Reisetipp des Monats

Rundreise in Chile

Reisetipp des Monats - Chile

Katharina Materne in Chile

Trockene Wüsten, grüne Seengebiete und die Polarlandschaft Patagoniens - auf einer Rundreise durch Chile erleben Sie ganz unterschiedliche Landschaftstypen.

Ob unberührte Naturlandschaften oder kulturelle Highlights - Chile bietet beides. Besuchen Sie die Kulturhauptstadt Valparaíso oder die schöne Osterinsel mit ihren monumentalen Steinskulpturen. Auch die Hauptstadt Santiago ist sehenswert und bietet sich als Ausgangspunkt für eine Chile-Rundreise an.

Erfahren Sie mehr über Chile von unserer Mitarbeiterin aus erster Hand. Katharina Materne ist Produktkoordinatorin für Mexiko und Lateinamerika und beantwortet exklusiv für Sie die folgenden Fragen.
Atacama, Chile

Atacama-Wüste

5 Fragen an unsere Expertin

Was muss ich über das Reiseland wissen?

Chile ist ein Land der Extreme und Gegensätze. Schon seine Geographie ist einzigartig: Chile ist an keiner Stelle breiter als 355 km, erstreckt sich gleichzeitig aber über eine Länge von 4300 km. Daraus ergibt sich eine unschätzbare Vielfalt an Landschaften, die sich in den trockenen Wüsten des Nordens, der mediterran geprägten Mitte des Landes und in der polaren Zone des Südens widerspiegelt.

In der Wüstenregion im Norden fühlt man sich wie auf einem anderen Stern, da die Landschaft rund um die trockenste Wüste der Welt, die Atacama, vom bizarren Mondtal (Valle de la Luna), dem Tatio-Geysir und verschiedenen Lagunen geprägt ist.
Insel Chiloé, Chile

Insel Chiloé

Die Seenregion in der Mitte des Landes hingegen beherbergt eine Vielzahl an Nationalparks, grüne Landschaften und imposante Vulkane. Dieser Abschnitt wird als die „Chilenische Schweiz“ bezeichnet und ist der perfekte Aufenthaltsort für alle Outdoor-Fans. Bei dem umfangreichen Angebot, von Wanderungen über Raftingtouren bis hin zu Reitausflügen, ist für jeden etwas dabei.

Von der Seenregion aus kann man mit der Fähre auf die Insel Chiloé übersetzen. Die unberührte, wilde Insel beeindruckt durch üppige grüne Natur und eine zerklüftete Landschaft mit vielen kleinen, vorgelagerten Inselchen, die per Boot oder mit dem Kajak erkundet werden können.

 

Nationalpark Torres del Paine, Chile

Nationalpark Torres del Paine

Von der Mitte des Landes führt die berühmte Straße Carretera Austral durch die endlose Weite zahlreicher Nationalparks bis zum „Ende der Welt“.

Patagonien zeichnet sich durch die raue Landschaft von Magallanes mit vielen kleinen Buchten aus, beherbergt zahlreiche Pinguinkolonien und ist Heimat des atemberaubenden Nationalparks Torres del Paine.

700 km vor der Küste Chiles liegt die unberührte Osterinsel, die für ihre riesigen Steinstatuen (Moai) bekannt ist.
Osterinsel, Chile

Osterinsel

Zu den Kulturhighlights Chiles zählen die Altstadt von Valparaíso, die Holzkirchen von Chiloé sowie der Nationalpark Rapa Nui auf der Osterinsel, die alle zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Aber auch die Städte Santiago de Chile und La Serena sowie das Archäologische Museum in San Pedro de Atacama gehören zu den kulturellen Schätzen des Landes.

Nicht nur das Land, sondern auch seine Bewohner haben viel zu bieten. So sind die Chilenen für ihre Gastfreundlichkeit und ihre Offenheit sowie für ihre exzellente Küche mit vielen frischen Meeresfrüchten und ausgezeichneten Weinen bekannt. Darüber hinaus gilt Chile als das sicherste Land Südamerikas und verfügt über eine gute Infrastruktur, sodass es sehr gut individuell mit dem Mietwagen bereist werden kann.
Seengebiet, Chile

Seengebiet

Mich persönlich haben am meisten die unglaubliche Vielfalt der verschiedenen Landschaften und die Kontraste der Natur und des Klimas beeindruckt.

Es müssen zwar eventuell einige Inlandsflüge eingebaut werden, wenn man das komplette Land bereisen möchte, aber dafür hat man nach jedem Inlandsflug das Gefühl, in einem anderen Land angekommen zu sein. So erwartet einen bei jeder Station ein anderes Klima, eine andere Architektur und eine andere Landschaft.
Osterinsel, Chile

Osterinsel

Wann ist die beste Reisezeit?

Durch die einzigartige geographische Situation hängt die beste Reisezeit stark davon ab, welchen Teil des Landes man bereisen möchte. Während die Wüsten im Norden und die mediterrane Mitte des Landes sowie die Osterinsel grundsätzlich ganzjährig bereist werden können, geht die Saison im Süden des Landes nur von Oktober bis April.

Die Hauptsaison liegt im ganzen Land zwischen Dezember und Februar. In diesen Monaten sind die Verfügbarkeiten sehr knapp und frühes Buchen wird empfohlen.
Seengebiet, Chile

Seengebiet

Was sollte vor der Reise erledigt werden?

Für die Einreise nach Chile benötigen Sie einen mindestens 6 Monate gültigen Reisepass für Aufenthalte bis zu 90 Tagen. Ein Visum wird bei einem Aufenthalt unter 3 Monaten für deutsche Staatsbürger nicht benötigt.

Über Infektions- und Impfschutz sollte sich jeder Gast rechtzeitig informieren. Kommt man aus einem Gelbfiebergebiet und möchte auf die Osterinsel reisen, muss eine entsprechende Impfung nachgewiesen werden.

Da sich das Wetter, vor allem in Patagonien, sehr schnell – auch innerhalb eines Tages – ändern kann, ist es ratsam, sich nach dem Zwiebelprinzip zu kleiden und gerade bei längeren Ausflügen immer auch wärmere Kleidung, Regenkleidung und genug Wasser und Essen im Gepäck zu haben. Aufgrund der teilweise höheren Lage sollte auch guter Sonnenschutz nicht fehlen.
Atacama, Chile

Atacama-Wüste

Was bietet diese Rundreise an besonderen Highlights?

Unsere Mietwagenreise „Chile total“ bietet eine besonders individuelle Erkundung des Landes, bei der die interessantesten Regionen besucht werden. Mietwagen und Inlandsflüge sind dabei bereits inklusive. Die Reise startet in Santiago mit einer Stadtbesichtigung, von dort aus geht es per Inlandsflug nach Calama, von wo aus die Wüstenregion des Nordens mit dem Mietwagen besucht werden kann.

Im Anschluss geht es per Flug nach Puerto Montt, wo entweder das Seengebiet besichtigt oder ein Abstecher auf die wunderschöne Insel Chiloé unternommen werden kann. Zum Abschluss der Reise geht es mit dem Flugzeug in den Süden des Landes, nach Punta Arenas. Dort kann der Nationalpark Torres del Paine auf eigene Faust erkundet werden. Der letzte Inlandsflug geht zurück nach Santiago de Chile, wo die Rundreise endet.
Santiago, Chile

Santiago

Welche Ausflugsmöglichkeiten gibt es vor Ort?

In Santiago gibt es beispielsweise die Möglichkeit, die Stadt bei einer Rundfahrt kennenzulernen. Wir bieten zum einen eine klassische Führung mit den Haupt-Sehenswürdigkeiten an und zum anderen eine Tour mit dem Fokus auf das soziale und kulturelle Erbe, das der umstrittene Diktator Pinochet dem Land hinterlassen hat.

Darüber hinaus können die beiden Städte Valparaíso und Viña del Mar oder der Skiort Portillo in den Anden im Rahmen eines Tagesausflugs von Santiago aus besucht werden. Besonders empfehlenswert ist unser Ausflug zum Weingut Concha y Toro, welches zu einem der wichtigsten Weingütern Chiles zählt und bequem von Santiago aus erreicht werden kann.