Über 100 Jahre Erfahrung in der Touristik
24/7 Erreichbarkeit während Ihrer gesamten Reise
Für Ihre Sicherheit - ein Unternehmen der REWE Group
Hausboote in Shannonbridge, Irland
Hausboote in Shannonbridge, Irland

Hausbooturlaub in Irland

Mitarbeitertipp - Fragen an den Experten

Bei einem Hausbooturlaub in Irland entdecken Sie die Grüne Insel vom Wasser aus und lernen Irland von einer ganz besonderen Art kennen.

Erfahren Sie mehr von unserer Mitarbeiterin aus erster Hand.
Cindy Gramsch ist Produktmanagerin und war über 10 Jahre für den Bereich Hausbooturlaub zuständig. Für Sie beantwortet Frau Gramsch exklusiv die folgenden Fragen.

Was muss ich über das Reiseland wissen?

Die grüne Insel liegt im mittleren Westen Europas und ist in die Republik Irland und Nordirland geteilt. Die offizielle Währung in der Republik Irland ist der Euro. In Nordirland gilt das britische Pfund.

Irland hat herrliche, vielfältige, grüne Landschaften, Küsten mit langen Sandstränden, atemberaubenden Steilklippen und weit verzweigten Seen und Flüssen. Die schiffbaren Flüsse, Seen und Kanäle haben eine Länge von mehr als 700 km.

Wer in Irland Urlaub mit dem Auto macht muss bedenken, dass Linksverkehr herrscht.
Traumhafte Landschaften erwarten Sie
Traumhafte Landschaften erwarten Sie
Hausbooturlaub Irland
Haben Sie auch Lust auf einen Hausbooturlaub?
Im Nordwesten befindet sich die riesige Seenplatte des Erne, im Südwesten der Fluss Shannon mit den großen Seen Lough Derg und Lough Ree.

In Irland gibt es nur wenige Schleusen. Somit eignet es sich hervorragend für einen ersten Bootsurlaub. Am Erne gibt es überhaupt keine Schleusen.

Zwischen Nordirland und der Republik Irland gibt es keine Grenzkontrollen, sie gehen unauffällig ineinander über.
Wann ist die beste Reisezeit?

Bedingt durch das milde Golfstromklima gibt es nur geringfügige Wetterschwankungen.

Irland eignet sich somit besonders gut für Hausbooturlaube. Im Sommer herrschen angenehme Temperaturen. Es gibt häufiger Regenschauer, Dauerregen ist jedoch selten.

Die beste Reisezeit ist von Mai bis Oktober. Unsere Empfehlung: Den Bootsurlaub für die Monate Mai/Juni oder September/Oktober buchen! So können Sie den regen Touristenverkehr auf den Flüssen gut umgehen.
Irland vom Hausboot erkunden
Irland vom Hausboot erkunden
Mit dem Hausboot durch Irland
Mit dem Hausboot durch Irland

Was sollte vor der Reise erledigt werden?

Damit Sie sich auf Ihren Bootsurlaub vorbereiten können, erhalten Sie in der Regel zusammen mit den Reiseunterlagen die wichtigsten Informationen mit den Navigationsregeln und seemännischen Begriffen.

Bei vielen Bootsvermietern ist es möglich, vorab eine Lebensmittelbestellung aufzugeben, sodass Sie bei der Bootsübernahme bereits einen „Grundstock“ an Bord vorfinden. Die Bestellung muss über die Bestellliste in den Reiseunterlagen spätestens 10 Tage vor Anreise erfolgen.

Da der Stauraum an Bord begrenzt ist, empfehlen wir keine steifen Koffer mitzunehmen. Am besten geeignet sind Reisetaschen. Packen Sie bequeme Kleidung für jedes Wetter und eine warme Jacke für kühle Abende ein. Ein geeignetes Schuhwerk ist auf den Booten besonders wichtig. Nehmen Sie Schuhe mit weißer Sohle oder rutschfeste Schuhe mit Gummisohlen mit. Schuhe mit hohen Absätzen sind an Bord nicht erlaubt!

Ein Nachweis über Bootspraxis oder ein Bootsführerschein sind nicht erforderlich. Jedoch beträgt das Mindestalter für Kapitäne 21 Jahre.

Kylemore Abbey
Kylemore Abbey
Anleger Crom Castle
Anleger Crom Castle
Was bietet diese Reise an besonderen Highlights?

Irland vom Hausboot aus zu erkunden, ist schon ein Highlight für sich. Langsam zieht die Landschaft an Ihnen vorbei und bietet immer wieder neue Ausblicke. Sie bestimmen Ihr Reisetempo selbst und können frei entscheiden, wo Sie Ihren nächsten Landgang unternehmen.

Entlang der irischen Wasserwege wechseln sich großartige Landschaften mit kleinen verschlafenen Orten ab. Mittelalterliche Klöster und Burganlagen laden zum Landausflug ein. Am nördlichen Shannon findet man zahlreiche Orte mit guten Anlegemöglichkeiten.
Im Gebiet des Erne wird es ruhiger. Unter anderem gibt es reiche Fischgründe, Dachse, Otter und Wasservögel, was ideal für Angler und Naturfreunde ist.

Am Tag der Anreise weist Sie ein Techniker in die Handhabung des Bootes und die wichtigsten Navigationsregeln ein. Er erklärt, wie die Wasserkarten zu lesen sind und unternimmt mit Ihnen eine kurze Probefahrt. Dann heißt es: „Learning by doing!“. Hier ist man sein eigener Kapitän.

Unser Tipp: Ein Besuch in einem der zahlreichen Pubs – für ein Pint Guinness, einen Whiskey und Live-Musik – sollte auf keinen Fall fehlen.
Traditionelle Pubs in Dublin
Traditionelle Pubs in Dublin
Schafe in Irland
Schafe in Irland
Welche Ausflugsmöglichkeiten gibt es vor Ort?

Sie können fast überall anlegen. Oft ist das Anlegen am Hafen kostenlos, nur in besonders beliebten, stark frequentierten Häfen und Gebieten müssen Sie eine Liegegebühr bezahlen. In der Wasserkarte, die Ihnen für die Zeit der Bootsmiete vom Bootsvermieter zur Verfügung gestellt wird, sehen Sie, wo ein Anlegen nicht möglich ist.

Die kleinen Orte am Rande der Wasserwege bieten eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten. Alte Kirchen, Ruinen und Rundtürme können besichtigt werden.
Sehenswert sind auch Städte wie Carrick-on-Shannon – das Zentrum des Bootstourismus, Enniskillen – mit einem historischen Stadtkern auf einer Insel, Athlone – mit einer Burg aus dem 13. Jahrhundert und Belleek – das bekannt ist für sein Töpferhandwerk.

Mein Tipp: Besuchen Sie das ehemals prächtige Klosters Clonmacnoise – die größte und mächtigste Klosteranlage Irlands. An einem weiten Bogen des Shannon erheben sich ihre Rundtürme, Hochkreuze und Kirchruinen. Sie können direkt unterhalb der Klosteranlage mit Ihrem Boot anlegen.
Clonmacnoise
Clonmacnoise

Entdecken Sie Irland

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu