Sardinien - vielseitiges Urlaubsparadies im Mittelmeer

Sardinien, die zweitgrößte Insel des Mittelmeers, bezaubert den Besucher mit rund 300 Sonnentagen jährlich, landschaftlicher Vielfalt und historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Weiße Strände, sanfte Hügel und schroffe Gebirgszüge prägen das Landschaftsbild. Genießen Sie Badefreuden an der Costa Smeralda und entdecken Sie malerische Städte mit mediterranem Flair.
Altstadt von Cagliari

Altstadt von Cagliari

Von Cagliari bis zur Smaragdküste - die Top Reiseziele auf Sardinien

Highlight jedes Sardinien-Urlaubs: die Hauptstadt Cagliari an der Südküste der Insel, die mit einer wunderschönen Altstadt zum Bummeln einlädt. Sehenswert sind der gotische Dom aus dem 13. Jahrhundert und der Bastione San Remy, ein beliebter Treffpunkt auf einer alten Bastion. Ein unvergessliches Erlebnis ist ein Open-Air-Konzert im antiken römischen Theater.
Hafen von Olbia

Hafen von Olbia



Mit einer wunderschönen Hafenpromenade wartet Olbia an der Costa Smeralda auf Sie. Flanieren Sie über den Corso Umberto mit eleganten Designer-Stores und entdecken Sie die verwinkelten Gassen der Altstadt. Unbedingt einen Besuch wert ist die romanische San Simplicio-Kirche aus dem 11. Jahrhundert. Archäologisch Interessierte sollten einen Abstecher zum Brunnenheiligtum Sa Testa und zum „Gigantengrab“machen.

Porto Cervo

Porto Cervo



Als exklusivste Urlaubsregion Sardiniens gilt die Costa Smeralda an der Nordostküste. Hier reihen sich wildromantische Buchten an traumhafte Sandstrände. Luxus-Hotels und private Anwesen dominieren das Bild. Mittelpunkt der Region ist Porto Cervo mit Szene-Bars und -clubs und seinem legendären Hafen – hier können Sie die Yachten des internationalen Jet-Sets bewundern.  

Strand auf Sardinien

Strand auf Sardinien

Die schönsten Strände Sardiniens - Geheimtipp für Strandliebhaber

Ob einsame Felsbuchten oder feinsandige Traumstrände – Sardiniens Küste fasziniert mit ihrer Vielseitigkeit. Nur über einen schmalen Fußpfad ist der Sandstrand Li Cossi an der Costa Paradiso zu erreichen. Wer sich in der abgelegenen Cala Mariolu an Sardiniens Ostküste sonnen möchte, braucht ein Boot – zu dem von Kalkfelsen umgebenen Sandstrand führt weder Straße noch Fußweg. Eine Vielzahl einsamer Sandstrände können Sie an der Costa Verde im Südwesten Sardiniens entdecken. Hier haben Sie Himmel, Meer und Sonne ganz für sich allein. Dank ihres glasklaren Wassers ist die Baja Trinità auf der Nachbarinsel La Maddalena vor allem bei Schnorchlern beliebt. Weitere Insidertipps sind die Cala Pira im Süden, die Buchten der Torre Argentina und die Sandstrände der Sinis-Halbinsel.