterwegs - Clubbing und Wüstentouren