Helsinki, Finnland
Helsinki

100 Jahre Finnland: Highlights zum Jubiläum

Entdecken Sie das Land der Seen und Wälder

Im Jahr 2017 feiert Finnland 100 Jahre Unabhängigkeit: Am 6. Dezember 1917 erlangte das nordeuropäische Land die Souveränität; zuvor stand es unter russischer Herrschaft, nachdem es bis 1809 Teil des schwedischen Reichs gewesen war.

Mit unzähligen größeren und kleineren Events in der Hauptstadt Helsinki und landesweit wird das ganze Jahr hindurch gefeiert: Freuen Sie sich auf öffentliche Feste, Sport- und Musikveranstaltungen, kulturelle und kulinarische Highlights. Das Motto des Festjahrs lautet „Gemeinsam“ und so sind Urlauber wie Finnen gleichermaßen eingeladen, an den Festlichkeiten teilzunehmen.

Am 12. Juni, dem Helsinki-Tag, bietet die finnische Hauptstadt mehr als 100 kostenfreie Events im Stadtgebiet. Das bunte Programm umfasst Theater-, Musik- und Tanzveranstaltungen für Groß und Klein. Ebenfalls in Helsinki finden die großangelegten Ausstellungen „Modern Life“ zur finnischen Moderne (Kunstmuseum HAM, 3.3.-30.7.2017) und eine dem berühmten Stadtplaner und Architekten Eliel Saarinen gewidmete Ausstellung (Laituri, 1.6.-30.9.2017) statt.

Kulturinteressierten bietet die Finnische Nationaloper mit dem von Kenneth Greve inszenierten Crossover-Ballet „Land des Kalevala“ ein einzigartiges Theater-Spektakel, das sich in einer Mischung verschiedener Kunstformen prägnanten Ereignissen und Themen der finnischen Geschichte und Kultur widmet (der Name der Produktion bezieht sich auf das Nationalepos Kalevala). Premiere: 3.11.2017.
Helsinki, Finnland
Helsinki
Ski Langlauf Finnland
Ski Langlauf Finnland

Sportbegeisterte können sich 2017 auf zwei Top-Events freuen: die ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft in Helsinki (29.3.-2.4.2017) und den Weltcup der Nordischen Kombination in Lahti (22.2.-5.3.2017).

Gastronomischer Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist das größte Dorffest der Welt. Im Rahmen der Initiative „Let’s eat together!“ werden landesweit vom 25.-27.8.2017 gemeinsame Festtafeln, teils unter freiem Himmel, eingerichtet, mit dem Ziel, gemeinsames Essen, Teilen und Genießen zu fördern.

Tipp für Familien: Am 17.6.2017 wird das Mumin-Museum in Tampere eröffnet.

Finnland: Traumziel für Naturbegeisterte

Finnland lohnt nicht nur im Jubiläumsjahr einen Besuch. Im späten Frühling lässt sich wunderbar in den zahlreichen Nationalparks wie dem Lemmenjoki-Nationalpark oder dem Oulanka-Nationalpark wandern – das dünn besiedelte Finnland ist mit endlosen Kiefern-, Birken- und Fichtenwäldern, Tausenden von Seen und den nahezu menschenleeren Weiten Lapplands ein Paradies für Naturliebhaber.

Nicht nur an den Seen der Finnischen Seenplatte, auch an den schönen Sandstränden der Süd- und Westküste kommen im Sommer Badeurlauber und Wassersportler auf ihre Kosten. Zur Zeit der Mitternachtssonne entfalten die Regionen nördlich des Polarkreises in den hellen Nächten eine geradezu magische Atmosphäre, doch auch in Südfinnland geht die Sonne im Juni/Juli nur für wenige Stunden unter.

Wer im Winter nach Finnland reist, findet beste Bedingungen für Wintersport vor, ob Skifahren, Schneeschuhlaufen oder Schlittschuhlaufen. Unvergesslich ist eine Reise mit dem Hundeschlitten, bei der Sie der Wildnis ganz nahekommen. Die dramatische Schönheit des Polarlichts können Sie unter anderem rund um den Inarisee bestaunen.
Polarlicht im winterlichen Lappland
Polarlicht im winterlichen Lappland
Blockhütte mit Sauna am See
Blockhütte mit Sauna am See

Was Sie in Finnland nicht verpassen dürfen: Gönnen Sie sich einen traditionellen Saunagang und probieren Sie den köstlichen geräucherten Lachs. Dieser wird meist warm serviert und ist von deutlich besserer Qualität als der in Deutschland erhältliche Räucherlachs.

Die Sauna wird häufig als erfolgreichste finnische Erfindung bezeichnet und ist nachweislich gesundheitsfördernd. Fast jedes Hotel und sogar viele der einfach ausgestatteten Wildnishütten verfügen über eine Sauna. Genießen Sie die durchblutungsfördernde Hitze und kühlen Sie sich anschließend bei einem Bad im See oder im Schnee ab.

Sehenswürdigkeiten in Finnland

Als eine der nördlichsten Metropolen wartet Helsinki mit einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten auf. Die Architektur der Stadt ist stark vom Klassizismus und Jugendstil geprägt.

Neben dem berühmten Dom aus dem 19. Jahrhundert ziehen vor allem die 1748 von den Schweden errichteten und heute zum UNESCO-Welterbe zählenden Festungsinseln Suomenlinna vor dem Hafen von Helsinki die Besucher an.

Wer das Mittsommerfest in authentisch finnischer Atmosphäre miterleben möchte, tut dies auf der ebenfalls zu Helsinki gehörenden Insel Seurasaari.

Festungsinseln Suomenlinna vor dem Hafen von Helsinki, Finnland
Festungsinseln Suomenlinna vor Helsinki
Wasserburg Olavinlinna in Savonlinna, Finnland
Wasserburg Olavinlinna in Savonlinna
Inmitten des finnischen Seengebiets lockt die malerisch zum Teil auf Inseln gelegene Stadt Savonlinna. Besichtigen Sie die 1475 erbaute schwedische Wasserburg Olavinlinna, welche als besterhaltene mittelalterliche Festung in Nordeuropa gilt. Musikliebhaber sollten sich die Savonlinna-Opernfestspiele vom 7.7.-4.8.2017 vormerken. Das Gebiet rund um den Saimasee eignet sich ideal zum Wandern und Radfahren.

Ebenfalls einen Besuch wert ist Turku, die älteste Stadt Finnlands, mit ihrer großen mittelalterlichen Burg, einer Vielzahl renommierter Galerien und der beliebten Markthalle, in der Sie finnische Spezialitäten kosten können.

Wundervolle Beispiele der für Nordeuropa typischen Holzarchitektur sind die bunten Holzhäuser der Altstadt in Porvoo und die weltweit größte Holzkirche in Kerimäki. In Rovaniemi, dem „Tor zum Norden“ können Sie den Weihnachtsmann besuchen und die arktische Wildnis erleben.

Entdecken Sie Finnland

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu