Strände in der Zwillingsbucht von Porto Timoni samt Afionas Beach und Segelbooten

Korfus Strände: Postkartenidylle und Natur pur

Freuen Sie sich auf Korfus Buchten und Lagunen

Eine Schmetterlingsbucht, ein Kanal der Liebe und eine Süßwasserlagune, nur durch einen schmalen Landstreifen vom salzigen Meerwasser getrennt – Korfus Strände und Buchten klingen nicht nur bezaubernd, sie sind es auch. Romantiker entdecken hier sagenumwobene Legenden für ungestörte Zweisamkeit. Wanderfreunde zieht es in die umliegenden, grünen Landschaften und Freunde der Nacht finden ihr Glück in Form von Beach Bars am südlichsten Zipfel der Insel. Dabei stellt die Auflistung kein Ranking, sondern eine Auswahl dar, mit der Sie bestimmt Ihr persönliches Strand-Highlight im Korfu-Urlaub finden!

1

Sidari und der Canal D’Amour

Mit der großen Liebe im Kopf ins Meer abtauchen

An der Nordwestspitze der Insel, in der Nähe des ehemaligen Fischerdorfes Sidari, liegt eine von Korfus versteckten Buchten. Vor dem Strandtag lädt die bezaubernde Landschaft ringsherum zum Spazieren und Picknicken ein. In etwa 20 Minuten erreichen Sie dann zu Fuß die Küste, die reich an skurrilen Felsformationen ist. Zwei stechen besonders hervor: Sie bilden einen Kanal hinaus auf die offene See, den Canal D’Amour. Schwimmen Sie hindurch und denken dabei an Ihre große Liebe – der Legende nach werden Sie dann bald heiraten. Aber Achtung, Ihre Konzentration wird auf die Probe gestellt werden: Die umliegenden Buchten und Felshöhlen locken mit bunten Unterwasserwelten und die Einheimischen ziehen mit spektakulären Sprüngen von den Kalkfelsen die Blicke auf sich. Nach dem traumhaften Bad, ruhen Sie sich wohlverdient auf dem feinen, weichen Sandstrand aus.

2

Afionas Beach

Einzigartige Naturschönheit für Entdecker

Der Afionas Beach liegt im Westen von Korfu nahe des gleichnamigen Küstendorfes, eins der ältesten Dörfer der Insel. Direkt unter Afionas befinden sich gleich zwei Strände. Limini auf der linken Seite und Porto Timoni auf der rechten. Die Besonderheit dieser Bucht liegt nicht nur in ihrer einzigartigen landschaftlichen Schönheit, sondern auch darin, dass jeder Strand eine andere Wasserfarbe und -temperatur hat. So können Sie frei wählen, auf welcher der beiden Seiten Sie abtauchen möchten. Das dunklere Wasser an dem linken, ins Meer mündende Limni verspricht in jedem Fall eine erfrischendere Abkühlung.
Beide Strände sind vom Dorf Afionas in etwa 30 Minuten fußläufig erreichbar. Genießen Sie vorab den Ausblick vom Bergkap und lassen die Sicht über das hell- bis dunkelblau changierende Meer, die grün bewachsenen Felsen und die Nachbarinseln Gravia und Diapontia schweifen. Nach einem langen Strandtag verabschieden Sie hier oben die untergehende Sonne, die Sie über den Tag verwöhnt hat. Aufgrund ihrer Abgeschiedenheit und der Anreise zu Fuß sind diese Strände vor allem etwas für aktive Urlauber und Entdecker.

Ingwerbier zum Sundowner

Auf der Panoramaterrasse der Taverne Dionysos wird eine der korfiotischen Landesspezialitäten serviert: Tsisibira ist ein alkoholfreies Ingwerbier, das die einstigen britischen Besatzer der griechischen Insel hinterließen. Schmeckt wie Ginger Ale, nur noch erfrischender. Prost, auf den Sonnenuntergang!

3

Agios Georgios

Der Familienstrand mit Ausflugsziel

An der Nordwestküste der Insel etwa 30 Kilometer von der Inselhauptstadt entfernt liegt die drei Kilometer lange, hufeisenförmige Bucht von Agios Georgius. Der Strand fällt hier flach ins türkisblaue Meer ab, sodass Sie bis zu 100 Meter weit ins Wasser hineingehen können. Familien mit Kindern können so einen unbesorgten, sonnigen Tag am Strand verbringen und die Kleinen im seichten Meer planschen oder ihre ersten Schwimmversuche unternehmen lassen.

Für den großen oder kleinen Hunger zwischendurch bieten einige Tavernen in der Nähe schmackhafte Leckereien und kühle Getränke als Erfrischung an. Sie haben eine der im glitzernden Blau des ägäischen Meeres entdeckt? Per Fähre gelangen Sie mehrmals täglich zu den beliebten Ausflugszielen.

4

Glyfada Beach

Der Alleskönner für Aktivurlauber

Einen der schönsten Strände Griechenlands finden Sie etwa 15 Kilometer südwestlich von Korfu-Stadt gelegen. Der Glyfada Beach erfreut Strandbesucher mit hellem feinem Sand, der ihm auch den Beinamen „Golden Beach“ eingebracht hat. Im farblichen Kontrast zum gelben Strand funkelt das Meer hier im schönsten Türkisblau und die umliegenden Mischwälder wachsen in sattem Grün.
Wer sich bereits an der prächtigen Farbpalette des Strandes erfreut hat, taucht selbst darin ein: Diverse Wassersportarten wie Parasailing, Wasserski oder ein Ritt aud dem Wakeboard oder Surfbrett sorgen hier für spritzigen Badespaß. Bei einer Partie Beachvolleyball kommt die ganze Familie in Bewegung. Die reizvolle Umgebung lädt außerdem zu ausgiebigen Spaziergängen durch die nahen Oliven- und Pinienhaine ein. Hier verstecken sich elegante Villen und näher am Wasser auch der ein oder andere FKK-Abschnitt.

5

Issos Beach

Strandparadies für Naturfans und Ruhesuchende

Der Issos Beach gehört zu Korfus schönsten Orten: Ein riesiger unberührter Sandstrand, meterhohe Dünen und glasklares Wasser laden zum Entspannen ein. Der Weg zu diesem abgelegen Strandparadies im Südwesten der Insel führt durch ein Naturschutzgebiet rund um die Korission-Lagune. Als Teil des EU-weiten Netzes Natura 2000, das sich der Erhaltung gefährdeter Lebensräume und Tierarten versprochen hat, ist der Süßwassersee nur wenige Meter vom salzigen Meer entfernt, das Zuhause einer artenreichen Flora und Fauna. Vögel wie beispielsweise Reiher oder Flamingos rasten oder überwintern hier.

Wer nach der ruhigen Idylle wieder etwas Action sucht, fährt Richtung Süden: Das Dorf Agios Georgios verspricht dank seiner Restaurants, Cafés, Bars und Hotels reges Treiben entlang der Strandpromenade.

6

Kavos Beach

Am Strand das Leben und den Sonnenuntergang feiern

Noch vor 30 Jahren war Kavos ein beschauliches Fischerdorf, heute ist es ein beliebtes Reiseziel für alle, die gerne das Leben feiern. Denn hier gibt es in unmittelbarer Nähe zum Strand viele Hotels, Bars, Clubs und Tavernen. Die Strecken sind also kurz, um sich noch auf einen Drink, zum gemeinsamen Blick auf den Sonnenuntergang oder zum Tanzen am Strand zu treffen. Einem gelungenen Strandurlaub in Griechenland steht also wortwörtlich nichts mehr im Wege.
Der Hauptstrand ist ein langgestreckter weitläufiger Sandstrand, der viel Abwechslung und Entertainment für seine Besucher bereithält: Neben den zahlreichen Lokalen entlang der Strandpromenade gibt es auch jede Menge Wassersport- und Tourenanbieter, die Trips zur berühmten Blauen Lagune, umliegenden Meereshöhlen oder zum griechischen Festland im Angebot haben.

„Steilgehen“ mal anders

Wer sich vom Nachtleben erholen und mal eine andere Art von Steilgehen ausprobieren möchte, fährt oder geht zu Fuß zum zwei Kilometer entfernten Arkoudilas Beach. Die beeindruckenden Steilküsten dort, sind ein Hotspot zum Klettern und Wandern auf Korfu.

DER Soundtrack für Ihre Tour

Strandfeeling mit allen Sinnen auskosten

Sonnenstrahlen wärmen Ihre Haut, eine frische Meerbrise weht Ihnen um die Nase und der Piña Colada stimmt Ihre Geschmacksnerven auf Sommer ein. Was fehlt da noch, um Korfu mit allen Sinnen zu genießen? Richtig, eine Playlist mit entspannenden Beach-Songs. Lassen sie sich von unserer Songauswahl verzaubern und genießen Sie Ihre Zeit an Korfus Ständen oder lassen Sie beim Hören Ihrer Vorfreude ganz einfach freien Lauf.

Entdecken Sie weitere griechische Inseln

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu