Rundreise Busreise Baltische Highlights

Startort: Riga, Lettland

 

 

1, 8, 9, 11

Alter der Kinderschließen

Alter übernehmen
Verfügbarkeit & Preise anzeigen
Rundreisenbeschreibung:

Baltische Highlights
Busreise 15 Tage/14 Nächte ab/bis Riga

Höhepunkte dieser Reise
  • Jugendstilmetropole Riga
  • Barockes Vilnius
  • Mittelalterliches Tallinn
  • Weltnaturerbe Kurische Nehrung
  • Nationalpark „Livländische Schweiz“
  • Schloss Rundale
  • Herrenhaus Palmse
  • Wasserburg Trakai
  • Burg Turaida
  • Zeit zum Verweilen in jeder Hauptstadt durch wenige Hotelwechsel

IHR DERTOUR-VORTEIL
  • garantierte Durchführung
  • maximal 29 Teilnehmer
  • deutschsprechende Reiseleitung
  • exklusiv für DERTOUR-Gäste
  • wenige Hotelwechsel
  • individuelle Verlängerungen vor/nach der Reise möglich

Unser Klassiker unter den baltischen Rundreisen! Sie lernen die Hauptstädte Riga, Vilnius und Tallinn kennen und haben dort jeweils Zeit für eigene Erkundungen. Neben geführten Stadtrundgängen bleibt Ihnen genügend Zeit, um die Metropolen auf eigene Fast zu entdecken. Darüber hinaus lernen Sie das UNESCO Weltnaturerbe Kurische Nehrung mit seinen endlos weiten Dünen, das barocke Schloss Rundale, die einzige Inselburg Europas Trakai, den mystischen Berg der Kreuze und viele weitere Highlights kennen.

Reiseverlauf:

1. Tag (So): Riga
Individuelle Anreise nach Riga. Transfer zum ersten Hotel der Rundreise. Ansonsten Fahrt in Eigenregie zum Hotel (2 Nächte). Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Empfang durch die Reiseleitung während des Abendessens im Hotel. (A)

2. Tag (Mo): Riga
Bei einer Stadtführung entdecken Sie die „Perle des Baltikums“. Ein besonderes Highlight sind die vielen Jugendstilbauten, für die Riga bekannt ist. Kunstvolle Masken und Blumen- girlanden schmücken die Häuserfassaden, die ohne weiteres mit Paris oder Wien mithalten können. Sie besichtigen die historische Altstadt, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, die Gebäude der Großen und Kleinen Gilde, das Schwarzhäupterhaus und das Haus der Drei Brüder. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, nutzen Sie die Gelegenheit, um die Jugendstil-Metropole auf eigene Faust zu erkunden. Alternativ können Sie einen Ausflug nach Jurmala unternehmen (fakultativ, ca. EUR 20 pro Person) und dort an den langen weißen Ostseestränden entlang spazieren. (F, M)

3. Tag (Di): Riga - Berg der Kreuze - Nida
Die Reise führt nach Siauliai (Schaulen) zum Berg der Kreuze, wo Sie ein eindrucksvolles Bild erwartet: seit dem Mittelalter werden an diesem geheimnisvollen Ort imposante Kreuze in unterschiedlicher Größe aufgestellt. Für die Pilger und Einheimischen ist es ein magischer Ort, auch Sie können an einem der vielen Stände ein Kreuz erwerben und aufstellen. Am späten Nachmittag erfolgt die Fährüberfahrt auf die Kurische Nehrung nach Nida (Nidden). Übernachtung in Nida (3 Nächte). Ca. 355 km/ca. 5 Std. (F, A)

4. Tag (Mi): Kurische Nehrung/ Thomas-Mann-Haus
Entdecken Sie eine der einzigartigsten Landschaften in Europa. Nicht umsonst wurde die Kurische Nehrung zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt: endlose Strände und riesige Wanderdünen machen den Reiz dieses Nationalparks aus. Während des Rundgangs in Nida besichtigen Sie das Thomas-Mann-Haus, in dem der bekannte Schriftsteller einige Sommer seines Lebens verbrachte. Besonders sehenswert ist die Große Düne, die mit ca. 52 m zu den höchsten Europas zählt. (F, A)

5. Tag (Do): Kurische Nehrung
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben die Gelegenheit zu einer Schiffsfahrt zu den alten Fischerdörfern Minge und Kuwertshof (fakultativ, Kosten ca. EUR 35 pro Person inklusive Picknick-Mittagessen). Dabei geht es durch die einzigartige, idyllische Landschaft des Memeldeltas, in dessen grüner Umgebung das Mittagessen als Picknick stattfindet. (F)

6. Tag (Fr): Nida - Kaunas
Sie verlassen die Kurische Nehrung und machen sich auf den Weg in die idyllische Hafenstadt Klaipeda. Die einstige preußische Hauptstadt hat sich ihren deutschen Charme bewahrt: viele Fachwerkhäuser und die charmante Altstadt voller Pflastergassen erinnern an die vergangene Zeit. Weiter geht es nach Kaunas, der zweitgrößten Stadt Litauens. Dort, wo sich einst der Widerstand gegen die sowjetische Besatzung zeigte, ist heute eine Vielzahl an Museen zu finden. Nirgendwo wird so sehr an die ruhmreiche Vergangenheit erinnert: Gedenktafeln finden sich an fast jedem Haus. Übernachtung in Kaunas. Ca. 270 km/ca. 4 Std. (F, A)

7. Tag (Sa): Kaunas - Trakai - Vilnius
Der Tag beginnt mit einem Stadtrundgang durch Kaunas, wo u. a. die Peter- und Paul Kathedrale und die Vytautas Kirche besichtigt werden. Auf dem Weg nach Vilnius besuchen Sie die Wasserburg Trakai, die malerisch auf einer Halbinsel zwischen mehreren Seen liegt. Die einzige Inselburg Europas bietet beim Betreten über einen langen Holzsteg einen beeindruckenden Anblick. In Trakai nehmen Sie Ihr Abendessen ein, bevor es in die litauische Hauptstadt geht. Übernachtung in Vilnius (3 Nächte). Ca. 120 km/ca. 2 Std. (F, A)

8. Tag (So): Vilnius
Sie unternehmen einen Stadtrundgang durch die malerischen engen Gassen der barocken Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Im romantsichen Stadtkern besuchen Sie den Gediminas-Platz und dessen Turm, die gotische St.-Anna-Kirche, das Tor der Morgenröte und sehen das alte Universitätsgebäude. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. (F, M)

9. Tag (Mo): Vilnius
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen ausgedehnten Stadtbummel durch die Altstadt oder machen Sie einen Ausflug zum Europa Park (fakultativ, ca. EUR 20 pro Person). In dem Freilichtmuseum für moderne Kunst finden sich mehr als 90 Skulpturen von Künstlern aus aller Welt. Zurück in Vilnius gibt Ihnen die Reiseleitung Tipps für ein Abendessen in den urigen Lokalen der Altstadt. (F)

10. Tag (Di): Vilnius - Rundale - Sigulda
Bevor Sie Vilnius verlassen, besuchen Sie die Peter- und Paul Kathedrale, die durch ihre atemberaubende Innenausstattung besticht. Anschließend geht es weiter nach Bauska, wo Sie das schöne prächtige Schloss Rundale besichtigen. Der Baumeister Rastrelli, der schon den imposanten Winterpalast in St. Petersburg entworfen hat, ist der Architekt dieses ba-rocken Bauwerks, das von den Letten liebevoll „Klein Versailles“ genannt wird. Sie unter-nehmen einen Rundgang durch die liebevoll restaurierten Räume und können dabei die aufwendigen Stuckverzierungen und Deckenmalereien bewundern. Weiter geht es in die „lettische Schweiz“, wie das Naturschutz- gebiet um Sigulda genannt wird. Es ist das Tor in den Gauja Nationalpark - ein Eldorado für jeden Naturliebhaber! Sie besuchen die sagenumwobene Burg Turaida. Die Lage auf einer kleinen Anhöhe ist märchenhaft und bietet einen tollen Ausblick über die umliegende Landschaft. Übernachtung in Sigulda. Ca. 370 km/ca. 5 Std. (F, A)

11. Tag (Mi): Sigulda - Tartu - Tallinn
Zunächst geht es in die Universitäts- und Hansestadt Tartu. Da hier überwiegend Studenten leben, wird die charmante Kleinstadt als der Kopf Estlands bezeichnet. Die Zeit scheint in den schmalen, von Holzhäusern gesäumten Gassen stillzustehen. Der Rathausplatz bildet den Mittelpunkt der Stadt, wo zahlreiche Cafés und Restaurants zu finden sind. Weiter geht es zum barocken Herrenhaus Palmse, das im Nationalpark Lahemaa liegt und über einen weitläufigen Park und mehrere Nebengebäude aus dem 18. Jahrhundert verfügt. Übernachtung in Tallinn (3 Nächte). Ca. 430 km/ca. 6 Std. (F, A)

12. Tag (Do): Tallinn
Brechen Sie auf, um die dritte Hauptstadt des Baltikums kennen zu lernen. Der wunder-schöne Stadtkern wird Sie mit seinem Kopfsteinpflaster und den engen, gewundenen Gassen ins Mittelalter zurückversetzen. Er- leben Sie in Tallinn die Mischung zwischen Moderne und Tradition einer aufstrebenden Stadt, die nicht umsonst Kulturhauptstadt Europas war. An Ihrem freien Nachmittag haben Sie Gelegenheit das Schloss Kadriorg mit seinen vielen Gemälden und barocken Räumen zu besichtigen. Hinter dem Schloss befindet sich ein wunderschöner Park, der zu einem Spaziergang einlädt. (fakultativ, ca. EUR 15 pro Person). (F, M)

13. Tag (Fr): Tallinn
Der Tag steht zur freien Verfügung. Es besteht die Gelegenheit zu einem Ausflug in das Freilichtmuseum Rocca al Mare (fakultativ, ca. EUR 20 pro Person). Ca. 80 Gebäude und zahlreiche Zeugnisse der estnischen bäuerlichen Tradition sind hier zu bewundern, im Sommer finden häufig Auftritte traditioneller Folkloregruppen statt. Am Abend sollten Sie unbedingt eine der vielen estnischen Spezialitäten probieren: von mariniertem Hering bis hin zu Blutwurst mit Sauerkraut ist hier alles zu finden. Auch ein Besuch der vielen mittelalterlichen Restaurants, z. B. Olde Hansa, ist ein unvergessliches Erlebnis. (F)

14. Tag (Sa): Tallinn - Pärnu - Riga
Der Weg führt über Pärnu entlang der reizvollen Küste. Die Kur- und Hansestadt an der Mündung des gleichnamigen Flusses wird jedes Jahr zu Estlands Sommerhauptstadt gewählt. Nicht nur wegen der golden schimmernden Sandstrände, sondern auch wegen der weitläufigen Parkanlagen und prachtvollen Villen im Stil der Jahrhundertwende, ist Pärnu einer der beliebtesten Touristenorte. In Riga angekommen steht Ihnen der Rest des Tages bis zum gemeinsamen Abendessen zur freien Verfügung. Übernachtung in Riga. Ca. 310 km/ca. 3,5 Std. (F, A)

15. Tag (So): Riga
Transfer zum Flughafen und Abreise oder Verlängerungsaufenthalt, siehe Seiten 268-270. (F)


Die Beschreibung ist gültig vom 01.01.2017 bis zum 14.01.2018.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Besonderheiten:
Gesamtstrecke: ca. 1.900 km

ReiseInformationen:

Reisetermine:
sonntags: 14.5., 21.5., 28.5., 4.6., 11.6., 18.6., 25.6., 2.7., 9.7., 16.7., 23.7., 30.7., 6.8., 13.8., 20.8., 27.8., 3.9., 10.9.


Maximalteilnehmerzahl: 29 Personen

Eingeschlossene Leistungen:
  • Transfers ab/bis Flughafen Riga
  • Busreise laut Reiseverlauf
  • 14 Nächte in Mittelklassehotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Frühstück (F), 3 x Mittagessen (M), 8 x Abendessen (A)
  • deutschsprechende Reiseleitung
  • Ausflüge und Eintritte: Stadtrundgänge in Riga, Tallinn, Vilnius und Nida
  • Reiseführer mit den Reiseunterlagen

Gut zu wissen:
  • Der Transfer ab/bis Flughafen entfällt bei einem Verlängerungsaufenthalt.
  • Sie erhalten ab einer Gruppengröße von 21 Personen leihweise Kopfhörer zum besseren Verständnis der Ausführungen des Reiseleiters.

Ihre Hotels
Ort Nächte/Hotel, Kat.
  • Riga 3/Albert Hotel, 3,5 Sterne
  • Nida 3/Hotel Nerija, 3 Sterne, siehe unser Angebot
  • Kaunas 1/Hotel Kaunas, 3 Sterne
  • Vilnius 3/Hotel Amberton, 4 Sterne, siehe unser Angebot
  • Sigulda 1/Hotel Sigulda, 3 Sterne
  • Tallinn 3/L’Ermitage Hotel, 4 Sterne,siehe unser Angebot
Kundeninformationen:
Kosten für Zusatzbett (Busreise): als 3. Person im Doppelzimmer bis 12 Jahre 50%.

Sparangebote:
Frühbuchervorteil: EUR 30 Ermäßigung bis 28.2. pro Vollzahler/Aufenthalt.

Flüge nach Riga
Mit Lufthansa ab/bis Frankfurt schon ab EUR 240 „Rail & Fly inclusive“-Ticket eingeschlossen. Die günstigsten Flüge für Ihren Reisetermin findet unserer Service Team für Sie!

Hinweis: Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 (Jahreskatalog 2017).
Wichtige Hinweise: Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:
Bitte beachten Sie, die Flughafentransfers sind nur bei Buchung der Flugpauschale mit Lufthansa Flügen inklusive. Sollten Sie Flüge mit einer andere Gesellschaften gebucht haben findet kein Transfer statt, dieser sollte separat gebucht oder in Eigenregie durchgeführt werden.
Bitte Flugnummer, Ankunfts- bzw. Abflugzeit angeben, andernfalls entfällt der Transfer ersatzlos.

Rundreise Busreise Baltische Highlights

 Riga

Rundreise Busreise Baltische Highlights Direkt online buchen bei DERTOUR

 

 

1, 8, 9, 11

Alter der Kinderschließen

Alter übernehmen
Verfügbarkeit & Preise anzeigen