Hawaii

Wunderschöne Strände

Wunderschöne Strände

Auf der Suche nach dem Aloha-Gefühl

Mehr als 3.000 Kilometer vom amerikanischen Festland entfernt, liegt im Pazifischen Ozean eine Inselkette, die zum Träumen anregt: Hawaii steht für Sonne, Traumstrände, Surfen sowie eine entspannte Lebenseinstellung – und hat noch vieles mehr zu bieten!

Zum 50. Bundesstaat der USA, der gerne als „Aloha-Staat“ bezeichnet wird, gehören insgesamt 137 Inseln, die allerdings nicht alle bewohnt sind. Die autarke Gesellschaft der 1,2 Millionen Inselbewohner verteilt sich vor allem über die acht größten Inseln Niihau (Die verbotene Insel), Kauai (Die Garteninsel), Oahu (Der Versammlungsplatz), Molokai (Die freundliche Insel), Lānai (Die Ananasinsel), Kahoolawe (Die Zielinsel), Maui (Die Talinsel) und die Hauptinsel Hawaii (Die große Insel). Wen es jedoch für einen Abenteuer-Ausflug auf eine der vielen einsamen, kleinen Inseln zieht, kann diese Erkundungstouren mit einem einheimischen Führer unternehmen und dabei unberührte Flecken besuchen.

Lavastrom auf Hawaii

Lavastrom auf Hawaii

Insel-Attraktion: Feuerspuckende Vulkane

Zu den Höhepunkten auf Hawaii zählen die bis heute aktiven Vulkane, deren Naturgewalt gigantisch ist. Neben dem Mauna Loa ist auch der Kīlauea auf der Hauptinsel Hawaii seit 1983 pausenlos aktiv und ein feuerspuckender Anziehungspunkt für Touristen. Die Region rund um den Vulkan steht als „Hawaii Vulkan-Nationalpark“ seit 1987 auf der Liste des UNESCO-Weltnaturerbes und ist dadurch ein wunderbar geschütztes Wandergebiet. Zwar nicht mehr ganz so feurig, aber trotzdem sehenswert ist der Schildvulkan Mauna, der mit seiner Gesamtgröße von über 9.000 Metern (4.205 Metern Höhe und einer Basis von zirka 5.400 Metern Wassertiefe) der größte Berg der Erde ist.
Urlaub auf Hawaii
Urlaub auf Hawaii
Traumhafter Blick über Kauai

Traumhafter Blick über Kauai

Abwechslungsreiche Naturspektakel

Auch abseits der Vulkane auf der Hauptinsel gibt es für Besucher viel zu entdecken. Am besten fährt man mit einem Boot von einer Insel zur nächsten, um Sehenswürdigkeiten wie das Wallriff, die Kaffeeplantagen und die Moaula Wasserfälle auf Molokai oder die Mondlandschaft des Haleakala-Krater auf Maui zu besichtigen. Außerdem beeindruckt das Halona Blow Hole auf Oahu mit bis zu 15 Meter in die Höhe schießendem Meerwasser und die Bucht von Waimea auf Kauai bietet einen geschichtsträchtigen Hintergrund, da 1778 an dieser Stelle Kapitän Cook  landete und Hawaii entdeckte.  
Das Lächeln der Hawaiianer

Das Lächeln der Hawaiianer

Spannende Geschichte

Der britische Entdecker James Cook traf bei seiner Landung auf die Ureinwohner von Hawaii, deren Kultur ihn sofort faszinierte. Bis heute zeigen Museen wie das Lahaina auf Maui, zahlreiche Vorführungen und das Polynesischen Zentrum auf Oahu die Ursprünge der polynesischen Geschichte. Gut erhaltene Kirchen, Tempel und Ruinen, wie die Patroglyphen-Felsenmalerei auf Lanai oder alte Bewässerungsgräben (Menehune Ditch) auf Kauai, belegen ebenfalls eindrucksvoll die Vergangenheit der Hawaiianer, die bis heute eine innere Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen. Daneben fertigen die polynesischen Ureinwohner für jeden Gast den traditionellen Blumenkranz Leis, der ein Symbol der Schönheit der Inseln und ein Vermittler des Aloha-Gefühls ist.
Entspannung bei einer Massage

Entspannung bei einer Massage

Entspannendes Hawaii

Abgesehen von gastfreundlichen Inselbewohnern und ihrer Kultur, den verschiedenen Naturschauspielen sowie der speziellen Pflanzen- und Tierwelt begeistern natürlich vor allem die Traumstrände: Ob die endlosen Sandstrände am Polihale Beach auf Kauai sowie Kailua, Lanikai Beach und der berühmte Waikiki Beach auf Oahu – auf Hawaii findet jeder seinen ganz persönlichen Traumstrand. So reiten Surfer unter anderem am Sunset Beach auf Oahu sowie an der Nordküste der Insel Maui am Hookipa Strand auf der perfekten Welle. Pudelwohl fühlen sich an allen Stränden im ganzjährig zwischen 19 und 26 Grad warmen Wasser jedoch auch Taucher, Schnorchler und Badegäste.  
Quelle: Wundermedia / Anne Kirchberg
Weitere Berichte finden Sie im DERTOUR Reisemagazin. » Zum Reisemagazin