Die Kanalinseln - Urlaub zum Entspannen

Traumhafte Strände und reizvolle Hafenstädte sind nur einen Katzensprung entfernt - auf den Kanalinseln im Ärmelkanal. Badegäste, Natur- und Wanderfreunde finden alle gleichermaßen passende Urlaubsangebote auf den vielfältigen Inseln kurz vor Frankreich.
Gärten in Jersey

Gärten in Jersey

Kanalinseln – Urlaub und Erholung in romantischer Landschaft

Malerische Städte, wildromantische Steilklippen, ausgedehnte Sandstrände, alte Herrenhäuser und idyllische Gärten – die Kanalinseln zwischen Frankreich und Großbritannien haben eine Vielzahl landschaftlicher Attraktionen und kultureller Highlights zu bieten.

Die beiden voneinander unabhängigen Amtsbezirke Jersey und Guernsey (mit den Inseln Alderney, Sark und Herm) sind kein Teil des Vereinigten Königreichs, sondern Britischer Kronbesitz und direkt der Königin von England unterstellt. Gesprochen werden Englisch und Französisch.


Auf den Kanalinseln Urlaub zu machen, bedeutet, eine inspirierende Mischung französischer und britischer Lebensart kennenzulernen – Kultur, Architektur und Küche vereinen das Beste aus beiden Ländern. Dem Golfstrom verdanken die Inseln ein mildes ozeanisches Klima mit nahezu frostfreien Wintern und sonnigen, aber nicht zu heißen Sommern. Dieses Klima ermöglicht außerdem vielerorts eine subtropische Vegetation mit Palmen und Orchideen.

1500 Pflanzenarten gedeihen hier – sowohl Gärten als auch Wiesen und Wälder begeistern mit farbenprächtigen Blumen im Frühjahr, Sommer und Herbst. Die Kanalinseln sind eine ideale Destination nicht nur für Badeurlauber, sondern auch für Natur- und Wanderfreunde, die sich über das dichte Netz an Wanderwegen freuen werden.
Elizabeth Castle

Elizabeth Castle

Weitläufige Sandstrände und traumhafte Gärten auf Jersey

Jersey, mit einer Fläche von 118 Quadratkilometern die größte der Kanalinseln, zieht mit zahlreichen schönen Stränden und den meisten Sonnenstunden aller Inseln im Ärmelkanal insbesondere Badegäste und Erholungssuchende an.

Wunderbare Sandstrände mit leuchtend blauem Wasser und mediterranem Flair finden Sie zum Beispiel in der St. Brelade’s Bay oder im charmanten Fischerdorf St. Aubin’s. Jersey ist ein Paradies für Wanderer und Radfahrer. Erkunden Sie die grünen Wälder, blühenden Wiesen und Küstenlandschaften zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Herrliche Gartenanlagen können Sie in den Judith Quérée Gardens oder beim Herrenhaus Samarès Manor bewundern. Historisch Interessierten sei ein Ausflug zur steinzeitlichen Grabanlage La Hougue Bie oder zur Burgruine Grosnez empfohlen. Unbedingt besuchen sollten Sie auch die lebhafte Hauptstadt St. Hélier. Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten zählen die auf einer kleinen Felsinsel gelegene Festung Elizabeth Castle, der glasüberdachte Central Market und das Jersey Maritime Museum.
Guernsey

Guernsey

Guernsey – versteckte Buchten, steile Klippen und Blumenmeere

Auch die zweitgrößte Kanalinsel Guernsey lockt mit abwechslungsreichen Landschaften, spektakulären Steilklippen und wunderschönen Stränden wie der Vazon Bay und der Cobo Bay. Am abgelegenen Strand der Fermain Bay tauchte schon der Schriftsteller Victor Hugo in die Fluten des Atlantiks.

Die Inselhauptstadt St. Peter Port bezaubert mit französischem Esprit und britischem Stil. Exquisite Restaurants und gemütliche Pubs laden zum Verweilen ein. Das traditionsreiche, 1563 gegründete Elizabeth College prägt die Skyline der Stadt. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die dem Hafen vorgelagerte Inselfestung Castle Cornet. Ein besonderes Highlight Guernseys ist der rund 50 Kilometer lange Küstenwanderweg, der Ihnen beeindruckende Ausblicke auf die steilen Klippen und den türkisblauen Atlantik bietet.

Dank des geringen Autoverkehrs sind auch Wanderungen im Inselinneren eine Attraktion. Entdecken Sie herrschaftliche Villen und versteckte Farmhäuser inmitten saftig grüner Wiesen, blühender Gärten und wie verwunschen wirkender Wälder. Lohnenswerte Ausflugsziele: das mysteriöse Ganggrab von Le Déhus und die herrlichen Orchideenfelder an der Westküste.
Sark

Küste von Sark

Auf Sark, Herm und Alderney dem Alltag entfliehen

Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, ist auf den drei kleineren Kanalinseln Sark, Herm und Alderney richtig. Sowohl auf Sark als auch auf Herm sind keine Autos gestattet.

An der Nordküste von Herm finden Sie paradiesische Sandstrände und komfortable Hotels. Bei einer Fahrt in der Pferdekutsche fühlen Sie sich auf Sark in ein anderes Zeitalter versetzt und die nördlichste Insel Alderney bezaubert mit rauem Charme, steilen Küstenklippen und Strand- und Dünenlandschaften.
Kanalinseln

Frischen Fisch auf den Kanalinseln genießen

Kreativ und köstlich: die Küche der Kanalinseln

Auch in der Küche spiegeln sich die französischen und britischen Einflüsse wider. So serviert man Ihnen zum Start in den Tag gerne ein herzhaftes Cooked Breakfast mit Ei, Würstchen und Speck, während es abends durchaus französische Haute Cuisine sein darf. 

Die Kanalinseln gelten zu Recht als Paradies für Gourmets – mehrere Restaurants auf Jersey und Guernsey können sich mit den begehrten Michelin- und Gault-Millau-Sternen schmücken. Kreative Köche bedienen sich auch bei den Zutaten und Traditionen der asiatischen und mediterranen Küchen.


Fangfrisch auf den Teller: Meeresfrüchte wie Austern und Hummer sowie Fisch genießen Sie auf den Kanalinseln in ausgezeichneter Qualität. Großer Beliebtheit erfreut sich der traditionelle Cream Tea, der Nachmittagstee mit frischgebackenen Scones, die mit Sahne und Konfitüre gereicht werden. Neben mehreren Brauereien wird auf Jersey auch ein erfolgreiches Weingut betrieben.