Paris und seine Märkte

Ein Tipp von Inga Schmid, Assistant Manager Städtereisen
Eiffelturm in Paris - Mitarbeiter-Tipp

Der weltberühmte Eiffelturm

Wer kennt sie nicht, die großen Sehenswürdigkeiten von Paris: angefangen beim Eiffelturm über die Kirchen Sacré-Cœur und Notre-Dame bis hin zu einem der größten Paläste Europas – dem Schloss Versailles am Rande der Stadt.

Die zwei weltberühmten Museen, der Louvre und das Musée d’Orsay, zeigen auf mehr als 75.000 qm zigtausende Exponate von schier unschätzbarem Wert.

Aber auch kleinere Schätze lassen sich in Paris vielerorts finden: Begeben Sie sich abseits der alltäglichen Sightseeing-Routen und tauchen Sie ein in das bunte Getümmel der Pariser Märkte. Zirka 90 davon laden in Frankreichs Hauptstadt zum Flanieren und Stöbern ein.

Ein buntes, multikulturelles Treiben herrscht auf dem größten und berühmtesten Flohmarkt „Le marché au Puces de Porte de Saint-Quen", wo mehr als 2.500 Händler ihre Waren feilbieten.
Pariser Markt - Mitarbeiter-Tipp

Paris und seine Märkte

Die Wochenmärkte sind ein idealer Treffpunkt für kulinarische Gaumenfreuden, wie Käse aus der Normandie, Wurst aus Arles oder frischem Gemüse aus der Provence. Jedes Viertel hat seinen eigenen.

Aber auch Marktstraßen, wie die Rue Montorgueil, direkt um die Ecke von Châtelet – Les Halles, laden zum Schlendern ein.

Eine adäquate Alternative für Briefmarkensammler ist der Briefmarkenmarkt und Blumenliebhaber werden vom farbenfrohen „Marché aux Fleurs et aux Oiseaux“, dem ältesten und größten Blumenmarkt in Paris, direkt auf der Ile de la Cité, begeistert sein.

Hoteltipp: Das Hotel Terrass ist ein sympathisches Hotel mit charmantem Ambiente und individuell eingerichteten Zimmern im Trendviertel Montmartre, direkt um die Ecke der Rue des Abbesses mit vielen Geschäften und Cafés.  
» Hotel in Paris online buchen