Reisetipp des Monats

Madeira - die Blumeninsel

Reisetipp des Monats - Madeira - Jetzt bei DERTOUR buchen



Madeira ist ein wahres Paradies für Liebhaber von Blumen und Wanderfreunde. Erfahren Sie von unserem Experten Jens Reinhardt, Bereichsleiter des Produktmanagements Portugal, mehr über die Insel.

Er erzählt, welche Klassiker Sie auf Ihrem Madeira-Urlaub nicht verpassen dürfen und was in keinem Koffer fehlen darf, wenn Sie die Insel unsicher machen.
Wasserfall an einem Levada - Madeira - Jetzt bei DERTOUR buchen

Fragen an unseren Experten

Was sind die Klassiker - sprich, was muss man gesehen, erlebt haben?

Ich empfehle einen Stadtrundgang in Funchal, der Inselhauptstadt inkl. Besuch des quirligen Wochenmarktes „Mercado dos Lavradores“. Außerdem dürfen bei einem Madeira-Urlaub nicht fehlen: die wunderschöne Aussicht vom „Cabo Girão“ (weltweit zweithöchste Steilküste mit Aussichtsterrasse mit Glasboden) und eine Levada-Wanderung.

Levadas sind alte Bewässerungskanäle, die angelegt wurden, damit das Regenwasser der Nordhälfte der Insel in den etwas trockeneren Inselsüden geleitet werden kann. Entlang dieser Levadas hat sich ein spektakuläres Wanderwegnetz über die ganze Insel entwickelt. Ansonsten lässt sich die Insel natürlich hervorragend mit dem Mietwagen erkunden. Das ist besonders empfehlenswert, da Madeira landschaftlich sehr abwechslungsreich ist und eine beeindruckender Vegetation zu bieten hat – die Insel wird nicht umsonst Blumeninsel genannt.

 

Steilküste Madeiras

Meine Insidertipps:

Einen „Poncha“ (Inseltypisches Getränk, bestehend aus Zuckerrohrschnaps, Honig und zb frisch gepresstem Maracujasaft) in der „Taberna da Poncha“ in Serra d´Agua (an der Verbindungsstraße zwischen Ribeira Brava und São Vicente) genießen. Mich begeistert die sehr authentische Atmosphäre und es ist wirklich ein echtes Erlebnis, die Poncha-Zubereitung „live“ zu erleben.
Blumenparadies Madeira - Jetzt bei DERTOUR buchen

Blumenparadies Madeira

Mein Lieblingsessen/ mein Lieblingsgetränk auf Madeira:

Alles was aus dem Meer kommt! Vor allem gegrillte Napfschnecken („Lapas“) und Garnelen („Gambas“) – durch die frische Verarbeitung ein echter Genuss.

Was macht das Reiseziel so besonders?

Wie schon erwähnt, bietet Madeira eine faszinierende Naturlandschaft. Man begegnet außerdem sehr herzlichen und offenen Menschen auf seinem Inselurlaub, dazu kommt dann noch die fantastische inseltypische Küche und ein sehr hoher Hotelstandard. Das ganzjährig tolle Klima, mit milden Temperaturen im Winter und keiner zu großen Sommerhitze ist ebenfalls ein Pluspunkt.
Aussicht auf das Meer

Mein schönstes Erlebnis dort war:

Die Wanderung auf den Pico Ruivo, der mit 1862 m der höchste Gipfel der Insel: herrliche 360-Grad-Panoramaaublicke.

Welche besonderen Souvenirs kann man kaufen?

Hier bietet sich Ihnen eine ganze Fülle von Souvenirs. Sie können verschiedenste Korbwaren, Blumen bzw. Blumenzwiebeln kaufen oder auch den berühmten Madeirawein mit nach Hause bringen.



Was sollte man auf keinen Fall erwarten?

Sie sollten auf keinen Fall Sandstrände erwarten. Die Insel verfügt fast ausschließlich über Fels-/Kiesstrände und die wenigen, teils künstlich angelegten Sandstrände sind oft überlaufen. Für Strandliebhaber ist die Kombination eines Madeiraurlaubs mit einem Aufenthalt auf der Schwesterinsel Porto Santo (ca. 2 Stunden Fährüberfahrt) ideal. Hier befindet sich einer der schönsten Sandstrände Portugals (9 km lang).

Funchal

Blick auf Funchal

Was sollte vor der Reise erledigt werden?

Ein Mietwagen sollte unbedingt gebucht werden, Mindestens für 2-3 Tage. Auf eigene Faust lässt sich die „Insel des ewigen Frühlings“ hervorragend erkunden.

Empfohlene Zwischenstopps?

Wer mit der TAP Portugal anreist, der muss in Lissabon umsteigen. Das ist die ideale Gelegenheit, um auf dem Hin- oder Rückweg ein paar Tage in Portugals Hauptstadt zu verbringen.

Was darf im Koffer nicht fehlen?

Das hängt ganz von den bevorzugten Aktivitäten im Urlaub ab, aber Wanderschuhe empfehle ich jedem Madeirareisenden (siehe oben: Levadawanderungen).

Wandern auf Madeira

Wandern auf Madeira



Welche Ausflugsmöglichkeiten gibt es vor Ort?

Die Möglichkeiten sind zahllos, eine kleine Auswahl habe ich ja schon bei der Frage „Was sind die Klassiker?“ genannt. Ansonsten gibt es viele Outdooraktivitäten, zahlreiche Wanderwege führen über die Insel, Besichtigungen von Handwerksbetrieben (Korbflechtereien), Weinverköstigungen, Bootsausflüge und vieles mehr.