Auf Grund der aktuellen Situation kommt es in unserem Service Center zu einem sehr hohen Aufkommen. +++ Alle Informationen rund um das Corona-Virus und Reisen finden Sie auch hier.+++

Bild

Die schönsten Strände der Balearen

Top-Tipps zum Sonnenbaden, Surfen oder Feiern im Mittelmeer

Im majorelleblauen Mittelmeer liegen die Balearen, die mit ihren feinsandigen Stränden vor allem im Sommer viele Reisende anlocken. Dabei sind die Inseln zu jeder Jahreszeit bestechend schön, im späten Winter und zum Frühlingsanfang liegt ein süßer Mandelduft in der Luft, die milden Temperaturen im Herbst bilden den perfekten Rahmen für sportlich geprägte Ferien.

Strandspaziergänge lohnen sich auch außerhalb der Sommerszeit, farbenreiche Lichtspiele auf dem Wasser begleiten die romantischen Sonnenuntergänge auf den Balearischen Inseln. Aktivierend sind Ausritte am Strand, darüber hinaus bieten sich Radtouren an, um die schönsten Strände der Balearen zu entdecken.

1

Sonnen und Surfen auf Mallorca

Auf der größten Baleareninsel gibt es eine Vielzahl an Stränden, die einen Besuch lohnen. Eine ruhige Bucht zum Relaxen liegt mit der Cala Torta im Norden Mallorcas. Hier zieht sich ein von grün bewachsenen Felsen umrahmter Sandstrand weit ins Land hinein. Die Bucht ist unbebaut, lediglich eine gemütliche Beachbar mit Restaurant steht am Meer. Die Cala Torta ist mit dem Auto oder über einen Wanderweg von Cala Mesquida aus erreichbar. Für ein entspannendes Sonnenbad ist außerdem die Platja Es Trenc an der mallorquinischen Südküste ideal, die in einem Naturschutzgebiet liegt. Wassersportbegeisterte sind hingegen in Palma de Mallorca und Cala Ratjada bestens aufgehoben. In Palma bieten mehrere Surfschule ihre Dienste an, im Neoprenanzug können Sie auch im Winter surfen. Cala Ratjada im Norden der Balearischen Insel gilt als einer der besten Surfspots Mallorcas. In beiden Orten gibt es einen Jachthafen, so dass Sie zur Abwechslung einen Bootsausflug unternehmen können.

2

Faszinierende Strände auf Menorca

Einer der außergewöhnlichsten Strände der Balearen befindet sich im Süden der Insel Menorca. Die Bucht Cales Coves ist von hohen Klippen mit Grabhöhlen aus der Bronzezeit eingerahmt. An der abgeschiedenen Playa de Cales Coves finden Sie Ruhe und Entspannung. Landschaftlich reizvoll ist auch die Cala Macarella, weißer Sand, türkisblaues Wasser und Kiefernwälder bilden die perfekte Kulisse für einen genussvollen Tag am Meer. Der Strand ist bestens zum Schnorcheln geeignet, im Wasser tummeln sich Schwärme bunter Fische. An der sonst unbebauten Bucht steht eine einladende Cafeteria, die Tapas, Spezialitäten aus dem Meer und Kindergerichte serviert. Unter den Balearischen Inseln ist Menorca das Surferparadies. Fornells an der Nordküste ist als vorzüglicher Spot für Windsurfer und für seinen Hummereintopf – Caldereta de Langosta – bekannt. Weitere grandiose Surfspots finden sich mit Son Bou und Punta Prima im Süden von Menorca.
Die paradiesische Bucht im Norden von Menorca ist der letzte Ort, an dem Sie eine Pause einlegen können, bevor die MTB-Tour über eine längere Strecke hinweg durch abgelegenes Terrain weitergeht.

3

Endlose Partys am Strand auf Ibiza

Heiße Beachpartys versüßen den Aufenthalt auf Ibiza, der drittgrößten Baleareninsel. Eine Feierhochburg ist die Platja d'en Bossa an der Südküste, der Strand liegt nur circa drei Kilometer südlich des Hauptorts Ibiza-Stadt. Locations wie der Nassau Beach Club und das Bora-Bora heizen die Stimmung an und verwöhnen ihre Gäste mit fruchtig-frischen Cocktails. Im Kontrast dazu präsentiert sich die Cala Bassa an der ibizenkischen Westküste: Kiefern und Wacholderbüsche säumen den cremeweißen Sandstrand. Das Wasser ist kristallklar und schimmert himmelblau, für Erfrischungen, leckeres Essen und musikalische Unterhaltung sorgt ein Beachclub. An der felsigen Küste südöstlich des Strands gibt es Höhlen und Grotten zu entdecken. Im Nordosten von Ibiza erwartet Sie die Cala Llenya, ein Strand mit besonderer Atmosphäre. Pinien und Kiefern bilden eine idyllische Kulisse, es gibt Wassersportangebote wie SUP, Kajakfahren, Wind- und Kitesurfen. Ein samstägiges Highlight ist der Hippiemarkt Las Dalias im wenige Kilometer entfernt gelegenen Ort Sant Carles de Peralta.
Wenn Sie mit dem MTB an der Cala Morell ankommen, haben Sie den schwersten Teil der Etappe geschafft. Legen Sie eine wohlverdiente Pause ein, bevor Sie sich zum adretten Leuchtturm an der Nordwestspitze Menorcas Punta Nati aufmachen. Das Ziel dieser Etappe, Ciutadella de Menorca, ist nun nicht mehr weit entfernt.

4

Naturerlebnisse an den Stränden Formenteras

Formentera ist die zweitkleinste bewohnte Insel der Balearen, im Süden liegt ein Naturschutzgebiet, der Mittelteil des Eilands ist ein schmaler, von Stränden gesäumter Landstrich. An diesem erstreckt sich die zwei Kilometer lange Costa des Carnatge mit der Platja de Tramuntana, die wie gemacht für lange Strandspaziergänge ist. Reichlich Wanderwege führen am Meer entlang oder durch Wälder und Felder, ein hübscher Platz zum Picknicken in der Natur ist schnell gefunden. Im Westen Formenteras liegt die Cala Saona, die als Bucht mit dem schönsten Sonnenuntergang gehandelt wird. Entspannen Sie in Hängematten am Strand, der weitgehend unbebaut ist. Mehrere Restaurants stehen zur Auswahl, wenn Sie sich nach dem Schwimmen im Meer, einer Wanderung oder einer Radtour zur Cala Saona stärken möchten.

5

Ausflüge zu den kleineren Balearischen Inseln

Naturbelassen und ruhig sind die Strände der kleineren Baleareninseln, die unter Naturschutz stehen. Zu einigen werden Bootsausflüge von den Häfen der großen Inseln Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera aus angeboten. Ein Geheimtipp für die Beobachtung von Vögeln und Eidechsen ist Sa Dragonera, das felsige Eiland liegt östlich von Mallorca im Mittelmeer. Falken, Balearensturmtaucher und die endemische Dragonera-Eidechse sind auf der Insel heimisch. Ein lohnendes Ausflugsziel ist auch der Nationalpark Cabrera-Archipel vor der mallorquinischen Südküste. Die Hauptinsel Cabrera bezirzt mit wilden Ölbäumen, Kaps, Buchten und Höhlen. Ein Highlight ist die Cova Blava, eine blau schillernde Grotte. Mit der schönste Strand der kleinen Balearischen Insel ist Sa Plageta, für erholsame Stunden und zum Schnorcheln ist er ideal. Buchen Sie jetzt Ihren Traumurlaub auf den Balearen bei DERTOUR!