Über 100 Jahre Erfahrung in der Touristik
24/7 Erreichbarkeit während Ihrer gesamten Reise
Für Ihre Sicherheit - ein Unternehmen der REWE Group
Bild

Verführerisches Hamburg

Die Top-Tipps für das perfekte Wochenende zu zweit

Lassen Sie es prickeln! Frischer Wind für Ihre Beziehung weht in Hamburg. Hier genießen Sie mit allen Sinnen: Atmen Sie den Duft der großen, weiten Welt ein, lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen, lauschen Sie den Klängen in der Elbphilharmonie, verbringen Sie einen gemeinsamen Abend im Musical-Theater oder bei sinnlicher Unterhaltung auf der Reeperbahn … Die Hansestadt ist wie gemacht für intensive Momente, die jede Menge Schwung in die Partnerschaft bringen.

Wir haben für Sie die besten Tipps für ein (ent-)spannendes Paar-Wochenende in Hamburg zusammengestellt!

Tag 1 – Moin Hamburg!

Koffer gepackt – dann auf zum Bahnhof! Mit dem Zug lässt sich die Hansestadt aus allen großen Städten in Deutschland fast im Stundentakt erreichen. Dabei gilt: Schon der Weg ist das Ziel. Nutzen Sie die Fahrt und bringen Sie sich in (Urlaubs-)Stimmung. Von Frankfurt oder Köln aus können Sie vier, ab Berlin knapp zwei Stunden Ihre Zweisamkeit genießen, eine gemeinsame Wunschliste aufstellen, eine Flasche Sekt köpfen und sich auf die kommenden Tage in Hamburg freuen.

Unser Hoteltipp: das Ameron Hamburg Hotel Speicherstadt

Tolle Lage inmitten der roten Backsteinlagerhäuser der Speicherstadt, nur einen Katzensprung bis zur Elbphilharmonie, 15 Gehminuten bis zu den Landungsbrücken, das malerische Nikolaiviertel gleich um die Ecke.

Sehr freundliches Personal, super Frühstück, ein Spitzenitaliener direkt im Haus – und die Zimmer sind ideal für ein lauschiges Wochenende zu zweit.

Hotel entdecken

In love with Elphi

Elbphilharmonie Hamburg - flanieren auf der Plaza

Nutzen Sie den Nachmittag und Abend, um „Ihre“ Gegend rund um das Ameron zu erkunden: Lassen Sie sich treiben und entdecken Sie die eindrucksvollen Neubauten der modernen HafenCity, dem jüngsten Teil Hamburgs. Dazu gehören neben Spiegel-Verlagshaus, Marco-Polo-Tower und dem Cruise Center auch Wohnungen und eine Universität und natürlich die Elbphilharmonie.

Das liebevoll „Elphi“ genannte Konzerthaus ist so populär, dass es dem Michel als Wahrzeichen der Stadt gerade den Rang abläuft. Die Architektur ist eindrucksvoll: unten der rote Backstein des einstigen Kaiserspeichers, oben ein moderner Glasaufbau, in dessen hunderten geschwungenen Fassadenelementen sich das Wasser der Elbe spiegelt. Genau dort, wo alt und neu verschmelzen flanieren Sie auf der Plaza, einer Aussichtsplattform, die einen fantastischen Rundumblick über den Hafen und die Stadt bietet. Manche Leute haben sogar das Glück, diese Aussicht jeden Tag zu genießen, denn die Elbphilharmonie beherbergt nicht nur Konzertsäle, sondern auch Appartements.

Unten der rote Backstein des einstigen Kaiserspeichers, oben der moderne Glaskasten, in dessen hunderten geschwungenen Fassadenelementen sich das Wasser der Elbe spiegelt

In Schieflage geraten - Hamburgs „schrägstes“ Lokal, die Oberhafenkantine

Zum Abendessen empfehlen wir die Oberhafen-Kantine in der HafenCity – hier locken traditionelle Gerichte wie Labskaus, Pannfisch und die vielleicht beste Weißwurst außerhalb Bayerns. Die Antwort auf die Frage, warum dieses schlichte und bodenständige Lokal das buchstäblich schrägste Restaurant Hamburgs ist, gibt’s gratis dazu!

Gönnen Sie sich danach noch ein Glas Sekt an der Hotelbar und lassen Sie den Abend gemütlich in Ihrem Hotelbett ausklingen – auf ein prickelndes Wochenende in Hamburg!

Tag 2 – Im Hamburger Hafen riecht es nach Meer und Fernweh

Eine Hafenrundfahrt gehört zum Pflichtprogramm in Hamburg

Hamburg und Hafen gehören zusammen wie Blitz und Donner. Hier schlägt das Herz der Stadt, es riecht nach Meer, Fisch und Fernweh, die Hafenkräne erzählen von harter Arbeit, die weißen Kreuzfahrtschiffe strahlen Urlaubsfreude aus, man riecht den Duft der großen weiten Welt. Von den dortigen Landungsbrücken aus stechen auch Sie in See – zur romantischen Hafenrundfahrt.

Albern, aber schön: Stellen Sie sich dicht umschlungen an die Reling, summen Sie „My heart will go on“ und fühlen Sie sich wie die frisch verliebten Jack und Rose am Bug der Titanic.

Mit der kleinen Barkasse geht’s vorbei an Werften, Containerschiffen, Elbphilharmonie und hinein in die kleinen, „Fleete“ genannten Kanäle der Speicherstadt. Eine Stunde später haben Sie dann wieder festen Boden unter den Füßen, akutes Fernweh – und Appetit auf ein Fischbrötchen!

Must-Do's rund um den Hamburger Hafen

Fischbrötchen bei Brücke 10

Die besten Fischbrötchen soll es bei „Brücke 10“ auf den Landungsbrücken geben. Das Kräutermatjes-Brötchen ist eine Wucht, der Backfisch lecker und knusprig! Dazu eine Knolle Astra (nein, keine Kartoffelsorte sondern eine Flasche Bier) und fertig ist das perfekte Seemannsmenü! Man sitzt gemütlich drinnen oder draußen. Hafenblick gibt’s gratis dazu!

Hafenrundfahrt

Perfekt, um sich einen Überblick zu verschaffen. Die Klassiker sind 1-stündige Fahrten in kleinen Barkassen, mit nordischem Charme und Witz live moderiert. Es geht aber auch anders, z.B. mit einem Schaufelraddampfer oder Amphibienfahrzeug. Tipp für Romantiker: Kann man auch zum Sonnenuntergang oder im Dunkeln machen – insbesondere die Speicherstadt ist dann stimmungsvoll beleuchtet!

Alter Elbtunnel

Der Eingang zum alten Elbtunnel befindet sich an den Landungsbrücken, im Gebäude mit der grünen Kuppel. Per Lift geht’s nach unten. Den 426 Meter langen Weg nach Steinwerder darf man zu Fuß oder mit dem Fahrrad kostenlos zurücklegen. Am anderen Ausgang – auf der Elbinsel Steinwerder – hat man einen tollen Blick auf die Landungsbrücken. Wer nicht zurücklaufen will, kann von hier auch die Fähre Nr. 72 nehmen.

Ausblick vom Stintfang

Vielleicht DIE Postkartenansicht von Hamburg! Hinter den Landungsbrücken geht’s hoch zur Jugendherberge Stintfang. Auf der Terrasse davor hat man diese Million-Dollar-View: Im Vordergrund die Landungsbrücken, weiter hinten die Hafenkräne. Wunderschön – nur noch zu übertreffen, wenn man hier zum Sonnenuntergang steht. Industrieromantik pur.

Rickmer Rickmers

Eines der berühmtesten Schiffe im Hamburger Hafen ist die Rickmer Rickmers, ein altes Segelschiff, das Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurde und über die Weltmeere segelte. Das markante, grüne Schiff gewährt Einblick in das frühere Leben der Seeleute und beherbergt auch ein Restaurant und ein Escape Room. Mutige können samstags in die Takelage hinaufsteigen.

Park Fiction

Kleine Oase zwischen Reeperbahn, Fischmarkt und Landungsbrücken, die mit Rasenflächen, Metallpalmen und ihrem herrlichen Blick auf den Hafen zu einer kleinen Verschnaufpause einlädt. Mittendrin befindet sich der Golden Pudel Club – eine Institution in der Hamburger Kulturszene.

Kreuzfahrtschiffbesichtigungen

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie es auf einem Kreuzfahrtschiff aussieht, wie groß die Kabinen sind, was das Spa zu bieten hat oder wie das Essen schmeckt, kann bei einer Besichtigung erste Bordluft schnuppern und sich so vielleicht zu seinem nächsten Urlaub inspirieren lassen. Zu bestimmten Terminen können Sie im Hamburger Hafen bei AIDA, MSC & Co. oder sogar beim TV-Traumschiff MS Deutschland an Bord gehen.

Portugiesenviertel

In den 1970er Jahren ließen sich viele Einwanderer aus Portugal hier nieder, mittlerweile ist es ein symathischer Multi-Kulti-Bezirk, der immer noch von portugiesischen Restaurants geprägt ist. Im Sommer stehen Tische und Bänke draußen, die Stimmung ist fröhlich, das Essen lecker – ein bisschen wie Urlaub. Den besten gegrillten Fisch finden Sie im „Porto“, im „Casa del Sabor oder im „O Pescador“.

Hamburger Fischmarkt

Sonntags morgen ab 5 Uhr: Ein Riesenspektakel, bei dem die Marktschreier lauthals ihre Waren anbieten und sich so manch einer, der eigentlich gar nichts kaufen wollte, mit einem Eimer voller Räucherfisch oder einer riesigen Topf-Palme wiederfindet. Mittlerweile findet man hier nicht nur Fisch, sondern auch Blumen, Obst und viel Krimskrams.

Oh la la … jetzt wird’s heiß

Hamburgs sündige Meile - die Reeperbahn

Appetit der etwas anderen Art können Sie sich auf Hamburgs sündiger Meile, der Reeperbahn, holen. Erotik-Shops, Table Dance- und Strip-Bars reihen sich hier und in den umliegenden Straßen aneinander. Die bekannteste Seitenstraße ist die Große Freiheit, wo sich neben Musikclubs, Kneipen und Bars – unter anderem von Kiezgröße Olivia Jones – auch die berühmte Striptease-Bar Dollhouse befindet. In edlem Ambiente werden hier erotische Tanzshows auf hohem Niveau geboten. Ein echter Tipp für sinnliche Abendunterhaltung und einfach schön anzusehen – sowohl für Männer als auch für Frauen!

Wussten Sie, dass Kiez-Queen Olivia Jones ...

... Touristen durch St. Pauli führt, mehrere Bars betreibt und den ersten Menstrip-Club eröffnet hat, zu dem nur Frauen Zutritt haben?

... gesellschaftlich sehr engagiert ist und als eine von wenigen hundert Deutschen ihre Stimme bei der Bundespräsidentenwahl abgeben durfte?

... ein Kinderbuch geschrieben hat? In „Keine Angst in Andersrum“ geht es um Toleranz, Vielfalt und ein respektvolles Miteinander.

Entdecken Sie auch die anderen Sehenswürdigkeiten der Reeperbahn und ihrer Umgebung, wie z.B. den Hans Albers-Platz und den Beatles-Platz, das Wachsfigurenkabinett oder das berühmte Polizeirevier Davidwache. Besucher staunen vielleicht über die katholische Kirche, die ganz unerwartet inmitten der großen Freiheit steht. Auch einige angesehene Theater, wie z.B. das Operettenhaus, das St. Pauli Theater oder das Schmidts Tivoli, sind auf der Reeperbahn zu finden und bieten von Comedy über Krimi-Abende bis hin zu Musicals ganz „konventionelle“ Unterhaltung.

9 Dinge, die man rund um die Reeperbahn erleben kann

© Felix Matthies

Törtchen essen in der Zuckermonarchie

Widerstand ist hier zwecklos … das ist nicht einfach nur Kuchen, das ist Kunst, was es hier als Cupcakes, Kuchen und Tartes gibt. Das ganze in fast royalem Ambiente in Themenzimmern wie „Marie Antoinette“ oder „Ludwig XVI“. Ein wahrlich königlicher Genuss!

Genuss für Sie und Ihn: Liebe geht durch den Magen! Mehr muss man nicht sagen.

Zuckermonarchie

Musical „Heiße Ecke“

Der Dauerbrenner im Schmidts Tivoli. Seit 2003 begeistert die Show um einen Kiez-Imbiss und den ganz alltäglichen Wahnsinn auf der Reeperbahn die Besucher.

Erlebnis für Sie & Ihn:
Mitreißende Show, derber Humor, über manche Witze können Männer mehr lachen als Frauen.

Tickets für „Heiße Ecke“

Auf den Spuren der Beatles

Dass die Beatles mal in Hamburg waren, ist vielen bekannt. Aber wo genau sie ihre Spuren hinterlassen haben, noch bevor sie als Fab Four weltberühmt wurden, das weiß nur eine: Stefanie Hempel. Mit ganz viel Herzblut, einer Ukulele und etlichen Beatles Songs im Repertoire führt sie an die Orte der vier Jungs aus Liverpool. Unbedingt lange im voraus reservieren!

Erlebnis für Sie & Ihn: Das ist keine Tour, das ist eine Beatles Party mit Gänsehaut-Garantie.

Hempel's Beatles-Tour

Panoptikum

Das Panoptikum am Spielbudenplatz ist Deutschlands größtes und ältestes Wachsfigurenkabinett – wie wäre es also mit einem Meet & Greet mit der Queen, Herbert Grönemeyer oder Otto Waalkes?

Erlebnis für Sie & Ihn: Er schäkert mit Helene Fischer, sie macht Selfies mit Robbie Williams.

Tickets für's Panoptikum

© www.olivia-jones.de / Marius Röer

Kieztour mit Olivia Jones & Friends

St. Pauli-Führungen gibt es viele, aber keine ist so abgefahren wie die Kieztour mit Olivia Jones und ihren Freunden Eve Champagne, Willi Wedel, oder Barbie Stupid. Tauchen Sie ein in den Rotlichtdschungel, hören Sie Anekdoten über leichte Mädchen und schwere Jungs und trinken Sie noch ein Likörchen in einer von Olivias Lokalen.

Erlebnis für Sie und Ihn: Witzige Tour mit echten Kiezgrößen. Aber vorsicht – manchmal zum Rotwerden!

www.olivia-jones.de

© Tine Acke / Panik City

Panik City

Das Multi-Media-Museum ist ein Muss für alle Fans von Udo Lindenberg. Hier ist das musikalische Leben des Panikrockers dokumentiert – und zwar auf höchst moderne Art und Weise! Virtual Reality-Brillen, 360-Grad-Leinwände und ganz viel Interaktion. Und natürlich einem Eierlikör zum Abschluss.

Erlebnis für Sie und Ihn: Nur keine Panik: Ob Udo-Fan oder nicht – hier kommt jeder begeistert wieder raus!

Panik City

Historische Hurentour

Über Prostitution wird meist nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen – aber nicht hier, wo sie schon immer allgegenwärtig war und ist: Auf der Reeperbahn! Die weiblichen, in historische Hurenkostüme gekleideten Guides geben interessante Einblicke in das Leben und Arbeiten von Prostituierten damals und heute.

Erlebnis für Sie & Ihn: Sehr spannender Einblick in ein Millieu, das den meisten Menschen fremd ist – höchst sachlich und gar nicht schmuddelig.

Tickets für die Historische Hurentour

© clouds heaven's Bar & Kitchen

Cocktail mit Aussicht im Clouds Heavens Bar & Kitchen

Hoch oben in den „Tanzenden Türmen“, ganz am östlichen Ende der Reeperbahn, befindet sich dieses exklusive Restaurant & Bar. So himmlisch wie die Cocktails schmecken, ist auch die Aussicht, die man dabei genießt – hier liegen einem Michel, Hafen und halb Hamburg zu Füßen. Das Restaurant ist übrigens das höchstgelegene in der Hansestadt.

Erlebnis für Sie & Ihn: Perfekt als Abschluss eines schönen Musical-Abends oder als Start ins aufregende Nachtleben der Reeperbahn

clouds - Heaven’s Bar & Kitchen

© Manuel Harlan

Tina Turner Musical

Die Songs der größten Rockröhre aller Zeiten gibt’s jetzt auf der Musical-Bühne! Die Show erzählt vom Leben der stimmgewaltigen Rock-Lady und präsentiert ihre größten Hits von „Nutbush City Limits“ bis „The Best“.

Genuss für Sie und Ihn: Back to the 80ies – perfekt zum „In alten Musik-Erinnerungen-Schwelgen“.

Tickets für "Tina"

Von der Reeperbahn geht’s per U-Bahn zur Sternschanze, einem der angesagtesten Viertel in Hamburg. Cafés, Straßenmusiker und kleine Boutiquen prägen den Bezirk, den Besucher vor 20 Jahren noch eher gemieden haben. Heute gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken, perfekt also zum Bummeln, Flanieren, Käffchen trinken und Leute beobachten.

Steht der Mälzer heute am Herd?

Bullerei - Essen beim TV-Koch Tim Mälzer

Wussten Sie übrigens, dass Hamburg ein äußerst beliebtes Pflaster für TV-Köche ist? Einige von ihnen betreiben hier ein oder mehrere Restaurants, darunter Christian Rach, Steffen Henssler, Cornelia Poletto und Küchenbulle Tim Mälzer. Den finden Sie – manchmal sogar persönlich – in seiner Bullerei nahe des U-Bahnhofes Sternschanze. Ein Besuch lohnt sich!

Das sehr coole, aber rustikale Ambiente in der ehemaligen Viehmarkthalle punktet mit außergewöhnlicher Deko, im Sommer schlemmen Sie draußen an Holztischen unter Bäumen. Wer sich beim Blick in die Speisekarte nicht entscheiden kann, dem sei das Überraschungsmenü empfohlen – wahlweise mit drei oder vier Gängen. Ansonsten probieren Sie sich nach Herzenslust durch die Karte: Köstlich ist etwa der Klassiker unter den Vorspeisen, der als „Bullenfutter“ angebotene Salat. Dazu frisches Brot mit Sauerteigpesto und danach das Filetsteak – erstklassiges Fleisch, perfekt auf den Punkt gebraten. Probieren Sie zum Dessert den Schokoladenkuchen mit Vanilleeis – zum Dahinschmelzen!

Tipp: Unbedingt vorab reservieren! Falls Sie es doch spontan probieren, aber kein Glück haben: Neben der Bullerei gibt’s auch ein Deli mit einer kleineren Speisekarte – die Burger dort sind legendär.

Ein romantisches Schauspiel im Sommer: die Wasserlichtkonzerte im Planten un Blomen

Von der Bullerei führt ein 15-minütiger Verdauungsspaziergang bis zum Planten un Blomen, Hamburgs beliebtestem Park. Dort findet im Sommer allabendlich ein ganz besonderes Erlebnis für Augen und Ohren statt: die Wasserlichtkonzerte. Die bunt angeleuchteten Fontänen des Parksees tanzen zur Musik – ein tolles Spektakel mit hohem Romantikfaktor!

Tag 3 – Schlechtes Wetter? Gibt’s nicht!

Dicke Regentropfen hängen am Hotelzimmerfenster? Kuscheln Sie sich nochmal mit Ihrem Partner ins Bett. Bald locken Hamburgs Attraktionen aber doch nach draußen und Schietwedder gehört hier einfach dazu. Also Frühstück genießen, Schirm schnappen, eng aneinander schmiegen und raus ins Großstadtgetümmel. Besuchen Sie Hamburgs eindrucksvolles Rathaus oder gehen Sie einkaufen, z.B. in der Mönckebergstraße oder – zumindest Window-Shopping – an den exklusiven Läden am Jungfernstieg und den Alsterarkaden. Zudem bietet Hamburg so viele Indoor-Aktivitäten, dass Ihnen auch bei zwei Wochen Dauerregen nicht langweilig würde. Planetarium oder Miniaturwunderland, Dialog im Dunkeln oder Udo-Lindenberg-Museum, Kaffeeverkostung oder Kino …

Wir empfehlen einen Besuch im Chocoversum, ein Muss für echte Schokofans. Erst gibt’s eine spannende Führung durch die Welt des Kakaos und anschließend kreieren Sie in der Werkstatt Ihre eigene Schokolade. Dank dunkler Sorten mit einem Hauch von Chili, Vanille oder rosa Pfefferkörnern nehmen Sie einen Hauch von Schärfe mit in Ihr Hotelzimmer.

7 Dinge, die man bei Schietwedder in Hamburg machen kann

Chocoversum

Ein Besuch im Chocoversum ist ein Muss für echte Schokofans. In einer 90-minütigen Tour erfährt man alles über sein Lieblingsgrundnahrungsmittel, vom Anbau der Kakaobohne bis hin zum fertigen Stück Glück. Naschen ist dabei ausdrücklich erlaubt! Der Clou: Am Ende der Führung geht’s in die Werkstatt, wo man sein Können unter Beweis stellen und seine ganz eigene Tafel kreieren kann.

Tickets für's Chocoversum

Miniaturwunderland

Die größte Modelleisenbahn-Anlage der Welt macht es Ihnen möglich, in kurzer Zeit von Hamburg nach Venedig und anschließend über die Schweiz mit einem Abstecher nach Amerika nach Skandinavien zu reisen. Ein toller Spaß, nicht nur für Eisenbahnfans, sondern für die ganze Familie und auch für Leute, die sonst ausgesprochene Bahnmuffel sind. Ein MUST-SEE in Hamburg!

Tickets für's Miniaturwunderland

Kaffeeverkostung oder Kaffeeseminar

Tauchen Sie ein in die Welt des Kaffees, erfahren Sie alles über Herkunft, Anbau und Veredelung der kleinen Bohne. Seien Sie bei einer Röstung dabei und genießen Sie den Duft und das Aroma des frischen Kaffees. Möglich z.B. bei Becking-Kaffee, Kaffee Brewda oder in der Kaffeerösterei in der Speicherstadt.

Passage Kino

Wer das Passage Kino in der Mönckebergstraße betritt, fühlt sich zurückversetzt in eine Zeit, in der das Kino noch in den Kinderschuhen steckte. Goldene Wände, rote Teppiche, eine wunderschöne Treppe – Art Déco vom Feinsten. Seit 1913 flimmern hier Filme über die Leinwände – heute werden neben aktuellen Blockbustern auch kleinere, Special-Interest-Filme gezeigt. Nicht nur das älteste, auch das schönste Kino Hamburgs!

Passage Kino

© SJSK

Dialog im Dunkeln

Diese spannende Ausstellung erleben Sie nicht „mit allen Sinnen“, sondern so, als würde Ihnen ein Sinn fehlen! In kompletter Dunkelheit werden Sie von blinden und sehbehinderten Guides über einen Markt geführt, Sie versuchen, eine Straße zu überqueren und besuchen eine Bar. Wie werden Sie die Situationen meistern? Das ganze gibt es auch als Dialog im Stillen. Eine sehr eindrucksvolle und neue Erfahrung!

Dialog im Dunkeln

Planetarium

Gehen Sie auf Entdeckungsreise in den Kosmos und lassen Sie sich von Sternen und Planeten in ihren Bann ziehen. Im Planetarium im Stadtpark wird Ihnen dank modernster Technik aber nicht nur der Himmel über Hamburg präsentiert, sondern darüber hinaus auch einzigartige Lichtspektakel, Lasershows und 3D-Projektionen gezeigt.

Planetarium Hamburg

Shopping

Shopping geht ja eigentlich immer – nicht nur bei schlechtem Wetter. Aber wenn es mal so richtig regnet, dann locken Hamburgs überdachte Shopping-Center wie die Europa-Passage oder das Phönix-Center. Marktliebhaber können trockenen Fußes durch die Stände im Mercado oder in den Rindermarkthallen stöbern.

Auch interessant: Shopping in Hamburg

Abendprogramm: Vom historischen Hamburg direkt nach Afrika

Kehren Sie zum heutigen Abendessen in die „Krameramtsstuben“ ein. EinHamburger Traditionsrestaurant, das mit seiner charmanten Lage in einer kleinen Gasse und dem ausgezeichneten Essen begeistert! Fischliebhaber bestellen hier die Aalsuppe als Vorspeise und den Fischteller zum Hauptgang. Lassen Sie sich zum krönenden Abschluss von den heißen Zimtpflaumen verführen. Ein Hochgenuss!

Stage Entertainment
Musical-Dauerbrenner in Hamburg: Disneys König der Löwen

Zum Abtrainieren empfiehlt sich ein Aufstieg auf die Kirche St. Michaelis, oder kurz „Michel“, die in unmittelbarer Nähe zum Restaurant 132 Meter in den Hamburger Himmel aufragt. Der Blick über die Stadt und den Hafen, den Sie nach 452 Stufen genießen dürfen, ist genial – insbesondere im Dunkeln, wenn Ihnen Hamburgs Lichtermeer zu Füßen liegt. Übrigens: Einen Fahrstuhl gibt es auch.

Und danach? In puncto Abendprogramm lässt sich Hamburg nicht so schnell etwas vormachen. Ein Besuch in der Hansestadt ist ohne den Besuch eines der zahlreichen Musicals nicht vollkommen. Die spritzige Show „Heiße Ecke“ im Schmidts Tivoli zeigt, wie es auf dem Kiez zugeht, in „Tina“ heizt die Musik der größten Rockröhre der 1980er ordentlich ein und „Paramour“ begeistert durch die Mischung aus hochklassiger Akrobatik und mitreißender Musik im Stile der goldenen Hollywood-Ära. Unser Lieblingsmusical ist und bleibt aber „Der König der Löwen“ – der Dauerbrenner in Hamburg. Die fantasievollen Bilder und Kostüme und die ohrwurmverdächtige Mischung aus Elton-John-Pop und afrikanischer Musik nehmen Sie mit auf eine unvergessliche Reise nach Afrika.Wir kennen niemanden, der nach der Show nicht verzaubert ist. Unbedingt anschauen!

Tickets für Disneys König der Löwen

Romantischer Abendspaziergang durch die Speicherstadt

Nehmen Sie doch auf dem Weg zurück zum Hotel ein paar kleine Umwege und Extra-Brücken durch die illuminierte Speicherstadt: Nachts zaubert ein Lichtermeer eine magische Atmosphäre auf die historische Kulisse, das Wasser glitzert und funkelt. Der Ausblick von der Poggenmühlenbrücke auf das Wasserschloss – einmalig! Genießen Sie Ihren letzten Abend und die letzte Nacht zu zweit, bevor es am nächsten Morgen wieder nach Hause geht.

Vergessen Sie nicht, einige Souvenirs für Ihre Beziehung aus Hamburg mitzunehmen: ein paar Ohrwürmer aus dem Musical, eine Prise Inspiration von der Reeperbahn und – sofern etwas übrig ist– ihre selbstgemachte Schokolade als Betthupferl.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu