Mallorca neu entdecken – bezaubernder Sonnenuntergang über der Victoria-Halbinsel
Sensation: Neue Insel im Mittelmeer entdeckt!

Unsere Mallorca-Geheimtipps, um die Insel neu kennenzulernen

Rund 200 Kilometer vom spanischen Festland entfernt liegt ein bezauberndes Eiland mit traumhaften Stränden, bizarrer Gebirgslandschaft und artenreicher Natur. Ihre Einwohner sind sehr offenherzig und überaus gastfreundlich. Die Insel heißt … Mallorca!


Mallorca?! Ja, genau! Aber nicht das Mallorca, das Sie kennen. Wir haben die Insel für Sie neu entdeckt und Highlights recherchiert, die Sie garantiert noch nicht erlebt haben und die (noch) in keinem Reiseführer zu finden sind. Ob aktuelle Trends, neue Hotels, kürzlich eröffnete Restaurants, rekultivierter Wein oder nie gesehene, atemberaubende Ausblicke – hier gibt es unsere Geheimtipps für eine Auszeit der besonderen Art!

Mallorca: Insidertipps für Genießer

Die kulinarische Auswahl auf Mallorca scheint grenzenlos. Im letzten Jahr kamen neue Restaurants dazu, die unbedingt einen Besuch wert sind. Ob Tapas, Sushi oder typisch mallorquinisch – probieren Sie sich durch die neue Auswahl! Unter den kürzlich eröffneten Locations findet sich vielleicht Ihr neues Lieblingsrestaurant.

Restaurant Salicornia

in Colonia de Sant Jordi

Das in mediterranen Farben gestaltete Restaurant finden Sie im Hotel Honucai, direkt an der Hafenpromenade des ehemaligen Fischerdorfs. Liebhaber von frischem Fisch und Meeresfrüchten kommen seit Mai 2018 im Salicornia auf ihre Kosten.

NENI

in Port de Sòller

Entspanntes À-la-carte-Restaurant im neuen Bikini Island & Mountain Hotel. Die Restaurant-Marke ist das besondere Projekt der Familie Molcho, die aus israelisch inspirierter Küche mit Einflüssen aus der ganzen Welt einen ganz eigenen Geschmack kreiert.

Livingdreams19

in Santa Maria del Camí

Außergewöhnlich: Dieses Restaurant fügt sich in einen Möbelladen mit Accessoires aus der ganzen Welt ein. Genießen Sie die Fusionsküche mit indonesischen und spanischen Einflüssen im Schatten der alten Bäume. Der Möbelladen „Livingdreams Mallorca“ stellt maßgeschneiderte Möbel für den Außenbereich her – Stöbern während des Essens lohnt sich also. Vielleicht ist ja das eine oder andere Stück für die heimische Terrasse dabei?

La vieja de Jonay Hernández

in Palma de Mallorca

Zum Anbeißen! An der Plaça Raimundo Clar bietet der von der Insel Teneriffa stammende Chefkoch kreative und kanarisch inspirierte Küche. Außerordentlich bunt und auffallend ist die Einrichtung des Lokals. Auf der überschaubaren Karte stehen ausgewählte „kleine Happen“ und „Tapas für zwei“.

Mercat1930

am Hafen in Palma de Mallorca

Ein Genussmarkt, der verschiedene kulinarische Richtungen unter einem Dach vereint und mit Selbstbedienung in stilvollem Ambiente verbindet. Sie können sich nicht entscheiden? Dann sind Sie im Mercat1930 genau richtig. 14 Stände bieten verschiedene exquisite Spezialitäten wie Sushi, Austern, klassische Tapas, gegrillte Burger oder thailändisch-französische Gaumenfreuden. Für Rohkost-Vegetarier gibt es einen Green-Food-Stand.

Quinta Avenida

in Palma de Mallorca

Anhänger von Sushi, Sashimi und Tempura werden auch in Palma de Mallorca fündig. In seinem modernen und ansprechenden Restaurant bietet Chefkoch Guillermo seit Dezember 2018 eine absolut frische und qualitativ hervorragende Auswahl japanischer Gerichte an.

Das haben Sie bestimmt noch nicht erlebt

Die Via Verde – einst Eisenbahnstrecke, heute eine gemütliche Radroute

Auf Mallorca kann man natürlich einfach nur Strandurlaub machen und sich mit einem guten Buch in der Sonne entspannen. Wer aber etwas mehr sehen und erleben möchte, für den haben wir diese Geheimtipps zusammengestellt. Ob für Aktive, Shopping-Fans oder Kulturbegeisterte – Mallorca hat für jeden etwas Neues und Spannendes zu bieten!


Schon einmal auf einer Eisenbahntrasse Rad gefahren?


Immer der Nase nach geht es auf der Via Verde zwischen Artà und Manacor. Die stillgelegte Eisenbahntrasse wurde begrünt und zum Radwanderweg umgebaut: So schlängeln sich 29 Kilometer Radweg durch die malerische Natur, mal durch satte Wiesen, mal über sanfte Hügel – perfekt für Radreisen auf Mallorca. Zwischendurch passieren Sie kleine Tunnel und verträumte Dörfer, in denen man wunderbar Rast machen kann.


Auf der Insel ist es der erste „Green Way“ dieser Art, und er ist noch ein echter Geheimtipp. Auf der Via Verde ist das Radeln ganz entspannt und ohne große Anstrengung möglich. Sie entscheiden, ob Sie den ganzen Weg fahren oder nur Teilstrecken. Der grüne Pfad eignet sich übrigens genauso gut fürs Joggen, Reiten und Wandern – insbesondere für einen Wanderurlaub auf Mallorca mit der ganzen Familie ist der Via Verde bestens geeignet, da er selbst die Jüngsten nicht überfordert.

Seltene Mönchsgeier in der Serra Tramuntana

Unter Geiern


Ob man die in der Serra de Tramuntana lebenden Mönchsgeier tatsächlich antrifft, ist etwas Glückssache. Aber auch ohne Geier sind die Finca Ternelles und die Wanderung zur Felsenburg „Castell del Rei“ absolute Highlights. Seit 2018 werden kostenlose Führungen für den zirka zwölf Kilometer langen Wanderweg durch die malerische Natur bis hinauf zur Felsenburg angeboten. Von dort oben haben Sie einen fantastischen Blick über die Cala Castell und die Nordküste der Insel. Ansonsten gibt es dort nichts, nur einsame Natur, idyllische Ruhe – und eventuell einen Geier, der über Ihnen seine Runden dreht. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, außerdem sollten Sie genug Proviant mitnehmen!

Weitere Insidertipps für Mallorca, die Sie bestimmt noch nicht kennen

Wandern auf neuen Wegen

Erweiterung der Trockensteinmauer-Route

Die Trockensteinmauer-Route durch die Serra de Tramuntana wurde um einige Verästelungen und Ortschaften wie Santa Maria del Camí und Lloseta erweitert. Auch die Hauptstadt Palma soll angeschlossen werden. Seinen Namen hat der berühmte Wanderweg, weil er immer wieder an alten, manchmal hübsch restaurierten Trockensteinmauern entlangführt. Mit den neuen Ergänzungen misst die Route stolze 364 Kilometer. Wer auf Mallorca wandern möchte, sucht sich hier einfach das passende Teilstück aus.

Ein Mallorquiner & sagenhafte zwölf French-Open-Pokale

Rafa Nadal Sports Centre

Nicht nur etwas für Tennis-Fans: In seinem Heimatort Manacor hat Rafael Nadal im Jahr 2016 das Rafa Nadal Sports Centre gegründet. Hier gibt es neben verschiedenen Sportangeboten auch eine Akademie und ein Museum mit allen Trophäen der mallorquinischen Tennislegende – darunter 13 French-Open-Pokal, die Nadal bis 2021 aus Paris mitgebracht hat. Mit seinen dreizehn Siegen bei den French Open hat er zudem einen neuen Grand-Slam-Rekord aufgestellt! Mit etwas Glück treffen Sie ihn oder andere Tennisgrößen, die hier in der Akademie trainieren. Aber auch ohne Prominenz können Sie im Centre einen sportlich-aktiven Tag verbringen.

Shopping bei Sonnenuntergang

Sunset Market in Puerto Portals

Der noch junge Sunset Markt in Puerto Portals findet einmal im Jahr statt. Hier werden verschiedene Produkte von der Insel angeboten, etwa Kleidung, Schmuck und mallorquinische Keramik. Man könnte den Sunset Market, der im August jeden Mittwoch- und Donnerstagabend um 18 Uhr öffnet, als eine Art „Deluxe-Wochenmarkt“ bezeichnen. Live-Musik und Performance-Darbietungen runden das einmalige Event ab.

Ein Hafen macht Musik

Port Adriano Music Festival

In Port Adriano im Südwesten der Insel trifft man bekanntlich auf Luxus und die High Society. Darüber hinaus hat der schmucke Hafen aber jeden Sommer ein fantastisches Musikfestival zu bieten. Vor einer traumhaften maritimen Kulisse geben berühmte Künstler wie Nena und Carla Bruni von Ende Juli bis Mitte August Konzerte. Aber auch abseits des Festivals ist der malerische Hafen immer einen Abstecher wert.

Neu im Trend – Dachterrassen mit spektakulären Ausblicken

Sie sind „en vogue“ auf der Insel und gewähren atemberaubende Blicke über Städte, Häfen und Buchten: Dachterrassen gehören zu den schönsten Mallorca-Geheimtipps. Auch die Gastronomen haben den Trend entdeckt, und so finden sich auf Mallorca immer mehr Rooftop-Bars. Manche Hotels haben ebenfalls ihren Pool auf das Dach verlegt, womit das Sonnenbaden einen ganz neuen Flair bekommt. Von außen erahnt man oft nicht, was das Dach zu bieten hat. Ganz besondere Dachterrassen offenbart seit einiger Zeit die Kathedrale La Seu.

Die Größte

Hotel Es Princep in Palma de Mallorca

Ein Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit erlebt man auf der Dachterrasse des Luxus-Boutique-Hotels Es Princep direkt an der Stadtmauer. Sie ist mit 800 Quadratmetern die größte Dachterrasse in Palma de Mallorca. Genießen Sie den unvergleichlichen Blick auf die Kathedrale und die Altstadt – abends wird die Kulisse von einem romantischen Sonnenuntergang vollendet. Die hier befindliche Rooftop-Bar „Almaq“ ist auch Gästen zugänglich, die nicht im Hotel wohnen.

Die lange Verborgene

Kathedrale La Seu

Hoch oben bei den Glockentürmen blieben mehrere Terrassen von insgesamt über 1000 Quadratmetern Fläche der Öffentlichkeit bisher verborgen. Erleben Sie La Seu auf neue Art und erklimmen Sie die versteckten Winkel: Die Terrassen bieten einen unglaublichen Ausblick über die Stadt und den Hafen. Da ist der etwas mühsame Aufstieg über eine schmale Wendeltreppe und 215 Stufen schnell vergessen.

Da aber nur eine begrenzte Anzahl an Personen auf einmal zu den Terrassen der Kathedrale hinaufsteigen kann, ist eine Voranmeldung unbedingt nötig.

Vielleicht die Schönste

Hotel Sant Francesc Singular

Romantik pur erleben Sie auf der vielleicht schönsten Dachterrasse von Palma de Mallorca, die das exquisite Boutique-Hotel Sant Francesc Singular sein Eigen nennen darf. Vor allem bei Abenddämmerung ist der sagenhafte Panoramablick auf die Kirche und historischen Gebäude in der Nachbarschaft ein absolutes Highlight. Zudem können Sie auf der wunderschön gestalteten Terrasse ausgezeichnete Sushi-Spezialitäten genießen.

Mallorca: Geheimtipps für Strandliebhaber

Der Playa Es Coll Baix – nicht leicht zu erreichen, aber noch ein echter Geheimtipp

Mallorcas Strände gehören zu den schönsten der Welt – und viele von ihnen sind bestens erschlossen. DEN neuen Strand gibt es da nicht – aber der eine oder andere Geheimtipp findet sich auf der Insel trotzdem immer noch. Mal ist etwas Körpereinsatz gefragt, mal die Fähre.


Playa Es Coll Baix – erst wandern, dann baden


Diese idyllische Bucht liegt bei Formentor, auf der weitgehend unbekannten Halbinsel La Victoria im Nordosten der Insel. Um den traumhaften Küstenabschnitt zu erreichen, brauchen Sie entweder ein Boot oder feste Wanderschuhe. Denn über Land ist die Bucht nur durch eine mehrstündige, anspruchsvolle Wanderung zu erreichen. Aber am Ziel angekommen, werden Sie belohnt: Der kleine Kiesstrand ist idyllisch eingerahmt von erhaben aufragenden Klippen.

Die Cala Lladó verzaubert mit glasklarem, türkisblauem Wasser

Cala Lladó – baden, wo andere wandern


Auf die Dracheninsel La Dragonera im Südwesten Mallorcas kommen die meisten zum Wandern und übersehen dieses wunderschöne Fleckchen. Dabei lädt der malerische Kiesstrand der Cala Lladó zum entspannten Sonnenbaden ein. Im Schatten der Bäume können Sie sich dem Blick auf die mallorquinische Küste und der einmaligen Ruhe hingeben, die nur hin und wieder beim Ein- und Auslaufen der Fähre gestört wird.

Cala Tuent – die unbekannte Nachbarin der berühmten Bucht Sa Calobra

Cala Tuent – einfach nur baden


Die Bucht Sa Calobra kennt fast jeder Mallorca-Besucher. Nur ein paar Kilometer weiter versteckt sich die verträumte Cala Tuent, die der bekannteren aber an Schönheit in nichts nachsteht und zu den echten Mallorca-Insidertipps gehört. Der Naturkiesstrand ist auch in der Hauptsaison nicht viel besucht und verspricht ein ruhiges und idyllisches Badeerlebnis. Wenn man die Anfahrt über die schmale Serpentinenstraße gemeistert hat, steht einem erholsamen Strandtag nichts mehr im Wege!


Tipp: Reisezeit und Tageszeit machen einen Unterschied. Wer sich einen relativ einsamen Strand wünscht, reist am besten in der Nebensaison nach Mallorca. In der Hauptsaison ist man als Frühaufsteher klar im Vorteil.

Das ist IN auf Mallorca

Tardeo: Heißt übersetzt so viel wie „nachmittags weggehen“. Seit einigen Jahren ist es im Trend bei den Mallorquinern – man trifft sich in geselliger Runde zum Mittagessen und anschließenden Chillen oder Tanzen in einer Bar oder Disco.

Padel: Ist gerade in und alle Spanier spielen es. Die Mischung aus Tennis und Squash wird mit einem speziellen Schläger im Doppel gespielt. Spielfeld ist das Tennisfeld, zusätzlich werden die Wände der Spielumrandung einbezogen.

Stand-up-Paddling: Ist seit einigen Jahren Trend und wird überall auf der Insel an verschiedenen Stränden angeboten. Tipp für Anfänger: Eher in den Morgenstunden üben, wenn die Wellen noch nicht so hoch sind!

Versteckt und neu entdeckt – das Museo Sa Bassa Blanca

Ein echter Geheimtipp – das Museo Sa Bassa Blanca

Dieses Kleinod im Nordosten Mallorcas stellt die perfekte Symbiose aus traumhafter Lage direkt am Meer und beeindruckender Kunst dar. Das Museo Sa Bassa Blanca bei Alcúdia ist nicht neu, aber noch ziemlich unbekannt und daher ein absoluter Insidertipp.


Die interessanten Exponate der Kunstsammlung, darunter 150 historische Kinderporträts, sind in verschiedenen Gebäuden und Gärten des weitläufigen, rund 16 Hektar großen Geländes zu besichtigen. Wegen der einzigartigen Atmosphäre nicht nur etwas für Kunstliebhaber.

Die Highlights des Museums

In der unterirdischen Sokrates-Halle erwarten Sie moderne Werke und Installationen von Künstlern wie James Turrell und Miquel Barceló.

Einfach zauberhaft: Der Rosengarten der Kunstgalerie, der über 100 verschiedene Rosensorten beheimatet, lädt zum Spazierengehen ein.

Installationen und überlebensgroßen Tieren aus Granit begegnen Sie im weitläufigen Skulpturen-Garten.

Neu kultiviert – außergewöhnlicher Wein

„Mallorca und Wein“, das scheint im ersten Moment nicht recht zusammenzugehören. Aber wer hätte es gedacht – auf der Insel wird richtig guter Wein hergestellt. Zwei Mallorca-Geheimtipps sollen hier erwähnt sein: Der eine geriet in Vergessenheit und hat einen neuen Eroberungsfeldzug angetreten, der andere entpuppt sich als sagenhafte neue Kreation eines bereits erfolgreichen Winzers. Und beide versprechen nie gekannte Geschmackserlebnisse!

In Banyalbufar wird erstklassiger Weißwein angebaut

Wiederentdeckt: Malvasía


Mit seiner intensiven gelben Farbe, einem weichen, markanten Bouquet und einer fruchtig-aromatischen Note begeistert der Weißwein Cornet. Er ist das Aushängeschild der Bodega Malvasia de Banyalbufar und sowohl trocken als auch als süßer Dessertwein ein Genuss!


Schon im 13. Jahrhundert galt der Malvasia-Wein aus Banyalbufar als herausragend, denn die Terrassen zwischen der Küste und den steilen Gipfeln der Serra de Tramuntana sind ein ideales Weinanbaugebiet.


Mit der Zeit geriet die Sorte jedoch in Vergessenheit und einzelne Rebstöcke schlummerten unerkannt an den Hängen, bis junge Winzer sie vor wenigen Jahren wiederentdeckt, vermehrt und neu angepflanzt haben. Damit waren der berühmte Wein und eine Tradition dieser Region wiedergeboren.

Weingut 4 Kilos – zwei schräge Typen machen hervorragenden Wein

4 Kilos – ein etwas anderes Weingut


Diese Bodega erzeugt einen wunderbar kraftvollen, aber harmonisch runden Wein. Für die Produktion verwenden Grimalt und Caballero, zwei sympathisch-schräge Typen, die Sorten Callet, Cabernet Sauvignon, Fogoneu, Merlot, Monastrell und Syrah.


Das Projekt ist nicht mehr ganz neu, aber ein guter Wein braucht ja bekanntlich ein wenig Zeit. Sergio Caballero, von Haus aus Musiker, und Francesc Grimalt, Winzer und ehemaliger Partner des bekannten Weinguts Anima Negra, taten sich zusammen und erschufen 4 Kilos in einer alten Schäferei in Felanitx im Südwesten Mallorcas. Unbedingt probieren!

Wussten Sie schon …

… dass der Organist in der Kathedrale von Palma jeden Dienstag von 12 bis 13 Uhr ein Orgelkonzert gibt?


… dass Es Trenc im Südosten der Insel mit seinen fünf Kilometern der längste Naturstrand der Balearen ist?


… dass es auf Mallorca auch Weihnachtsmärkte gibt? Einer der Schönsten ist der in Puerto Portals.


… dass Mallorca eine Thermalquelle hat? Sie liegt bei Colonia Sant Jordi im Südwesten und gehört zum Fontsanta Hotel Thermal & Spa Wellness.


… dass es ein internationales Tennisturnier auf Mallorca gibt? Die Mallorca Open in Santa Ponça lockten im Juni zahlreiche Profis auf die Insel.


… dass es in Palma seit Neuestem ein virtuelles Aquarium mit einer 3D-Projektion von Buckelwalen in Lebensgröße gibt? Eine neue Attraktion im Palma Aquarium.

Oasen zum Wohlfühlen & Genießen

Ob in der Hauptstadt oder im Bergdorf, mit Wellnessbereich oder Adults only – die besten Hotels auf Mallorca haben einiges zu bieten. Sehr beliebt sind Boutique-Hotels: kleine, persönlich geführte und individuell gestaltete Hotels mit einem Hauch von Luxus. Schauen Sie sich unsere Geheimtipps für Ihren Traumurlaub auf Mallorca direkt an:

Creu de Tau Art & Spa

in Capdepera

Eine Oase der Entspannung, umgeben von malerischer Natur. Elegantes Boutique-Hotel, das erst im Frühjahr 2019 in einem ehemaligen Kloster im idyllischen Bergdorf Capdepera neu eröffnet wurde.


Hotel entdecken

Bikini Island & Mountain Hotel

in Port de Sóller

Lässiges Design-Hotel mit ein wenig San-Francisco-Feeling für Gäste ab 14 Jahren. Das erste Bikini-Hotel auf Mallorca mit dem Top-Restaurant NENI öffnete im Juli 2018 seine Pforten.


Hotel entdecken

Es Princep

in Palma de Mallorca

Sehr exklusives Boutique-Hotel in perfekter Lage. Neben der größten Dachterrasse der Stadt glänzt es mit seinem Sterne-Restaurant „Bala Roja“.


Hotel entdecken

Protur Naisa Urbanhotel

in Palma de Mallorca

Das Lifestyle-Hotel nahe der Einkaufsstraße und Hafenpromenade ist der ideale Ausgangspunkt für Erkundungstouren auf der Insel. Auf dem Dach erwartet Sie eine tolle Terrasse.


Hotel entdecken

Neugierig geworden auf das unbekannte Mallorca? Wenn wir Ihren Abenteuergeist geweckt und Sie für einen spannenden Urlaub auf der Insel inspiriert haben, dann stürzen Sie sich doch gleich in die Planung Ihrer Reise! Ob in der Hauptstadt Palma de Mallorca oder in Alcúdia am Strand – zu echten Highlights mit unvergesslichen Momenten werden die Empfehlungen erst, wenn Sie sie mit Ihren ganz persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen anreichern!

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu