Turf Häuser
Turf Häuser

Mitarbeitertipp - Mietwagenreise in Island

Fragen an unseren Experten

Die 13-tägige Mietwagenreise „Island erleben - entspannt oder aktiv“
zeigt Ihnen die Insel aus Feuer und Eis. Entdecken Sie die schönsten Naturschauspiele und Highlights von Island und lassen Sie sich von den atemberaubenden Landschaften begeistern.

Erleben Sie diese Reise entweder auf entspannte Weise oder ergänzen
Sie ihre freien Tage um spannende Aktivitäten.

Erfahren Sie mehr von unserem Mitarbeiter aus erster Hand.

Alexander Vahikoussis ist Produktkoordinator für Nordische Länder und beantwortet für Sie exklusiv die folgenden Fragen zum Thema Urlaub in Island.

5 Fragen an unseren Experten:

Was muss ich über das Reiseland wissen?

Die Insel aus Feuer und Eis liegt im Nordatlantik und ist geprägt durch
eine kontrastreiche Landschaft mit großartigen Panoramen, immer wieder gespickt von kleinen bunten Höfen und Dörfern. Überwältigende Weiten, saftige Weiden, grüne Täler, eng eingeschnittene Fjorde und tiefe Schluchten erwarten Sie.

Nicht zu vergessen sind heiße Quellen, brodelnde und Wasserfontänen speiende Geysire, donnernde Wasserfälle und reißende Flüsse,
weiße Gletscher mit schwarzen Zungen, die sich ihren Weg bahnen.

Island Landschaft
Polarlicht - ein atemberaubendes Naturschauspiel
Polarlicht - ein atemberaubendes Naturschauspiel

Wann ist die beste Reisezeit?

Empfehlenswert sind die Monate Juni und Juli, die wärmsten und trockensten. Bereits im Mai beginnt die Natur zu erwachen, ab etwa Anfang Juni sieht man jedoch eine breitere Farbpalette. Die Temperatur beträgt
etwa 12 bis 13°C.

Vor allem im Norden, wie z. B. in Isafjördur, kann man im Juni das besondere Phänomen der Mitternachtssonne beobachten, bei dem
die Sonne am Polarkreis nicht am Horizont verschwindet.

Auch die anderen Monate haben ihren besonderen Reiz, der Golfstrom sorgt für ein im Vergleich zu anderen Regionen dieser Breitengrade relativ mildes Klima. So beträgt die Durchschnittstemperatur in Reykjavik im Dezember und Januar ca. -1°C und es fällt selten Schnee, zum Vergleich dazu in Berlin ca. -1 bis 0°C.

Das einmalige Licht in den Wintermonaten mit einer ausgedehnten Dämmerung über jeweils mehrere Stunden verleiht der Atmosphäre ein besonderes Flair.

Und mit etwas Glück können Sie, insbesondere von Januar bis März, das in der Natur einzigartige Polarlicht beobachten.

Was sollte vor der Reise erledigt werden?

Zur Einstimmung und für ein besseres Verständnis für Land und Leute empfehle ich die Lektüre aus der faszinierenden Sagen- und Märchenwelt Islands. Die urwüchsige und faszinierende Landschaft mit dampfenden und zischenden Quellen, zahlreichen Erdspalten sowie das Klima und die wechselnden Lichtverhältnisse zwischen Sommer und Winter mit dem einzigartigen Polarlicht haben die Phantasie der Menschen und zahlreiche Sagaschreiber inspiriert.

Viele Volksmärchen erklären, die bizarren Felsformationen seien von Sonnenaufgang überraschten Trolle und für immer versteinert.
Wenn man dann die Lavafelder, abgelegenen Höfe und wechselnden Wetterverhältnisse erlebt, wundert man sich nicht über den isländischen Volksglauben, dass das Land von verborgenen Wesen mitbewohnt wird, die das heutige Leben beeinflussen.

Sagas dagegen erzählen von der Besiedlung der Insel vor rund 1000 Jahren und dem kühnen Heldenmut der ersten Siedler. Zu den bekanntesten Sagas zählt die Egils Saga, die vermutlich von Snorri Sturluson stammt.

Island traditionell
Island Landschaft

Was bietet die Rundreise an Highlights?

Auf der Mietwagenreise „Island erleben – entspannt oder aktiv“ können Sie entscheiden, ob Sie die freien Tage zwischendurch zum Relaxen oder zur eigenen Gestaltung nutzen möchten.

Bei der 13-tägigen Inselrundfahrt besuchen Sie unter anderem den
Golden Circle, der mit dem Thingvellir-Nationalpark, dem geothermisch aktiven Gebiet rund um den Geysir Strokkur und dem Wasserfall Gullfoss
als bekannteste Sehenswürdigkeit Islands gilt.

In der Gletscherlagune Jökulsárlon treiben eindrucksvoll tropfende blass-blaue Eisblöcke, die von der Gletscherzunge von Europas größtem Gletscher Vatnajökull abbrechen. Die Region des Sees Mývatn kennzeichnet eine Vielfalt an vulkanischen Erscheinungen, während in der felsigen Berglandschaft des Skagafjördurs kleine Fischerdörfer reizvoll in den Buchten verborgen liegen.

Welche Ausflugsmöglichkeiten gibt es?

Bei dieser Rundreise besuchen Sie zahlreiche Höhepunkte Islands und haben mit der aktiven Variante bereits unter anderem eine Gletscher-
wanderung im Skaftafell-Nationalpark, eine Mountainbiketour am Mývatn und eine Walbeobachtungstour dabei.

Ich empfehle weitere Ausflüge bei einem Hotelaufenthalt vor oder nach der Tour zu buchen. So sollte ein Besuch in der Blauen Lagune bei keiner Islandreise fehlen. Ein Bad im rund 38 °C warmen, milchig-blauen Wasser, umgeben von einer schwarzen Lavalandschaft, ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Weiterhin gibt es zahlreiche Tageausflüge, die Sie in der Hauptstadt Reykjavik unternehmen können. Zum Beispiel sehen Sie bei einer rund 2,5-stündigen Stadtrundfahrt die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der nördlichsten Hauptstadt der Welt und erhalten einen kleinen Einblick in die Stadtgeschichte.

Orca

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu