Rundreise Burma - Kultur und Mee(h)r

Startort: Mandalay, Myanmar

Rundreiseart: Studienreise

 

 

1, 8, 9, 11

Alter der Kinderschließen

Alter übernehmen
Verfügbarkeit & Preise anzeigen
Rundreisenbeschreibung:

NEU im Programm

Burma - Kultur und Mee(h)r

11 Tage/10 Nächte ab Mandalay/bis Yangon

Highlights
  • Kombination aus kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten
  • Einblicke in den burmesischen Alltag
  • Gelebter Buddhismus an der Shwedagon-Pagode
  • Mystisches Bagan
  • Einbeinruderer und schwimmende Dörfer am Inle See
  • Entspannung an den Traumstränden von Ngwe Saung

Reiseverlauf

1.Tag (Sa) Willkommen in Myanmar

Individuelle Ankunft in Mandalay und Transfer zum zentral gelegenen Hotel. Nachmittags treffen Sie Ihren Reiseleiter und sammeln erste Eindrücke in der alten Königsstadt. Sie beginnen mit dem Besuch der Mahamuni Pagode, in deren Zentrum der sagenumwobene goldbeladene Mahamuni-Buddha thront. Danach geht es zum Goldenen Palastkloster Shwenandaw und zur Kuthodaw Pagode mit „dem größten Buch der Welt“. Den Sonnenuntergang erleben Sie auf dem Mandalay Hill, von dem sich ein unvergesslicher Blick über die Pagoden bietet. 2 Nächte in Mandalay. (A)


2.Tag (So) Die alten Königstädte Inwa und Amarapura

Die Fähre bringt Sie nach Inwa, die alte Hauptstadt des ehemaligen Königreiches Ava, die auf einer Insel am Zusammenfluß des Irrawaddy und des Myitnge liegt. Mit Pferdekutschen geht es durch die Altstadt zum Maha Aung Mye Bonzan-Kloster, dessen Außenwände mit aufwändigen Stuckverzierungen geschmückt sind, und anschließend zum Bagaya-Kloster, einem der schönsten traditionellen Holzklöster Burmas. Nachmittags besuchen Sie Sagaing, wo über Jahrhunderte hinweg auf den umliegenden Hügeln Hunderte Pagoden, Klöster, Tempel, Meditationszentren und Stupas erbaut wurden. Mehr als 8000 Mönche, Novizen und Nonnen leben und studieren hier. Der Rückweg nach Mandaylay führt über Amarapura, die „Stadt der Unsterblichen“, zur berühmten U-Bein-Brücke, der längsten Teakholz-Brücke der Welt. Ca. 50 km/ ca 1,5 Std. (F, M)


3.Tag (Mo) Mount Popa

Heute reisen Sie ins spirituelle Zentrum des Landes zu einem der heiligsten Orte, dem erloschenen Vulkankegel Mount Popa. Auf dem Gipfel befindet sich ein Kloster, das Sie auf einem überdachten Pfad erreichen können. Sollten Sie den steilen und anstrengenden Weg auf sich nehmen, werden Sie mit einem fantastischen Panoramablick entschädigt. Anschließend können Sie sich während der Busfahrt durch die idyllische, ländliche Gegend mit ihren kleinen Bauerndörfern erholen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Bagan und können bereits aus der Ferne die mit Pagoden und Tempeln übersäte Ebene erkennen. Sie befinden sich im größten buddhistischen Ruinenfeld der Welt – einer der großartigsten Sehenswürdigkeiten Südostasiens. 2 Nächte in Bagan. Ca. 300 km/ ca. 7 Std. (F, M)


4.Tag (Di) Bagan – Pagoden bis zum Horizont

Das frühe Aufstehen lohnt sich: Wer den Fakultativausflug mit dem Heißluftballon im Voraus gebucht hat, erlebt den Sonnenaufgang über dem Pagodenfeld aus der Vogelperspektive – ein unvergesslicher Anblick! Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst den belebten Markt und besichtigen danach die wichtigsten und schönsten Bauwerke des riesigen archäologischen Areals mit seinen mehr als 2000 Tempeln, Stupas und Pagoden, die wie stumme Zeugen aus der Blütezeit einer vergangenen Kultur wirken. Besonders beeindruckt werden Sie von der goldglänzenden Shwezigon-Pagode, den Wandmalereien im Höhlentempel Kyanzittha, dem indisch anmutenden Gubyaukgyi-Tempel und der monumentalen Anlage des Htilominlo sein. Nachmittags besuchen Sie den großartigen Ananda-Tempel aus dem 11.Jh., ein Meisterwerk des dritten Königs von Bagan, und den imposanten Thatbyinnyu-Tempel, der mit einer Höhe von 61 Metern alle anderen Bauten in der Ebene überragt. (F, M)


5.Tag (Mi) Über die Höhlen von Pindaya zum Inle-See

Morgens kurzer Flug von Bagan nach Heho und anschließend Fahrt durch das bergige Shan-Plateau nach Pindaya. Hier besuchen Sie die mystischen Pindaya-Höhlen mit ihren über 8000 Buddhafiguren aus Alabaster, Marmor oder Teak – ein bemerkenswertes Zeugnis einer tief empfundenen Gläubigkeit von Buddhisten aus aller Welt. Anschließend bekommen Sie bei einem Dorfbesuch die Herstellung der traditionellen Papierschirme gezeigt. Weiterfahrt nach Nyaung Shwe am Inle-See, wo Sie an Bord eines Bootes gehen, das Sie zu Ihrem herrlich gelegenen Hotel am östlichen Ufer des Sees bringt. 2 Nächte am Inle-See. Ca. 160 km/ca. 5 Std. (F, M)


6. Tag (Do) Zauberhafter Inle-See

Wer früh aufsteht, kann die Morgenstimmung am See genießen, wenn dieser fast unwirklich erscheint und noch leichte Nebelschwaden über dem Wasser liegen. Nach dem Frühstück besuchen Sie einen traditionellen Markt, der Ihnen einen guten Einblick über das Leben der verschiedenen ethnischen Gruppen vermittelt. Danach fahren Sie durch die schwimmenden Gemüse- und Blumengärten zu den Stelzenhäusern der Intha. Überall begegnen Ihnen Einbeinruderer, die berühmt sind für ihre besondere Rudertechnik, indem sie das Ruder mit einem Bein einklemmen, um beide Hände frei zum Fischen zu haben. Nach dem Besuch der Phaung Daw U-Pagode geht es weiter zum Stelzendorf Nam Pan, wo Sie traditionelle Handwerkskunst wie Seidenweberei bewundern können. Nach dem Mittagessen erwartet Sie das Kloster Nga Phe Kyaung, das „Kloster der springenden Katzen“. (F, M)


7.Tag (Fr) Vom Inle-See nach Yangon

Nach der Idylle am See geht es heute zurück mit dem Boot nach Nyaung Shwe und mit dem Bus nach Heho. Anschließend kurzer Flug nach Yangon, die Hauptstadt Myanmars mit ihren prachtvollen Pagoden, kolonialen Häuserfassaden und Hochhäusern. Die Stadtbesichtigung beginnt mit dem Scott Market, wo Sie Souvenirs aus Silber oder Holz erstehen können. Nach einem kurzen Halt am Kandawgyi-See sind Sie rechtzeitig zum Sonnenuntergang an der weltberühmten goldenen Shwedagon-Pagode, wo sich die Gläubigen versammeln und in Meditation und im Gebet versunken sitzen. Genießen Sie die stimmungsvolle Atmosphäre rund um die heiligste Pagode Myanmars, die als Wahrzeichen des ganzen Landes und wichtigste Pilgerstätte gilt. 1 Nacht in Yangon. Ca. 25 km/ca. 1 Std. (F, M)


8.Tag (Sa) Von Yangon zum Strand von Ngwe Saung

Nach dem Frühstück besuchen Sie die Botathaung-Pagode, eine der wenigen Pagoden, deren Stupa hohl und daher von innen begehbar ist. Nach einem Fotostopp an der Sule-Pagode verlassen Sie Yangon und genießen eine abwechslungsreiche Fahrt durch das Irrawaddy-Delta mit Reisfeldern, Teichen und Flüssen. Szenenwechsel in Pathein: Hier wird die Landschaft hügelig, bevor Sie die Traumstrände von Ngwe Saung am Golf von Bengalen erreichen. Hier erwartet Sie das Myanmar Treasure Resort, eingebettet in eine tropische Gartenanlage, genau der richtige Ort, um die vergangenen Eindrücke Revue passieren zu lassen. 3 Nächte in Ngwe Saung. Ca. 250 km/ca. 5 Std. (F)


9.-10 Tag (So-Mo) Erholung pur

Genießen Sie Erholung pur und lassen Sie die Seele baumeln in dem komfortablen Resort im landestypischen Baustil, direkt am weißen Sandstrand von Ngwe Saung, der perfekten Kulisse für einen gelungenen Urlaubsabschluss. (F)


11. Tag (Di) Abschied von Myanmar

Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Yangon zum Flughafen und Ende der Rundreise. Ca. 250 km/ca. 5 Std. (F)

Hinweis: Der Rückflug darf nicht vor 17.00 Uhr gebucht werden.

Der Reisepreis beinhaltet nicht die Anreise. Diese Rundreise bieten wir auch als Flugpauschalreise ab/bis Deutschland an. Der Reiseverlauf und die eingeschlossenen Leistungen der Flugpauschalreise werden hier zusätzlich dargestellt. Über Preise und Verfügbarkeiten der Flugpauschalreise informiert Sie gerne unser Service Team.
Die Beschreibung ist gültig vom 01.11.2017 bis zum 31.12.2018.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Besonderheiten:
Termine
ab    Mandalay    /    bis    Yangon
ab    03.02.2018    /    bis    13.02.2018
ab    24.02.2018    /    bis    06.03.2018
ab    10.03.2018    /    bis    20.03.2018
ab    07.04.2018    /    bis    17.04.2018
ab    03.11.2018    /    bis    13.11.2018

Ihre Hotels
2 Nächte Mandalay: Mandalay City / 3,5 Sterne
2 Nächte Bagan: Bagan Residence by Amata / 3,5 Sterne
2 Nächte Inle See: Amata Garden Resort / 4 Sterne
1 Nacht Yangon: BW Green Hill / 4 Sterne
3 Nächte Ngwe Saung Beach: Myanmar Treasure Resort / 4 Sterne

Eingeschlossene Leistungen
  • 10 Nächte in ausgewählten Hotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage
  • 9 x Frühstück (F), 6 x Mittag- (M), 1 x Abendessen (A)
  • Rundreise, Transfers und Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Inlandsflüge mit nationalen Fluggesellschaften inkl aller Gebühren
  • Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf
  • Deutsch sprechende Studienreiseleitung
  • umfangreiches Informationspaket mit einem Reiseführer Ihrer Wahl (Auswahlverzeichnis) pro Zimmer.

Gut zu wissen:
  • Nicht inkludiert: Visagebühren für Myanmar (ca. USD 50)
  • Der Rückflug darf nicht vor 17 Uhr erfolgen.
  • Beim Reisetermin 07.04.18 erleben Sie das Wasser-Festival Thingyian, mit dem die Burmesen das Neujahrsfest einleiten.
  • Der Transfer entfällt an abweichenden An- bzw. Abreisetagen.


Hinweis
  • Teilnehmerzahl: Min. 4 – Max. 14 Personen
  • Gesamtstrecke (Bus): ca. 1.035 km
  • Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.
  • Bitte beachten Sie Punkt 3 und 6 der Allgemeinen Reisebedingungen.

Gültigkeitszeitraum
Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.11.2017 bis 31.12.2018 (Jahreskatalog 2017/2018).
Wichtige Hinweise: Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:

Rundreise Burma - Kultur und Mee(h)r

 Mandalay

Rundreise Burma - Kultur und Mee(h)r Direkt online buchen bei DERTOUR

 

 

1, 8, 9, 11

Alter der Kinderschließen

Alter übernehmen
Verfügbarkeit & Preise anzeigen