Stone Town in Zanzibar City
Stone Town in Zanzibar City

Sansibar: exotisches Urlaubsparadies

Entspannen Sie an traumhaften Stränden

Gelegen vor der Küste Ostafrikas im grünblauen Wasser des Indischen Ozeans ist der Sansibar-Archipel, ein halbautonomer Teilstaat Tansanias, beliebtes Ziel für Afrika-Reisende und Badeurlauber.

Blendend weiße Strände und bunte Korallenriffe, dichter Dschungel und halbverfallene orientalische Paläste sowie ein spannender Mix der Kulturen in der Hauptstadt Zanzibar City machen den Zauber der Gewürzinsel aus. Dabei handelt es sich, strenggenommen, um mehrere Inseln – als Sansibar wird sowohl die gesamte Inselgruppe als auch die größte Insel Unguja bezeichnet.
Durch die äquatornahe Lage herrscht auf Sansibar ein tropisches Klima, es ist ganzjährig heiß. Die Monsunwinde sorgen für zwei Trocken- und zwei Regenzeiten.

Als beste Reisezeiten gelten die kurze Trockenzeit (Januar/Februar), in der extrem heißes Wetter und auf Sansibar Hochsaison herrscht, und die lange Trockenzeit von Juni bis Oktober mit etwas niedrigeren, aber immer noch sehr warmen Temperaturen, geringerer Luftfeuchtigkeit und dem Vorteil, dass weit weniger Touristen die Inseln besuchen.
Entspannen Sie sich auf einer Liege am Strand
Entspannen Sie sich auf einer Liege am Strand
Nungwi Beach Sansibar
Nungwi Beach

Sansibars schönste Strände

Als einer der schönsten Strände Sansibars gilt der Nungwi Beach an der Nordspitze der Insel. Weißer Puderzuckersand, badewannenwarmes blaugrünes Wasser und im sanften Wind rauschende Kokospalmen machen den Urlaubstraum perfekt.

Neben idealen Bedingungen zum Sonnenbaden und Relaxen finden Sie am Nungwi Beach ein breites Angebot an Wassersportmöglichkeiten. Das Publikum ist international und entspannt, entsprechend bieten die Restaurants Gerichte aus aller Welt. Beliebt ist der Nungwi Beach auch für seine lebendige Partyszene: Wer bis zum Morgengrauen zu Reggae-Rhythmen tanzen will, ist hier genau richtig.
Ähnlich locker und international geht es in den Strandbars am Kendwa Beach (Nordwestküste) zu, außerdem können Sie hier wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten. Der Kendwa Beach ist fußläufig vom Nungwi Beach aus zu erreichen – allerdings können einige Strandabschnitte bei Flut überschwemmt sein.

Der Kiwengwa Beach an der Nordostküste lockt mit blendend hellem, herrlich weichem Sand, Palmenhainen, einer Auswahl stilvoller Unterkünfte und Restaurants und zahlreichen Wassersport-Angeboten. Wer Wert auf Ruhe und Einsamkeit legt, wird am nahezu unberührten Muyuni Beach an der Nordostküste oder am abgeschiedenen Matemwe Beach (Nordostküste) glücklich. Der Matemwe Beach ist fast drei Kilometer lang und beeindruckt mit einer idyllischen Szenerie: klares, türkisfarbenes Wasser, weißer Sand, kleine Dhows, hohe Palmen und gemütliche kleine Restaurants ohne den Trubel der stärker frequentierten Strände – der ideale Strand, um einen ausgedehnten Spaziergang zu unternehmen oder einfach die Seele baumeln zu lassen!
Kendwa Beach Sansibar
Kendwa Beach
House of Wonders in Stone Town Sansibar
House of Wonders in Stone Town

Sehenswürdigkeiten auf Sansibar

Arabische und afrikanische Ethnien und Kulturen haben sich auf Sansibar seit Jahrhunderten vermischt. In der Altstadt von Zanzibar City, der sogenannten Stone Town, zeugen verschiedene architektonische Sehenswürdigkeiten von der wechselvollen Geschichte des Inselstaats. Der Stadtteil gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Viele Häuser wurden aus Muschelkalk erbaut. Ein Labyrinth kleiner Gassen lädt zum Erkunden ein. Besonders sehenswert sind das „House of Wonders“, das 1883 als erstes Gebäude Sansibars über elektrisches Licht verfügte, und das benachbarte Old Fort, das einen grandiosen Ausblick bietet.
An das Schicksal unzähliger verschleppter Sklaven – Sansibar war einer der Hauptumschlagplätze des Sklavenhandels – gemahnt ein eindrucksvolles Denkmal auf dem Stone Town Slave Market. In den Forodhani Gardens lockt allabendlich ein Nachtmarkt mit relaxter Stimmung und regionalen Spezialitäten – hier treffen sich Zanzibaris und Traveller, Alt und Jung. Auf dem Darajani Market können Sie nicht nur um Gewürze, Gebrauchsgegenstände und Lebensmittel feilschen, sondern auch so manches schöne Souvenir für die Daheimgebliebenen erstehen.

Sie zieht es in die Natur? Besuchen Sie den Jozani Chwaka Bay National Park im Süden der Hauptinsel und erkunden Sie Dschungel und ursprüngliche Mangrovenwälder – hier können Sie die endemischen Sansibar-Stummelaffen beobachten.
Sansibar-Stummelaffen im Nationalpark
Sansibar-Stummelaffen im Nationalpark
Fischschwarm vor einem Korallenriff Sansibar
Fischschwarm vor einem Korallenriff

Wassersport und Ausflüge

Entspannen, Sonnenbaden, Schwimmen – dafür kommen die meisten Urlauber nach Sansibar. Wer mehr Action sucht, ist hier ebenfalls richtig. Ob Kajakfahren, Wind- oder Kitesurfen, Wasserski, Hochseefischen oder Segeln – auf Sansibar ist nahezu jeder Wassersport möglich.

Die vorgelagerten Korallenriffe lassen sich beim Schnorcheln oder Tauchen im kristallklaren Wasser erkunden, außerdem werden Ausflüge zu lohnenden Tauch-Hotspots wie dem Mnemba Atoll angeboten. Empfehlenswertes Ziel von Tauchausflügen ist unter anderem Prison Island, wo Sie farbenfrohe Unterwasserwelten, Riesenschildkröten und ein weißer Traumstrand erwarten.
Sehr beliebt bei Einheimischen wie Touristen ist Beachvolleyball. An den täglich stattfindenden Turnieren können Sie sich ganz spontan beteiligen – eine hervorragende Gelegenheit, die Zanzibaris und nette Mitreisende kennenzulernen.

Ein Muss für jeden Sansibar-Urlaub: eine Gewürztour zu den Gewürzplantagen, wo seit Jahrhunderten Zimt, Nelken, Pfeffer, Kardamom, Vanille und andere Gewürze angebaut werden, die Sie hier auch kosten und zu deutlich günstigeren Preisen als in Deutschland erstehen können.
Kardamom Sansibar
Kardamom

Entdecken Sie Sansibar

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu