Bild

Hygienemaßnahmen auf Reisen während Corona

Tipps zum sicheren Verreisen mit Auto, Bahn und Flugzeug

Datenstand: 25.01.2021


Bei strahlendem Sonnenschein am Strand entspannen, traumhafte Berglandschaften durchwandern oder historisch bedeutende Städte besuchen: Urlaub ist die schönste Zeit im Jahr. Auch 2021 muss sich dieser Leitsatz nicht ändern. Obwohl das Coronavirus nach wie vor einige Reisebeschränkungen zur Folge hat, sollen im Laufe des Jahres sowohl Strand- als auch Aktiv- und Kultururlauber auf ihre Kosten kommen. Neben den strengen Hygienemaßnahmen und -konzepten der jeweiligen Urlaubsdestination sorgen schon während der An- und Abreise allgemeingültige Vorschriften für Ihren bestmöglichen Schutz. Das heißt aber nicht, dass Sie nicht dennoch in Urlaubsstimmung kommen und sich auf Ihre nächste Reise freuen dürfen – im Gegenteil: Hilfreiche Hygienetipps sorgen dafür, dass Sie gut geschützt unterwegs sind.

Nutzen Sie für Ihre Reisen gerne das Auto und genießen die Atmosphäre während der Fahrt? Fühlen Sie sich in der Bahn so richtig wohl? Oder betrachten Sie die Welt am liebsten von oben? Verschiedene Maßnahmen helfen Ihnen dabei, Ihre Anreise so entspannt wie möglich zu gestalten. Als Reiseexperten kennen wir bei DERTOUR die wichtigsten Hygieneregeln sowohl für die Anreise mit dem Auto als auch für Zugfahrt und Flug und geben Ihnen die nötigen Informationen an die Hand, damit Sie sich problemlos auf Ihre nächste Reise vorbereiten können.

Selbst anreisen: mit dem Auto flexibel bleiben

Die DERTOUR-Umfrage aus dem Dezember 2020 zeigt: 49 Prozent der Befragten bevorzugen das Auto als Transportmittel für Ihren Urlaub während der Corona-Pandemie – und das liegt nicht nur bei einer Reise innerhalb Deutschlands nahe! Auch viele Reiseziele in Europa erreichen Sie bequem mit dem Auto – und eine Reise innerhalb Europas steht bei knapp jedem Dritten Befragten hoch im Kurs.

Mit dem eigenen PKW bleiben Sie auch bei kurzfristige Planänderungen oder veränderten Corona-Maßnahmen flexibel. Der Vorteil: Sie passen Planung und Abfahrtszeiten individuell an Ihre Bedürfnisse an und können auch vor Ort spontan auf etwaige Situationen reagieren.

Informieren Sie sich noch vor der eigentlichen Abreise über die Corona-Schutzmaßnahmen am Reiseziel und in den Ländern, die Sie eventuell unterwegs durchqueren. Oft ist es notwendig, einen negativen Covid-Test vorzuweisen, der zum Zeitpunkt der Einreise nicht zu weit in der Vergangenheit liegen darf. Bitte führen Sie auch eine FFP2-Maske mit sich, die mancherorts vorgeschrieben sein kann. Genauere Auskünfte zu den jeweils aktuellen Vorgaben finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Maskenpflicht beim Autofahren?

Während der Autofahrt ist es Ihnen indessen freigestellt, eine Mund-Nasen-Bedeckung aufzusetzen. Wenn Sie eine Maske tragen möchten, achten Sie darauf, dass Ihr Gesicht erkennbar bleibt. Bei Mitfahrgelegenheiten ist es dagegen ratsam, den Mund-Nasen-Schutz während der gesamten Fahrt zu tragen, da Sie hier nicht mit dem eigenen Haushalt reisen.

Vergessen Sie nicht, die Maske im Auto an einer sinnvollen Stelle aufzubewahren. Hängen Sie diese nicht über den Rückspiegel, weil sie Sie dort vom Straßenverkehr ablenken kann. Besser ist es, die Maske sicher in einer Plastikbox oder -tüte zu verwahren, ohne die Innenseite mit anderen Utensilien in Berührung kommen zu lassen. Saubere Ersatzmasken im Auto sind ein weiterer Tipp, um eine bereits getragene bei Bedarf schnell austauschen zu können.

Raststätten, Autohöfe und Co.: Tipps für Essen & Trinken

Zu einer langen Autofahrt gehören auch ausgiebige Pausen. Hier können Sie sich nicht nur die Füße vertreten, sondern auch einen stärkenden Snack zu sich nehmen. Dafür ist es vorteilhaft, wenn Sie eigenen Proviant im Fahrzeug haben. Raststätten und Autohöfe sind aufgrund der dynamischen Situation gegebenenfalls auf einen Takeaway-Service umgestiegen. Wenn vor Ort keine Sanitäranlagen zur Verfügung stehen, helfen Ihnen Einmalhandschuhe, mit denen Sie auch ohne Händewaschen Ihr Lunch-Paket genießen können. Ein Handdesinfektionsmittel sollte ebenfalls zur Grundausstattung gehören.

Unser Tipp: Nehmen Sie sich von zuhause eine mit Leitungswasser gefüllte und eine leere Plastikflasche mit, wobei Sie die zweite mit „Hände waschen“ beschriften. Gießen Sie die kalte Flüssigkeit zusammen mit heißem Wasser, das Sie in einer Thermoskanne mitnehmen, in die leere Flasche. Das Wassergemisch eignet sich hervorragend zum Händewaschen und hilft Ihnen, wenn Sie auf einem Rastplatz ohne Sanitäranlagen halten. Ein kleines Handtuch zum Abtrocknen darf dabei nicht fehlen.

Müssen Sie unterwegs tanken, so ist sowohl an der Zapfsäule als auch im Kassenbereich der Mindestabstand zu anderen Menschen zu wahren. In diesen Bereichen ist in Deutschland eine Maske Pflicht. Informieren Sie sich im Vorfeld der Reise, welche Bestimmungen in anderen Ländern gelten. Empfehlenswert ist es außerdem, mit Karte zu bezahlen, um unmittelbaren Kontakt zu vermeiden. Gleiches ist für Waschanlagen zu beachten.

Für die Reise mit einem Mietwagen gut zu wissen: Diese werden in der aktuellen Situation noch gründlicher gereinigt und desinfiziert also ohnehin. Dennoch ist es sinnvoll Armaturen und Lenkrad mit eigenem Desinfektionsmittel zu reinigen – sowohl vor der Abreise als auch nach einer Pause.

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, kommt also mit wenigen Hygienevorschriften aus und reist noch immer nach dem Vorsatz „Safety first“. Wenn Sie sich darüber hinaus auch noch Flexibilität bewahren wollen, führt kaum ein Weg an der Anreise mit dem Auto vorbei. Frei nach dem Motto „Die Reise ist das Ziel“ machen Sie zudem bereits die Fahrt an sich zu einem echten Erlebnis.

Mit der Bahn anreisen: der gemütliche Weg ans Ziel

Sich entspannt zurücklehnen und die grüne Landschaft vorbeiziehen lassen: Möchten Sie während der Fahrt einfach nur abschalten und sich auf das Reiseziel freuen, ist die Anreise mit der Bahn genau das Richtige. Hier haben Sie die Möglichkeit, auch das europäische Ausland direkt und schnell zu erreichen und mit Nachtzügen Ihre Reisezeiten noch flexibler zu gestalten.

Informieren Sie sich für Ihre Zugfahrt im Vorhinein über die Hygieneregeln und Einreisebeschränkungen Ihres Zielortes. So wissen Sie bei Ihrer Urlaubsplanung, wo während oder nach Ihrem Aufenthalt Testpflichten und Quarantäne-Regelungen herrschen.

Ihre Bahnreise beginnt üblicherweise mit der Planung und dem Ticketerwerb. Am besten kaufen Sie das Ticket kontaktlos online. Bei der Deutschen Bahn können Sie zusätzlich per Komfort-Check-In selbst von Ihrem Sitzplatz aus einchecken und werden daraufhin nicht mehr kontrolliert. Die Fahrkartenkontrolle erfolgt generell auf Sicht. Halten Sie deshalb Ihr Ticket frühzeitig parat, sofern Sie nicht bereits selbst eingecheckt haben.

Sicherheit und Hygiene in Zug und Bahnhof

An Bahnhöfen und während der Bahnfahrten tragen sie idealerweise Ihre Maske – auch unabhängig von Ihrer Reisedestination. So gut es geht, sind darüber hinaus die Mindestabstände zu Mitreisenden zu wahren. Dürfen Sie aus medizinischen Gründen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, ist es ratsam, das notwendige Attest mit sich zu führen und nach Aufforderung vorzuzeigen. Für diesen Fall buchen Sie am besten einen Zweier-Sitz im Großraum-Abteil und den danebenliegenden Platz gleich mit, um sich und andere Personen noch besser zu schützen. Möchten Sie während der Fahrt eine Kleinigkeit essen oder trinken, setzen Sie die Maske einfach kurz ab. Möglicherweise lohnt es sich auch für Sie, vorab eine Sitzmöglichkeit zu reservieren. Die Bahnen setzen die Anzahl der reservierbaren Plätze in einigen Zügen herab, damit die Mindestabstände eingehalten werden.

Ein cleverer Tipp für die Zugfahrt ist es, nicht immer die schnellste Verbindung zu buchen. Bei Bahnfahrten mit mehreren Umstiegen reisen Sie häufig in weniger vollen Zügen und können die Hygienevorschriften auf diese Weise ideal einhalten. Mit Desinfektionsmittel für Hände und Oberflächen sowie Einmalhandschuhen für eventuelle Toilettengänge sind Sie bestens für die Anreise mit der Bahn ausgerüstet.

Wenn Sie also stressfrei und gemütlich an Ihr Ziel gelangen möchten, dann ist die Zugreise ideal für Sie! Und: Mit Maske und Abstand zu anderen sorgen Sie nicht für Ihre Sicherheit– Sie können sich gleichzeitig auch zurücklehnen und die Landschaft genießen. Dabei gilt: Frühbucher sparen besonders viel.

Mit dem Flugzeug anreisen: die schnelle Anreiseart

Der Trip ist gebucht, das Reisegepäck aufgegeben und die Vorfreude auf dem Höhepunkt – da kommt Urlaubsfeeling auf! Insbesondere bei Fernreisen und Pauschalreisen ist das Flugzeug als schnelles Transportmittel häufig die erste Wahl. Weltweit erreichen Sie nahezu jedes Ziel in Windeseile und sparen bei rechtzeitiger Buchung auch noch Geld.

Was für Auto- und Zugfahrten gilt, ist beim Fliegen ebenfalls zu beachten: Erkundigen Sie sich nach den Ein- und Ausreisebeschränkungen des jeweiligen Landes. Auch hier benötigen Sie je nach Destination einen negativen Corona-Bescheid. Diesen können Sie einerseits an vielen Flughäfen per Schnelltest anfordern. Andererseits bietet auch DERTOUR PCR-Tests an, mit denen Sie vorab sicherstellen, dass Sie verreisen dürfen. Behalten Sie im Hinterkopf, dass Sie im Vorfeld Ihrer Reise für einige Länder ein Online-Formular ausfüllen müssen, in welchem Sie Ihre Einreise dokumentieren. Alle Informationen finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Diese Regeln gelten am Flughafen und im Flugzeug

Am Flughafen und im Flugzeug sind einige Bestimmungen zu beachten. An deutschen Flughäfen und auf Flügen vieler Airlines benötigen Sie ab dem 1. Februar 2021 beispielsweise eine medizinische Maske. Darunter fallen OP-Masken, FFP2-Masken und Masken mit dem Standard KN95/N95 ohne Ausatemventil. Diese Regelung gilt sowohl für Flüge von Deutschland aus als auch Flüge nach Deutschland. Am besten bringen Sie gleich mehrere Masken für Ihre Flugreise mit, damit Sie diese bei Bedarf durchwechseln können. Nach wie vor ist es natürlich wichtig, so gut es geht die Mindestabstände zu anderen Menschen einzuhalten. Auch Kinder ab sechs Jahren sind in diese Regelung mit einbezogen und auf diese Weise auf der sicheren Seite. Schilder und das zuständige Personal helfen Ihnen dabei, einen Überblick über die geltenden Vorschriften zu behalten. Zusätzlich bleibt in Flugzeugen einiger Airlines der Mittelsitz einer Sitzreihe frei.

Bedenken Sie, dass Sie im Flieger selbst häufig nur ein kleines Handgepäckstück mit sich führen dürfen. Dieses verstauen Sie nach Möglichkeit unter dem Vordersitz und nicht in den Fächern über den Sitzplätzen. So lassen sich eventuelle Wartezeiten beim Boarding reduzieren und die Mindestabstandsregelung noch besser einhalten. Ihr restliches Gepäck geben Sie idealerweise vorher online auf, um die Abläufe für sich und das Flughafenpersonal so kurz wie möglich zu halten. Außerdem bieten die Airlines den Board-Service zumeist in eingeschränkter Form an. Duty-Free-Shops sind deshalb eine gute Gelegenheit, sich mit eigenem Proviant auszurüsten.

Hygienetipps für den Flug

Vor und während des Flugs machen Sie mit regelmäßiger Handhygiene alles richtig. Tauschen Sie nach Möglichkeit auch Ihren bereits getragenen Mund-Nasen-Schutz durch einen frischen aus. Die benutzte Maske verwahren Sie am besten in einer luftdichten Tüte. Wenn Sie in der Zwischenzeit hungrig oder durstig werden, ist das kein Problem: Für die Nahrungsaufnahme können Sie – ähnlich wie bei der Reise mit dem Zug – Ihre Maske kurzzeitig absetzen. Zum Essen und Trinken eignen sich dabei Einmalhandschuhe, die Sie nachher in einen mitgebrachten Plastikbeutel zusammen mit anderem Abfall entsorgen.

Ein guter Tipp während Ihrer gesamten Reise ist es, geduldig zu bleiben. Sowohl beim Ein- als auch beim Aussteigen gilt: Warten Sie lieber einen Augenblick länger und lassen Sie andere Passagiere unter Umständen vor, damit Sie jederzeit genügend Abstand zu Mitreisenden wahren. Einige Airlines erleichtern es ihren Fluggästen, indem sie diese in Gruppen einteilen und anschließend nach und nach aufrufen. Die Gruppen betreten und verlassen den Flieger so ohne Gedränge.

Ganz gleich, wo auf der Welt Ihre Reisedestination liegt: Mit dem Flugzeug kommen Sie überall hin. Es bietet außerdem vor allem für Frühbucher viele Vorteile. Je eher Sie buchen, desto mehr Geld sparen Sie – und sichern sich zudem die begehrtesten Unterkünfte.

Auto, Bahn und Flugzeug: Auch während Corona verreisen


Urlaub macht Spaß – das gilt auch während Corona! Zwar gibt es für die Anreise mit dem Auto, der Bahn und auch dem Flugzeug einige Hygieneregeln zu beachten. Wenn Sie sich die Hinweise aber zu Herzen nehmen, können Sie noch immer einen großartigen Urlaub verbringen. Ein wichtiger Tipp: Erkundigen Sie sich im Vorfeld Ihrer Reise unbedingt über die Bestimmungen zur Rückreise sowie über bestehende Quarantäne-Regelungen nach der Wiedereinreise nach Deutschland. Insbesondere für die Rückkehr aus Risikogebieten existieren konkrete Quarantäne- und Testpflichten. Für die DER Touristik-Veranstaltermarken unterstützen wir Sie dabei nach Kräften mit umfangreichen Services. Unsere aktuellen Leistungen finden Sie in diesem PDF zum Download.

Mit den wichtigsten Informationen im Gepäck sind Sie während Ihres Urlaubs immer auf der Höhe und damit für die dynamischen Herausforderungen gewappnet. Also: Packen Sie neben Maske und Co. auch eine gesunde Portion Vorfreude mit ein und buchen Sie Ihre Urlaubsreise bei DERTOUR!

Frühbucherangebote 2021

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu