Peru – ein Land voller Kontraste, Geschichte und Faszination

Ein Tipp von Jasmin Trippe, Produktkoordinatorin Mexiko, Lateinamerika
Mitarbeiter-Tipp - Peru

Machu Picchu

Die gewaltigen Anden, dichter sattgrüner Dschungel, quirlige Metropolen und der höchste schiffbare See der Welt – Peru bietet all das und noch viel mehr!

Aus Deutschland gelangt man in gut 17 Stunden nach Lima. Es empfiehlt sich ein ein- bis zweitägiger Aufenthalt in der Hauptstadt, um sich zu akklimatisieren und die Stadt näher kennen zu lernen. Anschließend sollte unbedingt Cuzco auf Ihrem Reiseplan stehen – hier trifft Tradition auf Moderne. Das einzigartige Flair der Stadt wird Sie begeistern. Unzählige kulturelle Schätze, wie der Korikanchatempel und die koloniale Altstadt warten darauf entdeckt zu werden.


Von Cuzco aus gelangt man bequem mit dem Zug zum absoluten Highlight Perus: Machu Picchu! Die Inka-Ruine gehört mittlerweile zu den 7 Weltwundern der Moderne und fasziniert täglich rund 2000 Besucher. Hier herrschen eine unbeschreib-
lich mystische Stimmung und eine wohltuende Ruhe. Nehmen Sie sich für den Besuch ausreichend Zeit, um die architekto-
nischen Meisterleistungen der Inka, sowie die Geschichte der über 500 Jahre alten Stadt zu bestaunen und zu begreifen. 
Mitarbeiter-Tipp - Peru

Titicacasee in Peru

Ebenfalls sehr empfehlenswert ist eine Bootstour auf dem höchstgelege-
nen schiffbaren See der Welt, dem Titicacasee. Er ist außerdem Grenzgebiet zwischen Peru und Bolivien, was einen Kurzbesuch in Bolivien einfach und unkompliziert macht. Besuchen Sie die schwimmenden Schilfinseln der Uros-Indianer, die hier teilweise noch immer in ihren traditionellen, aus getrocknetem Schilfrohr gebauten Hütten leben.

Ein kleines Highlight ist eine Übernachtung im Casa Andina Privat Collection Hotel auf der Insel Suasi. Genießen Sie einen ruhigen Nachmittag in der Hängematte oder umrudern Sie die Insel in einem Kajak. Abends trifft man sich am knisternden Kaminfeuer um den Tag gemeinsamen ausklingen zu lassen. Nach dem Abendessen sollten Sie unbedingt eine Sternwanderung machen. Der Sternenhimmel auf rund 4.000 m Höhe ist einfach gigantisch! 

Im völligen Kontrast hierzu steht das peruanische Amazonasgebiet: tropische Temperaturen, eine hohe Luftfeuchtigkeit  und eine farbenfrohe Flora und Fauna zeigen Ihnen ein ganz anderes, nicht weniger schönes Peru. Über den Tambopatafluss geht es in ca. zwei Stunden mit kleinen Booten in die Amazonaslodge. Sie ist eher einfach und aus natürlichen Rohstoffen erbaut, wodurch Sie den Dschungel hautnah erleben. 
» Hotel in Peru online buchen