Cook Islands – Traumhafter Urlaub in der Südsee

Ein Tipp von Sandra Laubrecht, Produktmanagerin Australien, Neuseeland, Südsee
Cook Islands - Mitarbeiter-Tipp

Traumurlaub auf den Cook Islands

Wenn man an die Südsee denkt, dann hat man immer türkisfarbene Lagunen und weiße Sandstrände vor Augen, doch die Cook Islands haben noch viel mehr zu bieten!

Die Cook Islands, eine ausgedehnte Inselgruppe im Pazifik, sind noch immer ein Geheimtipp für Individualisten. Hier finden Sie eine faszinierende Kombination aus grün bewachsenen Bergen, üppiger Vegetation, weißen Stränden, blauen Lagunen und den unglaublich freundlichen Menschen.


Rarotonga und Aitutaki

Die touristisch am besten erschlossenen Inseln, sind die Hauptinsel Rarotonga und das Atoll Aitutaki. Diese beiden könnten nicht unterschiedlicher sein: Rarotonga ist geprägt von dem erloschenen Vulkan Ta Manga, der sich grün bewachsen im Inselinneren erhebt. Aitutaki dagegen ist recht flach, kann aber mit einer der schönsten Lagunen der Welt und wunderschönen, weißen Stränden aufwarten. 

Little Polynesian - Cook Islands - Mitarbeiter-Tipp

Little Polynesian, Rarotonga

Mein Tipp für Ihren Urlaub auf den Cook Islands:

Kombinieren Sie auf jeden Fall Rarotonga und Aitutaki miteinander, um die beiden Seiten der Cook Islands erleben zu können.

Ich empfehle Ihnen einen Aufenthalt von 2-3 Nächten auf Aitutaki, um hier z.B. bei einer Lagunenkreuzfahrt mit einem Picknick auf "One Foot Island" und beim Schnorcheln alle Facetten der türkisfarbenen Lagune entdecken zu können. Übrigens können Sie auf "One Foot Island" auch heiraten!

Rarotonga ist mit seinem Umfang von nur 40 km und nur einer einzigen Hauptstraße sehr gut mit dem Mietwagen oder Motorroller auf eigene Faust zu erkunden. Besonders charmant ist, dass es auf den Cook Islands ausschließlich Privathotels gibt.
Ein wunderschönes Hotel ist z. B. das Little Polynesian
» Hotel auf den Cook Islands online buchen