Eine Luftaufnahme von den drei schönsten Inseln des Bodensees

Inseln im Bodensee: maritimes Süddeutschland

Inselflair von Blumenmeer bis UNESCO-Welterbe

Inselfeeling mitten in Süddeutschland: Das gibt’s nur am Bodensee! Denn viele der kleinen Eilande im Dreiländereck sind bewohnt oder bunt bewachsen. Egal ob ihr das Blumenmeer auf der Insel Mainau mit eigenen Augen sehen, eine Radtour unternehmen oder über das UNESCO-Welterbe Reichenau staunen möchtet – wir haben die passenden Tipps für junge und erwachsene Abenteurer, Natur- und Kulturfreunde. Entdeckt mit uns die Inseln des Bodensees!

1

Insel Mainau

Die Blumeninsel im Bodensee

Die Bodensee-Insel Mainau gleicht einem Blumenmeer aus Farben und Düften und ist zu jeder Jahreszeit ein außergewöhnliches Naturerlebnis: Das Frühjahr startet mit rund einer Million Tulpen und anderen Frühlingsblumen. Rund 450 verschiedene Sorten verwandeln den Südhang der Frühlingsallee in ein einzigartiges Spektakel.
Im Frühsommer setzen dann die Pfingstrosen im Staudengarten farbenfrohe Akzente und die duftenden Wild- und Strauchrosen im „Italienischen Rosengarten“ versüßen den Sommer. Die Farbenpracht und vielfältigen Blütenvariationen der rund 12.000 Dahlien sind die Herbstattraktion auf der Insel Mainau. In der kalten Jahreszeit verwandelt sich die Blumeninsel hingegen in einen magischen Wintergarten. Zaubernuss und Schneeball lassen ihren süßen Blütenduft jetzt auf der ganzen Insel erahnen und verschaffen sich bei den Spaziergängern gebührende Aufmerksamkeit.

Besonders sehenswert ist das Palmenhaus von Mainau mit über 20 verschiedenen Palmenarten, darunter eine 15 Meter hohe Kanarische Dattelpalme, sowie einer prächtigen Orchideenschau im Frühjahr und Herbst. Gleich daneben befindet sich die Schlosskirche St. Marien mit historischen Wandmalereien. Auch für Familien ist die Insel im Bodensee ein beliebtes Ausflugsziel: Im tropischen Schmetterlingshaus flattern zwischen exotischen Pflanzen die Schmetterlingsarten Pfauenspinner, Atlasspinner und Blaue Morphofalter und lassen sich mit etwas Glück sogar auf der Hand nieder. Zwischendurch toben sich die Kinder auf den Abenteuerspielplätzen aus, während die Eltern am See entspannen und die Farbenpracht der Natur genießen – ein herrlich entspannender Ausflug während eures Urlaubs am Bodensee!

Stilvoll einkehren im Schlosscafé

Zeit für eine Pause: In gediegener Atmosphäre genießt ihr zwischen Palmenhaus und Barockschloss feine Kuchen und Torten wie die köstliche Mainau-Schokomousse-Torte sowie eine beachtliche Auswahl an internationalen Kaffee- und Teespezialitäten.

Insel Mainau: Top-Sehenswürdigkeiten
Arboretum: Im Herzen der Bodensee Insel lässt es sich unter riesigen Mammutbäumen, Tulpenbäumen, Atlas- und Libanon-Zedern bestens flanieren und verweilen.
Dachgarten des Restaurant Comturey: Verschlungene Wege, blühende Gehölze und einen fantastischen Blick auf den See bietet das Postkarten-Idyll in Hafennähe.
Ideal für Natur- und Blumenliebhaber, Familien und Erholungssuchende

Insel Mainau: Eintritt, Tickets und Anfahrt

Mainau befindet sich im westlichen Teil des Bodensees, im Überlinger See, und ist in wenigen Minuten von Konstanz erreichbar. Eine Brücke verbindet die Insel im Bodensee mit dem Festland, wobei Mainau selbst auto- und fahrradfrei ist. Die Bodensee-Schiffe bringen euch von allen größeren Häfen am See zur Insel. Alternativ fahrt ihr mit Rad, Bahn und Bus oder eigenem Fahrzeug zum Parkplatz vor Mainau, von wo aus ihr bequem zu Fuß über den Steg auf die Insel kommt. Tickets für den Eintritt könnt ihr vorab online buchen oder am Parkplatz erwerben.

2

Insel Reichenau

UNESCO-Welterbe zwischen Wasser und Wein

Allein die Anfahrt nach Reichenau ist beeindruckend, denn die größte Insel im Bodensee ist über eine von Pappeln gesäumte Allee mit dem Festland verbunden. Dort angekommen offenbart sich dem Besucher ein Ort voller Kultur- und Naturschätze. Die gesamte Insel ist als „Klosterinsel Reichenau“ UNESCO-Weltkulturerbe. Noch heute ist die Bodensee-Insel vom einst religiösen, wissenschaftlichen und künstlerischen Leben geprägt. Es gibt sogar eigene Feiertage, die nur hier zelebriert werden und auf die große Klosterzeit im Mittelalter zurückgehen – etwa das Markus-Fest am 25. April, das Heilig-Blut-Fest am Montag nach Pfingstmontag oder Mariä Himmelfahrt am 15. August – gleichzeitig der Reichenauer Welterbetag.

Auch kulinarisch hat die Insel einiges zu bieten: Im südlichsten Weinanbaugebiet Deutschlands entstehen erstklassige Bodenseeweine und in den Gärten wachsen verschiedene Gemüsesorten, welche in den Restaurants frisch auf dem Teller landen. Serviert mit fangfrischem Fisch und einem guten Glas Wein genießt ihr auf Reichenau eine köstliche regionale Küche. Ein besonderes Highlight ist das Pier 5. In dem lichtdurchfluteten Restaurant genießt ihr zum Essen einen spektakulären Blick über den See.

Idyllische Uferwege laden zum Wandern mit Kindern oder zu einer Radtour um den Bodensee ein. Für alle, die es mehr aufs Wasser zieht: Der Bodensee ist ein Paradies zum Segeln, Angeln, Kanu fahren und für Stand-up-Paddeling. Zum Baden geht’s in das familienfreundliche Strandbad am Bodensee, das Baurenhorn mit großer Liegewiese und einem herrlichen Wasserspielplatz für die Kleinen.

Beste Aussichten

Ab auf die Hochwart! Was so klingt wie Hogwarts, ist Reichenaus höchstgelegener Punkt. Hier begegnet euch zwar nicht Harry Potter, aber ihr habt einen fantastischen Rundumblick auf den Bodensee und die gesamte Insel Reichenau mit ihren Kirchen, Weinbergen und Gemüsefeldern. Bei gutem Wetter reicht der Blick sogar bis in die Alpen!

Insel Reichenau: Anfahrt, Schiff und Parken

Die Klosterinsel Reichenau ist über die Pappelallee mit dem Auto, dem Fahrrad, dem Bus oder zu Fuß erreichbar. Ab Frühjahr bis in den Herbst ist die Anreise mit dem Schiff von allen Orten am Untersee oder von Schaffhausen über Radolfzell bis Konstanz möglich. Wer mit dem eigenen Auto kommt, findet vor der Insel kostenfreie Parkplätze, die meisten Parkplätze auf der Insel sind hingegen kostenpflichtig. Die Bahnanreise erfolgt über Singen, Radolfzell, Konstanz oder Stein am Rhein und weiter mit der Regionalbahn.

Insel Reichenau: Top-Sehenswürdigkeiten
Stattliche Türme, historische Wandmalereien und wertvolle Schätze bewundert ihr in den drei romanischen Kirchen.
Im duftenden Rosengarten Böhler wandert ihr direkt am Seeufer entlang.
Auf beiden Seiten des Reichenauer Inseldamms breitet sich ein großes Naturschutzgebiet aus.
Eine Tagestour für Kulturfreunde, Weinliebhaber und Familien
3

Lindau im Bodensee

Denkmalgeschützte Altstadt und majestätische Hafeneinfahrt

Die Altstadt von Lindau versprüht mit ihren verwinkelten Gassen, malerischen Fassaden und historischen Gebäuden einen ganz besonderen Charme. Hier befindet sich auch das Wahrzeichen von Lindau, der zweitgrößten Insel im Bodensee: der beeindruckende Lindauer Hafen. Wer mit dem Schiff in Lindau ankommt, wird diesen Anblick sicher nicht vergessen. In der Hafeneinfahrt wacht ein 6 Meter hoher majestätischer Löwe über das Geschehen und ihm gegenüber liegt der 36 Meter hohe und südlichste Leuchtturm Deutschlands. Unser Tipp: Der Turm ist für Besucher geöffnet. Von oben genießt ihr einen atemberaubenden Rundumblick auf Lindau mit dem Hafenensemble, den Bodensee und die Alpen.

Ein Highlight für Familien ist ein Besuch der Lindauer Marionettenoper, der einzigen Marionettenoper in Deutschland. Hier lauschen die Kinder „Hänsel und Gretel” oder lassen sich bei der „Zauberflöte“ von den aufwändigen Kostümen und Requisiten begeistern.

Doch Lindau ist nicht nur eine Inselstadt, sondern auch eine Gartenstadt. So gibt es auf der Insel viele grüne Oasen der Ruhe und Entspannung. Wer sich vom Stadtbummel erholen will, ruht sich im Lindauer Stadtgarten unter mächtigen Platanen und Kastanien aus und genießt den unvergleichlichen Blick auf den Bodensee. Auf dem Lindauer Festland gibt es ausgedehnte Uferbereiche und malerische Parks, wo sich die Kinder austoben können und die Eltern den Blick über den See in die Ferne schweifen lassen. Balsam für die Seele und eine gute Gelegenheit für einen Ausflug in Deutschland mit Kindern.

Woher kommt der Name Lindau?

Nach einer alten Urkunde aus dem Jahr 882 hat die Inselstadt Lindau ihren Namen von den „Lindenbäumen, die auf der Insel wachsen“. Bis heute zeigt das Stadtwappen von Lindau eine Linde beziehungsweise ein Lindenblatt.

Lindaus Highlights im Überblick

Ob mit der ganzen Familie oder entspannt zu zweit: Mit unseren Lindau-Highlights erlebt ihr die Bodenseeinsel von ihrer besten Seite.

Schlemmt euch durch das großzügige kulinarische Angebot – von Gourmet-Restaurants bis zum Picknick-to-rent ist alles dabei, um euren Gaumen zu verwöhnen. Frisch gestärkt warten anschließend die Sehenswürdigkeiten der Insel darauf, von euch entdeckt zu werden. Viel Spaß beim Erkunden!

Insel Lindau: Top-Sehenswürdigkeiten
Altes Rathaus: Besichtigt das historische Gebäude in der prächtigen Maximilianstraße mit seiner bunten Fassade und der reichverzierten Holztreppe.
Stadttheater Lindau: Erlebt renommierte Künstler im größten Theater am Bodensee, das früher eine Kirche war und heute unter Denkmalschutz steht.
Ein Erlebnis für Fans von malerischen Altstadtgassen sowie junge und erwachsene Kulturfans
Lindau kulinarisch
Restaurant Schlechterbräu: traditionelle Küche innerhalb der ehrwürdigen Mauern aus dem 14. Jahrhundert oder unter den großen Kastanien im Biergarten genießen.
Picknick to rent: Ein prall gefüllter Rucksack mit Leckereien vom Bodensee: eine regionale Brotzeit und eine gute Flasche Wein schmecken draußen am besten.
Onu Restaurant Lindau: Onu bedeutet zusammen und gemeinsam: an einer großen Tafel gemeinsam regionale und kreative Leckereien naschen.

Lindau: Anreise und Parken

Die Anreise mit der Bahn erfolgt entweder mit dem Fernverkehrszug bis zum neuen Bahnhof Lindau-Reutin auf dem Festland oder mit der Regionalbahn zum Inselbahnhof, der eine Minute zu Fuß vom Lindauer Hafen entfernt liegt. Dank der Lage im Dreiländereck ist Lindau optimal an das Straßennetz angebunden. Zum Parken nutzt ihr die Park-&-Ride-Parkplätze oder den Parkplatz Reutiner Bahnhof auf dem Festland. Auch Fernbuslinien steuern Lindau von verschiedenen Städten aus an, wobei sich die Fernbus-Haltestelle auf dem Festland, gegenüber dem Einkaufszentrum Lindaupark befindet.

DER Soundtrack für eure Tour

Ein See – drei Inseln – Eine Playlist

Durch das Blütenmeer auf Mainau wandeln, an Lindaus Hafen flanieren oder einen der köstlichen Weine auf Reichenau genießen – lasst es euch am Bodensee gut gehen und hüpft von einer Trauminsel zur nächsten.

Unsere Playlist sorgt stets für die passende Hintergrundmusik zu euren schönsten Urlaubsmomenten.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu