Treppe der Türken an einem der schönsten Strände Siziliens

Die schönsten Strände Siziliens

Außergewöhnliche Orte und Strandvielfalt zum Staunen

Goldfarbene Sandstrände, majestätische Kalksteinklippen und uralte Lavafelsen: Siziliens Küste ist einfach unvergleichlich. Die süditalienische Insel gehört zu den wärmsten Regionen Europas und begeistert mit ihren beeindruckenden Naturlandschaften. An den schönsten Stränden Siziliens erleben Ruhesuchende, Naturliebhaber und Sonnenanbeter gemeinsam oder mit der Familie idyllische Buchten und das tiefblaue, flache Wasser des Mittelmeers. Mit unseren Strand-Highlights ist Abwechslung beim Baden garantiert – lassen Sie sich inspirieren!

1

Lungomare di Cefalù

Unverwechselbarer Stadtstrand und sonniges Sightseeing

Kaum ein Ort vereint Strandfeeling und Altstadtflair so wie Cefalù. Der malerische Sandstrand an der nordsizilianischen Küste liegt nur ein paar Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Umgeben von den charakteristischen mediterranen Häuserfronten wartet nicht nur ein wahrhaft idyllischer und gepflegter Badeort in Ihrem Sizilien-Urlaub, der Strand von Cefalù ist mit Rettungsschwimmern und Bootsverleihen auch bestens für Familien mit Kindern ausgestattet. An der Strandpromenade laden zahlreiche kleine Bars und Cafés zum Verweilen ein. Mit seinen hübschen Gassen und zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem mittelalterlichen Stadtzentrum zählt Cefalù zu den bezauberndsten Städten Italiens. Nicht verpassen: den Panoramablick vom Rocca di Cefalù über das Mittelmeer und einen der schönsten Strände Siziliens. Von Palermo aus erreichen Sie den Küstenort auf der Autofahrt Richtung Osten in rund einer Stunde.

Wanderung auf den Kalkfelsen von Cefalù

Unser Abenteuer-Tipp: Eine rund fünf Kilometer lange Wanderung führt Sie vorbei an archäologischen Ausgrabungen wie dem Diana-Tempel und historischen Zisternen bis zum 270 Meter hohen Rocca di Cefalù. Als Belohnung wartet ein traumhafter Blick über das Mittelmeer.

2

Isola Bella und Mazzarò

Im Strom der Gezeiten an einem der schönsten Strände Siziliens

Auf der Isola Bella erleben Sie die natürliche Schönheit Siziliens. Tiefblaues, klares Wasser und eine üppige Vegetation machen die „Perle des Ionischen Meeres“ zu einem Highlight für Naturliebhaber. Die kleine Insel ist durch einen schmalen Sandstreifen mit dem Strand von Mazzarò verbunden, der mit dem Rhythmus der Gezeiten regelmäßig verschwindet und wieder auftaucht, um so den Weg vom Fest- auf das Eiland freizugeben. Für Ihren Badeausflug zum Kieselstrand der Isola Bella empfehlen wir feste Schuhe. Dort angekommen entdecken Sie neben der herrlichen Natur rund um den Strand auch unter Wasser mit der Schnorchelbrille eine bunte Flora und Fauna.

In der angrenzenden Bucht von Mazzarò können Sie außerdem das einzigartige Lichtspektakel der Blauen Grotte bewundern. Die geheimnisvolle Felshöhle im Meer ist ein beliebtes Fotomotiv und mit dem Boot erreichbar. Nach dem Ausflug zum Strand lockt die Stadt Taormina mit einer sehenswerten Altstadt, der belebten Einkaufsstraße Corso Umberto und tollen Aussichtsplattformen. Abenteurer zieht es von Taormina weiter zum Berg Monte Erice. Von hier aus genießen Sie einen direkten Blick auf den Ätna, den mächtigsten unter Siziliens Vulkanen.

Mit der Seilbahn zum Strand

Wer sich den Fußweg zum Wasser sparen möchte oder die tolle Aussicht über einen der schönsten Strände Siziliens genießen will, erreicht den Ortsteil Mazzarò auch mit der Seilbahn. Die Bahn verkehrt von Montag bis Sonntag alle 15 Minuten. Eine Fahrt kostet drei Euro.

3

Riviera dei Ciclopi

Strand der Mythen und Legenden in atemberaubender Landschaft

Einzigartige Lavafelsen erheben sich an der Riviera dei Ciclopi aus dem Mittelmeer und prägen das Bild dieser mystischen Naturlandschaft. Rau und ursprünglich legt sich der Steinstrand um die Dörfer der Küste – einer der unvergesslichsten Orte für einen Strandurlaub in Italien. Geformt durch die jahrtausendealten Vulkane Siziliens ist der 12 Kilometer lange Küstenabschnitt nördlich von Catania nicht nur für Hobby-Fotografen eine Reise wert.

Im kristallklaren Wasser vor der Küste liegen die vulkanischen Zyklopeninseln, Heimat einer bunten Vogelwelt und zahlreicher archäologischer Entdeckungen. Die Überfahrt zur größten Insel Lachea dauert nur wenige Minuten. Für Kinder hält der Ausflug nach Lachea und mit der Riviera dei Ciclopi zu einem der besten Strände Siziliens außerdem spannende Erzählungen über die griechische Mythologie bereit.

Sonnenuntergang an der Zyklopenküste

Der beliebte Foto-Spot ist vor allem im Sonnenuntergang einer der schönste Strände Italiens. Auch im morgendlichen Nebel beeindruckt die Atmosphäre der Lavafelsen und kleinen Inseln mit ihrem geheimnisvollen Charme.

4

Scala dei Turchi

Imposantes Kalksteinriff inmitten goldfarbener Sandstrände

Im Westen Siziliens, auf den weißen Kalksteinfelsen von Scala dei Turchi, sollen türkische Seefahrer alten Erzählungen zufolge zum ersten Mal einen Fuß auf die süditalienische Insel gesetzt haben. Die namensgebende „Treppe der Türken“ ist ein monumentaler Felsen, eingerahmt von feinen, goldfarbenen Sandstränden. Über Jahrhunderte hinweg haben Wind und Regen die Landschaft hier zu einer riesigen Treppe geformt – ein eindrucksvolles Ausflugsziel für naturverliebte Entdecker in der Nähe von Agrigent. Die kleinen Snackbars und Verleihstationen in der Nähe eines der schönsten Strände Siziliens sind ein guter Anlaufpunkt für die Mittagspause.


Nach dem Baden geht es ein paar Kilometer den Berg hinauf zur Cattedrale della Miniera di Sale, einer kirchlichen Glaubensstätte inmitten eines alten Salzbergwerks. Ein Altar, verschiedene Skulpturen und Reliefs zieren den „Salzdom“ in der Mine und zeugen von der reichen Geschichte Italiens.

Im Tal der Tempel

Rund 20 Kilometer östlich der Scala dei Turchi erleben Sie griechische Geschichte hautnah. Zu den Stätten von Agrigent, Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, gehören zahlreiche Ausgrabungen wie der berühmte Heraklestempel. Unser Tipp: eine nächtliche Besichtigung der beleuchteten Anlagen.

5

San Vito

Filmreifes Strand-Setting in sichelförmigen Buchten

Einfach unverwechselbar und schier unendlich: der halbmondförmige Sandstrand von San Vito Lo Capo ist einer der schönsten Strände Siziliens. Das tiefblaue Wasser fällt vor der gepflegten Küste flach ins Meer – ideal für einen Badeausflug mit kleinen Kindern. Und die beschauliche Stadt im Nordwesten Siziliens hat noch mehr zu bieten: Romantiker zieht es im Sonnenuntergang zum nahegelegenen Leuchtturm und Wahrzeichen San Vitos, Filmfans besuchen die abgeschiedene Bucht Tonnara di Scopello, in der schon Blockbuster wie „Ocean’s Twelve“ gedreht wurden, und für einen Tagesausflug lohnt sich der Weg in das rund 100 Kilometer entfernte Palermo. Sehenswürdigkeiten wie der Palast der Normannen, zahlreiche Kirchen und archäologische Stätten prägen das historische Bild der Hauptstadt.

Strand wie Sand am Meer

Von einem Traumstrand zum nächsten? Kein Problem. Neben den besten Stränden Siziliens entdecken Sie auch im Rest Italiens weitere Strandparadiese: 

Die schönsten Strände Siziliens auf einen Blick

DER Soundtrack für Ihre Tour zu den schönsten Stränden Siziliens

Melodische Auszeit am Mittelmeer

An einem der besten Strände Sizliens kühlen Sie Ihre vom Sightseeing warmgelaufenen Füße im erfrischenden Meerwasser. Den passenden Soundtrack zu Ihrem kleinen Erinnerungsfilm liefern wir hier gleich mit.


Lassen Sie Ihre Gedanken von den sanften Klängen und im Wellenrythmus auf das glitzernede Mittelmeer hinaustragen, während Sie sich von der sizilianischen Sonne wärmen lassen.

Entdecken Sie Italien

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu