Nachgefragt! - „Tipps für die Herbstferien mit Kindern“

5 Fragen an Sabine Gerhard, Bereichsleiterin DERTOUR / ADAC Reisen Europareisen
Sabine Gerhard, Bereichsleiterin DERTOUR / ADAC Reisen Europareisen

Sabine Gerhard


Wo kann man im Herbst gut Urlaub mit Kindern machen?


Gerhard: In Deutschland fast überall, vom Allgäu bis Usedom bieten
viele familienfreundliche Hotels und Ferienanlagen die Basis für einen
tollen Familienurlaub. Dabei ist es dann eine individuelle Entscheidung,
ob es lieber das Meer oder die Berge oder ein Bauernhof auf grüner
Wiese sein sollen.

Wichtig ist, dass bei der Auswahl von Ort und Unterkunft dieWünsche von Eltern und Kindern berücksichtigt werden. Es sollte vorab in der Familie geklärt werden, was die Einzelnen sich am meisten wünschen:
Erholung, gemeinsames Erleben, Spaß oder eher sportliche Aktivitäten?

Wie wichtig ist die Auswahl des Urlaubsortes in Ihren Augen?

Gerhard: Urlaubsort und Unterkunft sind entscheidend für einen
erholsamen Familienurlaub.

Im Herbst, wenn das Wetter unbeständig ist, ist es gut, wenn die
Gegend ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten für Familien bietet, wie etwa kindgerechte Museen, Erlebnisparks
oder Indoor-Spielplätze. In größeren Ferienanlagen gibt es meist ein Betreuungsangebot für die Kleinen und sie finden
dort schnell Spielkameraden.

Wie erkenne ich in den Katalogen eine passende Unterkunft für den Urlaub mit Kindern?

Gerhard: Es geht noch einfacher: DERTOUR hat einen eigenen Familienkatalog entwickelt, mit familienfreundlichen Hotels, Ferienwohnungen, Gästehäusern und Bauernhöfen. Die meisten haben sich auf kleine und große Gäste spezialisiert und – das war uns wichtig – sind alle mit dem Auto zu erreichen.
Zusätzlich findet man dort auch jede Menge Aktivprogramme, Städtetrips und Autorundreisen. Alle Angebote sind zur besseren Orientierung nach Altersstufen dargestellt: Babys, Kids und Teens.

Was kann man unter Aktivprogrammen verstehen?

Gerhard: Zum Beispiel Kanutouren auf Usedom, Segeln auf dem Ijsselmeer oder mit Pferd und Planwagen durch die Schweiz.

Was muss ich bei der Anreise mit dem Auto beachten?


Gerhard: In den Ferienzeiten ist der Samstag meist der An- und Abreisetag, die Autobahnen sind voll. Wer kann, nutzt andere Tage zur Anreise. Bei DERTOUR kann man in den meisten Unterkünften flexibel anreisen.

Attraktive Reisetipps finden Sie in unseren Familienurlaub-Angeboten.