Rundreise Hostellerie Château des Ducs de Joyeuse

Startort: Couiza, Frankreich

 

 

1, 8, 9, 11

Alter der Kinderschließen

Alter übernehmen
Verfügbarkeit & Preise anzeigen
Rundreisenbeschreibung:

Auf den Spuren der Katharer
Eigene Anreise: Autotour/Standortreise 6 Tage/5 Nächte ab/bis Couiza

Unsere Empfehlung für:
  • individuelles Erleben
  • Kulturinteressierte
  • Kenner

Höhepunkte dieser Reise:
• Carcassonne: Europas größte mittelalterliche Festungsanlage
• Katharerburgen: Montségur, Peyrepertuse und Quéribus
• Rennes-le-Château: Auf den Spuren des „Heiligen Grals“

IHR DERTOUR-VORTEIL:
  • kein Hotelwechsel
  • Preisvorteil gegenüber Buchung von einzelnen Nächten

Die Faszination der Katharer und des Templerordens ist bis heute ungebrochen. Die Katharer, die sich im Mittelalter vom Papst lossagten und ein strenggläubiges, asketisches Leben führten, sind noch heute Gegenstand der Forschung. Der religiöse und militärische Templerorden prägte das Mittelalter und diente später als Inspirationsquelle für Mysterien und Rittersagen. Zwischen Mythos und Realität führt diese Reise zu spirituellen Orten und historischen Schauplätzen der Katharer und Templer ins Languedoc-Roussillon. Von Ihrem Standorthotel Hostellerie Château des Ducs de Joyeuse in Couiza, das dieser Reise genau den passenden Rahmen gibt, durchqueren Sie abseits der Touristenströme Weinberge, alte malerische Dörfer mit romanischen Kirchen, die Corbières, karge, vom Wind zerzauste, karstige Hochebenen und eine von der katalanischen Kultur geprägte, charakteristische Landschaft in einer eher unbekannten Region Europas.

Reiseverlauf:

1. Tag: Couiza
Individuelle Anreise nach Couiza. 5 Nächte im Hostellerie Château des Ducs de Joyeuse (3 Sterne). (A)

2. Tag: Weltkulturerbe Carcassonne und Narbonne
Erleben Sie einen der faszinierendsten Orte Südfrankreichs - Carcassonne. Die Cité, die mit zinnen- und turmbewehrten Mauern umgebene Altstadt, wurde in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen und gilt als größte und besterhaltene mittelalterliche Festungsanlage. Die Stadt wurde während des 1. Katharer-Feldzuges im 12. Jh. nach langer Belagerung zerstört und einzigartig nach historischen Vorbildern im 19. Jh. wieder aufgebaut. Sehenswert ist u. a. das Château Comtal. Auf den Spuren der Katharer geht es weiter Richtung Norden nach Lastours, das nicht eine, sondern gleich vier Burgruinen der Katharer aufweist, die sich auf einem schmalen Felsgrat aneinander reihen. Je nach Zeit und persönlichem Interesse fahren Sie weiter nach Narbonne, ein Provinzstädtchen mit 2.000-jähriger Geschichte und majestätischer Kathedrale. Idyllisch ist der Canal de la Robine, der mitten durch die Altstadt führt und zum Flanieren einlädt. Ca. 120 bzw. 205 km/ca. 2 bzw. 3 Stunden (F, A)

3. Tag: Katharerburgen
Unternehmen Sie heute eine Reise zurück in die Zeit der mittelalterlichen Glaubensbewegung der Katharer. Wo früher die Anhänger der Katharer Schutz vor ihren Verfolgten suchten, genießen Sie heute in schwindelerregender Höhe die Ausblicke über die einsamen Gebirgszüge der Corbières und auf die ersten Pyrenäengipfel. Besuchen Sie die Festung Puilaurens, die einzigartig auf einer Bergspitze thront. Weiter geht es zur Festung Quéribus, dem „Wolkenschloss“ der Katharer, das sich malerisch auf einem Felsvorsprung erhebt. Alternativ können Sie die Burg von Peyrepertuse besichtigen, die in unmittelbarer Nähe auf einem Kalksteinmassiv in 800 m Höhe trohnt. Zwischendrin liegt das Dorf Cucugnan, eines der schönsten Dörfer der Corbières. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zur Gorge de l’Aude, eine wildromantische Schlucht, geformt von der Kraft des Wassers des Flusses Aude. Ca. 135 km/ca. 3,5 Stunden (F, A)

4. Tag: Auf den Spuren des „Heiligen Grals“
Unternehmen Sie heute einen Ausflug auf den Spuren des „Heiligen Grals“ nach Rennes-le-Château. Seit ca. 100 Jahren vermuten zahlreiche Schatzsucher, Mystiker und Verschwörungstheoretiker, dass in diesem Ort der große Schatz der Merowinger, die Reichtümer des Templerordens oder sogar das Geheimnis um das Vermächtnis Christi zu finden sind. Der Pfarrer Abbé Sauniére, der zu Beginn des letzten Jahrhunderts auf seltsame Weise zu plötzlichem Reichtum gekommen ist, bildet die Grundlage für diese Spekulationen und Legenden. Spazieren Sie durch Rennes-le-Château, besichtigen Sie die eigenartige Kirche und stellen Sie Ihre eigenen Vermutungen an! Ganz in der Nähe liegt die im hellen Sandstein erbaute Katharerburg von Arques, die noch heute in einem guten Zustand ist und ein gutes Beispiel für gotische Architektur und die Fertigkeiten der mittelalterlichen Baumeister ist. Die Fahrt geht weiter Richtung Carcassonne zur Abtei Saint-Hilaire (Aude) mit schöner Abteikirche und Kreuzgang. Alternativ besuchen Sie die ehemalige Hauptstadt der Corbiéres, Lagrasse, wo die mittelalterliche Bausubstanz noch nahezu vollständig erhalten ist: mittelalterliche Bürgerhäuser, die aus dem 14. Jh. stammende Markthalle, die steinerne Brücke Pont Vieux, die Stadtmauer und nicht zuletzt die Abtei Sainte-Marie d''Orbieu - das alles erscheint wie aus dem Bilderbuch entsprungen und macht das Dorf zu einem der schönsten Dörfer Frankreichs. Ca. 70 km/ca. 2 Stunden bzw. 110 km/ca. 3 Stunden (F, A)

5. Tag: Montségur und Foix
Unbedingt sehenswert ist der berühmte Pyrenäenberg Montségur, der als mystisches Zentrum der Katharerbewegung galt und somit zu den bedeutendsten Orten der Katharerzeit gehört. In den hoch zum Himmel ragenden Mauern ist der Geist dieser spirituellen Bewegung noch immer zu verspüren. Hier nahm im Jahre 1244 nach einer langen Besetzung die Bewegung der Katharer ihr trauriges Ende. In Foix, am Rande der Pyrenäen, erhebt sich das imposante und gut erhaltene Schloss von Foix auf einem Felsen. Spazieren Sie durch die hübsche Altstadt von Foix mit engen winkligen Gassen und schönen Fachwerkhäusern. Ca. 160 km/ca. 3 Stunden (F, A)

6. Tag: Couiza
Individuelle Abreise oder Verlängerung in Couiza. (F)

ReiseInformationen:

Gesamtstrecke:
ca. 545 km (für Ausflüge)

Reisetermine:
täglich vom 8.4. bis 27.10.

More Inclusive:
• Schaumwein-Verkostung im Hotel
• Eintrittskarte für das Château Comtal in Carcassonne
• Eintritt Katharer-Burg Peyrepertuse
• Eintritt Abtei Saint-Hilaire und Eintritt Domaine de l´Abbé Saunière in Rennes-le-Château

Gut zu wissen:
  • das Hotel ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen auf dem „Sentier Cathare“ (Katharerpfad), der über 200 km von Foix bis zum Mittelmeer führt

Ihre Unterkunft:
Hostellerie Château des Ducs de Joyeuse, Couiza (3 Sterne)

Lage: im Herzen des Katharerlandes, am Dorfrand von Couiza, nach Limoux ca. 28 km.

Hotel: sehr schöne Festung aus dem 16. Jh. mit lebhafter Historie. Authentische Einrichtung und Dekoration, stilvolles Gourmetrestaurant, Bar, Weinprobekeller, Swimmingpool (ca. 6 x 3 m), Parkplatz.

Zimmer: komfortable Chevalier-Zimmer, zum Teil mit getrennt stehenden Betten, Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV, Safe (DIX). EIX kleinere Renaissance-Zimmer.

Kundeninformationen (Rundreise):
An-/Abreise: täglich.
Leistungen: 5 Nächte in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC, Frühstücksbuffet (F), 5 x Abendessen (A), Informationsmaterial.
Hund: EUR 12 pro Nacht (TIER).
Kurtaxe: am Ort zu zahlen.
Hinweis: der Tourenbeginn bestimmt den Preis.

Hostellerie Château des Ducs de Joyeuse

IHR MEHR AN URLAUB:
  • 60plus-Vorteil

Lage: im Herzen des Katharerlandes, am Dorfrand, nach Limoux ca. 28 km.

Hotel: sehr schöne, unter deutschsprachiger Leitung stehende Festung aus dem 16. Jhd. mit lebhafter Geschichte. Ursprünglich wurde die Festung als religiöser Stützpunkt zur Bekämpfung der Protestanten erbaut, später wurde sie dann erst als Kornkammer, später als Militärkrankenhaus und schließlich als Sitz einer Hutfabrik genutzt. 4 dicke Türme geben der Festung einen imposanten Charakter. Die Originaltreppen aus dem 16. Jhd. führen zu den Zimmern im 1. und 2. Stock. Die ausgewählte Einrichtung und Dekoration machen einen Aufenthalt zu einem authentischen Erlebnis, jedoch mit viel Komfort. Stilvolles Gourmetrestaurant, bei guter Witterung wird im idyllischen Innenhof serviert. Bar, Weinprobekeller mit kleinem Shop, Park mit schönen Sitzecken, Internet-Terminal, Wireless LAN, Swimmingpool (ca. 6 x 3 m), Parkplatz.

Zimmer: 35, komfortabel und angenehm, mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV, Safe (DI/EI).
  • DIA: größere Chevalier-Zimmer, zum Teil mit getrennt stehenden Betten.
  • DB: Superior-Zimmer, sehr geräumig, mit Bad/WC, Baldachinbett, Sitzecke sowie einem weiteren Bett.
  • DBA: Prestige-Zimmer, wie DB, jedoch in einem der Türme gelegen.
Einzelzimmer = Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Verpflegung: kontinentales Frühstücksbuffet.

Sport: Inklusive: Tennis.

Unterhaltung: Inklusive: Boule.

Gut zu wissen:
  • historisches Gebäude
  • Halbpension vor Ort buchbar
  • Kanuabfahrten direkt neben dem Hotel

Die Beschreibung ist gültig vom 01.01.2017 bis zum 14.01.2018.
Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat! Es ist möglich, dass die Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.
Besonderheiten:
Kundeninformationen (Hotel):
An-/Abreise: täglich.
Mindestaufenthalt: 2 Nächte.
Kosten für Zusatzbett: im DB/DBA bis 1 Jahr inklusive im Kinderbett, von 2 bis 9 Jahren EUR 46, ab 10 Jahre EUR 51.
60plus-Vorteil: vom 8.4.-12.7. und 20.8.-1.11. ab 60 Jahre 10% Ermäßigung.
Hund: EUR 12 pro Nacht (TIER).
Kurtaxe: am Ort zu zahlen.

Sparangebote:
Frühbuchervorteil: 10% Ermäßigung bis 1.3.

Hinweis: Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 08.04.2017 bis 27.10.2017 (Jahreskatalog 2017).
Wichtige Hinweise: Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden wichtigen Hinweise. Sie enthalten relevante Informationen und nützliche Tipps zu Ihrer Reise:
Mietwagen nicht inkludiert, bitte separat hinzubuchen!
Kurtaxe in Frankreich ca. EUR 1,00 - 6,00 pro Pers./Tag am Ort zu zahlen.

Rundreise Hostellerie Château des Ducs de Joyeuse

 Couiza

Rundreise Hostellerie Château des Ducs de Joyeuse Direkt online buchen bei DERTOUR

 

 

1, 8, 9, 11

Alter der Kinderschließen

Alter übernehmen
Verfügbarkeit & Preise anzeigen