Panorama Blick auf den Blue Ridge Parkway im Herbst

Blue Ridge Parkway – on Tour im Osten der USA

Ein unvergesslicher Trip mit Camper oder Mietwagen

Für alle Roadtrip-Fans gehört er zu den großen Highlights im Osten der USA – vor allem während des „Indian Summers“ im September und Oktober: Der 755 Kilometer lange Blue Ridge Parkway verbindet den Shenandoah Nationalpark mit dem Great Smoky Mountains Nationalpark. Drehen Sie Ihre liebste Musik auf, Motor an und los geht’s! Unsere Tour führt vorbei an einer märchenhaften Mühle, eindrucksvollen Felsen und Wasserfällen. Planen Sie dafür etwa 5 bis 7 Tage ein – aber auf Tempo geht hier sowieso niemand, denn die Maximalgeschwindigkeit beträgt etwa 70 Stundenkilometer. Ganz entspannt genießen!

1

1. Stopp der Blue-Ridge-Parkway-Tour: Shenandoah Nationalpark (MP 0)

Wasserfälle, Wildlife und malerische Wanderwege

Der Startpunkt unserer Blue-Ridge-Parkway-Tour ist schon ein Highlight für sich: der Shenandoah Nationalpark. 800 Quadratkilometer wilde Natur, die sich durch die Blue Ridge Mountains zieht. Wanderfans erkunden sie auf einem der zahlreichen Wege zu Fuß. Lust auf mehr Action? Satteln Sie auf ein örtlich geliehenes Fahrrad um – oder auf den Rücken eines Pferdes! Mit etwas Glück kann man auch ein paar Tiere entdecken, so zum Beispiel Rehe, Skunks oder schwarze Bären, die als ungefährlich gelten. Wer ein Wohnmobil in den USA mietet und anschließend nicht gleich zu unserem zweiten Roadtrip-Stopp weiterfahren möchte, bleibt einfach hier und nutzt einen der vielen Campingplätze im Nationalpark, zum Beispiel Big Meadows. Hier heißt es Kraft tanken für ein weiteres Highlight: den Overall Run Fall. Der Wasserfall ist mit 29 Metern der höchste des Nationalparks. Lassen Sie den Blick schweifen, denn vom Wasserfall aus eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf das Shenandoah-Tal und den Massanutten-Berg im Westen.

Motor aus – Wanderschuhe an

Beliebt sind zum Beispiel der Crabtree Falls Trail (4 km) oder der Rattlesnake Lodge Trail (6 km). Beide Rundwege werden als moderat eingestuft und eignen sich auch bei einem Familienurlaub in den USA mit Kindern. Sie sind mit dem Camper unterwegs oder möchten zelten? Halten Sie am Crabtree Falls Campground, der als Insider-Tipp gilt!

2

2. Stopp der Blue-Ridge-Parkway-Tour: Natural Bridge (MP 63)

Beeindruckende Formen in wilder Natur

Die zweite Station unserer Blue Ridge Parkway Tour ist die 65 Meter lange Natural Bridge, eine geologische Formation, die an eine Brücke erinnert. Entstanden ist sie durch Auswaschungen, die der Cedar Creek im Laufe der Zeit im Kalkstein hinterlassen hat. Lassen Sie Camper oder Mietwagen stehen, wandern Sie etwas umher und bestaunen Sie dieses Kunstwerk der Natur aus mehreren Perspektiven. Für einen kleinen Snack geht es in das Natural Bridge General Store and Cafe. Anschließend lohnt sich ein Abstecher zu den Luray Caverns. Dabei handelt es sich um die tiefsten Höhlen im Osten der USA. Familien finden in der Nähe mit dem Virginia Safari Park und dem Natural Bridge Zoo weitere Sehenswürdigkeiten, die vor allem das Herz der Kleinen höherschlagen lassen. Falls Sie sich dafür etwas mehr Zeit nehmen wollen, bietet sich die Übernachtung im The Hotel Roanoke & Conference Centre ganz in der Nähe an! Nutzen Sie den Fitnessraum, das hoteleigene Spa oder nehmen Sie am Reitkurs teil.

Noch mehr Ideen für eine gelungene USA-Reise
  • Overseas Highway: Wie wäre ein Roadtrip entlang der Florida Keys?
  • Kalifornien Küste: Entdecken Sie das Strandleben im Sunshine State!
  • Highway 101: Entspannt an der Westküste entlangfahren – Endstation L.A.!
  • Highway No 1: Ein Roadtrip inklusive atemberaubendem Blick auf den wilden Pazifischen Ozean. 
  • Route 66: Einmal quer durchs Land, bitte! Und zwar über eine der ersten Fernstraßen.
  • British Columbia Roadtrip: Naturschönheit an der Westküste Kanadas.
3

3. Stopp der Blue-Ridge-Parkway-Tour: Mabry Mill (MP 176)

Märchenhafte Atmosphäre mitten im Nationalpark

Weiter geht’s zur dritten, märchenhaften Station unseres Roadtrips: Diese Mühle gehört zu den meistfotografierten Sehenswürdigkeiten entlang des Blue Ridge Parkways. Sie wurde 1903 erbaut und von den Naturschützern des Parks restauriert. Hier erlebt die ganze Familie einen Müller bei der Arbeit und kann zudem noch ein paar weitere historische Sehenswürdigkeiten bestaunen, die das Leben in Virginia zu Anfang des 20. Jahrhunderts zeigen. Dazu gehören unter anderem eine Gerberei und Schuhmacherei sowie eine Whiskey-Destille und eine funktionierende Schmiede. So viel Sightseeing macht hungrig – zum Einkehren bietet sich das Restaurant in der Mühle an, in dem lokale Gerichte zubereitet werden. Kleiner Extra-Tipp: Es lohnt sich, am Wochenende zu kommen, denn während der Hauptsaison finden sonntags kleinere Musik- und Tanz-Shows an der Mühle statt.

Sie lieben Dirty Dancing?

Fahren Sie jetzt vom Blue Ridge Parkway ab: etwa 60 bis 90 Minuten von der Mabry Mill ins Landesinnere finden Sie die Mountain Lake Lodge, in welcher der Tanzfilm aus dem Jahr 1987 gedreht wurde – sie ist noch heute zu besichtigen.

4

4. Stopp der Blue-Ridge-Parkway-Tour: Rough Ridge (MP 302.8)

Für das „König der Löwen”-Feeling

Kurz vor dem Ende unserer Blue-Ridge-Parkway-Tour steht noch ein wahres Highlight auf dem Programm: Ziehen Sie die Wanderschuhe an und los geht’s auf den Rough-Ridge-Wanderweg! An seinem Ende erscheint ein beeindruckender Felsvorsprung, der große und kleine Disney-Fans an den Königsfelsen aus „König der Löwen” erinnert. Stellen Sie Ihren Mietwagen oder Camper auf dem Parkplatz ab und wandern Sie die etwa 2,5 Kilometer lange Strecke dorthin – sie gehört zu den einfachsten der Region. Auf ihr erhaschen Sie zudem eine spektakuläre Aussicht auf den Grandfather Mountain und das Linn Cove Viaduct. Insider empfehlen den Besuch vor allem zu Randzeiten, da der Felsen sowie der Wanderweg tagsüber stark besucht sind. Kleiner Hinweis für verliebte Paare: Die atemberaubende Aussicht diente schon zahlreichen Heiratsanträgen als Kulisse.

Blue Ridge Music Trails

Ob Banjo oder Geige: Musikbegeisterte können mit den Blue Ridge Music Trails of North Carolina eine musikalische Reise in die Vergangenheit und das kulturelle Erbe der Region erleben.

5

5. Stopp der Blue-Ridge-Parkway-Tour: Folk-Art-Zentrum (MP 382)

Ein buntes Potpourri an folkloristischer Kunst

Letzter Stopp: Das Zentrum befindet sich in der Nähe von Asheville, North Carolina und rundet unseren Roadtrip ab. Bestaunen Sie traditionelle Kunst der Appalachen und shoppen Sie eins der vielen Souvenirs. Die Ausstellung erstreckt sich über drei Galerien und umfasst 3500 Exponate – der Eintritt ist frei. Und nach der Kunst ist die Naturschönheit dran! Denn um das Zentrum herum gibt es einen Wanderweg. Er ist der ideale Einstiegspunkt zum beeindruckenden Mountain-to-Sea-Trail, der North Carolina von den Great Smoky Mountains bis zu den Outer Banks durchquert. Unser Hoteltipp: Bleiben Sie doch noch eine Weile in Asheville und gönnen Sie sich am Ende Ihrer Blue-Ridge-Parkway-Tour eine Auszeit im Crowne Plaza Resort Asheville. Nach den vielen Wanderungen kommt das Wellnessangebot des Hotels wie gerufen!

Ein krönender Abschluss im Hotel

Ihr Roadtrip ist rum, ein paar Urlaubstage sind aber noch übrig? Dann suchen Sie sich doch schnell noch eines der schönsten Hotels Nordamerikas für eine weitere Auszeit aus. Oder wie wäre es beim nächsten Mal mit einer USA-Südstaaten-Reise oder Nordamerika-Rundreise?

Jetzt Ihr Wohnmobil mieten - für die USA und Kanada

Ihr Wohnmobil: das Zuhause für unterwegs

Ob einmal quer durch Kanada oder im eigenen Tempo durch die USA, im geräumigen Motorhome für Familien oder im kompakten Campervan: Bei der camperboerse finden Sie das passende Zuhause auf vier Rädern für Ihren nächsten Roadtrip! Einfach online Start- und Endpunkt Ihrer Route eingeben, Wohnmobil auswählen und schon sind Sie dem Traum vom Nordamerika-Roadtrip ein Stückchen näher. Mieten Sie jetzt Ihren Camper direkt in der camperboerse!

DER Soundtrack für Ihre Tour

Wenn der Blue Ridge Parkway eine Playlist wäre, ...

… dann würde sie so klingen! Wir haben Ihnen unsere liebsten Songs zum Verträumt-aus-dem-Fenster-Schauen oder laut Mitsingen zusammengestellt. Für das ultimative Roadtrip-Feeling, egal ob im Mietwagen oder im Van. Motor an, aufdrehen und genießen! Und nach der Reise immer wieder anschalten – denn die Playlist verpackt Ihnen dieses Gefühl von Freiheit in viele Songs, die auch im Alltag für gute Laune sorgen.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?

Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu