Portugal entdecken - von Lissabon bis zur Algarve

Lissabon

Faszinierendes Lissabon


Portugals Hauptstadt Lissabon an der Atlantikmündung des Tejo ist mit einer Vielzahl kultureller und architektonischer Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Reiseziel.

Geprägt wird das Stadtbild von Hügeln, Taleinschnitten und großen Höhenunterschieden. So verkehrt zwischen den Stadtteilen Baixa und Chiado der im Jahr 1902 in Betrieb genommene Personenaufzug Elevador de Santa Justa – eine Fahrt ist schon wegen der Aussicht ein tolles Erlebnis. 

Torre de Belém

Torre de Belém


Als bekannteste Wahrzeichen Lissabons gelten der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Torre de Belém, ein zu Beginn des 16. Jahrhunderts im manuelinischen Stil errichteter Leuchtturm auf einem Fels in der Tejomündung, und die monumentale Cristo Rei-Statue.

Grandiose Architektur bieten das Kloster Mosteiro dos Jerónimos mit reich verzierten Säulengängen und ausgedehnten Parks und das Castelo de São Jorge, von dem aus sich Ihnen ein wundervoller Panoramablick auf die Stadt eröffnet.


Auf einer Fahrt mit der Straßenbahnlinie Eléctrico 28 kommen Sie an vielen Highlights der Altstadt wie der Kathedrale Sé Patriarcal und der Basílica da Estrela vorbei.

Mit der Straßenbahn durch Lissabon

Mit der Straßenbahn durch Lissabon


Sehenswert sind außerdem die sowohl für den Eisenbahn- als auch den Straßenverkehr genutzte Ponte de 25 Abril, eine mehr als drei Kilometer lange Hängebrücke über dem Tejo, das renommierte Museu Calouste Gulbenkian mit Werken von Rubens, Rembrandt, Monet, Renoir und vielen anderen weltberühmten Malern und der Rossio-Platz, Treffpunkt für Einwohner wie Reisende.

Abends besuchen Sie eine Fado-Vorführung in einem der authentischen Lokale in den Stadtvierteln Alfama oder Bairro Alto.

Sonnenuntergang in Porto

Sonnenuntergang in Porto

Sehenswürdigkeiten in Porto


Die gesamte Altstadt von Porto gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Viele Gebäude sind verfallen oder vom Verfall bedroht – so erhält das Viertel einen eigentümlichen, leicht morbiden Charme.

In der Nähe des Douro-Ufers lässt sich tagsüber herrlich flanieren; abends kehrt man in eines der zahlreichen Restaurants ein. Auf dem Fluss sind noch einige der historischen Portwein-Boote zu sehen.

Altstadt von Porto

Altstadt von Porto


Hauptanziehungspunkte sind der neoklassizistische Palácio da Bolsa, die große Kathedrale und die Kirche Igreja de S. Francisco mit gotischer Architektur und barocker Innenausstattung.

Tipp für Literaturbegeisterte: Stöbern Sie in der Livraria Lello e Irmão, einem der schönsten Buchläden der Welt, und gönnen Sie sich anschließend eine Kaffeepause im Jugendstil-Kaffeehaus Café Majestic, wo Joanne K. Rowling die ersten Harry Potter-Kapitel schrieb. 

Reisemagazin Portugal
Algarve

Strandurlaub an der Algarveküste

Endlose Strände, wild zerklüftete Steilküsten und kleine, versteckte Buchten mit bizarren Felsformationen und goldenem Sand, dazu die klaren Fluten des Atlantiks – die Algarve in Portugals Südwesten ist ein Traumziel für Badeurlauber und Naturliebhaber.

Hinzu gesellt sich ein fast schon paradiesisches Klima, das einen Aufenthalt zu nahezu jeder Jahreszeit angenehm gestaltet: An der Algarveküste gibt es die meisten Sonnenstunden Europas. Während die Winter sehr mild sind, wird es im Sommer heiß und trocken – kühle Atlantikwinde sorgen für willkommene Erfrischung. 
Küste in der Nähe von Ponta da Piedade

Küste nahe Ponta da Piedade


Hauptanziehungspunkte an der Algarve sind das Cabo di San Vicente, der südwestlichste Punkt Europas, die Hafenstadt Faro, wo Sie die schaurig-schöne Capela dos Ossos („Knochenkapelle“) und die prunkvolle Barockkarmeliterkirche Nossa Senhora do Carmo besichtigen können, sowie Lagos mit seiner zauberhaften Altstadt.

Zwischen der Praia Dona Ana und dem Leuchtturm Ponta da Piedade zeigt sich die Steilküste mit Grotten, Felsendomen und kleinen Buchten von ihrer spektakulärsten Seite – am besten erleben Sie die einzigartige Küstenlandschaft auf einer Bootstour.

Praia da Falesia

Praia da Falesia



Einer der beliebtesten Strände der Algarve ist der breite Strand der Insel Ilha de Tavira, die mit einer kurzen Fährüberfahrt vom Quatro Águas aus erreicht werden kann.

Insgesamt elf Kilometer feinsandiger gepflegter Strand warten hier auf Sie. Es gibt zahlreiche empfehlenswerte Restaurants, Bars und Cafés; gleichzeitig ist der Strand so ausgedehnt, dass Sie hier auch in der Hochsaison noch ein ruhiges Plätzchen finden.


Weitere schöne Strände sind die idyllische, von Klippen geschützte Praia da Marinha bei Carvoeiro, der Steilküstenstrand Praia da Falesia, an dem Sie ausgedehnte Spaziergänge unternehmen können, und die flach abfallende, für Kinder gut geeignete und sehr beliebte Praia Da Rocha. 
Surfspots an der Algarve



Neben Sonnenbaden, Schwimmen und Beach-Volleyball können Sie an vielen Stränden auch surfen – empfehlenswerte Surf-Spots finden Sie bspw. bei Sagres, Carrapateira und Monte Clerigo. Einen besonders guten Ruf genießen zudem die vielen küstennah angelegten Golfplätze.

Unbedingt erkunden sollten Sie das wildromantische, von Hügeln, Orangen- und Zitronenhainen sowie Korkeichenwäldern geprägte Hinterland, zum Beispiel mit dem Mietwagen, auf einer Radtour oder Wanderung.




Besichtigen Sie die römischen Villen von Abicada und Vilamoura, die Megalithnekropole von Alcalar und das Städtchen Monchique mit seinen Thermalquellen, die schon von den Römern zum Baden genutzt wurden. Vom 902 Meter hohen Fóia genießen Sie eine einzigartige Aussicht.