Reisetipp des Monats

Mietwagenreise durch den Nordwesten der USA

Reise des Monats - Mietwagereise durch den Nordwesten der USA

Christina Forster in San Francisco

Auf der 15-tägigen Mietwagenreise „Naturschönheiten des Nordwestens" lernt man eine sehr abwechslungsreiche Region kennen – für viele ein Geheimtipp. Geprägt vor allem von den Einflüssen des rauen Pazifiks
finden Sie hier unberührte Küstenlandschaften, hohe Vulkankegel und mondäne Städte.

Viele Nationalparks sind berühmt für ihre ganz verschiedenartige Flora
und Fauna: der Olympic-Nationalpark für seinen Regenwald, der Redwood-Nationalpark für die Baumgiganten sowie der geheimnisvolle Crater-Lake-Nationalpark für den tiefblauen See.

Abgerundet wird die Reise durch einige der schönsten Städte Amerikas: Seattle, Portland und San Francisco.

Erfahren Sie mehr von unserer Mitarbeiterin aus erster Hand.
Christina Forster ist Produktmanagerin für Bus-, Mietwagen- und Zugreisen in den USA und Kanada und beantwortet
für Sie exklusiv die folgenden Fragen.
Reisetipp des Monats - Nordwesten der USA

Entdecken Sie die USA

5 Fragen an unsere Expertin:

Was muss ich über das Reiseland wissen?

Die USA sind ein sehr vielfältiges Land zwischen Atlantik und Pazifik: eindrucksvolle Metropolen wie New York City, Miami, Los Angeles oder
San Francisco; endlose Weiten in Alaska oder den Nationalparks des Südwestens, Strandvergnügen in Florida und Hawaii oder unberührte Küstenlandschaften im rauen Nordwesten – hier ist für jeden etwas dabei!

Die Entfernungen in den USA sind weiter, als Sie es von Europa gewohnt sind und man sollte sich überlegen, welche Reiseart in Frage kommt: eine organisierte Busreise oder doch lieber auf eigene Faust mit dem Mietwagen oder Camper?!

Die Amerikaner sind meist sehr hilfsbereit und freuen sich über einen kleinen Plausch – die Beste Art und Weise
um von Insidertipps wie einem tollen Restaurant, einer urigen Bar oder vielleicht einem besonders schönen Aussichtspunkt
zu erfahren!

Wann ist die beste Reisezeit?

Für die Region Nordwesten, in diesem Fall die Staaten Washington, Oregon und (Nord-) Kalifornien, ca. Ende Mai bis Anfang Oktober. Am Anfang der Saison kann es witterungsbedingt zu Einschränkungen kommen, z. B. können Zufahrts-
straßen oder Besucher-Center an höher gelegenen Attraktionen, wie dem Crater-Lake-Nationalpark oder Mount St. Helens National Monument wegen starkem Schneefall geschlossen sein. Im Hochsommer, vor allem Juli & August ist der Besucherandrang am größten – wer also in aller Ruhe die Natur genießen will sollte außerhalb der klassischen
Ferienzeit reisen.
Mietwagenreise "Naturschönheiten des Nordwestens
Mietwagenreise - Naturschönheiten des Nordwestens
Was sollte vor der Reise erledigt werden?

Alle Reisenden, auch Babys und Kinder, benötigen einen maschinenlesbaren (bordeauxfarbenen) Reisepass, der für die Dauer des Aufenthaltes gültig sein muss. Alle am oder nach dem 26.10.2006 ausgestellten Pässe müssen „e-Pässe“ sein! Außerdem muss sich jeder online registrieren („ESTA“) und auch bei der Flugbuchung einige Daten abgeben
(„Secure Flight“). Nähere Details finden Sie in unseren USA Einreiseinformationen.

Ich empfehle außerdem die Buchung eines Mietwagens mit Navigationsgerät, das gerade in den Städten sehr hilfreich ist.

In den Reiseverläufen stehen i.d.R. zahlreiche Ausflugs- und Sightseeing Tipps. Überlegen Sie sich schon vor Abflug was Sie unbedingt sehen wollen, da nicht alle Sehenswürdigkeiten auf der direkten Strecke liegen und man ggf. mehr Zeit für die Tagesetappe einplanen muss! 
Reisetipp des Monats - Nordwesten der USA

Olympic Nationalpark

Was bietet diese Rundreise an besonderen Highlights?

Im Olympic-Nationalpark, auf der vor Seattle gelegenen Halbinsel erwartet Sie ein gemäßigter Regenwald, ein Hochgebirge mit über 60 Gletschern, heißen Quellen und zahlreichen Seen, sowie die spektakuläre Pazifikküste. Ein Muss ist eine Wanderung an der Hurricane Ridge und durch den Hoh Rain Forest, ein Strandspaziergang an einem der Strände rund um La Push und die Seen Lake Crescent und Lake Quinault.

Portland ist sehr fußgängerfreundlich und bekannt für seine Rosen. Besuchen Sie den Rose Garden und Japanese Garden! Buchliebhaber sollten Powell’s City of Books nicht verpassen, die größte unabhängige Buchhandlung der Welt dehnt sich auf einen Häuserblock aus.

Für Shopaholics ist Oregon ebenfalls ein Traum, da Tax Free! Gehen Sie z. B. in den Woodburn Company Stores,
ca. 50 km südlich von Oregon, auf Schnäppchenjagd! 
Reisetipp des Monats - Nordwesten der USA

San Francisco

Der Redwood-Nationalpark beeindruckt mit den uralten, bis zu 116 m
hohen Baumriesen und idyllischen Picknickplätzen. Fahren Sie entlang der
„Avenue of the Giants“, einer ca. 53 km langen Straße, durch den Park.

Last, but not least: meine absolute Lieblingsstadt in den USA –
San Francisco! Chinatown, Twin Peaks, Fisherman’s Wharf, die Cable Cars, viktorianische Häuser (“Painted Ladies” genannt), Little Italy, Alcatraz… –
die Liste ist endlos.

Mein Tipp: Nehmen Sie die Cable Car „Hyde Line“ und steigen Sie oberhalb der Lombard Street aus. Der sehr steile Hügel mit der kurvenreichsten Straße der Welt lässt sich einfacher bergab bewältigen!

Erklimmen Sie dann den gegenüberliegenden Telegraph Hill und Coit Tower, damit Sie mit einem fantastischen Blick über die Stadt und die Bucht belohnt werden. Gutes Schuhwerk ist ein absolutes Muss, denn die Stadt lässt sich am besten zu Fuß und mit den Cable Cars entdecken. 
Reisetipp des Monats - Nordwesten der USA

Cable Car in San Francisco

Welche Ausflugsmöglichkeiten gibt es vor Ort und sind vorab buchbar?

DERTOUR bietet Ihnen zahlreiche Ausflugsangebote. Ich empfehle z. B. für San Francisco unbedingt den City Pass, der u.a. an 7 Tagen unbegrenzte Fahrten mit der Cable Car, eine Bay Cruise und den Eintritt in das Museum „California Academy of Sciences“ beeinhaltet.

Alcatraz sollten Sie vorab buchen, da vor Ort oft keine Tickets mehr zu bekommen sind. In der Hop On/Hop Off Stadtrundfahrt ist bereits ein Alcatraz Ticket inkludiert und Sie bekommen während der Stadtrundfahrt gleich einen guten Überblick.

Wer es sportlicher mag sollte Bike the Golden Gate Bridge ausprobieren:
Mit dem Fahrrad geht es individuell vom Fisherman’s Wharf aus über die Golden Gate Bridge bis nach Sausalito. Je nachdem wie sehr der Wind auf der Brücke pustet, können Sie auf dem Rückweg die bequeme Fährüberfahrt nutzen, die bereits inkludiert ist.

Von Portland aus bietet sich ein Tagesausflug durch das malerische Tal des Columbia Flusses zu den Multnomah Falls und weiter nach Hood River an (ca. 100 km).