Straßenausschnitt des Cape Sebastian State Scenic

Highway 101: von Seattle bis San Francisco

Bereit für Ihren Roadtrip an der Pazifikküste?

Insgesamt 2478 Kilometer entlang des Pazifiks. Immer im Blick? Das Meer und die Schönheit der Westküste der USA! Von Seattle an der Grenze zu Kanada führt Sie der Highway 101 fast bis nach San Diego an der Grenze zu Mexiko. Dabei durchqueren Sie die Bundesstaaten Washington, Oregon und Kalifornien. Ob im geräumigen Wohnmobil, mit einem praktischen Campervan oder im Mietwagen: Wir begeben uns auf einen exemplarischen Roadtrip entlang des nördlichen Teils der Route. Lassen Sie sich von unseren Highlights zwischen Seattle und San Francisco inspirieren.

1

Seattle

Der Startpunkt für urbane Entdecker

Der legendäre Highway 101 entspringt in der Nähe der Millionenmetropole Seattle im Bundesstaat Washington im Nordwesten der USA, nahe der Grenze zu Kanada. Und genau hier starten wir unsere Nordamerika-Rundreise. Die Stadt an der Elliot Bay am Pazifik überrascht mit vielen einzigartigen Sehenswürdigkeiten. Die berühmte Space Needle ist das Wahrzeichen und längst über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Bei der Errichtung 1962 war die Space Needle mit 185,5 Metern noch das höchste Gebäude westlich des Mississippis. Von hier oben tun sich spektakuläre Ausblicke über die gesamte Stadt sowie die schneebedeckten Berge in der Umgebung auf. Von dort sehen Sie auch den Pike Place Market an der Uferpromenade. Der Markt ist der älteste kontinuierlich betriebene Lebensmittelmarkt der USA. Hier finden Sie neben außergewöhnlichen Käsesorten auch frisches Brot aus dem Ofen und leckeren Fisch.

Für alle Kaffeeliebhaber ist Seattle the place to be! Die Stadt besitzt die höchste Coffeeshop-Dichte der gesamten USA. Kein Wunder also, dass genau hier auch das erste und älteste Starbucks-Café steht. Wahre Genießer sollten außerdem unbedingt bei „Tully’s“ oder den „Victoria Coffee Roasters“ vorbeigucken. Sie zählen zu den besten Coffeeshops und Röstereien der Stadt. Und jetzt: Mietwagen oder Wohnmobil mieten, die USA wartet mit einem einzigartigen Roadtrip auf Sie.

The Edgewater Hotel

Für alle, die einen längeren Aufenthalt in Seattle planen, um alle Sehenswürdigkeiten und Highlights abzuklappern: Wie wäre es mit Seattles einzigem Hotel direkt an der Waterfront – im gemütlichen Blockhütten-Stil? Dann buchen Sie jetzt das The Edgewater Hotel!

2

Olympic National Park

Ein Stopp mitten in der Natur

Willkommen im UNESCO-Weltnaturerbe: dem Olympic National Park. Für den ersten Stopp auf Ihrer Route brauchen Sie gar nicht weit zu fahren. Der Nationalpark liegt vor den Toren Seattles. Den höchsten Berg mitten im Park, den Mount Olympus, können Sie übrigens schon von der Space Needle aus erkennen. Der Highway 101 führt Sie in einem großen Bogen einmal fast komplett um den Olympic National Park herum. Unterwegs bieten sich Ihnen eindrucksvolle Ausblicke auf schneebedeckte Bergketten, blumenübersäte Wiesen, alte Pionierhütten, mystische Urwälder und wilde Küsten, an denen es von Meerestieren und -pflanzen nur so wimmelt. Oder wollen Sie doch lieber mehr über das Leben der indigenen Völker der USA lernen? Im Olympic National Park lebt schon seit Jahrhunderten der Stamm des Hoh-Volkes. Entscheiden Sie selbst, wo Sie einen geeigneten Stopp einlegen und den Park genießen – denn hier gibt es genügend davon!

Lust auf noch mehr Roadtrip?

Sie sind auf den Geschmack gekommen und wollen wissen, welche Roadtrips die USA noch so für Sie bereithält? Dann lassen Sie sich doch von unseren weiteren Tipps inspirieren: 

3

Die Dünen von Oregon

Wüstenabenteuer am Highway 101

Weiter geht’s mit dem Camper oder Mietwagen auf dem Highway 101 entlang der rauen und einzigartigen Pazifikküste. Durch eine Landschaft zwischen Wald, Ozean und scheinbarer Wüste erreichen Sie schon bald die Dünen von Oregon. Es erwarten Sie 130 Quadratkilometer feinster Urzeitsand, aufgeschüttet durch Wellen und Wind zu riesigen Dünen. Schon auf dem Weg durch die Oregon Dunes Natural Recreation Area können Sie aus dem Auto heraus hier und da kurze Blicke auf die Dünen erhaschen. Vor allem im südlichen Bereich des Parks rund um den kleinen Ort Lakeside sind die Dünen dann auch für touristische Nutzung freigegeben. Hier können Sie die Sandmassen zu Fuß erkunden oder Sie steigen um in einen Dünen-Buggie, ein Quad oder Motorcrossrad und erkunden die Dünen auf andere Art und Weise. Besonders Ihre Kleinen werden an diesem übergroßen Sandkasten ihre Freude haben – daher ist er ein hervorragender Spot für einen Trip durch die USA mit Kindern. Haben Sie sich dann im feinen Sand so richtig ausgetobt und die Beine vertreten, kann die aufregende Fahrt auf dem Highway 101 durch die USA weitergehen.

Der Kino-Epos „Dune“

Filmfans haben es wahrscheinlich schon beim Anblick der massigen Dünen erahnt: Die aufregende und eindrucksvolle Landschaft der Oregon Dunes Natural Recreation Area inspirierte Schriftsteller Frank Herbert zu seinem Sci-Fi-Buch „Dune“. Dieser Klassiker diente als Vorlage für den gleichnamigen Kinoerfolg.

4

Redwood National Park

Auf einer Wanderung entlang der Giganten

Der Pazifik mit seiner eindrucksvollen Küste auf der einen Seite, die vorbeiziehende Landschaft Oregons auf der anderen. So setzen Sie Ihren Roadtrip fort und ehe Sie sich versehen, sind Sie schon im Golden State Kalifornien. Den Übergang zwischen den beiden Bundesstaaten markieren die legendären Mammutbäume der Redwoods. Die Giganten ragen über hundert Meter in die Höhe und bilden die Heimat für den „Hyperion“ – den mit 115,5 Metern größten Baum der Welt. Nur zur Einordnung: Damit ist er sogar 21 Meter größer als die Freiheitsstatue in New York. Damit gehört der Redwood Park zu einem der eindrucksvollsten Nationalparks im Westen der USA. Doch diese und die umliegenden Landschaften sind nicht nur für Wald und Bäume bekannt, sondern auch einen einzigartigen Strand. Am Gold Bluffs Beach können Sie direkt am Pazifischen Ozean Wale und Delfine beobachten. Der perfekte Ort für begeisterte Naturbeobachter. Seinen Namen verdankt der Strand seinen goldfarbenen Klippen.
Mit etwas Glück stoßen Sie zwischen den Mammutbäumen auf Roosevelt-Hirsche. Denn hier im Park lebt eine der größten Herden der USA.
Folgen Sie dem Highway 101 auf Ihrem USA-Roadtrip entlang der Redwoods weiter Richtung Süden, können Sie kurz nach dem Örtchen Stafford auf die „Avenue of the Giants“ abbiegen. Hier brauchen Sie nicht mal auszusteigen, denn die Straße schlängelt sich parallel zum Highway 101 mitten durch die Wälder der gigantischen Redwoods. Auf dieser Straße ist der Name also tatsächlich Programm.

Finden Sie das passende Hotel

Sie sind noch auf der Suche nach dem passenden Hotel für Ihre USA- oder Kanada-Reise? Wir haben eine Auswahl der schönsten Hotels Nordamerikas zusammengestellt.

5

San Francisco und die Golden Gate Bridge

Der Skyline-Traum am Highway 101

Von spektakulären Bäumen zu eindrucksvollen Städten – weiter geht’s den Highway 101 hinunter bis nach San Francisco. Besser könnten Sie in diese Stadt nicht einfahren. Die Route führt Sie nämlich direkt über die weltberühmte Golden Gate Bridge. Doch bevor Sie die Brücke mit Ihrem Campervan oder Mietwagen überqueren, lohnt es sich kurz anzuhalten. Denn unmittelbar vor der Golden Gate liegen links und rechts des Highways diverse Aussichtspunkte. Von hier aus haben Sie nämlich nicht nur die berühmte Brücke, sondern auch die aufregende Skyline von San Francisco zusammen auf einen Blick.

Das besondere Highlight für alle Camper: Auf einem dieser Aussichtspunkte, der H. „Dana Bowers Rest Area & Vista Point“ können Sie sogar kostenlos mit Ihrem Wohnmobil oder Campervan übernachten. Der Panoramablick auf die beleuchtete Brücke und das Funkeln der Skyline bei Nacht ist einfach unbezahlbar.

Haben Sie die Brücke dann erst mal hinter sich gelassen, wartet vor Ihnen eine Stadt voller Highlights und Möglichkeiten. Erleben Sie steile Straßenzüge mit den ikonischen Straßenbahnen, riesige Stadtparks wie den Golden Gate Park oder den John-McLaren-Park oder genießen Sie einfach einen sonnigen Tag am Pier. Lassen Sie sich einfach durch San Francisco treiben und spüren Sie noch heute das Flair der Hippies aus der 68er-Bewegung.

Hotel Caza Fisherman’s Wharf

Sie suchen nach einer geeigneten Basis, um San Francisco und all seine Facetten zu erkunden? Wie wäre es mit dem modernen Hotel Caza Fisherman’s Wharf? Direkt im belebten Viertel Fisherman’s Wharf gelegen, erreichen Sie von hier aus fußläufig viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Von San Francisco durch Kalifornien

Der Highway 101 führt Sie durchs Landesinnere Kaliforniens noch insgesamt bis nach Los Angeles. Ab San Francisco lohnt es sich aber, auf die beliebte Panoramastrecke des Highway One zu wechseln. Dieser führt sie direkt an der steilen und wunderschönen Pazifikküste durch charmante Orte wie Carmel-by-the-Sea oder Santa Barbara bis fast nach San Diego an der mexikanischen Grenze.

Jetzt Ihr Wohnmobil mieten - für die USA und Kanada

Ihr Wohnmobil: das Zuhause für unterwegs

Ob einmal quer durch Kanada oder im eigenen Tempo durch die USA, im geräumigen Motorhome für Familien oder im kompakten Campervan: Bei der camperboerse finden Sie das passende Zuhause auf vier Rädern für Ihren nächsten Roadtrip! Einfach online Start- und Endpunkt Ihrer Route eingeben, Wohnmobil auswählen und schon sind Sie dem Traum vom Nordamerika-Roadtrip ein Stückchen näher. Mieten Sie jetzt Ihren Camper direkt in der camperboerse!

DER Soundtrack für Ihre Tour auf dem Highway 101

Musikalischer Roadtrip an der Westküste

Willkommen an der Westküste der USA! Ob bei offenem Fenster mit dem warmen Fahrtwind Kaliforniens im Gesicht, beim Sternegucken entlang des legendären Highway 101 oder bei der Vorbereitung auf den Roadtrip Ihres Lebens: Mit unserer Playlist sind Sie überall an der Westküste der USA. Setzen Sie die Kopfhörer auf oder drehen Sie die Anlage laut, denn: „California here we come!“

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu