Das Bergpanorama von Österreich

Die schönsten Orte in Österreich im Sommer

Natur trifft Kultur

Der Sommer in Österreich ist ein Muss für alle Natur- und Kulturliebhaber: Hier genießen Sie klare Bergluft, spüren die Sonnenstrahlen auf der Haut und bestaunen die Landschaft. Neben Wanderwegen durch die Alpen und das Alpenvorland locken Bergseen, die im Sommer angenehme Wassertemperaturen haben. Wer lieber mit dem Rad unterwegs ist, erkundet die „Steirische Toskana“ oder die Flusslandschaften entlang der Donau, der „Königin der Flüsse“.

Nicht zuletzt begeistert Österreich mit seinen Großstädten. Salzburg, Innsbruck und weitere Orte ziehen mit ihrer Atmosphäre Kulturbegeisterte an. Lassen Sie sich auf eine Entdeckungstour durch Natur und Kultur im österreichischen Sommer mitnehmen!

Die schönsten Orte Österreichs im Sommer

Die Naturregionen des Landes entdecken

Österreich ist ein Reiseziel, das Erholung für die ganze Familie bietet. Ob Kultur oder Natur, Action oder Ruhe – Urlauber jeden Alters kommen in unserem Nachbarland auf ihre Kosten. Zu den schönsten Orten Österreichs im Sommer zählen Kärnten, Tirol, die Steiermark und der Bregenzerwald.

1

Kärnten: das Land der Seen

Kärnten als Urlaubsort bietet die perfekte Mischung aus Bergen und Seen. Nicht nur der malerische Wörthersee, auch die anderen kleineren und größeren Kärntner Seen sind ein Paradies für Wasserratten.

Dabei sticht insbesondere der Millstätter See heraus: Das nördlich des Drautals gelegene Gewässer ist Kärntens zweitgrößter und zugleich wasserreichster See. Eingerahmt von Bergmassiven und kleinen Wäldern ist die Gegend um den Millstätter See hervorragend für Rad- und Bootstouren geeignet. Darüber hinaus gibt es in Kärnten noch weitere Seen, die zum Schwimmen und Sonnenbaden einladen:

  • Der Klopeiner See östlich von Klagenfurt

  • Der Hafnersee im Süden des Wörthersees

  • Der Maltschacher See im gleichnamigen Ort

  • Der Ossiacher See in der Nähe von Villach


Kontrastprogramm: Mit ein wenig Glück ist am Mölltaler Gletscher nahe der Salzburger Grenze Sommer-Skifahren möglich.

2

Entdecken Sie die schönsten Orte Tirols im Sommer

Tirol ist nicht nur für Wintersportler eine Reise wert. Im Sommer lassen sich in dem bekannten Bundesland Österreichs ein paar abwechslungsreiche Tage verbringen. Überall prägt die eindrucksvolle Kulisse der Alpen das Landschaftsbild. Bergsteiger finden im Sommer beste Bedingungen, um zum Beispiel den Großglockner zu bezwingen. Der in den Hohen Tauern in Osttirol gelegene Berg ist mit seinen 3798 Metern der höchste Österreichs. Möchten Sie nicht bis ganz nach oben wandern, genießen Sie das spektakuläre Bergpanorama am besten von der Großglockner-Hochalpenstraße aus. Alternativ wandern Sie in den Zillertaler Alpen zur Olpererhütte hinauf: Diese Schutzhütte bietet Ihnen während einer kleinen Stärkung eine imposante Aussicht auf den nahegelegenen Schlegeisspeicher. Naturbegeisterte sollten dem Alpenpark Karwendel im gleichnamigen Gebirge einen Besuch abstatten: Im Großen Ahornboden des Rißtals stehen über 2000 Bergahornbäume, die zum Teil über 600 Jahre alt sind – ein unvergesslicher Anblick!

Die schönsten Wanderrouten & Seen in Österreich

Sie möchten die schönsten Seen Österreichs entdecken und auf atemberaubenden Wanderwegen das Land erkunden? DERTOUR nimmt Sie mit auf eine Reise durch die österreichische Natur zu Bade- und Bergseen! 

3

Genuss- und Aktivreise in die Steiermark

Genießer peilen die Steiermark als Ziel an. Hier erwarten Sie verschiedene Highlights:

  • Sowohl die Weine als auch die Äpfel aus der Steiermark erfreuen sich eines guten Rufs im In- wie Ausland. Kombinieren Sie doch beides und genehmigen Sie sich einen gekühlten Apfelmost. Diesen Apfelwein trinken Sie idealerweise zur typisch österreichischen Jause.

  • Eine begehrte Spezialität ist das steirische Kürbiskernöl. Beliebt ist es besonders wegen seiner nussigen Note – auch deshalb ist es in der Steiermark als „grünes Gold” bekannt.

  • Ein lohnenswertes Ziel für Feinschmecker ist auch die Schokoladenmanufaktur Zotter im Südosten der Steiermark. Besuchen Sie die Manufaktur in Riegersburg und verbringen Sie einen Tag in der Erlebniswelt, wo Sie den Produktionsprozess nachvollziehen und einige Proben verkosten können.

Quickfact

Die Jause bezeichnet in Österreich eine kleinere Mahlzeit, die zwischen zwei Hauptmahlzeiten eingenommen wird. Österreicher machen die Jause entweder am Vor- oder am Nachmittag.

Best of Wandern/ Thomas Bichler

Wer sich darüber hinaus die hiesige Natur nicht entgehen lassen und eine Wanderung unternehmen möchte, setzt sich den Dachstein-Gletscher zum Ziel. Der Dachstein ist der Gipfel des gleichnamigen Bergmassivs und thront in fast 3000 Metern Höhe über dem Tal. Hier erklimmen Sie den Gletscher auf einem der zahlreichen ausgeschilderten Wanderwege. In der Südsteiermark erkunden Sie die bewaldeten Hügel, Weiden und Weinberge des Landstrichs auf einer Radtour. Dabei passieren Sie neben den Weinregionen auch Ausgrabungsstätten, Schlösser und Museen.

Neben Museen wie dem Naturpark Südsteiermark und dem Tempelmuseum Frauenberg besuchen Sie hier das LandArt & Schloss Gleinstätten. In dem über 600 Jahre alten Gebäude finden heutzutage Ausstellungen, Konzerte und weitere Veranstaltungen statt. In Wagna, einer kleinen Marktgemeinde in der Südsteiermark im Bezirk Leibnitz, treffen Sie zudem auf Ausgrabungen einer alten römischen Stadt. „Flavia Solva” war die einzige ihrer Art in der Steiermark: Alte Häusermauern, Reste einer Fußbodenheizung und andere Fundamente zählen zu den spannendsten Relikten dieser Zeit.

4

Natur pur im Bregenzerwald

Auch der Bregenzerwald zwischen Bodensee und Arlberg eignet sich für ausgedehnte Wanderungen und Mountainbike-Touren. 2000 Kilometer ausgeschilderter Wanderwege erschließen die teils bergige, teils hügelige Region, die einstmals komplett von Wald bedeckt war. Auch heute noch ist sie ein Paradies für Naturfreunde. Gourmets werden die Käsereien und Gastwirtschaften entlang der Käsestraße Bregenzerwald zu schätzen wissen. Möchten Sie die Natur hautnah erleben, entscheiden Sie sich auf der Bregenzer Ach am besten für eine Raftingtour. Ab Juni laden die Temperaturen zu einer Wildwasserfahrt ein, die Sie mitten durch grüne Wälder und entlang kleiner Kiesstrände führt.

Salzburg, Graz und Co.:

Österreichs schöne Orte im Sommer erkunden

Nicht nur Österreichs Naturregionen empfehlen sich für Ihre nächste Reise in das Nachbarland – auch Städtetrips lohnen sich! Abgesehen von der Hauptstadt Wien mit ihren berühmten Kaffeehäusern überzeugen in Österreich noch weitere Orte mit ihrer kulturellen Vielfalt:

1

Das UNESCO-Weltkulturerbe Salzburg entdecken

In Salzburg, der Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes, erwartet Sie eine sehenswerte historische Altstadt, die in ihrer Gesamtheit zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Prächtige Kirchen, Schlösser und die größte vollständig erhaltene Burganlage Mitteleuropas, die Festung Hohensalzburg, laden zum Erkunden und Bewundern ein. Omnipräsent ist der berühmteste Sohn der Stadt, der Komponist Wolfgang Amadeus Mozart: An ihn erinnern zahlreiche Denkmäler und Institutionen sowie nicht zuletzt die hier kreierten Mozartkugeln. Die Salzburger Festspiele sind das weltweit bedeutendste Klassik- und Theater-Festival und finden alljährlich im Sommer statt.

2

Graz – die geschichtsträchtige Steiermark-Hauptstadt

Graz in der Steiermark wartet mit einer hervorragend erhaltenen Altstadt auf, die zusammen mit dem Schloss Eggenberg zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Sakrale und weltliche Bauwerke der Gotik, Renaissance und des Barocks fügen sich zu einem überraschend harmonischen Ensemble zusammen. Abends locken in der weltoffenen Universitätsstadt zahlreiche Bars, Kneipen und Restaurants mit ihrem vielfältigen Angebot an Speisen und Getränken. Als Landeshauptstadt der Steiermark eignet sich Graz außerdem hervorragend als Ausgangspunkt, um nach Ihrem Städtetrip die Landschaft zu erkunden.

3

Wo sich Natur und Kultur treffen – Innsbruck

Alpinen Charme in Reinkultur strahlt Innsbruck in Tirol aus. Wichtigste Saison ist hier der Winter, wenn sich die Stadt mit Skisportlern aus aller Welt füllt. Doch auch im Sommer hat Innsbruck einiges zu bieten: ein reizvolles Stadtbild an den Ufern des Inn, die Kulisse der Alpen und die Möglichkeit, direkt aus der Innenstadt mit den Nordkettenbahnen in die Bergwelt zu starten. Etwa 50 Kilometer nordöstlich von Innsbruck befindet sich zudem der malerische Achensee. Dem Gebirgssee statten Sie am besten während eines Tagesausflugs einen Besuch ab. Seine Wasserqualität ist so hoch, dass Sie bis zu zehn Meter in die Tiefe sehen können. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Innsbrucks zählen:

  • das Goldene Dachl, ein spätgotischer Prunkerker

  • die Hofburg, eine prachtvolle Habsburger-Residenz

  • das Schloss Ambras, ein heutiges kunsthistorisches Museum und ehemaliges Eigentum der Habsburger

  • die Bergisel-Skisprungschanze, die alljährlich als dritter von vier Austragungsorten der Vierschanzentournee genutzt wird

Erleben Sie im Sommer Österreich von seiner schönsten Seite

Österreich hat im Sommer eine Vielzahl an abwechslungsreichen Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten zu bieten. Naturliebhaber erfreuen sich in Kärnten an der Berg- und Seenlandschaft sowie in Tirol am Großglockner. In der Steiermark erwarten Sie kulinarische Genüsse, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Zugleich werden Sie auch auf der Suche nach einem geeigneten Ziel für einen Städtetrip fündig, Ganz gleich, ob Sie nach Salzburg, Graz oder Innsbruck reisen möchten – jede dieser Städte hält kulturelle Attraktionen für Sie in Ihrem Österreich-Urlaub parat.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu