Eine Felsformation im Teutoburger Wald in NRW
Top-Secret ... bis jetzt!

Entdecke Deutschlands Hidden Places

Du wirst dich gleich fragen, ob es diese Orte tatsächlich mitten in deiner Heimat gibt – und weshalb du noch nie etwas von diesen geheimen Orten in Deutschland erfahren hast. Ganz einfach: Sie sind wie ein gut gehütetes Geheimnis! Ob der Blautopf auf der Schwäbischen Alb, der Gespensterwald im Norden oder die Externsteine im Teutoburger Wald – höchste Zeit, diese Hidden Places zu besuchen!

1

Blautopf: ein Mysterium mit Höhlensystem

Erlebe dein blaues Wunder

Treibt wirklich eine geheimnisvolle Nixe ihr Unwesen im Blautopf? Die trichterförmige Karstquelle in Baden-Württemberg zählt zum UNESCO-Geopark Schwäbische Alb und ist nicht einfach bloß blau. Sie schimmert in allen erdenklichen Farben von Türkis bis Smaragdgrün und fasziniert mit diesem magischen Spektrum seit jeher Besucher, die dieses unbekannte Juwel auf ihrem Urlaub in Deutschland entdecken. Die intensive blaue Farbe entsteht übrigens durch einen physikalischen Effekt der Lichtstreuung an den Kalkpartikeln, die sich im Wasser befinden. Nicht nur die Farbe, auch die Tiefe des Blautopfs lädt zu Spekulationen ein: So galt der Quelltopf lange Zeit als bodenlos. Bei Versuchen, die Tiefe mithilfe eines Bleilots zu erkunden, soll eine Nixe das Lot gestohlen haben. Mittlerweile gelang es zwar Forschern herauszufinden, dass der Blautopf stolze 22 Meter tief ist, aber die sagenumwobene Nixe wurde noch nicht entdeckt. Vielleicht gelingt es dir?

In der Karstquelle tritt jenes Wasser wieder an die Oberfläche, das rund um die Alb versickert ist. Der unterirdische Wasserabfluss hat dabei ein gigantisches Höhlensystem geschaffen, das bislang nur teilweise erkundet ist. Direkt am Ufer des Blautopfs liegt auch eine historische Hammerschmiede, die bis 1889 mit einem Wasserrad betrieben wurde. Die Schmiedewerkstatt ist heute ein Museum, in dem du erfährst, wie einst Werkzeuge hergestellt wurden.

Unser Tipp: die Altstadt Blaubeuren

Rund um den Blautopf kannst du nicht nur herrlich wandern, auch Blaubeuren, eine der romantischen Kleinstädte in Bayern, ist sehenswert. Der historische Ortskern aus dem 12. Jahrhundert zählt zu den besterhaltenden mittelalterlichen Altstädten Deutschlands.

Wo?
Vom Parkplatz am Dodelweg einfach dem Mühlenweg Richtung Westen folgen.

Wann?
Frühling bis Herbst. Unser Tipp: Bei Sonne strahlt das Wasser besonders blau. Im Herbst und Winter zieht hingegen oft Nebel auf, der eine unwirkliche Stimmung schafft.

Für wen?
Familien mit Kindern und Naturliebhaber

Bester Foto-Spot?
Laufe einmal halb um den See herum, dort kannst du den besten Blick auf den See einfangen.

2

Externsteine: Felsen mit bizarrer Schönheit

Atemberaubende Sandstein-Felsen mit Grotten und Höhlen

Die geheimnisvollen Externsteine in Horn-Bad Meinberg im Teutoburger Wald existieren schon seit vielen Millionen Jahren und formierten sich zu einer Zeit, als noch das Meer an das Münsterländer Festland grenzte. Eigentlich unvorstellbar – aber die Externsteine entstanden tatsächlich aus Ablagerungen am Meeresgrund. Sie zählen zu den Hidden Places Deutschlands, die schon während der Steinzeit von kultischer Bedeutung waren und heute mitunter als mythischer Kraftort gelten – ideal zum Auftanken und zur Ruhe kommen. Die monumentalen Steine liegen gut versteckt im dichten Wald und erheben sich direkt über dem Wiembecketeich. Seit 1929 steht das deutsche Naturdenkmal unter besonderem Schutz, doch in früheren Zeiten haben Menschen ihre Spuren hinterlassen: Einige Grotten, Höhlen und ein Felsenrelief aus dem Jahr 1150 befinden sich am Grottenfels und in den Turmfels wurde eine Höhenkammer in den Stein geschlagen. Einige Archäologen sind sich sicher, dass bereits die Kelten und Germanen diesen Ort als Heiligtum verehrten.

Wenn du die Externsteine besichtigen willst, trage am besten festes Schuhwerk. So bist du perfekt gerüstet, um die Felsen per Treppe und Brücke zu erklimmen. Von dort oben aus hast du einen atemberaubenden Blick über den Teutoburger Wald. Auf zahlreichen Wanderwegen lassen sich hier einige der schönsten Schlösser und Burgen Deutschlands entdecken.

Durch die Natur per GPS

Erkunde das Naturschutzgebiet rund um die Externsteine bei einer sommerlichen Wanderung: Ab dem Informationszentrum führen drei GPS-Erlebnispfade durch den schattigen Wald.

Wo?
Parkplatz Externsteine in 32805 Horn-Bad Meinberg.

Wann?
Zu jeder Jahreszeit, im Herbst sorgt das bunte Laub für einen tollen Kontrast und im Winter wirken die Steine dank Frost oder Schnee regelrecht magisch.

Für wen?
Aktive Paare, Familien mit Kindern

Bester Foto-Spot?
Vom gegenüberliegenden Ufer aus kannst du die Spiegelung der Felsen im Teich besonders gut einfangen.

3

Pilsumer Leuchtturm: das versteckte Wahrzeichen Ostfrieslands

Ein aufmerksamer Wächter auf dem Deich

11 Meter hoch, 28 Stufen und ein rot-gelber Ringelsockenanstrich – dieser geheime Ort Deutschlands ist ein Hidden Place wie er im Buche steht. Denn gerade an nebeligen, stürmischen Tagen, wenn die tosenden Wellen der Nordsee gegen den Damm peitschen, ist der einsame Leuchtturm ein schön-schauriger Anblick. Im Vergleich zu den bekannteren Leuchttürmen in der Umgebung ist der Pilsumer Leuchtturm auf dem Nordseedeich nahe Krummhörn nicht unbedingt präsent, auch wenn du ihn vielleicht schon einmal gesehen hast: In der Komödie „Otto, der Außerfriesische” dient der Leuchtturm als Otto Waalkes ungewöhnlichen Wohnsitz.

Der Pilsumer Leuchtturm war ab 1891 in Betrieb und für einen Abschnitt der Fahrroute zwischen Borkum und Emden zuständig. Seit 1919 ist er allerdings stillgelegt. Nun erfüllt er andere Aufgaben: Seit 2004 können sich Paare in einem speziellen Hochzeitszimmer im Turm trauen lassen. Wer nicht gleich heiraten möchte, erkundet den Pilsumer Leuchtturm sowie das umgebende Wattenmeer der Nordsee im Rahmen einer Führung.

Aktiver Sommerurlaub an der Nordsee

Die Ferienregion Krummhörn-Greetsiel ist für alle Freizeitsportler perfekt geeignet: Paddele auf den weit verzweigten Kanälen der Krummhörn, stelle dein Gleichgewicht beim Wake-Boarden auf die Probe oder verliebe dich beim Kiten oder Windsurfen in die Nordsee.

Wo?
Öffentlicher Parkplatz Pilsumer Leuchtturm in 26736 Krumhörn Pilsum

Wann?
Zu jeder Jahreszeit. Vor allem im Sommer erwischt man jedoch dramatische Lichtstimmungen und die umliegenden Felder sind herrlich grün.

Für wen?
Aktive Paare, Familien mit Kindern

Bester Foto-Spot?
Ein schönes Foto gibt es, wenn du unterhalb des Deiches stehst. Vielleicht hast du Glück und bekommst noch grasende Deichschafe vor die Linse!

4

Gespensterwald Nienhagen: mystische Kulisse an der Ostsee

Gespenster, Geister, Fabelwesen – oder ein Schattenspiel?

Hat sich dahinten nicht etwas bewegt? Für manche Besucher erfordert es einigen Mut, diesen unheimlichen Ort aufzuspüren – besonders im Zwielicht der Dämmerung. Denn die Eichen, Eschen und Buchen aus dem Nienhagener Gespensterwald, die hinter der Kliffkante wachsen, haben schon 90 bis 170 Jahre auf dem Buckel und sind vom peitschenden Ostseewind gezeichnet. Da es so aussieht, als würden die Baumkronen vor dem Wind zurückweichen, nennt man die Bäume im Gespensterwald auch Windflüchter. Zwischen den kargen Baumstämmen wachsen keinerlei Sträucher oder Gräser – eine perfekte Kulisse für wilde Schattenspiele. Kein Wunder, dass dieses Küstenwaldstück besonders in den Abendstunden die Phantasie anregt.

Aber Schluss mit den Märchen, her mit den Fakten: Der gut ein Kilometer lange Wald wurde 1943 zum Naturschutzgebiet erklärt. Da der Europäische Rad- und Wanderweg direkt an dem Nienhagener Gespensterwald entlangführt, erkundest du diesen geheimen Ort Deutschlands am besten bei einer Wanderung oder Radtour. Kleine Verschnaufpause von der Gespenster-Jagd? Dann genieße die Sonne und ein Bad in der Ostsee.

Vom Wald in die Fluten

In der Geschichte vom nur 6 Kilometer entfernten Heiligendamm spiegeln sich mehr als zwei Jahrhunderte deutscher Geschichte wider: An die edlen Zeiten, als der Adel zu Kuren an die Küste kam, erinnern heute noch zahlreiche leerstehende Villen. Geblieben ist das Grand Hotel Heiligendamm, das 1793 als erstes Seebad in Deutschland errichtet wurde.

Wo?
Parkplatz am westlichen Ortsausgang von Nienhagen

Wann?
Frühling bis Spätsommer

Für wen?
Aktive Paare und Familien mit Kindern.

Bester Foto-Spot?
Wenn die Sonne flach über die Ostsee scheint und zwischen den Baumstämmen hervorstrahlt, sind tolle Bilder garantiert – beste Tageszeit zum Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang.

5

Der Schrecksee: verwunschene Seenlandschaft umhüllt vom Grün

Deutschlands geheimer Ort für Naturfreunde und Wanderer

Ist das noch Deutschland oder schon das Auenland aus der Herr-der-Ringe-Saga? Beim Anblick des bayerischen Schrecksees fühlt man sich in eine andere Welt katapultiert, so mystisch ist dieser Hidden Place in die grüne Berglandschaft eingebettet. In der Mitte des Sees liegt eine kleine Insel, zu der du im Sommer schwimmen kannst. Auch wenn der Schrecksee inmitten eines Naturschutzgebiets liegt, ist das Schwimmen erlaubt. Der Hochgebirgssee liegt auf stolzen 1813 Metern Höhe in den Allgäuer Alpen und lässt sich gut im Rahmen einer rund sechsstündigen Wanderung ab dem Dörfchen Hinterstein entdecken. In den Sommermonaten bietet der ausgeschilderte Waldweg wohltuenden Schatten – vielleicht begegnest du unterwegs sogar Murmeltieren und Adlern! Wenn du den Schrecksee erreicht hast, möchtest du dich vielleicht kurz erfrischen? Dann einmal Luft anhalten und rein ins kühle Nass.

Nützliche Infos zur Wanderung

Erkundige dich vorab unbedingt nach der Wetterlage. Auch im Sommer kann in luftigen Höhen noch Schnee liegen. Auf der 15 Kilometer langen Wanderung gibt es zudem keine Einkehrmöglichkeit. Deshalb solltest du unbedingt genug Proviant und Wasser mitnehmen. Denke auch an festes Schuhwerk und Badesachen.

Wo?
Starte die Wanderung zum Schrecksee ab Hinterstein.

Wann?
Am besten im Sommer. Dann kannst du dich im kühlen See erfrischen und am Ufer picknicken.

Für wen?
Aktive Paare und Wanderer

Bester Foto-Spot?
Von oben fotografiert, hast du den ganzen See und die grünen Berghänge am besten im Bild.

Steht schon die Bucket-List?

Wir haben dir die geheimsten Orte in Deutschland verraten – jetzt bist du dran! Mach' dich auf zu den Hidden Places, die es auf deine persönliche Bucket-List geschafft haben und staune über die Wunderwelten vor deiner Haustür.

DER Soundtrack für deine Tour

Geheime Orte – die Playlist für Entdecker

Du bewegst dich gerne abseits ausgetretener Pfade und schaust, was sich am Rande des vorgeschriebenen Weges verbirgt? Wenn ein bisschen Nervenkitzel ansteht, drückst du ebenfalls sofort auf „Play"?

Dann kommt hier unsere Songauswahl für verwunschene Orte im Dornröschenschlaf. Erfrische deine Sinne mit noch unbekannten Liedern und der Eroberung von geheimen Hidden Places!

Die Top-Ziele für deinen Urlaub in Deutschland

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu