Panoramablick auf die Spitze von Cap Formentor mit Meer im Hintergund

Cap Formentor: Strand-, Stadt- und Naturhighlights

Ihr Roadtrip entlang der Panoramastraße

Drehen Sie die Musik auf und starten Sie zu zweit oder mit der ganzen Familie einen spektakulären Roadtrip: Wir führen Sie heute entlang einer Panoramastraße zur Halbinsel Cap Formentor. Bei dieser Bilderbuch-Route passieren Sie zahlreiche Highlights wie die entlegene Bucht Figuera, idyllische Fischerdörfer, einzigartige Aussichtspunkte sowie die vielen am Cap Formentor aufgereihten Strände und den Leuchtturm Cap Formentor. Packen Sie Ihre Kamera ein, um den außergewöhnlichen Tag festzuhalten.

Herausragend schön: das Cap Formentor

Willkommen am nördlichsten Punkt Mallorcas

Der erste Impuls ist: einfach nur Staunen. Es ist die bizarre Formation der Felsen, geformt durch Wind und Wasser, die Besuchern beim Anblick des Cap de Formentor buchstäblich die Sprache verschlägt. Die eindrucksvolle Steilküste, deren höchster Punkt „Fumart“ 384 Meter über dem Meeresspiegel liegt, wird von Mallorquinern auch „Treffpunkt der Winde“ genannt. Und tatsächlich kann hier eine ordentliche Brise aufkommen, wenn Sie die majestätische, serpentinenreiche Straße MA-2210 von Port de Pollença entlanggefahren sind und die Klippen erreicht haben. Lassen Sie Ihren Blick zum Leuchtturm Cap Formentor wandern, der stolz vor dem tiefblauen Mittelmeerpanorama emporragt – und knipsen Sie am besten ein paar Bilder von diesem erstaunlichen Ort als bleibende Reiseerinnerung an Ihren Alcúdia-Urlaub.

Eine der schönsten Küstenstädte Mallorcas: Alcúdia

Unser Tipp: Besuchen Sie die Küstenstadt Alcúdia mit den historischen Ruinen, der verwinkelten Altstadt und dem traditionellen Markt, der immer dienstags und sonntags stattfindet. Sehr empfehlenswert ist auch das Museum für moderne Kunst „Sa Bassa Blanca“ mit seinem Skulpturenpark.

1

1. Stopp des Cap-Formentor-Roadtrips: Pollença

Ein Highlight für Kulturinteressierte und Feinschmecker

Ihr Roadtrip beginnt in Alcúdia – von hier aus sind es bis zum Cap Formentor etwa 30 Kilometer. Doch anstatt in einem Rutsch durchzufahren, lohnt es sich, genügend Zeit einzuplanen, um die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke zu bewundern.
Der erste Stopp bietet sich in Pollença an – insbesondere, wenn Sie an Kunst und Kulinarik interessiert sind. Denn der Ort war bei mediterranen Malern der Jahrhundertwende sehr beliebt: Santiago Rusiñol, Joaquín Mir oder Anglada Camarasa fanden hier Inspirationen zum kreativen Schaffen. Bleiben Sie doch gleich über Nacht und kehren in einem der schönsten Hotels Mallorcas ein: So haben Sie genügend Zeit, die vielen Museen, Galerien sowie das jüngste künstlerische Projekt Horizontem360 zu besichtigen. Dabei handelt es sich um ein Werk mehrerer Künstler, die die Spuren des Bürgerkriegs in Kunst verwandeln. Auch die lokale Gastronomie hat einiges zu bieten: In den Restaurants „Celler el Molí“ oder „La Fonda“ genießen Sie feinste Kulinarik mit authentisch mallorquinischem Ambiente, um Ihren Can-Picafort-Urlaub abzurunden.

2

2. Stopp des Cap-Formentor-Roadtrips: Port de Pollença

Ideal für Sonnenanbeter, Familien und Aktive

Wer mit seinen Kindern eine kleine Badepause einlegen oder ein wenig Sport treiben möchte, kommt bei einem Stopp in Port de Pollença auf seine Kosten – übrigens nicht zu verwechseln mit dem Städtchen Pollença, das eher im Landesinneren liegt. Der Küstenort Port de Pollença gilt mit seinen palmengesäumten Sandstränden, die genau so schön sind wie der Alcúdia-Strand, als sehr familienfreundlich: Das Wasser fällt hier flach ab und Familien finden genügend Schattenplätze zum Spielen für die Kinder. Die kleinen Geschäfte, Boutiquen und Cafés am Wasser sind außerdem ideal, um ein wenig nach Souvenirs zu stöbern oder sich durch die mallorquinische Küche zu probieren. Wenn Sie sich gerne sportlich betätigen, lockt in Port de Pollença ein großes Freizeitangebot: Im Bellini SUP Center werden Stand-up Paddles verliehen und bei Watersports Mallorca finden Sie passendes Equipment zum Kitesurfen. Für alle Kreativen haben wir noch einen besonderen Tipp: Am Ende des Strandes, direkt neben dem Piniengang, bietet Silvia Felix einen Steinskulptur-Workshop an. Diesen sollten Sie allerdings im Vorfeld buchen und entsprechend in Ihren Roadtrip mit einplanen.

3

3. Stopp: Cap Formentor

Der Höhepunkt des Roadtrips für alle Gipfelstürmer

Am Cap Formentor angekommen, geht es direkt auf den höchsten Punkt der Halbinsel, genauer auf den Turm d’Albercutx, der sich auf knapp 400 Metern Höhe befindet. Wenn Sie schwindelfrei sind, besichtigen Sie die Aussichtsplattform und genießen Sie die grandiose Aussicht auf die Insel, die Ihnen dort oben zu Füßen liegt. Den 360-Grad-Blick können Sie auch gut in einem Panoramafoto festhalten, falls Ihr Smartphone über diese Funktion verfügt. In dem Turm befindet sich ein kleines, empfehlenswertes Restaurant, falls Sie sich stärken möchten, bevor Sie den nächsten Turm in Angriff nehmen. Der Leuchtturm Cap Formentor, der im Jahr 1892 erbaut wurde, ist umgeben von üppiger Vegetation, in der auch hin und wieder wilde Ziegen zu finden sind. Für Pflanzenliebhaber und Foto-Fans ist der Anblick der zahlreichen seltenen und geschützten Pflanzenarten ein richtiges Highlight.

4

4. Stopp des Cap-Formentor-Roadtrips: Playa de Formentor

Das Strandjuwel für Familien und Badebegeisterte

Sie haben Ihre Strandtasche dabei und möchten an einem idyllischen Traumstrand ein Päuschen einlegen? Dann halten Sie in Cala Formentor und breiten Sie am Cap-Formentor-Strand Ihr Badetuch aus. Mit seinem feinen, hellen Sand und glasklarem, schattiertem Wasser gilt er als einer der schönsten Naturstrände Mallorcas. Der 1 Kilometer lange Strand liegt inmitten von Wald und dem Gebirgszug Serra de Tramuntana, um das sich zahlreiche von Mallorcas Wanderwegen schlängeln. Bei Familien ist er heiß begehrt, da hier Rettungsschwimmer aufpassen, das Wasser flach ist und die Playa de Formentor vor Wellen geschützt ist. Außerdem zieht ein Eisstand, der sich direkt am Strand befindet, Kinder magisch an. Sie wollen sich lieber auspowern? Dann leihen Sie sich am besten ein Tretboot oder eine Windsurfausrüstung. An diesem Strandjuwel findet jeder, was er für den perfekten Strand-Moment braucht.

Vamos a las playas

Von einer Playa zur nächsten? Diese Strandjuwelen an Mallorcas Küsten laden Sie zum Beachhopping ein:

5

5. Stopp des Cap-Formentor-Roadtrips: Cala Figuera

Idyllischer Strand-Geheimtipp für Ruhesuchende

Nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Fischerdorf im Südosten der Insel, befindet sich die Bucht Cala Figuera auf der Halbinsel Formentor ganz im Norden Mallorcas. Der Clou: Ringsherum gibt es viele weitere, wenig besuchte Buchten zu entdecken, so dass Sie von einer Bucht zur nächsten hüpfen können. Vielleicht wollen Sie beim Anblick des tiefblauen Meerwassers, feinstem Sand und der natürlichen Unberührtheit aber auch gar nicht mehr weg, sondern einfach nur die Seele baumeln lassen. Harmonisch schmiegt sich die Cala Figuera zwischen die felsigen Hänge des Bergmassivs El Fumat und in die raue Felslandschaft und ergibt so ein Strand-Idyll der besonderen Art, an dem Sie ganz ungestört einen Nachmittag lang abtauchen können.

DER Soundtrack für Ihre Tour

Ihre Playlist für den perfekten Roadtrip

Ein Roadtrip ohne Musik? Unvorstellbar. Also schnell die Playlist herunterladen, die Musik aufdrehen und lauthals mitsingen, während die Schönheit Mallorcas an Ihnen vorbeizieht.

Das ultimative Roadtrip-Feeling kommt übrigens auf, wenn Sie die Serpentinen hoch zum Cap Formentor fahren. Zerklüftete Felsen, weites Meer, die Straße vor Ihnen – so fühlt sich Freiheit an.

Entdecken Sie die Regionen Mallorcas

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?

Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu