10 Tipps für den Urlaub nach Corona: Paar steht auf Sandbank auf den Malediven
Raus aus dem Lockdown – rein in den Urlaub!

10 Tipps für den ersten Urlaub nach Corona

Der Sommer 2021 ist da und die Bundesregierung rät nach über einem Jahr Pandemie nicht mehr von touristischen Reisen ins Ausland ab. Das heißt: endlich wieder Urlaub! Bei aller Vorfreude gibt es aber auch viele offene Fragen zur neuen Reisenormalität: Was ist bei der Buchung wichtig? Was sollte ich auf jeden Fall mitnehmen? Und was muss ich vor Ort beachten? Damit Ihre Reise ein voller Erfolg wird, haben wir die besten Tipps für den Urlaub nach Corona für Sie – und als Futter fürs Fernweh die Top-Reiseziele unserer DERTOUR-Community!

Datenstand: 09.07.2021

1

Tipp #1: Urlaub trotz Corona 2021

Perfekt vorbereitet mit unserer Corona-Reisepackliste

Ein Urlaub bedeutet immer eine Pause vom alltäglichen Hamsterrad und einen Tapetenwechsel. Der ist dieses Jahr richtig dringend notwendig, denn durch Corona und Lockdown mussten die meisten Menschen ihre Tapeten wesentlich häufiger und länger ansehen, als ihnen lieb sein konnte.

Damit Sie sich auf Ihrer Reise endlich wieder auf die schönen Seiten des Lebens konzentrieren können, haben wir Ihnen eine Checkliste für Ihren ersten Urlaub nach Corona zusammengestellt. So passen Urlaubsvergnügen und Corona-Sicherheit auch gemeinsam ins Reisegepäck:

Die DERTOUR-Checkliste für den Urlaub nach Corona

❑ Reisepass oder Personalausweis

❑ Krankenkassenkarte

❑ Ggf. Nachweis über Auslandskrankenversicherung

❑ Für Geimpfte: Impfpass, Covid-19-Impfzertifikat (in Papierform oder in der Corona-Warn-App bzw. CovPass-App)

❑ PCR- oder Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 72 bzw. 48 Stunden ist (ab Testzeitpunkt)

❑ Ausreichend medizinische Masken pro Reiseteilnehmer

❑ Desinfektionstücher (um Flächen zu reinigen)

❑ Desinfektionsgel oder -spray für Unterwegs

❑ Ggf. Corona-Schnelltests, um auch vor Ort auf der sicheren Seite zu sein

❑ Für Brillenträger: Anti-Beschlag-Spray

❑ Gut ausgestattete Reiseapotheke

2

Tipp #2: Gut informiert ist sicher gereist

Seit dem 01. Juli 2021 gibt es keine generelle Reisewarnung mehr für einfache Risikogebiete. Zu solchen zählen Länder oder Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 50, aber unter 200. Das hat insbesondere Einfluss auf die Einreisevoraussetzungen bei Ihrer Rückkehr nach Deutschland. Strenge Test- oder Quarantänepflichten entfallen dadurch. Vor allem eine mögliche Quarantäne hat immer großen Einfluss auf die Urlaubsplanung. An diesen Fall müssen Sie im Juli 2021 nur noch denken, wenn die Reise in ein Hochinzidenzgebiet (Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 200) oder ein Virusvariantengebiet (Regionen, in denen sich gefährlichere Virusvarianten ausgebreitet haben) gehen soll. Reisen in VIrusvariantengebiete sollten Sie möglichst vermeiden. Detaillierte Hinweise zur Einstufung Ihres Urlaubsorts finden Sie immer schnell online – gleich hier bei DERTOUR oder den offiziellen Stellen wie dem Auswärtigen Amt oder dem Robert-Koch-Institut (siehe Infobox).

Offizielle Reisehinweise


Das Auswärtige Amt und das Robert-Koch-Institut bewerten laufend das Infektionsgeschehen in allen Ländern der Welt oder auch einzelnen Regionen und informieren zu den jeweiligen Einreisevoraussetzungen.

3

Tipp #3 Sonne macht happy

– nur nicht das Coronavirus

Sonnenlicht wirkt positiv auf Körper und Psyche. Diese Strahlen oder ganz generell Licht steuern das circadiane System der Menschen – den Schlaf- oder Wachrhythmus, die Körpertemperatur und die Hormone. Mit dem Licht der Sommersonne im Urlaub spendieren Sie sich gleich einen ganzen Cocktail voller Glückshormone von Dopamin bis Serotonin. Das ist Urlaubsfeeling pur. Wie sich schon im ersten Corona-Sommer zeigte, behagen dem Virus die Sonne und höhere Temperaturen offenbar nicht.

Seinerzeit wie auch jetzt zu Beginn des Sommers 2021 gingen die Inzidenzwerte stark zurück. Neben den zahlreichen konsequenten Eindämmungsmaßnahmen gibt es Hinweise auf weitere Gründe: Die Menschen sind öfters draußen an der frischen Luft und sie lüften Räume häufiger oder länger. Dazu kommt ein direkter Einfluss der höheren Temperaturen in der wärmsten Zeit des Jahres: Eine Studie aus Oxford nennt temperaturbedingt ein etwa 40 Prozent reduziertes Infektionsrisiko im Sommer.

4

Tipp #4 Impfung oder nicht Impfung, das ist hier die Frage

Bei ihren Einreisevoraussetzungen treffen alle Urlaubs- oder Zielländer Unterscheidungen nach

● 󠀠Geimpften
● Genesenen
● Getesteten

Welche Bedingungen gelten für Geimpfte, Genesene oder Getestete? Auch dazu hält das Auswärtige Amt laufend aktualisierte Informationen für Ihr Reiseland bereit. Geimpfte setzen als Nachweis immer ihren Impfausweis auf die Reisepackliste. Nehmen Sie ihn auch mit, wenn Sie bereits ein digitales Impfzertifikat auf dem Smartphone haben. Schließlich kann ein Handy auch mal gestohlen werden oder verloren gehen. Das einheitliche offizielle EU-Covid-Zertifikat erleichtert überall in Europa den ersten Urlaub nach Corona ab dem 01. Juli 2021. Sie erhalten es als digitales Zertifikat wie in Papierform. Außerdem kann es neben einer Impfung auch eine Genesung oder negative Testung dokumentieren. Das Zertifikat lässt sich in folgenden Apps hinterlegen:

● in der Corona-Warn-App
● in der CovPass-App

Sie bekommen es vor dem Sommerurlaub 2021 in vielen Apotheken oder den Impfzentren. Nach einer Genesung oder einer Testung kommt das Zertifikat von den Ärzten oder Teststellen. Smartphone und damit das Zertifikat haben Sie wahrscheinlich im Urlaub immer dabei und können so zum Beispiel bei Kontrollen an Sehenswürdigkeiten einfach eine Impfung nachweisen. Der Impfausweis bleibt zur Sicherheit dann im Hotelsafe und weitere Dokumente benötigen Sie nicht.

Gut (daten)geschützt unterwegs

 
Im EU-Covid-Zertifikat sind nur die wichtigsten persönlichen oder medizinischen Daten hinterlegt: Ihr Name und Geburtstag sowie das Ausstellungsdatum plus Informationen zu Ihrer Impfung, einer Genesung oder Testung. Bei einer Kontrolle werden keine dieser Daten ausgelesen oder gespeichert, sondern nur ihre Gültigkeit und Plausibilität geprüft. Datenschutzbedenken belasten somit nicht das Reisegepäck im ersten Urlaub nach Corona.

5

Tipp #5 Ein- oder Rückreise

Viele Corona-Tests – aber nur diese werden akzeptiert

Impfausweis oder Genesenenzertifikat befreien nicht immer automatisch von einer Testpflicht bei der Einreise. In folgenden Ländern müssen Sie aktuell im Juli 2021 kein negatives Testergebnis nach einer Impfung mehr vorlegen, wenn Sie dort Urlaub machen – in Italien dagegen beispielsweise schon.

● Dänemark
● Griechenland
● Kroatien
● Österreich
● Spanien

Entscheidend für Erleichterungen nach einer Impfung sind außerdem die Vollständigkeit der Impfung und der zeitliche Abstand zwischen der (letzten) Impfung und Ihrer Einreise.

Es müssen mindestens 14 Tage

● seit der Impfung mit Johnson & Johnson oder
● der Zweitimpfung mit AstraZeneca, Biontech/Pfizer beziehungsweise Moderna

vergangen sein. Länder wie Marokko verlangen sogar einen Abstand von vier Wochen. Nach nur einer von zwei Impfungen gelten oftmals die gleichen Einreisevoraussetzungen wie für Nicht-Geimpfte. Beachten Sie außerdem, dass andere, in Europa (noch) nicht zugelassene Impfstoffe wie zum Beispiel der russische Sputnik V nicht anerkannt werden! Es wird außerdem nicht jeder Corona-Test anerkannt.

Universell bei Einreisen in anderen Ländern oder der Rückreise nach Deutschland gültig sind jetzt im Sommer 2021

● PCR-Tests
● viele Antigen-Tests
● LAMP- (loop-mediated isothermal amplification) und TMA-Tests (transcription-mediated amplification), die auf der gleichen Technik wie der PCR-Test basieren

Im Detail
Alle Infos zum Fliegen während Corona

 
Was muss man am Flughafen beachten, wann muss man den Test-, Impf- oder Genesenennachweis vorlegen und welche Corona-Regeln gibt es im Flugzeug? Wir haben die Antworten: 
 
Jetzt lesen

Für die einfache Rückreise nach Deutschland benötigen Sie beispielsweise ohne Impfung oder Genesung alternativ zum PCR-Test ein negatives Ergebnis eines Antigen-Tests nach den Mindestkriterien der WHO. Nähere Informationen dazu gibt Ihnen die Packungsbeilage des Tests. Besonders wichtig: Bei Flugreisen müssen Sie schon beim Check-in Ihren Impfnachweis, Genesenen-Nachweis oder ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen.

Corona-Selbsttests oder Antikörper-Tests werden zum Beispiel bei Reiserückkehrern in Deutschland generell nicht akzeptiert und ebenso wenig bei der Einreise in die meisten Zielländer. Anerkannte Testergebnisse müssen Sie immer digital oder schriftlich vorlegen. Das Testergebnis sollte nicht nur in deutscher Sprache vergefasst sein, sondern ebenso in Englisch wie Französisch, damit Sie überall mühelos einreisen können. Außerdem gibt es je nach Reiseland oder Test-Art eine unterschiedliche Gültigkeitsdauer:

● 24 Stunden
● 48 Stunden
● 72 Stunden

Wichtig für Familien mit Kindern: Die Testpflicht soll eine Quarantäne vermeiden und natürlich eine Einreise mit Infektion ausschließen. Bei einem Familienurlaub müssen Sie auch für alle Kinder, die sechs Jahre oder älter sind, an einen Test denken. Jüngere Kinder benötigen keinen Test. Bei der Rückreise aus Hochinzidenz- oder Virusvariantengebieten bewahrt Sie ein negatives Testergebnis aber nicht vor einer Quarantäne!

● Für Rückkehrer aus Hochinzidenzgebieten gilt zunächst eine 10-tägige Quarantäne.
● Die Quarantäne kann ab dem fünften Tag mit einem negativen Testergebnis jedoch verkürzt werden. Genesene und Geimpfte sind auch bei der Rückkehr aus Hochrisikogebieten von der Quarantäne befreit.
● Bei der Einreise aus Virusvariantengebieten müssen Sie zusätzlich zum Urlaub immer mit 14 Tagen Quarantäne kalkulieren. Diese können Sie nach aktuellen Regelungen weder mit einer Impfung noch einem negativen Corona-Test vermeiden.

Unser Tipp
Noch mehr praktische Apps für den Urlaub nach Corona

 
Das Projekt Re-open EU gibt es auch zum Mitnehmen auf dem Smartphone für Android oder iOS. Das Auswärtige Amt hat sich ebenso an die App-Entwicklung gemacht und seine Reisehinweise und mehr Informationen zum Reisen nach Corona in die App Sicher Reisen gepackt. Praktische Apps für die Einreise bieten unter anderem Griechenland (Visit Greece App) und Spanien (SpTH-App für iOS und Android).

6

Tipp #6: Anmeldung nicht vergessen!

Eine weitere wichtige Neuerung beim ersten Sommerurlaub nach Corona ist die Einreiseanmeldung. Bei der Rückreise nach Deutschland benötigen Sie die Digitale Einreiseanmeldung (DEA) und bei der Urlaubsreise in andere EU-Länder die europäische Variante European Digital Passenger Locator Form. Diese Anmeldungen kosten Sie nichts extra. Teuer kann es jedoch werden, wenn Sie sich nicht an die Anmeldefristen einiger Länder halten. Beachten Sie dazu unbedingt die Reisehinweise!

7

Tipp #7 Im Fall der Fälle abgesichert

Wie in allen Jahren vorher mag auch 2021 beim ersten Sommerurlaub nach Corona niemand an etwas anderes als unbeschwerten Urlaubsspaß denken. Dabei gilt aber wie bei früheren Urlaubsreisen: Es kann immer etwas passieren oder dazwischenkommen – in Zeiten von Corona sogar noch ein bisschen mehr. Auf allen Flugpauschalreisen der DER-Touristik-Veranstaltermarken DERTOUR, ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen und Travelix sowie der clevertours.com GmbH sind Sie daher mit dem Sicher-Super-Sorglos-Paket abgesichert – selbst im Corona-Fall. Das Paket umfasst nicht nur den Kontakt zu deutschsprachigen Ärzten am Urlaubsort und den Zugang zu einer 24/7-Gesundheitshotline, sondern auch die Übernahme der Kosten im Falle einer Quarantäne. Mehr zum Sicher-Super-Sorglos-Paket erfahren Sie hier.

Genauso kann es immer zu einer Erkrankung zu Hause kurz vor der Abreise kommen. Gerade genügt schon ein positiver Corona-Test und Sie können Ihren Urlaub nicht mehr antreten. Hier schützen Sie dann Reiseversicherungen oder Reiserücktrittsversicherungen, damit Ihnen neben dem entgangenen Urlaub nicht auch noch ein finanzieller Nachteil entsteht.

8

Tipp #8 Urlaub mit AHA-Erlebnis

Die AHA-Formel oder die AHA-Regeln haben sich in der Coronapandemie sehr gut bewährt. Mit ihnen und weiteren Hygienetipps für den Urlaub nach Corona schützen Sie sich überall und halten genau wie hier zu Hause ein Infektionsrisiko minimal. Es ändert sich gar nicht so viel im Vergleich zum Sommerurlaub vor Corona. Im Urlaub 2021 kommen jetzt vor allem Abstand halten, sorgfältiges Händewaschen oder Desinfektion und häufig das Tragen von Masken hinzu.

Entsprechend den lokalen Inzidenzen handhaben alle Länder die Maskenpflicht ähnlich wie Öffnungen in der Gastronomie anders. Die Tendenz im Juli 2021 ist aber klar: Leben, Urlaub und Tourismus normalisieren sich. Im Freien gilt kaum noch Maskenpflicht und oft ist die Außengastronomie geöffnet. Sie ahnen es sicher schon: Genaueres zu Ihrem Urlaub 2021 und dem Zielland verraten Ihnen hier ebenfalls wieder die aktuellen Reisehinweise.

9

Tipp #9: Einfach (vor)freuen wie immer

Viele wollen jetzt wissen: Was muss ich alles beachten bei Corona und Urlaub 2021? Die Antworten fallen auf den ersten Blick umfangreich und teilweise bürokratisch aus. Aber so kompliziert ist es am Ende gar nicht. Mit unseren Tipps und den Informationen der offiziellen Behörden haben Sie bereits eine ausgezeichnete Basis, um sorgenfrei in die wohlverdiente Auszeit zu starten. Und dann heißt es auch schon Koffer packen und sich auf einen entspannenden, erlebnisreichen, unvergesslichen Urlaub (fast) wie vor Corona freuen.

10

Tipp #10 Das Wichtigste zuletzt

Zum Schluss fehlt Ihnen nur noch eine Kleinigkeit für den perfekten Urlaub vom Corona-Blues: ein Reiseziel! Dabei müssen Sie gar nicht großartig in die Ferne schweifen, wenn Sie noch etwas Vorsicht walten lassen wollen. Schon Deutschland und Europa haben Ihnen viel zu bieten. Hier sind die Sehnsuchtsorte der DERTOUR-Community:

Die Top-Destinationen für den ersten Urlaub nach Corona

Top-Ziel #1: Rhodos


Griechenlands sonnigste Insel ist für den ersten Urlaub nach Corona das Wunschziel Nummer eins unserer Instragram-Community. Baden in malerischen Buchten, antike Kultur erleben oder einfach entspannen. Hier ist wieder unendlich viel Urlaub für jeden Geschmack möglich – und mit unseren Insider-Tipps erleben Sie die Insel noch ganz authentisch.

Gut zu wissen: Noch gilt auf Rhodos eine Ausgangssperre zwischen 00:30 und 05:00 Uhr morgens, aber draußen müssen Sie keine Maske mehr tragen und auch die Außengastronomie hat für bis zu sechs Personen an einem Tisch geöffnet.

Top-Ziel #2: Kreta


Die Nächste bitte: Für den Sommerurlaub nach Corona stehen Inseln hoch im Kurs. Kreta ist eine weitere Inselperle, die Ihnen neben vielen wundervollen Badestränden bei Ausflügen immer noch unbekannte Seiten zeigen kann. Entdecken Sie zum Beispiel Kretas schönste Orte!

Gut zu wissen: Die Außengastronomie hat bis 00:00 Uhr geöffnet. Dort dürfen bis zu sechs Personen an einem Tisch Platz nehmen. Ab dem 15.07. wird es hier unterschiedliche Möglichkeiten geben – ein Restaurant kann sich dann entweder als Covid-free Zone (für Geimpfte und Genesene, ohne Maskenpflicht) oder als Mixed Zone (auch für Nicht-Geimpfte mit einem PCR- oder Schnelltest) erklären. Von 01:30 bis 05:00 Uhr gilt eine nächtliche Ausgangssperre. Während des restlichen Tages müssen Sie auf Kreta draußen aber keine Maske mehr tragen.

Top-Ziel #3: Kroatien


Kroatiens Strände zählen zu den schönsten in ganz Europa. Mit atemberaubenden Naturparks und großer Kultur ist hier aber nicht nur Badeurlaub angesagt. Auf einem Roadtrip nehmen Sie alles mit.

Gut zu wissen: Die Gastronomie ist geöffnet, aber nach 22:00 Uhr darf dort und anderswo kein Alkohol mehr verkauft werden. Mit genügend Abstand müssen Sie in Kroatien draußen keine Maske tragen – an den Stränden gilt zusätzlich ein Mindestabstand von 4,5 Metern zwischen jeweils einem Paar Liegestühlen.

Top-Ziel #4: Türkei


Mit der Türkei reiht sich ein weiterer Klassiker in die begehrtesten Reiseziele nach Corona ein. In der Vielfalt dieses Landes ist für jeden Urlaubswunsch das Passende dabei.

Gut zu wissen: Die Türkei hat eigene Abstandsregeln: mindestens drei Schritte zwischen Personen. Im öffentlichen Raum bis an die Strände gilt außerdem Maskenpflicht. Dafür hat alles bis hin zu den Kinos geöffnet. In der Gastronomie, beim Einkaufen und vielem mehr brauchen Sie unbedingt einen HES-Code für die Kontaktnachverfolgung – ein Pendant zur luca-App hier in Deutschland.

Mit unseren Tipps für den ersten Urlaub nach Corona haben Sie jetzt alles im Gepäck für eine unbeschwerte, sichere Reise. An allen Urlaubsorten gilt im Prinzip das Gleiche wie zu Hause in Deutschland: Ein paar Regeln sowie etwas Aufmerksamkeit können schon viel bewirken. So können Sie endlich wieder die Erholung genießen, die Sie sich redlich verdient haben!

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu