Hafengeburtstag Hamburg - das größte Hafenfest der Welt!

Hafengeburtstag Hamburg

Mit dem Hafengeburtstag Hamburg wird vom 5. bis 8. Mai 2016 Jahr in der Hansestadt das weltweit größte Hafenfest gefeiert. Ungefähr 1,5 Millionen Besucher und Hunderte von Schiffen aus aller Herren Länder werden zu dem maritimen Volksfest der Extraklasse erwartet.

Der Hamburger Hafengeburtstag erinnert an ein weit zurückliegendes Ereignis von großer Tragweite: Am 7. Mai 1189 gewährte Kaiser Friedrich Barbarossa den Hamburgern für ihre Schiffe Zollfreiheit auf der Elbe – und zwar von Hamburg bis an die Nordsee.

Seit 1977 wird in Gedenken an diesen Freibrief jedes Jahr um den Überseetag (7. Mai) der Hafengeburtstag begangen – dieses Jahr erstrecken sich die Feierlichkeiten aufgrund des Feiertags Christi Himmelfahrt am 5. Mai 2016 übrigens über vier statt über drei Tage!
Promenade am Hamburger Hafen


Highlights des Hafengeburtstags Hamburg sind die Ein- und Auslaufparaden der zur Gratulation anreisenden Schiffe, ein spektakuläres Feuerwerk und das sogenannte „Schlepperballett“.

Gefeiert wird selbstverständlich auch zu Land: Auf der Hafenmeile von der Speicherstadt bis St. Pauli herrscht vier Tage lang ausgelassene Stimmung – zahlreiche Bühnen mit Live-Musik, kulinarische Genüsse aus aller Welt und viele weitere Attraktionen sorgen für beste Unterhaltung für Alt und Jung.
Containerschiff im Hamburger Hafen

Das bedeutendste maritime Volksfest weltweit

Eröffnet werden die Festlichkeiten am Donnerstag, 5. Mai 2016 um 14:00 mit einem internationalen und ökumenischen Gottesdienst in St. Michaelis.
Danach wird mit dem Läuten der Schiffsglocke des Museumsschiffes Rickmer Rickmers der erste Höhepunkt des Hamburger Hafengeburtstags angezeigt: die Einlaufparade der zur maritimen Jubiläumsfeier eintreffenden Schiffe.

Ein unvergessliches Schauspiel – Hunderte von Schiffen laufen in den Hafen ein, darunter historische Windjammer und Großsegler, Traditions- und Museumsschiffe, Luxusliner und Kreuzfahrtschiffe, Segel- und Motoryachten sowie Schiffe der Marine, der Wasserschutz- und Bundespolizei, des Zolls, des Fischereischutzes, der Feuerwehr, der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger und des Technischen Hilfswerks. Auch 2016 werden wieder mehr als 300 Schiffe erwartet.
Schlepper im Hamburger Hafen

Die Höhepunkte des Hamburger Hafengeburtstags

Der 7. Mai (Samstag) hält mit dem „Schlepperballett“ und dem abendlichen Feuerwerk gleich zwei Höhepunkte des Hafenfests bereit.

Von 15:00 Uhr bis ca. 15:45 können Sie an den St. Pauli Landungsbrücken ein einzigartiges Schauspiel erleben: Die nicht gerade leichtgewichtigen, bis zu 5000 PS starken Schlepper sind echte Kraftprotze, die sich jedoch überraschend anmutig und elegant zu Strauß’scher Walzermusik im
Wasser bewegen und damit eindrucksvoll das Know-how und die Navigationskünste ihrer Kapitäne unter Beweis stellen.

Gegen 22:30 beginnt das große Feuerwerk, das den Himmel über der gesamten Hafenmeile in farbenprächtige Lichter hüllt.

Lassen Sie sich von der fantastischen Pyro-Show und der stimmungsvollen Atmosphäre verzaubern! Danach kann in diversen Locations bis zum Morgengrauen weitergefeiert werden.
Hamburger Hafen bei Sonnenuntergang

Standesgemäßer Ausklang des Hafengeburtstags Hamburgs ist die Auslaufparade am Sonntag, 8. Mai, von 15:30 bis 16:30, bei der sich die großen und kleinen Schiffe von der Hansestadt verabschieden.

Ebenso wie bei der Einlaufparade besteht die Möglichkeit, das Schauspiel sowohl vom Land als auch vom Wasser aus zu beobachten – gönnen Sie sich bspw. eine Fahrt auf einem Großsegler und feiern Sie bei Sektempfang, Barbecue oder Buffet!

Ein weiteres Highlight: die in traditionellen taiwanesischen Holzbooten durchgeführten Drachenbootrennen auf der Elbe, die jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag stattfinden. Auf mehreren Open Ship-Aktionen können Sie während des Hafengeburtstags Hamburg die unterschiedlichsten Schiffe kennenlernen.

Erkunden Sie bei einer Führung eines der luxuriösen Kreuzfahrtschiffe oder besichtigen Sie im Museumshafen Oevelgönne historische Segelschiffe.