Rundreise Autotour Panoramarundreise

Startort: Keflavik, Island

 

 

1, 8, 9, 11

Alter der Kinderschließen

Alter übernehmen
Verfügbarkeit & Preise anzeigen
Rundreisenbeschreibung:

Panoramarundreise
Autotour 16 Tage/15 Nächte ab/bis Keflavik

Höhepunkte dieser Reise:
  • Westfjorde, Wasserfall Dynjandi
  • Golden Circle: Geysir, Wasserfall Gullfoss und Nationalpark Thingvellir
  • bizarre Lavaformationen am Myvatn
  • idyllische Ost- und Westfjorde
  • Skaftafell Nationalpark
  • grüne Südküste
  • Wasserfall Dettifoss

IHR DERTOUR-VORTEIL:
  • zwei Hotelkategorien zur Auswahl
  • individuelle Verlängerungen vor/nach der Reise möglich

Entdecken Sie alle Höhepunkte Islands auf einer Reise und genießen Sie das atemberaubende Panorama des Hochlands individuell mit einem Geländewagen. Sie überqueren die attraktivsten Hochlandpisten und lernen das Land aus zahlreichen Perspektiven kennen.

Reiseverlauf:

1. Tag: Keflavik - Reykjavik
Individuelle Anreise nach Keflavik und Fahrt zur Unterkunft in Reykjavik. Ca. 50 km/ca. 45 Min.

2. Tag: Reykjavik - Stykkisholmur
Über Borgarnes fahren Sie auf die Halbinsel Snæfellsnes, an deren Spitze der vergletscherte Vulkan Snæfellsjökull liegt. Während der Umrundung der Halbinsel haben Sie bis Ende Juli die Möglichkeit, eine Fahrt mit dem Schneemobil auf den Gletscher zu unternehmen (fakultativ, ca. EUR 130 pro Person). Übernachtung in der Umgebung von Stykkisholmur. Ca. 300 km/ca. 4,5 Std. (F)

3. Tag: Stykkisholmur - Patreksfjördur
Erkunden Sie den charmanten Ort Stykkisholmur, bevor Sie Snæfellsnes verlassen. Der Hauptort der Halbinsel bietet eine entspannte Atmosphäre mit netten Restaurants und Cafés. Eine Fähre bringt Sie über den Breidafjördur, vorbei an der Insel Flatey, nach Flokalundur in den Westfjorden. Übernachtung am Fjord von Patreksfjördur (2 Nächte). Ca. 100 km/ca. 2 Std. (F)

4. Tag: Latrabjarg
Nehmen Sie sich Zeit für eine Fahrt bis an die Westspitze Europas an die Steilküste Latrabjarg. In der bis zu 400 m hohen senkrechten Felswand brüten zahllose Meeresvögel wie z. B. Lummen und Papageitaucher. Auf dem Weg lohnt sich ein Halt an einem der schönsten Sandstrände Islands in Breidavik. Ca. 140 km/ca. 3,5 Std.

5. Tag: Patreksfjördur - Isafjördur
Entlang der imposanten Kulisse der Westfjorde fahren Sie nach Norden. Auf dem Weg liegt einer der gewaltigsten Wasserfälle der West-fjorde, Dynjandi. Danach passieren Sie die einsame Mondlandschaft der Gláma-Moore. Von Isafjördur aus empfiehlt sich ein Abstecher zum Schifffahrtsmuseum Osvör in Bolungarvík. Übernachtung in der Umgebung des malerisch gelegenen Ortes Isafjördur. Ca. 220 km/ca. 4,5 Std. (F)

6. Tag: Isafjördur - Holmavik
Entlang der Bucht Isafjardardjup geht es Richtung Osten. Über einen Pass gelangen Sie bei Holmavik in das Gebiet von Strandir, das in der isländischen Geschichte für die schwarze Magie seiner Bewohner berüchtigt war. Das Museum für Hexerei und Magie in Holmavik (fakultativ, ca. EUR 10 pro Person) gibt Zeugnis davon. Von Holmavik aus besteht die Möglichkeit, vorbei an Fjorden und zerklüfteten Bergen noch weiter in den dünnbesiedelten Teil von Strandir vorzudringen. Übernachtung in der Umgebung von Holmavik. Ca. 250 km/ca. 4 Std. (F)

7. Tag: Holmavik - Laugarvatn
Durch das Lavafeld Grabrokarfell geht es zur größten Heißwasserquelle Europas, Deildartunguhver, und nach Reykholt, wo einst der Sagadichter Snorri Sturluson lebte. Vorbei an den Wasserfällen Hraunfossar führt die Strecke über den Hochlandpass Kaldidalur. Von dort aus bieten sich fantastische Ausblicke auf die umliegenden Gletscher. Den Tag rundet ein Besuch im Nationalpark Thingvellir ab, wo im 10. Jh. das isländische Parlament gegründet wurde. Hier driften die eurasische und amerikanische Kontinentalplatte auseinander, sodass eine breite Senke entstand, in der Sie zwischen den Kontinenten wandeln können. Übernachtung in der Umgebung Laugarvatns.
Ca. 290 km/ca. 5 Std. (F)

8. Tag: Laugarvatn - Akureyri
Vormittags stehen zwei Höhepunkte jeder Islandreise auf dem Programm: Geysir und Gulfoss. Der zuverlässig wasserspuckende Geysir Strokkur und weitere kleine heiße Quellen sind in dem Gebiet zu finden. Der malerische Wasserfall Gullfoss fällt ca. 32 m in die Tiefe. Über einen kleinen Pfad können Sie bis an die zwei Kaskaden laufen. Danach führt die Hochlandpiste Kjölur ins unbesiedelte Hochland. Mitten in der Steinwüste zwischen Gletschern bietet das Geothermalgebiet Hveravellir Gelegenheit zu einem Bad in natürlich heißem Wasser. Übernachtung in Akureyri.
Ca. 320 km/ca. 6,5 Std. (F)

9. Tag: Akureyri - Myvatn
Der Tag steht im Zeichen des Vulkanismus am Myvatn. Die Pseudokrater von Skutustadir, das Lavalabyrinth Dimmuborgir, die brodelnden Schlammpfuhle bei Namaskard und der Vulkan Krafla haben das Gebiet berühmt gemacht. Aber auch Freunde der Vogelwelt kommen in der Moorebene am Westufer des Myvatn auf ihre Kosten. Über 115 Vogelarten wurden gesichtet, 45 davon haben ihre Nistplätze am See. 2 Nächte in der Umgebung von Myvatn. Ca. 150 km/ca. 3 Std. (F)

10. Tag: Halbinsel Tjörnes
Über Husavik (Möglichkeit zur Walbeobachtung, fakultativ, siehe Seite 84) umrunden Sie die Halbinsel Tjörnes Richtung Osten. Die hufeisenförmige Schlucht Asbyrgi und die fantastischen Basaltsäulen von Hljodarklettar laden zu Wanderungen ein. Den Höhepunkt des Tages bildet der gewaltige Wasserfall Dettifoss, dessen Gischtwolken auch aus der Entfernung zu sehen sind.
Ca. 250 km/ca. 5 Std. (F)

11. Tag: Myvatn - Egilsstadir
Es geht zurück auf die Ringstraße. Legen Sie einen kleinen Halt auf dem alten Bauernhof Mödrudalur ein und genießen Sie den Ausblick auf den Herdubreid, ehe Sie das östliche Hochland in Richtung Egilssatdir verlassen. Übernachtung in der Umgebung von Egilsstadir. Alternativ fahren Sie über die sogenannte Astronautenstraße ins Herz des unbesiedelten isländischen Hochlandes. Vorbei am Tafelberg Herdubreid und über die anspruchsvolle Lavapiste geht es zum Zentralvulkan Askja. In seiner Caldera befindet sich ein saphirblauer See und ein Krater. Ca. 180 km/ca. 2 Std. entlang der Ringsraße, ca. 350 km/ca. 9 Std. über Askja (F)

12. Tag: Egilsstadir - Höfn
Entlang der Ostküste fahren Sie durch zahlreiche Fjorde und Fischerdörfer über Djupivogur bis Höfn. Die kurzen Küstenpfade laden zum Spazierengehen ein und bieten atemberaubende Aussichten. Übernachtung in der Umgebung von Höfn. Ca. 250 km/ca. 3 Std. (F)

13. Tag: Höfn - Kirkjubæjarklaustur
Fahrt entlang des größten Gletschers Europas, Vatnajökull. Ein Halt an der Gletscherlagune Jökulsarlon mit ihren im Wasser treibenden Eisbergen sollte auf der Strecke keineswegs fehlen. Im Nationalpark Skaftafell bieten markierte Wege zahlreiche Wandermöglichkeiten im Angesicht der Gletscher. Übernachtung in der Umgebung von Kirkjubæjarklaustur/Vik. Ca. 200 km/ca. 3,5 Std. (F)

14. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Hella
Die abenteuerliche Fjallabak-Route führt „hinter den Bergen“ entlang einer faszinierenden Mondlandschaft zu den bunten Liparitbergen von Landmannalaugar. Hier bieten natürliche heiße Quellen Gelegenheit zu einem erholsamen Bad, bevor es vorbei am Vulkan Hekla nach Süden geht. Übernachtung in der Umgebung von Hella. Ca. 200 km/ca. 4,5 Std. (F)

15. Tag: Hella - Dyrholaey - Reykjavik
Entlang der Südküste fahren Sie bis Vik. Das Felsplateau Dyrholaey gehört zu den Highlights der Südküste. Das Volksmuseum Skogar (fakultativ, ca. EUR 12 pro Person) veranschaulicht den Alltag der Isländer mit einer riesigen Sammlung. Die Wasserfälle Skogarfoss und Seljalandsfoss laden zu weiteren Stopps ein. Am Seljalandsfoss haben Sie die einmalige Möglichkeit, hinter einem Wasserfall zu stehen. Am Nachmittag erreichen Sie Reykjavik. Übernachtung in Reykjavik.
Ca. 300 km/ca. 4 Std. (F)

16. Tag: Reykjavik - Keflavik
Individuelle Abreise oder Verlängerungsaufenthalt. Ca. 50 km/ca. 45 Min. (F)

Hinweis: Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 (Jahreskatalog 2017).
Die Beschreibung ist gültig vom 01.01.2017 bis zum 14.01.2018.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Besonderheiten:
Gesamtstrecke: ca. 3.000 km

Reisetermine:
täglich vom 15.6. bis 10.9.

Eingeschlossene Leistungen:
  • 15 Nächte in landestypischen Hotels, Farmunterkünften oder Gästehäusern in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC bzw. in einfachen Hotels, Farmunter-künften oder Gästehäusern in Zimmern mit Etagenbad/WC
  • Frühstück (F)
  • Fährüberfahrt über den Breidafjördur
  • Reiseführer und DERTOUR Roadatlas mit den Reiseunterlagen

Ihr Mietwagen zur Tour
z. B. Toyota Hilux von Avis (ohne Selbstbeteiligung) für die Aufenthaltsdauer dieser Tour (16 Tage) ab EUR 2.425, siehe unser Angebot.

Gut zu wissen:
  • Diese Tour ist nur mit einem Geländewagen mit Allradantrieb durchführbar, da die Route über Schotterpisten und unbefestigte Straßen führt, dabei sind auch Furten zu durchqueren. Wir empfehlen mindestens einen Toyota Hilux zu buchen.
  • Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Unterkünften in Island teilweise um Gästehäuser und Farmunterkünfte handelt, die kleiner, sehr einfach, zweckmäßig und vom Standard her nicht mit Hotels vergleichbar sind.
  • Die Unterkünfte befinden sich in den Orten oder in deren erweiterter Umgebung.
  • Verlängerungsnächte buchbar (siehe unser Angebot)

Kundeninformationen:
Ermäßigung im Zusatzbett: als 3. Person im Doppelzimmer bis 2 Jahre 100% (im Bett der Eltern), von 3 bis 11 Jahren 50%, ab 12 Jahre im Doppelzimmer mit Etagenbad 10%, im Doppelzimmer mit Bad 15%.

Sparangebote:
Frühbuchervorteil: EUR 50 Ermäßigung bis 31.1. pro Vollzahler/Aufenthalt

Hinweis: Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 (Jahreskatalog 2017).
Wichtige Hinweise: Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:
Ab ca. Mitte September reduzierter Service auf Hochlandpisten z.B. in Form von geschlossenen Schutzhütten. Ab Mitte September können Hochlandpisten durch Wetterumschwünge auch geschlossen sein. Für vorgesehene Hochlandpisten in der Tour gibt es jeweils geteerte Alternativen, so dass die Tour gefahren werden kann. Für Fragen und Beratung dazu steht Ihnen unsere örtliche Agentur vor Ort jederzeit gerne zur Verfügung. Für Hochlandtouren ist die Anmietung eines Geländewagen vorgeschrieben. Für diese Tour empfehlen wir Kategorie G (Toyota Hilux). Bitte beachten Sie dazu auch die Hinweise im Katalog Nordische Länder Sommer 2017 auf S. 22. Für Hochlandtouren ist die Anmietung eines Geländewagen vorgeschrieben. Für diese Tour empfehlen wir Kategorie G (Toyota Hilux). Bitte beachten Sie dazu auch die Hinweise im Katalog Nordische Länder Sommer 2018 auf S.17.
Mietwagen nicht inkludiert, bitte separat hinzubuchen!
Bei Buchung von mehreren Zimmern (ab 2 Zimmern) für zusammenreisende Personen erfolgt die Unterbringung u.U.. in verschiedenen Hotels/Orten einer Region. Dertour versucht soweit es möglich ist dies zu vermeiden.
Bitte beachten Sie, dass die Unterkünfte in Island meist entweder über Zimmer mit BoD/WC oder Zimmer mit fließend Wasser verfügen. Aus diesem Grund sollten zusammen Reisende die gleiche Unterkunftsart wählen. Verschieden gebuchte Unterkunftsarten können meist nicht in gleichen Häusern bestätigt werden.
Wichtiger Bestandteil der Reiseunterlagen ist der "Reiseplan" mit der Unterkunftsliste (Hotelgutscheine). Dieser wird dem Reisebüro per Email zugestellt.

Rundreise Autotour Panoramarundreise

 Keflavik

Rundreise Autotour Panoramarundreise Direkt online buchen bei DERTOUR

 

 

1, 8, 9, 11

Alter der Kinderschließen

Alter übernehmen
Verfügbarkeit & Preise anzeigen