Madagaskar – der Fluss Masoala

Urlaub auf Madagaskar

Traumstrände, Nationalparks, Lemuren & Co.

Die Insel Madagaskar bietet Naturfreunden unvergessliche Momente in faszinierenden Landschaften. Ihre isolierte Lage inmitten des Indischen Ozeans ließ eine artenreiche und einzigartige Tier- und Pflanzenwelt entstehen. Die Sehenswürdigkeiten der Insel führen zu traumhaften Stränden, in geschützte Naturreservate und dichte Wälder. Nach intensiven Naturerlebnissen erwartet die Hauptstadt Antananarivo ihre Gäste während eines Madagaskar-Urlaubs mit Königspalast, riesigem Markt und abwechslungsreichem gastronomischen Angebot. Eine Madagaskar-Reise hat also sowohl für Kulturinteressierte als auch für Aktivurlauber und Erholungssuchende viel zu bieten.

Angebote werden geladen
Angebote werden geladen

Madagaskar erleben mit DERTOUR

Das Wichtigste in Kürze

Das Klima auf Madagaskar ist tropisch und von Trocken- und Regenzeit geprägt. Im Jahresschnitt liegt die Temperatur bei 25 Grad, die beste Reisezeit für Madagaskar sind allerdings die Monate von April bis Oktober.

Zu den schönsten Zielen für Ausflüge auf Madagaskar zählt der Königshügel von Ambohimanga. Die einstige Königsstadt mit ihrer prächtigen Palastanlage gilt als spiritueller Ort und ist seit dem Jahr 2001 UNESCO-Welterbestätte.

Zu den faszinierendsten Attraktionen Madagaskars gehören die wunderschönen Naturparks mit ihrer einzigartigen Tierwelt. Viele Arten sind endemisch, kommen also nur auf Madagaskar vor – so zum Beispiel die Fossa und viele Lemuranarten.

Madagaskar-Urlaub: schöne Städte erleben

Urlaub auf Madagaskar – Königspalast „Rova“
Im Königspalast „Rova“ herrschten einst die Könige Madagaskars

Madagaskars charmante Hauptstadt Antananarivo liegt in den Bergen. Hoch über der Stadt befindet sich der Königspalast „Rova“, von dem aus einst die Könige Madagaskars regierten. Die französischen Kolonialherren hinterließen im alten Teil der Stadt ebenfalls ihre Spuren. Neben verwinkelten Gassen und Kirchen stoßen Besucher hier auf Häuser im Kolonialstil. Das belebte Stadtzentrum bildet die Avenue de l’Indépendance mit ihren vielen Cafés, Geschäften und Marktständen. Die ehemalige Festungsstadt Taolagnaro begeistert mit ihrer einzigartigen Lage auf einer Halbinsel. Gleich drei Buchten mit traumhaften Stränden versprechen während einer Madagaskar-Reise entspannte Badetage am Meer. Mit seiner herrlichen Lage verzaubert auch der kleine Küstenort Morondava. Die deutsche Übersetzung des Namens – „wo die Küste lang ist“ – könnte wohl nicht treffender sein. Der Strand hier ist strahlend weiß, feinsandig und eingerahmt von Kokospalmen. In Morondava laden verträumte Gassen, schöne Gebäude im Kolonialstil und ein lebhafter Markt zu einem ausgiebigen Stadtbummel ein. Von hier aus ist es nicht weit zu einer der schönsten Sehenswürdigkeiten des Landes: der Baobab-Allee mit ihren mächtigen Affenbrotbäumen.

Von Affenbrotbäumen und geschützten Tierarten

Urlaub auf Madagaskar – Affenbrotbäume
Die mächtigen Affenbrotbäume sind bis zu 800 Jahre alt

Mächtige Baobabs – Affenbrotbäume – säumen die Straße auf dem Weg nach Belo Tsiribihina. Mit ihrer charakteristischen Form gehören sie zu den faszinierendsten Madagaskar-Sehenswürdigkeiten. Ihre dicken Stämme dienen als Wasserspeicher. Eine Legende besagt, dass vor langer Zeit die Götter jedem Tier einen Baum schenkten. Und was tat die Hyäne mit ihrem? Sie pflanzte den Affenbrotbaum verkehrt herum. Einen schönen Anblick bieten während eines Madagaskar-Urlaubs auch zwei ineinander verschlungene Affenbrotbäume, die von den Einheimischen liebevoll „Baobab d’Amour“ genannt werden. Ein unvergessliches Naturschauspiel bietet die Weltnaturerbestätte „Tsingy de Bemaraha“. Hier schuf die Natur eine karge Karstlandschaft aus nadelförmigen Felsformationen und eine Vegetation, die sich perfekt an die Gegebenheiten anzupassen weiß. Auf geführten Wanderungen kommen Sie an steilen Klippen, Höhlen und Canyons vorbei und können die hier heimischen Tiere beobachten – Gang über Hängebrücke inklusive! Das Naturreservat „Kirindy“ hat sich dem Schutz bedrohter Tierarten verschrieben. Der dichte Trockenwald beherbergt Madagaskars größtes Raubtier, die Fossa, und mit Madame Berthes Mausmaki den kleinsten Lemuren der Welt.

Aktiv in Madagaskars faszinierender Natur

Urlaub auf Madagaskar – Ranomafana-Naturpark
Im Ranomafana-Naturpark warten eindrucksvolle Naturschauspiele

Madagaskars weitläufige Küstenlandschaften bieten mehr als ausreichend Gelegenheit zum Baden, Surfen, Segeln und Tauchen. Die Regenwälder von Atsinanana lassen sich am besten zu Fuß erkunden. Das gesamte Gebiet erstreckt sich über eine Länge von 1.000 Kilometern, sechs Nationalparks bieten rund 50 verschiedenen Lemurenarten einen geschützten Lebensraum. Im Norden befindet sich der Maromokotro. Mit einer Höhe von 2.876 Metern gilt er als der höchste Berg Madagaskars. Trekkingtouren im Andringitra-Gebirge und Wanderungen durch den Nationalpark Ranomafana zählen zu den schönsten Madagaskar-Aktivitäten. Der Park ist bekannt für seine Thermalquellen und Wasserfälle. Neben zahlreichen Tierarten dürfen sich Besucher auf faszinierende Baumfarne und wild wachsende Orchideen freuen. Den ganzen Abwechslungsreichtum dieser fantastischen Insel erleben Sie im Rahmen eines Madagaskar-Urlaubs mit DERTOUR. Stellen Sie sich aus unserem breitgefächerten Angebot an Reisebausteinen Ihre perfekten Ferien zusammen – wählen Sie aus Hotels, Flügen, Mietwagen und Rundreisen das Passende für Ihren persönlichen Traumurlaub aus und freuen Sie sich auf erholsame Tage inmitten des Indischen Ozeans.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu