Französisch-Polynesien – Strand auf Moorea mit Blick auf Tahiti

Urlaub in Französisch-Polynesien

Tropenparadies mit artenreicher Vielfalt

Französisch-Polynesien bezeichnet ein Überseegebiet im Südpazifik. Über hundert Inseln erstrecken sich hier über eine Länge von 2.000 Kilometern und bieten Erholungssuchenden, Badeurlaubern und Naturfreunden Strände mit weißem und schwarzem Sand, schroffe Berge, exotische Vegetation und herabstürzende Wasserfälle. Bekannt sind die Inseln für ihre Bungalows, die über dem Wasser gebaut werden und den Blick freigeben auf eine bunte und artenreiche Unterwasserwelt. Taucher finden während eines Französisch-Polynesien-Urlaubs an den Korallenriffen perfekte Bedingungen, um eine Auszeit in paradiesischer Umgebung zu genießen.

Die Top-Ziele für Ihren Französisch-Polynesien-Urlaub

Angebote werden geladen
Angebote werden geladen

Französisch-Polynesien erleben mit DERTOUR

Das Wichtigste in Kürze

Als beste Reisezeit für Französisch-Polynesien gelten die Monate von Mai bis Oktober. Die Monate Dezember und Januar sind von häufigen Niederschlägen geprägt. Generell gelten die Inseln jedoch als Ganzjahresdestination mit angenehmen Wassertemperaturen.

Ein tolles Ziel für Ausflüge in Französisch-Polynesien ist der Lavatunnel von Hitiaa. Ausgestattet mit Stirnlampe und Guide geht es durch ein weit verzweigtes Tunnelsystem mit vier Hauptröhren, vorbei an unterirdischen Flüssen und Wasserfällen. Spektakulär!

Zu den schönsten Attraktionen von Französisch-Polynesien zählen wohl die märchenhaften Vaipahi-Gärten. Drei verschiedene Wege führen durch eine üppige Vegetation und Blütenpracht, vorbei an archäologischen Fundstätten zu einem malerisch gelegenen See.

Französisch-Polynesien-Urlaub: Insel Tahiti

Urlaub in Französisch-Polynesien – Tahitis Hauptstadt Papeete
Tahitis Hauptstadt Papeete bietet abwechslungsreiche Urlaubstage

Tahiti ist die Hauptinsel von Französisch-Polynesien. Die schwarzen Strände sind von Palmen gesäumt, das Meer schimmert türkisfarben und das Hinterland begeistert mit dichtem Dschungel und üppiger Vegetation. Hier erhebt sich der mächtige, 2.241 Meter hohe Vulkan „Mont Orohena“, der die Insel dominiert. Im Lavatunnel von Hitiaa zu stehen, lässt erahnen, welche Naturgewalten einst die Insel erschufen. Malerisch geht es dagegen an den Faarumai-Wasserfällen zu und am geschichtsträchtigen Point Venus mit seinem schönen Leuchtturm. Die Hauptstadt Papeete bietet während einer Französisch-Polynesien-Reise ebenfalls ideale Bedingungen. Eine Entdeckungstour führt zum Rathaus, zur Kathedrale „Notre Dame“, zum Präsidentenpalast und zum Markt. Blütenpracht und tropische Vegetation versprechen der Park „Bougainville“ und die Gärten von Paofai. Wer sich für Kultur interessiert, kann in Papeete ein Perlenmuseum und das Paul-Gauguin-Museum besuchen. Mit Einbruch der Dämmerung versammeln sich Einheimische und Gäste am Hafen, um in den kleinen Garküchen zu essen und gemeinsam bei Musik das südpazifische Lebensgefühl zu genießen.

Französisch-Polynesien-Reise nach Bora Bora

Urlaub in Französisch-Polynesien – Overwater-Bungalows
Die traditionellen „Overwater-Bungalows“ mit direktem Zugang zum Meer

Auf Bora Bora liegt ein Hauch von Luxus in der Luft. Berühmt ist die Insel für ihre „Overwater-Bungalows“. Nach traditioneller Bauweise wurden sie über dem Wasser errichtet und erlauben neben einem direkten Zugang zum kristallklaren Meer auch einen ungestörten Blick auf traumhafte Sonnenuntergänge: perfekt für Verliebte. Ein Französisch-Polynesien-Urlaub führt auf Bora Bora zu türkisfarbenen Lagunen, weißen Stränden und steilen Berghängen. Nach einem entspannten Tag am Traumstrand „Matira Beach“ bietet eine Bergtour zum 727 Meter hohen Mont Otemanu üppige Vegetation und herrliche Ausblicke. Für eine solche Tour ist allerdings ein erfahrener Bergführer unbedingt empfehlenswert. Die antiken Kultstätten gewähren Einblicke in die Vergangenheit von Bora Bora. Zu den spektakulärsten Französisch-Polynesien-Sehenswürdigkeiten zählt jedoch die artenreiche Unterwasserwelt. Sie lässt sich mit dem Glasbodenboot oder an den Schnorchel- und Tauchplätzen der Insel erkunden. Hier sind farbenprächtige Korallenfische und kleine Haie unterwegs. Besonders faszinierend ist die Rochenstraße, in der rund 100 Leoparden-Stechrochen und Mantas majestätisch durchs Wasser gleiten.

Faszinierende Unterwasserwelten auf Mo’oera

Urlaub in Französisch-Polynesien – bunte Unterwasserwelt
Unter der Wasseroberfläche wartet bunte Vielfalt auf Entdecker

Als ein echter Geheimtipp gilt die Insel Mo’oera. Wie alle Inseln, bietet auch sie herrliche Strände, Palmen und türkisblaues Wasser. Ein Bummel durch den Hauptort Afareaitu mit seinen beiden Wasserfällen und der Besuch einer Ananasplantage gehören zum abwechslungsreichen Inselprogramm. Vom Belvedere Lookout Point bietet sich ein atemberaubender Panoramablick über die gesamte Inselwelt. Eine der beeindruckenden Französisch-Polynesien-Aktivitäten ist ein Besuch im Lagoonarium. Es befindet sich auf einer kleinen Insel nahe der Küste und bietet großen und kleinen Entdeckern Ausrüstung für einen Ausflug in die bunte Unterwasserwelt. Auf geführten Schnorchel- und Tauchausflüge geht es hier zu farbenfrohen Fischen, Rochen, Riffhaien, Schildkröten und herrlichen Korallengärten. Die Insel Raiatea fasziniert mit einer ganz besonderen Unterwasser-Attraktion. Hier liegt der dänische Dreimaster „Nordby“ in 25 Metern Tiefe und wartet darauf, von abenteuerlustigen Tauchern erkundet zu werden. Freuen Sie sich auf eine traumhafte Inselwelt und buchen Sie Ihren Französisch-Polynesien-Urlaub bei DERTOUR. Wählen Sie dazu aus unserem umfangreichen Angebot an Flügen, Hotels, Rundreisen und Mietwagen.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu