Kalifornien del Mar an der Pazifischen Küste

Kalifornien: Strände ohne Ende

Erleben Sie die faszinierende Pazifikküste

Kilometerweite Strände, einmalige Surfmöglichkeiten und Promenaden, bei denen jedem Badebegeisterten das Herz aufgeht – das alles begleitet von strahlender Sonne. Kaliforniens Strände sind viel mehr als Meer und Sand, sie sind ein unvergleichliches Lebensgefühl. Entdecken Sie unsere Auswahl von Kaliforniens schönsten Stränden in wertfreier Reihenfolge und lassen Sie sich inspirieren!

1

Santa Monica Beach

Die Anlaufstelle für Aktive

Unter Kaliforniens Stränden tummeln sich einige Superlative. Einer der beliebtesten davon und Ausgangspunkt einiger Rundreisen durch Kalifornien ist für viele der Santa Monica Beach mit seinem berühmten und belebten Pier. Ruhesuchende entspannen am kilometerlangen Sandstrand in der Sonne, Aktive jagen mit dem Surfbrett den Wellen hinterher oder freuen sich beim ganzjährigen Trubel auf dem Santa Monica Pier über Achterbahnfahrten und Spielbuden. Die kilometerlange Promenade am Santa Monica Beach führt Sie vorbei an Palmenhainen, Volleyballplätzen, lässigen Cafés sowie Kinderspielplätzen und lädt zum Spazieren, Radfahren oder Skaten ein. Damit Sie und Ihre Kinder jederzeit sicher im Pazifik schwimmen können, stehen überall am Strand verteilt die legendären Lifeguard-Häuschen. Falls Ihnen die Häuschen bekannt vorkommen: Der Santa Monica Beach diente als Kulisse für die Fernsehserie „Baywatch“.

Strände, soweit das Auge reicht

Ob Familien mit Kindern, Erholungssuchende oder sportbegeisterte Aktivreisende: Bei einem Strandurlaub in den USA ist für jeden der passende Küstenabschnitt dabei: 

2

Venice Beach

Die Ikone unter Kaliforniens Stränden

Am Venice Beach pulsiert das Leben und ohne Frage gehört er zu Kaliforniens schönsten Stränden. Von einem Skatepark direkt am Strand über Bodybuilder, die sich bei ihrem Training präsentieren, bis hin zu talentierten Straßenmusikern, die nicht selten die Promenade des Venice Beach als Sprungbrett für ihre Karriere nutzen. Wer was erleben will, ist hier goldrichtig. Aber auch Entspannungssuchende finden am 5 Kilometer langen und 100 Meter breiten Sandstrand genügend Platz, um es sich unter der Sonne Kaliforniens gut gehen zu lassen. Für Ihre Sicherheit im und ums Wasser sorgen auch hier die Lifeguards in ihren oft fotografierten Häuschen. Shoppingfreudige und Hungrige finden hingegen wenige Straßen weiter den Abbot Kinney Boulevard mit hippen Boutiquen und Souvenirläden sowie Cafés, Restaurants und Foodtrucks. Genießen Sie einfach zwischen riesigen Palmen den einzigartigen und lässigen Vibe des Venice Beach und lassen Sie sich treiben.

Der Venice Canal Historic District

Wer genug vom Strand hat, legt einfach einen kleinen Abstecher zu den idyllischen Venice Canals ein und kombiniert den Strandtag mit einer Sightseeingtour zu den Sehenswürdigkeiten von Los Angeles. Der kleine Stadtteil erinnert mit seinen Kanälen und Brücken ans italienische Venedig und lässt Sie für einen kurzen Moment vergessen, dass Sie mitten durch die Metropole Los Angeles spazieren.

3

Pfeiffer Beach

Natur pur in Big Sur

Von den belebten und aktiven Stränden von Santa Monica und Venice geht’s nun weiter zu einem ruhigen und fast schon einsamen, aber dafür einem der schönsten Strände Kaliforniens: dem Pfeiffer Beach. Abseits des Highway One kommt es hier außerhalb der Hochsaison im Kalifornien-Urlaub nicht selten vor, dass Sie den Strand ganz allein genießen können – ein idealer Ort für alle Ruhesuchende. Neben der idyllischen Ruhe ist vor allem der Keyhole Arch eine Besonderheit des Pfeiffer Beach. Der große Felsen liegt wie ein Torbogen in der Brandung, durch den die Fluten schwappen. Ein beeindruckender Anblick dessen, wozu die Natur im Stande ist.
Wer lieber den inneren Entdecker stillen will, der kommt in der umliegenden Landschaft allemal auf seine Kosten. Schon bedeutende Schriftsteller und Sängerinnen wie Henry Miller, Joan Baez oder Jack Kerouac fanden hier in den 1930er-Jahren ihre Inspiration für einen Lebensstil „im Aufgehen im Naturerlebnis sowie der Konzentration aufs Wesentliche“.

Der Weg zum Strandglück

Die Ruhe hat der Pfeiffer Beach nicht zuletzt auch seiner abgeschiedenen Lage und holprigen Zufahrtsstraße zu verdanken. Um zu diesem Strand Kaliforniens zu kommen, müssen Sie, von Norden kommend, kurz vor der Pfeiffer Canyon Bridge vom Highway One auf die Sycamore Canyon Rd abbiegen. Vorsicht: Die Straße ist lediglich mit einem „Narrow Street“-Schild gekennzeichnet. Am Ende der Straße befindet sich dann wenige Meter vom Pfeiffer Beach entfernt eine Parkmöglichkeit.

4

La Jolla Cove

Tierisch gut: der Strand für Tierfreunde

Willkommen am La Jolla Cove! An diesem Strand Kaliforniens treffen Sie auf die ortsansässige Seelöwen-Kolonie am Children’s Pool sowie Hunderte Pelikane und andere Meeresvögel am Bird Rock. Neben der faszinierenden Tierwelt bieten sich hier auch viele Wassersportarten für aktive Strandliebhaber. Ob Schnorcheln durch die La Jolla Cove, mit dem Kajak die Küste entlangpaddeln oder auf den Wellen des Pazifiks reiten: Hier können Sie sich so richtig austoben. Auch für Familien mit Kindern ist der Strand ein Highlight: Erforschen Sie gemeinsam die Meereshöhlen oder halten Sie in den Gezeitenpools nach Seesternen Ausschau. Und wen es hier nicht ins Wasser zieht, der kann ganz einfach im nahegelegenen Torrey Pine State Reserve wandern gehen. Die Harzkiefern in diesem Naturschutzgebiet bieten gerade im Sommer wohltuenden Schatten. La Jolla ist ein besonders schöner Stadtteil San Diegos und liegt im Norden der Stadt. Übersetzt bedeutet der Name „Schmuckstück“ – und diesen Namen trägt das Viertel auch zurecht! La Jolla darf sich nämlich über insgesamt etwa 11 Kilometer kalifornische Küste freuen.

Darfs noch ein Gläschen Wein sein?

Kalifornien ist bekannt für seinen ausgezeichneten Wein. Probieren Sie den leckeren Tropfen der durch die kalifornische Sonne gereiften Trauben. Von San Francisco bis San Diego lassen sich zahlreiche erstklassige Weingüter Kaliforniens finden.

5

Manhattan Beach

Der Strand mit Glamour-Faktor

„Ist das noch die Realität oder bin ich plötzlich in einem Hochglanzmagazin gelandet?“ Die Frage wird Ihnen vielleicht durch den Kopf gehen, wenn Sie zum ersten Mal den Bilderbuchstrand Manhattan Beach mitten in Los Angeles betreten. Mit seinem feinen Sand, den von bunten Bougainvilleas geschmückten Zäunen und den idyllischen Cottages am Hügel hinterm Strand gilt der Manhattan Beach als einer der stilvollsten und schönsten Strände Kaliforniens. Spätestens hier werden Sie merken, dass Ihr Nordamerika-Urlaub die richtige Entscheidung war! Aktive freuen sich an diesem Ort über gute Möglichkeiten zum Surfen oder Volleyballspielen. Jedes Jahr im Sommer wird der Manhattan Beach sogar Austragungsort für eines der größten professionellen Volleyball-Turniere, die Manhattan Beach Open. Ruhesuchende genießen hingegen an diesem Strand ein bisschen Glamour und holen sich den typisch kalifornischen goldbraunen Teint ab. TV-Begeisterte zieht es vom Manhattan Beach noch in den dazugehörigen Stadtteil. Hier finden Sie nämlich die Mira Costa High School, die bis 2007 als Drehort für den Serien-Hit „O.C. California“ diente.

6

Huntington Beach

Die perfekte Welle

Und jetzt heißt es: Surfin‘ USA! Der Huntington Beach zwischen Los Angeles und San Diego liegt an einem 16 Kilometer langen Küstenabschnitt und ist vor allem für seine guten Wellen und Surfbedingungen bekannt. Er gilt als eine der besten Adressen unter Kaliforniens Stränden, wenn es ums Surfen geht. Und das kommt nicht von ungefähr: der Strandort gilt für viele als Geburtsort des Surfens in den USA. In dem gleichnamigen Ort dreht sich alles um den Wassersport und seinen lässigen Vibe. In den vielen Surfshops an der Promenade finden Sie alles für Ihren Surfer-Style: Auch Boards, Neoprenanzüge und Surfkurse können Sie hier quasi direkt am Strand ausleihen und buchen. Und wenn dann mal der Magen knurrt: Im „The American Dream“ am Ende der Freiluft-Mall warten leckere Burger – auch vegetarisch – oder süße Sünden wie ein saftiger Skillet – ein großer Cookie frisch aus dem Ofen.

Tipps für einen gelungenen Strandtag

  • In Kalifornien sind nicht alle Strände Sandstrände. Daher sollten Badeschuhe in Ihrer Tasche nicht fehlen. Gerade zum „Tide Pooling“, also beim Klettern über Felsen zu Gezeiten-Pools, um dort Seesterne, Seeanemonen, Krabben, Muscheln und andere Meerestiere zu beobachten.

  • „It never rains in Southern California“ – Albert Hammond hatte Recht mit seinem Song. Daher gehört ein Sonnenhut unbedingt in Ihre Strandtasche.

  • Packen Sie sich für Ihren Tag an Kaliforniens schönsten Stränden genügend Lesestoff ein. Wie wäre es etwa mit diesen drei amerikanischen Klassikern?:

    • „The Old Man and the Sea“ von Ernest Hemmingway

    • „Of Mice and Men“ von John Steinbeck

    • „On the Road“ von Jack Kerouack

DER Soundtrack für Ihre Tour

Die Klänge Kaliforniens

Abwechslungsreich und immer wieder überraschend – unsere Playlist ist wie ein Tag an Kaliforniens Stränden und den umliegenden Hotspots im Norden der Insel.

Drehen Sie die Musik auf, lassen Sie sich von der Sonne Kaliforniens verwöhnen und erkunden Sie ein Must-see nach dem anderen.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu