Fliegen während Corona

Fliegen während Corona: die neue Reisenormalität

Vorbereitung, Ablauf, Wissenswertes – alle Infos für Ihre Flugreise

Datenstand: 05.07.2021

Dieser Artikel gibt Tipps zum Fliegen während Corona und dokumentiert zusätzlich die Erfahrungen unseres Reiseexperten auf einem Flug nach Mallorca im Juni 2020. Aufgrund der Dynamik der Lage können sich Regelungen und Vorgaben allerdings ständig ändern. Wir hoffen, dass unsere Erfahrungen und Tipps zum Fliegen während Corona Ihnen dennoch wertvolle Eindrücke vermitteln. Alle für Einreise und Urlaub auf Mallorca relevanten Informationen und Formulare erhalten sie tagesaktuell auf den Seiten des Auswärtigen Amts.

„Urlaub während Corona“ ist wohl einer der meistgesuchten Begriffe in diesen Tagen. Auch im Jahr 2021 wird der Urlaub noch ein wenig anders sein. Wenn Reisen wieder erlaubt ist, erfordern die Hygiene- und Sicherheitskonzepte, dass wir Abstand halten, eine Maske tragen, einen negativen Test oder ein Impfzertifikat besitzen und auf der Flugreise während Corona ein paar weitere neue Regeln beachten, die uns schützen. Wie das in der Praxis aussieht? Wir beantworten Ihre Fragen zum Fliegen während Corona und zeigen Ihnen, wie der Urlaubstraum in diesem Jahr trotzdem zum Traumurlaub wird.

1

Wie beeinflusst Corona den Aufenthalt am Abflughafen?

Der Urlaub beginnt schon am Flughafen – so auch die Sicherheitsvorkehrungen und Hygienestandards. An vielen Flughäfen dürfen Sie nur noch mit Ticket in die Abflughalle. Der Bereich, der von Begleitpersonen nicht verlassen werden darf, ist in solchen Fällen aber klar markiert. Hinweisschilder vor Ort erklären, wie Sie sich verhalten sollten. An deutschen Flughäfen ist für alle Reisenden ab dem sechsten Lebensjahr das Tragen einer medizinischen Maske verpflichtend. Dazu zählen OP-Masken, FFP2- und FFP3-Masken sowie KN95/N95-Masken ohne Ausatemventil. Diese erweiterte Maskenpflicht gilt nicht nur im Flughafengebäude, sondern auch auf dem Rollfeld sowie auf den Flügen vieler Airlines – selbstverständlich ebenso, wenn Sie nach Deutschland einreisen. Zudem haben die Flughäfen die Taktung der Reinigung erhöht und desinfizieren regelmäßig alle Oberflächen.

Unser Tipp für Sie: Checken Sie bei Ihrer Flugreise während Corona möglichst vorher online ein und geben Sie Koffer und Gepäck wenn möglich an automatischen Abgabeschaltern auf. Das verkürzt die Zeit, die Sie vor dem Flug mit Maske am Flughafen verbringen müssen. Planen Sie trotzdem einen zeitlichen Puffer ein, da es zu verstärkten Wartezeiten kommen kann.

Halten Sie überall – beim Check-In, bei der Sicherheitskontrolle und am Gate genauso wie nach der Landung – den nötigen Abstand von 1,50 m bis 2 m ein. Bodenmarkierungen und Hinweisschilder helfen dabei, fragen Sie anwesendes Personal, wenn Ihnen etwas unklar ist. Je nach Airline und Ziel-Destination werden Sie unter Umständen beim Check-in oder am Gate dazu aufgefordert, den Nachweis über einen negativen Corona-Test, eine vollständige Impfung oder die Genesung vorzulegen. Zudem erfolgt in der Regel eine kurze Befragung, ob corona-bedingte Symptome vorliegen.

Gut gerüstet und sicher unterwegs
Unsere Tipps für den Urlaub nach Corona


Endlich wieder Urlaub! Aber auch jede Menge Fragen? Wir haben die Antworten: Lesen Sie jetzt unsere 10 Tipps für den Urlaub nach Corona – und starten Sie bestens vorbereitet in Ihre wohlverdiente Auszeit!

2

Was ändert sich an Bord des Flugzeugs?

Auch beim Einsteigen ins Flugzeug und am Sitzplatz gilt die wichtigste Regel: Halten Sie Abstand. Natürlich möchte jeder schnell an Bord, trotzdem lieber eine Minute länger warten und damit großen Andrang vermeiden. Viele Airlines boarden derzeit auch nach Gruppennummern, die auf dem Boarding Pass vermerkt sind und rufen Sie auf, sobald Sie an der Reihe sind.

Die verstärkten Schutzbestimmungen beim Fliegen während Corona sorgen bei vielen Airlines dafür, dass Sie lediglich ein Handgepäckstück pro Person mit ins Flugzeug nehmen dürfen, alle weiteren müssen aufgegeben werden. Das Handgepäck sollte kompakt genug sein, damit Sie es an Bord möglichst schnell verstauen können und andere Fluggäste nicht unnötig lange aufhalten.

Am Platz selbst bleibt manchmal der Mittelsitz frei, in jedem Fall gilt aber auch hier die Maskenpflicht für alle. Gemeint sind wieder medizinische Masken – einfache Stoffmasken oder Gesichtsvisiere reichen nicht aus. Das schützt Sie als Passagier, aber auch die Besatzung. Um die Maskenpflicht vor allem auf Langstreckenflügen etwas angenehmer zu gestalten, sollten Sie mehr als eine Maske mitbringen. So können Sie diese zwischendurch wechseln. Zusätzlich findet im Flugzeug alle 2-3 Minuten ein Austausch der kompletten Luft an Bord statt. Diese wird überdies gefiltert – dank spezieller Luftfilter sei die Luft an Bord „so sauber wie in einer medizinischen Einrichtung“, heißt es bei Condor.

Rechnen Sie mit einem eingeschränkten Service an Bord. Eine Flasche Wasser und einen verpackten Snack erhalten Sie auf den meisten Flügen aber trotzdem. Beim Verzehr dürfen Sie Ihre Maske dann kurz abnehmen.

Gut zu wissen: Die Airlines informieren Sie online und in eigenen Broschüren an Bord über alle Regeln der neuen Reisenormalität.

3

Was gilt, wenn ich am Zielflughafen angekommen bin?

Beim Aussteigen nach dem Flug gilt wieder eine der wichtigsten Regeln: Mehr Geduld an den Tag legen und einfach sitzen bleiben, bis Sie an der Reihe sind. Nach dem Ausstieg gelten je nach Land und Flughafen unterschiedliche Regeln mit individuellen Einreisebestimmungen wie z. B. einer Testpflicht für nicht vollständig Geimpfte beziehungsweise Genesene. Auch eine Einreiseanmeldung ist in manchen Fällen nötig, diese muss jedoch bereits vor der Ankunft im Zielland erfolgen. Die Maske behalten Sie am besten gleich an. Ansprechpartner der Fluggesellschaften vor Ort wissen Bescheid, überprüfen die Einhaltung der geltenden Regeln und helfen Ihnen immer mit aktuellen Informationen. In unserer Länderübersicht haben wir für viele Destinationen die Einreisebedingungen zusammengefasst.

Übrigens: An manchen Flughäfen wird zusätzlich die Körpertemperatur gemessen oder ein weiterer Schnelltest auf Covid-19 durchgeführt.

Gut zu wissen: Individuelle Regeln je nach Land finden Sie auf der offiziellen Informationsseite der Europäischen Union – „Re-open EU“.

4

Was ändert Corona an meinem Transfer zum Hotel nach dem Flug?

Natürlich wird auch auf dem Weg zum Hotel auf Ihre Sicherheit geachtet. Wie auch während der Flugreise müssen Sie ihre Maske aufbehalten und sollten sich nicht ins Gesicht fassen. Eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln gilt in fast allen Urlaubsländern. Außerdem schützt Sie immer gute Handhygiene: Berühren Sie möglichst wenige Oberflächen im und am Fahrzeug und desinfizieren oder waschen Sie Ihre Hände regelmäßig. Vor Ort werden zudem oft zusätzliche Busse eingesetzt und jeder Zweierplatz nur mit einer Person besetzt, um die Einhaltung der Abstandsregeln zu erleichtern.

5

Wie verläuft der Check-In im Hotel während Corona?

Im Hotel angekommen, findet auch der Check-In mit Abstand und Maske statt. Überall stehen Desinfektionsspender bereit. Hier kümmern sich die Gastgeber vor Ort bestens um Sie. In all unseren Partner-Hotels sorgt ein ausgefeiltes Drei-Phasen-Schutzkonzept für Ihre Sicherheit. Dieses stellt die Einhaltung und dauerhafte Kontrolle der Hygienekonzepte von WHO und EU nachhaltig sicher.

6

Gibt es Änderungen durch Corona am Buffet, Pool und Strand?

Nach dem Check-in geht es meistens erst mal ins Zimmer. Dort und wo immer der Mindestabstand eingehalten werden kann, ist die Maske dann oft verzichtbar. Am Buffet und im Restaurant des Hotels sind die Wege meistens vorgeschrieben und eine Maske auf dem Weg zum oder vom Tisch sowie Einmalhandschuhe verpflichtend, die Sie dann aber auch vor Ort erhalten. An den Buffets geben Mitarbeiter Ihnen das Essen aus oder Sie werden am Tisch bedient.

Auch am Pool und am Strand gilt die Abstandsregel, allerdings sind hier die Liegen und Schirme so weit voneinander positioniert, dass Sie sich hier entspannt niederlassen können. Das heißt für Sie vor allem: viel Platz! Neben den Abständen wird auch die Zahl der Gäste am Pool meist vom anwesenden Personal kontrolliert.

7

Welche Regelungen sind bei der Rückreise nach Deutschland zu beachten?

Nachdem Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen konnten, beginnen langsam die Vorbereitungen für die Rückreise und auch hier gibt es ein paar wichtige Regelungen zu beachten: Für die Wiedereinreise nach Deutschland per Flugzeug müssen Sie schon beim Check-in entweder Ihren Nachweis über die vollständige Impfung, den Genesenen-Nachweis oder ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen. Bei Letzterem muss es sich entweder um einen Antigen-Test handeln, der nicht älter als 48 Stunden alt ist, oder einen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Wenn Sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen Sie außerdem vor dem Abflug die Digitale Einreiseanmeldung ausfüllen. Ein praktische Ausfüllhilfe haben wir hier für Sie.

Letztlich gilt jedoch zu Ihrem Schutz im Urlaub nach Corona immer: Vom Abflug bis zur Rückreise haben wir und unsere Partner Ihre Sicherheit im Blick und stehen gern zu Ihrer Verfügung. Unser einziger Wunsch ist es, Ihre Flugreise während Corona so sicher und entspannt wie nur möglich zu gestalten. Endlich wieder Urlaub – mit Sicherheit!

Unser DERTOUR-Reiseexperte Dario Ciraulo ist im Sommer 2020 nach Mallorca geflogen und berichtet von seinen Erlebnissen:

Im obenstehenden Video sind formatbedingt möglicherweise Regelungen am Flughafen und im Flugzeug zu sehen, die nicht mehr den aktuellen Sicherheitsmaßnahmen entsprechen. Aktuelle Informationen zu den geltenden Bestimmungen finden Sie dem angegebenen Datenstand entsprechend im obenstehenden Text.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu