Samaná: Ausflüge, Highlights und mehr
Karibisches Tropenparadies

Auf Samaná-Ausflügen die Highlights der Halbinsel erkunden

Eine der schönsten Regionen der Dominikanischen Republik ist Samaná. Die im Nordosten des Landes gelegene Halbinsel gilt als tropisches Paradies mit feinen Sandstränden, glasklarem Wasser und ganzjährig üppiger Vegetation – perfekt, um Sonne satt in der Dominikanischen Republik zu genießen. Hier reichen die Palmenhaine und grünen Mangrovenwälder an den teilweise menschenleeren Stränden oft bis nahe ans Wasser. Weitere Ziele für Ihre Samaná-Ausflüge: Die Hauptstadt Santa Bárbara de Samaná, der Badeort Las Terrenas und Las Galeras am östlichen Ende der Halbinsel. Lassen Sie sich von DERTOUR zu den Highlights Samanás mitnehmen – Fernweh inklusive!

Die eindrucksvolle Halbinsel Samaná: Strände in Las Galeras

Erholungssuchende und Sonnenanbeter werden während ihrer Samaná-Pauschalreise eine unvergessliche Zeit erleben. Viele herrliche, teils unbekannte Strände und versteckte Buchten überzeugen inmitten von Mangrovenwäldern mit allerfeinstem Sand, sodass Sie jeden Tag an einem neuen Küstenabschnitt Sonne tanken können.


Dementsprechend lohnt es sich, während jedes Tagesausfluges einen neuen Strand zu entdecken. Zu den schönsten Badestränden zählt der drei Kilometer lange Playa Rincón in der Nähe von Las Galeras, der mit grünblauem Wasser, Puderzuckersand und Palmenhainen aufwartet. Abgerundet wird die Idylle durch den hier einmündenden Fluss Caño Frío, der sich perfekt in das von Palmen gesäumte Strandambiente einfügt.


Aber der Playa Rincón ist natürlich nicht der einzige traumhafte Küstenabschnitt, an dem Sie in der Sonne entspannen und ins einmalige karibische Flair von Samaná abtauchen können. Weitere Bilderbuchstrände rund um den malerischen Fischer- und Badeort Las Galeras sind:

  • der Hausstrand Playa de las Galeras

  • der nur per Boot erreichbare Playa Frontón

  • der Playa Colorada

Wussten Sie schon, dass …


 mit Puerto Rico das nächste spannende Reiseziel ganz nah ist? Mit dem Flugzeug oder der Autofähre erreichen Sie die Insel innerhalb kurzer Zeit. In unserem Reisemagazin erfahren Sie mehr zu Puerto Ricos Sehenswürdigkeiten, zu denen neben feinsandigen Stränden auch die Hauptstadt San Juan zählt. Wen es weiter in den Süden der Karibik verschlägt, dem empfehlen wir Inselhopping auf den ABC-Inseln

Sonne satt in Las Terrena: Strand, Meer, Palmen

Im Nordosten Samanás reiht sich in Las Terrena ein Strand an den nächsten. Da die meisten von ihnen flach ins Wasser abfallen, eignen sie sich ideal, um eine lange Wanderung durch den Sand zu unternehmen. Wer menschenleere Strände liebt, wird bei den etwa 20 Kilometer langen Küstenstreifen rund um Las Terrenas ebenso glücklich wie Reisende, die Cocktailbars und bequeme Liegen zu schätzen wissen.


Der vielleicht berühmteste Strand befindet sich auf dem kleinen Eiland Cayo Levantado: Auf der Insel in der Samaná-Bucht steht eines der schönsten Hotels der Karibik, das Bahia Principe Luxury Cayo Levantado, das über einen eigenen Uferabschnitt verfügt. Der helle Sand, das türkisblaue Wasser und die ihn umgebenden Palmen verbreiten während Ihrer Karibik-Reise eine ebenso stimmungsvolle Atmosphäre wie die öffentlichen Samaná-Strände.

Whale Watching auf Samaná: Wale aus der Nähe beobachten

Samaná bietet neben seinen einmaligen Gelegenheiten zum Sonnen, Schwimmen und Entspannen noch einiges mehr. Sportlich Aktive können sich beim Stand-up-Paddling oder Kajakfahren auspowern. Im kristallklaren Wasser haben Sie zudem die Möglichkeit, beim Schnorcheln und Tauchen die Unterwasserwelt mit bunten Schwärmen tropischer Fische zu erkunden. Absolutes Highlight für Naturbegeisterte ist das Whale Watching auf Samaná: In der Bucht der Halbinsel treffen jedes Jahr von Dezember bis März Buckelwale zur Paarung ein. Zu dieser Zeit sind Walsichtungen nahezu garantiert und eine Walbeobachtung ein Muss.


Unser Tipp: Denken Sie für die Walbeobachtung an geeignete Kleidung. Während Ihrer Bootsfahrt in Richtung der Buckelwale ist es aufgrund des Wellengangs möglich, dass Sie nass werden. Rüsten Sie sich also mit Badesachen aus und genießen Sie das Naturschauspiel!

Auf Samaná Ausflüge in die Natur unternehmen

Abgesehen von einer Walbeobachtung ist auch das Hinterland der Halbinsel mehr als einen Tagesausflug wert: Sanft ansteigende Hügelketten, bewaldete Berge, Kokospalmenhaine und grandiose Wasserfälle prägen das Landschaftsbild, das durch die üppige Vegetation einem Garten Eden gleicht. Einer der spektakulärsten Wasserfälle ist der Salto El Limón, zu dem mehrere Wanderwege führen. Unterhalb der Fälle sammelt sich das Wasser in einem großen Becken und lädt zu einem Bad ein.


Im Nationalpark Los Haitises im Südwesten der Samaná-Bucht erleben Sie Dschungel-Abenteuer und Karibik-Romantik. Unzählige kleinere und größere Inseln, Sümpfe, ausgedehnte Mangrovenwälder sowie Palmen und Orchideen beherbergen eine Vielzahl von Vogelarten. Ein weiterer Samaná-Tipp: In den Höhlen des Naturschutzgebiets können Sie außerdem Felsbilder der Taíno-Ureinwohner bewundern.

Zu Wasser und zu Lande: der Nationalpark Los Haitises

Den Nationalpark Los Haitises können Sie auf verschiedene Art und Weise erkunden: auf einer Bootsfahrt oder bei einem Landausflug. Vielleicht möchten Sie auch beide Möglichkeiten kombinieren und nehmen erst die Landroute, ehe Sie die Rückfahrt auf dem Boot antreten? Wie Sie sich auch entscheiden – die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt wird Sie in Staunen versetzen.

Die beste Reisezeit für Samaná: Tipps zu Temperaturen und Klima

Das Wetter auf Samaná ist tropisch warm bis heiß und zudem deutlich niederschlagsreicher als im Rest der Dominikanischen Republik. Aus diesem Grund grünt und blüht die Pflanzenwelt hier das ganze Jahr über besonders üppig. Wer auf Samaná Ausflüge zum Baden unternehmen möchte, kann dies zu jeder Jahreszeit tun: Das Meer hat ganzjährig eine Temperatur von etwa 26 °C. Zwischen Mitte Dezember und Mai ist es auf Samaná am trockensten – obwohl auch hier immer mal wieder kurze, starke Niederschläge zu erwarten sind, planen Sie Ihre Landausflüge idealerweise für diesen Zeitraum ein.


Ob Whale Watching auf Samaná, Besuch eines Nationalparks wie dem Los Haitises oder Entspannung am Strand: Die Halbinsel ist ein vielfältiges Reiseziel und besticht durch seine einzigartige Natur – perfekt für Ihren nächsten Urlaub in der Dominikanischen Republik!

Per Direktflug nach Samaná


Da Direktflügen von Deutschland nach Samaná angeboten werden, gestaltet sich Ihre Reisezeit angenehm. Die Flugzeuge landen sowohl auf dem Flughafen Santo Domingo als auch auf dem Samaná El Catey International Airport. Fliegen Sie beispielsweise aus Frankfurt am Main ab, gelangen Sie ohne Umstieg auf die Halbinsel der Dominikanischen Republik. Für Reisende bedeutet dies: weniger Zeit im Flieger, mehr Zeit zum Erholen. 

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu