Marienbad – Heilquelle

Urlaub in Marienbad

Kuren und Wellness im böhmischen Bäderdreieck

Marienbad gehört zu den berühmten Kurorten des böhmischen Bäderdreiecks. Seit mehr als 200 Jahren ziehen die über 40 Mineralquellen und die frische Luft des Kaiserwalds Gäste an, die hier Erholung suchen. Die unterschiedliche Zusammensetzung der Quellen eignet sich zur Linderung verschiedener Leiden. Ein Marienbad-Urlaub mit ausgiebigem Wellness-Programm ist zur Entspannung genau das Richtige. Kultur- und Naturfreunde entdecken historische Kurhäuser und viele schöne Parkanlagen. Für Wanderungen eignet sich der Kaiserwald, in dem es mehrere Aussichtspunkte gibt.

Angebote werden geladen
Angebote werden geladen

Marienbad und Tschechien erleben mit DERTOUR

Das Wichtigste in Kürze

Ein Wellness-Aufenthalt ist in Marienbad das ganze Jahr über möglich. Wer die Singende Fontäne und die Kulturveranstaltungen während der Saison erleben möchte, für den sind die Monate von April bis Oktober die Reisezeit für Marienbad.

Die Stadt Cheb – tschechisch für Eger – hat eine schöne Altstadt und ist ein beliebtes Ziel für Ausflüge in Marienbad. Malerisch über dem Tal des gleichnamigen Flusses erhebt sich die Burg Loket.

Die Singende Fontäne und die Maxim-Gorki-Kolonnade sind in Marienbad Attraktionen, die fest zum Besuchsprogramm gehören. Der Kurort besitzt zudem mehr als 40 Heilquellen, eine atemberaubende Architektur und wundervolle Parks, die zum Verweilen einladen.

Viele Heilquellen – auf beste Gesundheit

Urlaub in Marienbad – Kolonnade mit Heilquelle
Die Kolonnade, in der eine der heilsamen Quellen entspringt

Zahlreiche berühmte Persönlichkeiten unternahmen schon eine Marienbad-Reise, um bei einer Trinkkur aus einer der Heilquellen zu genesen. Neben den Heilwässern sorgen Naturgase sowie Schlamm, Moorbäder und Torf für Linderung gesundheitlicher Probleme – aber auch für Kerngesunde ist ein Urlaub in Marienbad eine wahre Wohltat. Bei einem Wellness-Aufenthalt verbessert sich das Wohlbefinden und man wird wieder fit für den Alltag. Moderne Rehabilitationszentren bieten die unterschiedlichsten Massagen, Moorpackungen oder Akupunkturen an. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Schönheitssalons, die mit Spezialbehandlungen und -paketen für Erholung sorgen. Zu einem Marienbad-Urlaub sollte außerdem ein Besuch der prächtigen Parks gehören. Ein Spaziergang durch die Kolonnaden und Pavillons sorgt ebenso für Entspannung wie der Besuch eines der gemütlichen Cafés. Einen schönen Überblick über das Treiben im Kurort haben Besucher auf dem Aussichtsturm Hamelika, der auf dem gleichnamigen Hügel liegt. Im Naturpark an der Prelatquelle gibt es einen großen Spielplatz für die Kinder, während sich die Erwachsenen an der idyllischen Landschaft erfreuen.

Marienbad-Sehenswürdigkeiten – mit Tradition

Urlaub in Marienbad – Singende Fontäne
Die Singende Fontäne bietet alle zwei Stunden ein besonderes Schauspiel

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Marienbad ist die Singende Fontäne, die mit der Hauptkolonnade das Wahrzeichen der Stadt bildet. Zu jeder ungeraden Stunde läuft hier in der warmen Jahreszeit eine atemberaubende Show ab, bei der sich klassische Musik und Wasser zu einem Gesamtkunstwerk vereinen. In barocker Pracht erstreckt sich dahinter die Hauptkolonnade, die Ende des 19. Jahrhunderts errichtet wurde. Zum Abschalten lädt der Park an der Ferdinandquelle ein. Sie ist die älteste Mineralquelle des Orts. Viele berühmte Persönlichkeiten wurden in Marienbad verewigt: Johann Wolfgang von Goethe ist ein Platz, ein Denkmal und ein Museum gewidmet, während eines der ältesten Gebäude der Stadt an Chopin erinnert. Beeindruckende Gotteshäuser sind die Kirche Mariä Himmelfahrt und die russisch-orthodoxe Kirche des Heiligen Wladimir. Zu den beliebtesten Plätzen gehört der Skalník-Park, der bereits Ende des 19. Jahrhunderts angelegt wurde. Der Park „Boheminium“ am Ortsrand zeigt bedeutende Bauwerke aus Tschechien im Maßstab 1:25. Im Kaiserwald ist das Jagdschloss Glatzer sehr sehenswert.

Marienbad-Urlaub: mehr als nur Wellness-Reise

Urlaub in Marienbad – Prämonstratenserkloster Teplá
Eindrucksvolles Ausflugsziel: das Prämonstratenserkloster Teplá

Die einmalige Kulisse des Kurorts inspiriert dazu, eine der zahlreichen Kulturveranstaltungen zu besuchen. Zu den festen Ereignissen zählt die Eröffnung der Kursaison im Mai. Mittelalterlich wird es im September, wenn das St.-Wenzels-Fest gefeiert wird. Das traditionsreiche Stadttheater verfügt über ein vielseitiges Repertoire, für das auch berühmte Künstler eingeladen werden. Neben Kur- und Wellness-Behandlungen empfehlen sich in Marienbad Aktivitäten in der schönen Umgebung. Ideale Voraussetzungen für Wanderungen oder Radtouren bietet der Kaiserwald, an dessen Rand sich ein gepflegter 18-Loch-Golfplatz befindet. Neben den zahlreichen Schwimmbädern in den Hotels lädt im Sommer das Freibad Lido zur Abkühlung ein. Der See liegt nur zwei Kilometer vom Zentrum entfernt. Die Umgebung bietet einige reizvolle Ausflugsziele, darunter die Kurorte Karlsbad und Franzensbad. Eine beeindruckende Anlage ist das Kloster Teplá, das auf eine mehr als 800-jährige Geschichte zurückblickt. Buchen Sie Ihren erholsamen Marienbad-Urlaub bequem online bei DERTOUR und freuen Sie sich auf entspannte Urlaubsfreuden. Bei uns finden Sie neben dem passenden Hotel auch Flüge, Rundreisen und weitere Extras für erlebnisreiche Ferien.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu