Rundreise Kunst und Genuss im Südwesten Frankreichs

Startort: Toulouse, Frankreich

 

 

1, 8, 9, 11

Alter der Kinderschließen

Alter übernehmen
Verfügbarkeit & Preise anzeigen
Rundreisenbeschreibung:

Rundreise
ab/bis Toulouse
8 Tage/7 Nächte

eigene Anreise

Unsere Reiseleiter zeigen Ihnen ihr Land intensiv und persönlich:
  • Toulouse und Moissac - Stationen des französischen Jakobswegs
  • Lascaux - die Wiege der Kunst
  • Fahrt mit der Gabare auf der Dordogne
  • Weinprobe in St. Emilion
  • Auf den Spuren von Henri Toulouse Lautrec in Albi

Der Südwesten Frankreichs überrascht immer wieder aufs Neue mit einer perfekten Mischung aus Kultur und Geschichte. Toulouse und Moissac - zwei bedeutende Stationen des französischen Jakobswegs. Die Höhle von Lascaux - die Wiege der europäischen Kunst liegt im Périgord. Selbstverständlich kommen auch die Freunde exquisiter Küche und erlesener Weine nicht zu kurz, die Region bietet alles, was das Herz begehrt. Naturerlebnis, Kunstgenuss und Gaumenschmaus erwarten Sie auf dieser Reise!

Reiseverlauf:

1. Tag (So) Willkommen in Toulouse
Individuelle Anreise nach Toulouse und Transfer zum Hotel. Gegen 19.00 Uhr treffen Sie Ihren Reiseleiter und die anderen Gäste und erhalten beim gemeinsamen Abendessen in einem typischen Restaurant erste Informationen. 2 Nächte im Novotel Centre Compans Caffarelli im Herzen von Toulouse. Ca. 15 km/ca. 0,5 Std. (A)

2. Tag (Mo) Toulouse - „la ville rose“
Es gibt Städte, denen man sofort verfällt, und Toulouse gehört dazu. Das milde Licht des Südens lässt die Häuser in Rosa- und Rosttönen erstrahlen, die das Stadtbild der „Ville rose“ prägen. Ihr Stadtrundgang beginnt am Place du Capitole, der jeden Besucher in seinen Bann zieht. Durch die Rue du Taur bummeln Sie zur Basilika Saint-Sernin, im Mittelalter eine wichtige Etappe auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela und größte romanische Kirche der Welt (UNESCO-Weltkulturerbe), die über dem Grab des Heiligen Saturnius errichtet wurde. Ihr Stadtrundgang endet mit einem Besuch des Augustiner-Museums, das in einem der schönsten Klosterbauten des 14. und 15. Jahrhunderts untergebracht ist. Vor allem die einmalige Sammlung romanischer Skulpturen ist sehenswert. Der Rest des Tages gehört Ihnen. Wer sich für moderne Technik und Raum- sowie Luftfahrt interessiert, der sollte unbedingt der Cité de l’Espace einen Besuch abstatten. (F, A)

3. Tag (Di) Moissac und Josephine Baker
Erste Station auf dem Weg ins Périgord ist die ehemalige Benediktinerabtei St. Pierre in Moissac (UNESCO-Weltkulturerbe). Das Portal des ehemaligen Klosters gilt als das großartigste in Südwest-Frankreich und zusammen mit dem Kreuzgang und dem Bestienpfeiler befinden sich hier einige der Hauptwerke der romanischen Skulptur überhaupt. Nach einer ausführlichen Besichtigung dieses architektonischen Juwels Weiterfahrt ins Tal der Dordogne. Am linken Dordogne-Ufer stoßen Sie auf das Dorf Les Milandes, dessen Name durch Josephine Baker in aller Welt bekannt wurde. Im Château de Milandes erfahren Sie, wie man stilecht als gefeierter Bühnenstar in Frankreich wohnte. Abends erreichen Sie Ihre stilvolle Unterkunft in Périgueux-Chancelade, der Hauptstadt des Périgord. Die Orangerie des Château de Reynats liegt inmitten eines großen Parks und ist bekannt für ihre hervorragende Küche. 4 Nächte in Périgueux. Ca. 250 km/ca. 5 Std. (F, A)

4. Tag (Mi) Ein Tag an der Dordogne
Das Tal der Dordogne prägt das südliche Perigord mit seinen landschaftlichen Reizen und bestimmt so eine der schönsten Regionen Frankreichs. Markttag in Sarlat! Beim Anblick der Köstlichkeiten läuft einem das Wasser im Munde zusammen: Foie Gras, Entenconfit, Trüffel, das Angebot scheint unermesslich. Ein Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt um die Kathedrale bietet ständig neue Blicke auf prächtige Renaissancefassaden und pittoreske Winkel. Anschließend fahren Sie hinauf zu den hängenden Gärten von Marqueyssac. André le Nôtre legte hier im 17. Jahrhundert seinen wohl schönsten Barockgarten an. Von den Gärten haben Sie einen traumhaften Blick über das Tal der Dordogne. Am Fuße des Schlosses Beynac unternehmen Sie eine Fahrt auf einer „Gabare“, einem Holzboot, dessen Vorläufer die Produkte des Landes an die Küste beförderten. An Burgen und Schlössern vorbei setzen Sie die Fahrt durch das Dordognetal fort und kehren nach Périgueux zurück. Ca. 150 km/ca. 3,5 Std. (F, A)

5. Tag (Do) Lascaux - sixtinische Kapelle der Urzeit
Im Tal der Vézère befindet sich eine einmalige Konzentration vorgeschichtlicher Fundstätten und Höhlenmalereien. Eine Fahrt nach Montignac bringt Sie zu den Höhlen von Lascaux II, dem Nachbau der berühmten Höhle Lascaux (UNESCO-Weltkulturerbe). Technologische und wissenschaftliche Meisterleistungen haben dazu beigetragen, die Atmosphäre der Original-Höhle zu rekonstruieren, so dass das berühmteste Heiligtum der Altsteinzeit der Welt 1983 wieder zugänglich gemacht werden konnte. Mächtige Stiere scheinen sich wie in einer Prozession vorwärtszubewegen. Grazile Pferde tummeln sich neben Hirschen mit verzweigten Geweihen. Anschließend kosten Sie die Spezialität der Region: Foie Gras, nationales Kulturerbe in Frankreich. Nachdem Sie sich gestärkt haben, besuchen Sie Les Eyzies-de-Tayac, die „Welthauptstadt der Frühgeschichte“, um Ihre Kenntnisse über die Epoche der Altsteinzeit im Musée national de la Préhistoire zu vertiefen. Ca. 130 km/ca. 2,5 Std. (F, A)

6. Tag (Fr) Weinberge, so weit das Auge reicht
Ihr Ausflug führt Sie zunächst nach Bergerac. Bergerac ist eines dieser Städtchen, denen man die durchwachsene Geschichte der Gegend ansieht: Über Jahrhunderte hinweg wechselten einander Franzosen und Engländer hier mit der Herrschaft ab, jeder hinterließ seine Spuren. Immer wieder stößt man auf alte Tabak-Trockenspeicher, denn neben dem Weinbau, der die Region reich gemacht hat, hat auch der Tabak Tradition. Ursprünglich als Teufelskraut gebrandmarkt, wurde er von Katharina Medici im 16. Jahrhundert wieder legalisiert: Angeblich half ihr das Tabak-Schnupfen gegen Stirnhöhlenkatarrh. Apropos Nase: Jener Gelehrte, von dem sich Edmond Rostand 1897 zu seinem „Cyrano“ inspirieren ließ, hieß Hercule Savinien Cyrano de Bergerac und seit über 40 Jahren steht hier auf dem Place de la Mirpe seine Statue. Ebenso lange ist es Volkssport, Cyranos Nase zu kidnappen. Die Gemeinde hat deshalb immer ein paar Extra-Nasen in der Schublade. Weiter geht es in die Gironde nach St. Emilion (UNESCO-Weltkulturerbe). Hier gedeihen die Trauben für einige der berühmtesten Rotweine der Welt. Auf Ihrem Streifzug durch den reizenden Ort werden Sie selbstverständlich auch den samtigen Rotwein verkosten. Abends kehren Sie in Ihr Quartier in Périgueux zurück. Ca. 230 km/ca. 4 Std. (F, A)

7. Tag (Sa) Toulouse-Lautrec in Albi
Heute heißt es Abschied nehmen von der malerischen Landschaft des Périgord. Auf dem Weg zurück nach Toulouse erwartet Sie jedoch noch ein weiterer Höhepunkt: Albi - die lebensfrohe Stadt am Tarn verströmt ein südliches Ambiente. In der Altstadt erkunden Sie das Bischofsviertel von Albi (UNESCO-Weltkulturerbe). Die Kathedrale Sainte Cécile ist der zu Stein geronnene Triumph der römisch-katholischen Kirche über die Albigenser oder Katharer, wie die Abtrünnigen auch genannt wurden. Die Katharer revoltierten gegen die Scheinheiligkeit der römischen Amtskirche, die in Saus und Braus lebte, Wasser predigte und Wein trank. Gleich neben der Kathedrale liegt der ebenfalls massiv gebaute Bischofspalast, der „Palais de la Berbie“. Es ist eine Ironie der Geschichte, dass ausgerechnet hier die Bordellszenen des berühmtesten Sohns der Stadt, des Malers Henri Toulouse-Lautrec, ausgestellt sind. Im Musée Toulouse-Lautrec tauchen Sie ein in die Welt des Fin de Siècle. Abends erreichen Sie Toulouse. 1 Nacht in Toulouse. Ca. 375 km/ca. 5 Std. (F, A)

8. Tag (So) Abschied von Frankreich
Transfer zum Flughafen und individuelle Abreise. (F)
Der Reisepreis beinhaltet nicht die Anreise. Diese Rundreise bieten wir auch als Flugpauschalreise ab/bis Deutschland an. Der Reiseverlauf und die eingeschlossenen Leistungen der Flugpauschalreise werden hier zusätzlich dargestellt. Über Preise und Verfügbarkeiten der Flugpauschalreise informiert Sie gerne unser Service Team.
Die Beschreibung ist gültig vom 01.01.2017 bis zum 14.01.2018.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Reisetermine:
Kunst und Kultur im Südwesten Frankreichs:
ab Toulouse/ bis Toulouse
14.05.17 - 21.05.17
11.06.17 - 18.06.17
10.09.17 - 17.09.17

Gesamtstrecke Busreise: ca. 1.165 km

Teilnehmerzahl: Min. 15 - Max. 25 Personen

Eingeschlossene Leistungen:
  • 7 Nächte in ausgewählten Hotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 7 x Frühstück (F), 7 x Abendessen (A)
  • Transfers und Rundreise im modernen Reisebus lt. Reiseverlauf
  • Weinprobe und Foie-Gras-Verkostung
  • Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf (ca. EUR 80)
  • Deutsch sprechende Studienreiseleitung
  • Gutschein für einen Reiseführer Ihrer Wahl mit Auswahlverzeichnis (pro Zimmer)

Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Transfers an abweichenden An- bzw. Abreisetagen
  • Trinkgelder
  • Gepäckträgerservices

Ihre Hotels:

Ort / Nächte/Hotel / Landeskategorie
Toulouse /2/ Novotel Centre Caffarelli (4 Sterne)
Périgueux /4/ Orangerie du Château des Reynats (3 Sterne)
Toulouse /1/ Novotel Centre Caffarelli (4 Sterne)

Hinweis: Flug, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.

Optional buchbare Zusatzleistungen:
(nicht im Preis inklusive)
Transfer in Toulouse: mindestens 2 Personen
Es gelten die Preise laut System.
Bei der Buchung unterstützt Sie gerne unser Service Team.
 
Hinweis: Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 (Jahreskatalog 2017).
Wichtige Hinweise: Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:
Bitte geben Sie Ihre Flugnummer und Ankunftszeit an. Andernfalls entfällt der Transfer ersatzlos.
Soweit wir uns einen Rücktritt vom Reisevertrag wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl vorbehalten haben (nicht bei Terminen mit garantierter Abfahrt), werden wir Sie hiervon spätestens 28 Tage vor Leistungsbeginn unterrichten.
Der Transfer entfällt bei abweichenden An- bzw. Abreisetagen.

Rundreise Kunst und Genuss im Südwesten Frankreichs

 Toulouse

Rundreise Kunst und Genuss im Südwesten Frankreichs Direkt online buchen bei DERTOUR

 

 

1, 8, 9, 11

Alter der Kinderschließen

Alter übernehmen
Verfügbarkeit & Preise anzeigen