Sylt mit DERTOUR entdecken

Die schönsten Strände der Nord- und Ostsee

Der schönste Strand Deutschlands

Kein Geheimtipp, aber unbestreitbar eine der schönsten Inseln Deutschlands ist Sylt, mit einer Länge von 38 Kilometern die größte der nordfriesischen Inseln. Ein Großteil der Küste besteht aus feinsandigen Stränden, die in den Sommermonaten beste Bedingungen zum Baden und Sonnenbaden, Surfen und Relaxen bieten. Der 3 Kilometer lange Nordstrand der Halbinsel Ellenbogen bei List, der nördlichsten Gemeinde, wurde 2018 zum schönsten Strand Deutschlands gewählt – mit gutem Grund: Da er nur über eine Privatstraße erreicht werden kann, ist er selbst zur Hochsaison nie überlaufen. Inmitten von Naturschutzgebieten mit Dünen, Schilfwiesen und Heide lässt sich hier mit Blick aufs Meer wunderbar der Alltag vergessen. Das Wasser ist flach, der Strand breit, der Sand sauber und feinkörnig. Noch ein weiterer Sylter Strand erfreut sich bei Reisenden großer Beliebtheit: die Hörnum-Odde an der Südspitze der Insel, die ebenfalls unter Naturschutz steht.

Nordsee: Sandstrand, soweit das Auge reicht

In den Rankings der schönsten Nordseestrände Deutschlands ganz weit oben liegt der 15 Kilometer lange Sandstrand im Westen der Insel Amrum. Auf einer Breite von bis zu anderthalb Kilometern bietet er jede Menge Platz für Erholungssuchende und regt aufgrund der Feinheit und Farbe des weichen Sands zu Vergleichen mit Karibikstränden an. Strenggenommen handelt es sich bei dem Kniepsand genannten Gebiet jedoch nicht um einen Strand, sondern um eine der Insel vorgelagerte Sandbank, die nahtlos in die tatsächlich zur Landfläche Amrums gehörenden Dünen übergeht. Wind und Wellen, wogendes Schilfgras und der Blick aufs weite Meer lassen schnell Robinson-Crusoe-Feeling aufkommen.

Amrum mit DERTOUR entdecken
Insel Juist
Insel Juist

Auch die ostfriesischen Inseln locken mit schönen Sandstränden und den für die deutsche Nordseeküste typischen Dünen- und Wattlandschaften. Viele sind zudem für den Autoverkehr gesperrt – so auch die Insel Juist, auf der sich Einheimische und Gäste mit Pferdekutschen oder dem Fahrrad fortbewegen. Um ans Meer zu gelangen, reichen jedoch die Füße, da Juist nirgendwo breiter als 900 Meter ist und die gesamte Küste der 17 Kilometer langen Insel aus weißem Sandstrand besteht.

Aufgrund eines beständig wehenden Winds ist der Strand von St. Peter Ording (Festland Schleswig-Holstein) vor allem bei Kite-Surfern beliebt. Sieht man den 12 Kilometer langen Strand bei Ebbe vor sich, ist es übrigens bis zum Wasser bereits ein Spaziergang! Der Strand ist in mehrere Abschnitte unterteilt: Ob Wassersport oder Sonnenbad, Beachparty oder FKK – hier kommen alle Urlauber auf ihre Kosten.

Bilderbuchstrände an der deutschen Ostseeküste

An der Ostsee wechseln sich endlos scheinende Sandstrände mit malerischen Fels- und Steilküsten, Bodden, Lagunen und Küstenwäldern ab. Besonders reizvoll zeigt sich die Landschaft auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, deren 13 Kilometer langer Weststrand im Sommer zum Schwimmen und im Winter zu stimmungsvollen Strandspaziergängen einlädt. Unmittelbar an den Darßwald angrenzend, begeistert der einsame Strand mit feinem, hellgelbem Sand und einer einzigartigen Pflanzenwelt.


Ein breitgefächertes Wassersport- und Unterhaltungsangebot sowie eine regelmäßig überprüfte, ausgezeichnete Wasserqualität erwarten den Gast am Strand des Ostseebads Kühlungsborn (ebenfalls Mecklenburg-Vorpommern). Mehr als 6 Kilometer lang, wird der Strand auf über der Hälfte seiner Ausdehnung von einer Strandpromenade begleitet. Der Kühlungsborner Strand verfügt über alle touristischen Annehmlichkeiten; im Ort selbst fasziniert die prachtvolle Bäderarchitektur.

Die Ostsee mit DERTOUR entdecken
Usedom mit DERTOUR entdecken

Herrliche Strände und vornehme Seebäder auf Rügen und Usedom

Durchschnittlich mehr als 1.900 Sonnenstunden pro Jahr machen die zweitgrößte deutsche Insel Usedom zur bundesweit sonnenreichsten Region. Daher eignet sich Usedom optimal für einen Badeurlaub in den Sommerferien. Ein besonders schöner Strand mit außergewöhnlich weichem Sand erwartet Besucher im Kaiserbad Heringsdorf. Er ist Teil eines insgesamt über 40 Kilometer langen Sandstrands, der von Swinemünde bis nach Peenemünde reicht und damit wohl jeden Strandwanderer zufriedenstellt. Ein weiteres Highlight des Heringsdorfer Strands ist die 508 Meter lange Seebrücke mit exklusiven Shopping- und Gastronomie-Angeboten.

Last but not least: Der traditionsreiche Urlaubsort Binz rühmt sich nicht nur, das größte Seebad der Ostseeinsel Rügen zu sein, sondern wartet auch mit einem sehr gepflegten, wunderbar weichen und feinkörnigen, hellen Sandstrand auf, der der vornehmen Bäderarchitektur des Ortes gerecht wird. 5 Kilometer lang und bis zu 50 Meter breit, fällt der Strand von Binz flach ins Meer ab, das sich hier dank der schwachen Brandung ideal zum Baden eignet – gerade für Familien mit Kindern. Es gibt diverse Wassersportangebote und die Wasserqualität wird regelmäßig überprüft. Nach dem Badespaß lädt die großzügige Strandpromenade zum Bummeln und Flanieren ein. Gut zu wissen: Am Binzer Strand sind bestimmte Abschnitte als FKK-Strand und als Hundestrand ausgewiesen, außerdem gibt es barrierefreie Strandzugänge.

Rügen mit DERTOUR entdecken

DERTOUR Services

Unser Versprechen
Über 100 Jahre Erfahrung in der Reisebranche.
Rundum-Service, auch an Ihrem Urlaubsort.
Sicherheit und Datenschutz bei Ihrer Buchung.
Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu