Ilulissat
Peter Hörnle
Ilulissat

Grönland

Traumziel für Aktivurlauber und Naturbegeisterte

Gelegen zwischen dem Nordatlantik und dem Arktischen Ozean, ist Grönland die größte Insel der Erde, jedoch eine der am dünnsten besiedelten Regionen. Geologisch gehört Grönland zu Nordamerika, politisch ist es autonomer Teil von Dänemark. Weitestgehend unbeeinflusst vom Menschen, hat sich in Grönland eine unberührte Natur erhalten. Jahrtausendealte Eisschichten, kalbende Gletscher, endlose Fjorde – erleben Sie den Zauber der Arktis in Grönland! Sehenswürdigkeiten und Highlights wie Nordlicht, Mitternachtssonne und Inlandeis sowie eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt warten auf Sie.

Entdecken Sie Grönland - Sehenswürdigkeiten und Highlights, Natur und Kultur

Zu den eindrucksvollsten Landschaften Grönlands gehört der zum UNESCO-Weltnaturerbe zählende Eisfjord Ilulissat in der Disko-Bucht an der Westküste. Am Ende des 40 Kilometer langen Fjords befindet sich der Gletscher Sermeq Kujalleq, einer der aktivsten Gletscher der Welt, der riesige Eisberge hervorbringt. Diese füllen den Fjord und erreichen nach mehr als einem Jahr das offene Meer.
Die Disko-Bucht ist Grönlands touristisches Zentrum und wird von zahlreichen Kreuzfahrtschiffen angelaufen.
Auch Individualreisende beginnen in der verhältnismäßig dicht besiedelten Küstengegend gerne ihre Tour.
Eisberg in Grönland
Eisberg
Nordlichter in Grönland
Nordlichter in Grönland
Als längster Fjord Grönlands gilt der Kangerlussuaq-Fjord mit 170 Kilometern. An seinem Ende liegt die gleichnamige Stadt, von der aus Sie nach ca. 25 Kilometern das Inlandeis erreichen. Dank eines an rund 300 Tagen im Jahr wolkenfreien Himmels kann hier das grandiose Naturschauspiel der winterlichen Nordlichter besonders gut beobachtet werden.

Die größten Eisberge der westlichen Hemisphäre entstehen im Upernavik-Eisfjord. Zudem werden hier häufig Eisbären gesichtet und eine Vielzahl von Seevögeln bevölkert die riesigen Vogelfelsen.
Weitere landschaftliche Attraktionen sind die Fjorde des Scoresby-Sunds, des größten Fjordsystems der Welt, der nördlichste Ort Qaanaaq, in dem zwischen April und August ununterbrochen die Mitternachtssonne scheint, und die im Sommer idyllische Südküste zwischen Narsaq und Qaqortoq mit grünen Bergen, Wiesen und angenehmen Temperaturen bis zu 20° C. '

Doch auch in kultureller Hinsicht hat Grönland einiges zu bieten. Archäologische Ausgrabungen in der Nähe von Ilulissat sowie die Exponate im Nationalmuseum in Nuuk gewähren Einblicke in das Leben der verschiedenen Inuit-Völker, die Grönland besiedelten, während sich in den teils wiederaufgebauten Ruinen in Qassiarsuk, Narsaq und Igaliku das abenteuerliche Leben der Wikinger widerspiegelt, die zwischen dem 10. und dem 16. Jahrhundert in Grönland von Landwirtschaft und Robbenfang lebten.

Fjord mit Eisberg
Papageientaucher in Grönland
Papageientaucher in Grönland

Von Whale Watching bis Heliskiing: die aufregendsten Aktivitäten für Ihren Grönland-Urlaub

Mit dem Hundeschlitten entdecken Sie die eisigen Weiten Grönlands auf authentische Weise. Erleben Sie bei faszinierenden Fahrten über zugefrorene Fjorde oder das kilometerdicke Inlandeis den Zusammenhalt zwischen Mensch und Hunden. Ob als Tagesausflug oder mehrtägige Gruppenreise – eine solche Schlittenfahrt ist ein unvergessliches Erlebnis!

Whale Watching ist ein Höhepunkt jeder Grönland-Reise. Im Sommer können in den grönländischen Küstengewässern rund 15 Walarten beobachtet werden, darunter riesige Buckelwale. Aber auch im Winter bekommen Sie Grönlandwale, Belugas und Narwale zu sehen. Weitere Tiere, denen Sie in Grönland begegnen können, sind Moschusochsen, Eisbären, Walrosse, Polarfüchse, Rentiere, Lemminge und Robben sowie unzählige Vogelarten.
Grönland ist ein Paradies für Wintersportler. Ob Skifahren, Heliskiing oder Schneescooter – hier kommen Aktivurlauber auf ihre Kosten. Ausgezeichnete Gebiete für Skitouren finden Sie in der Umgebung von Nuuk. Bei Skiwanderungen mit erfahrenen Guides erkunden Sie abgelegene Berge. Schneescooter sind dabei aus dem grönländischen Alltag nicht wegzudenken – genießen Sie den eisigen Fahrtwind und das Gefühl von Freiheit. Von Tasiilaq und Maniitsoq aus werden aufregende Heliskiing-Touren angeboten.
Der kurze grönländische Sommer ist die ideale Zeit für Wandern und Bergsteigen. Auf einer Tour durch das menschenleere, unermesslich weite Hinterland erfahren Sie die karge Schönheit der arktischen Wildnis mit imposanten Gipfeln, riesigen Gletschern und ausgedehnten Bergtälern. Der Arctic Circle Trail führt Sie auf einer Strecke von 160 Kilometern zwischen Kangerlussuaq und Sisimiut durch spektakuläre Landschaften. Wer die sportliche Herausforderung sucht, erklimmt die einsamen Berggipfel im Watkins Gebirge oder erklettert die Fjordgebirge Südgrönlands. Für abgelegene Gebiete wird eine Expeditionsgenehmigung benötigt – und selbstverständlich sollte man solche Touren nie alleine, sondern immer mit einer Gruppe unternehmen.
Sportler in Grönland
Sportler in Grönland
Bootsfahrt in Grönland
Visit Greenland / Mads Pihl
Bootsfahrt in Grönland
Weitere Highlights für Aktivurlauber sind Kajak- und Bootstouren sowie Angeln in den fischreichen Flüssen Südgrönlands. Ganz und gar nicht anstrengend, aber dennoch aufregend: ein Bad in einer der heißen Quellen, beispielsweise bei Uunartoq oder auf der Vulkaninsel Qeqertarsuaq. Genießen Sie den belebenden Kontrast von kalter Luft und wohlig warmem Wasser und den grandiosen Ausblick auf Eisberge, Gletscher und Berggipfel!

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu