Auf Grund der aktuellen Situation kommt es in unserem Service Center zu einem sehr hohen Aufkommen. +++ Alle Informationen rund um das Corona-Virus und Reisen finden Sie auch hier.+++

Bild

Karibische Strände in Europa

Kristallklares Wasser und weiße Puderzuckerstrände

Elafonissi Pink Beach, Kreta (Griechenland)

Am pinken Strand von Elafonissi auf Kreta

Ein Traumstrand von geradezu märchenhafter Schönheit findet sich am südwestlichen Ende der griechischen Mittelmeerinsel Kreta: der an einer großen türkisfarbenen Lagune gelegene Elafonissi Beach. Über eine Sandbank ist er mit der Insel Elafonissi verbunden, der er auch den Namen verdankt. Was den Strand so einzigartig macht, ist weniger das klare, flache Wasser, das im Sommer ebenso warm wird wie in der Karibik, sondern der Sand: Weder goldgelb noch elfenbeinweiß glänzt er im Sonnenlicht – vielmehr schimmert er in einem zarten Rosa, weshalb der Ort auch als Pink Beach bekannt ist. Für den außergewöhnlichen Farbton sorgen die feinen und feinsten Teilchen pink-rosafarbener Muscheln. Tipp: Besuchen Sie den Elafonissi Beach entweder möglichst früh oder am späten Nachmittag, sodass Sie den grandiosen Sonnenuntergang genießen können. Mittags ist der Strand, vor allem in der Hochsaison, stark frequentiert.

Zlatni Rat, Brac (Kroatien)

Blick auf den Strand von Zlatni auf der Insel Brac

Der Strand Zlatni Rat auf der Insel Brac (Kroatien) braucht sich hinter karibischen Bilderbuchstränden nicht zu verstecken. Geformt wie eine Sichel, ragt die goldfarbene Strandzunge mehrere Hundert Meter in das tiefblaue Wasser der Adria hinein. Aufgrund der unterschiedlichen Wasserströmungen weist die Spitze des Goldenen Horns – so die deutsche Übersetzung – mal in die eine und dann wieder in die andere Richtung. Der Strand besteht aus feinen, runden Kieselsteinen und ist insbesondere bei Surfern beliebt, da hier beständig ein kräftiger Wind weht. Sonnenanbeter und Schwimmer lassen sich meist an der windgeschützten Seite des Zlatni Rat nieder. Das Wasser hat eine hervorragende Qualität, ist glasklar und schillert in Dunkel- und Grünblau.

Tropea, Kalabrien (Italien)

Stadtstrand von Tropea

In Tropea im süditalienischen Kalabrien liegt das Paradies für alle Sonnenanbeter, denen ein Flug in die Südsee oder Karibik zu lange dauert. Alles, was das Herz des Badeurlaubers begehrt, findet sich hier an der malerischen Küste des Tyrrhenischen Meeres: im Sommer bis zu zehn Sonnenstunden täglich, azurblaues und kristallklares Wasser, herrliche Strände mit blendend hellem Sand und idyllische kleine Buchten. Anstelle von Palmen spenden immergrüne Pinien den Schatten.

Plage de Saleccia, Korsika (Frankreich)

Kristallklares Wasser am Strand von Saleccia auf Korsika

Weißer Sand und strahlender Sonnenschein, tiefblauer Himmel und türkisfarbenes Wasser – so präsentiert sich der Plage de Saleccia im Norden Korsikas. Das Meer ist hier herrlich klar, der Sand weich und der Strand fällt sanft zum Wasser hin ab – kein Wunder, dass sich mancher Besucher hier wie in der Dominikanischen Republik fühlt. Vor fünf Jahren noch war der Strand ein absoluter Geheimtipp – dies hat sich mittlerweile geändert, doch selbst in der Hauptsaison findet hier jeder ein freies Plätzchen und in der Nebensaison lassen sich am Plage de Saleccia ruhige und ungestörte Stunden inmitten grandioser Natur verleben.

Playa de ses Illetes, Formentera (Spanien)

Weg zum Strand Illetas

Kilometerlang zieht sich dieser Strand dahin, das Wasser ist von einem hellen Türkis, der Sand sieht aus wie feinster weißer Puderzucker und allerlei Prominenz genießt hier das Beachlife oder ein Sonnenbad auf der Luxusyacht. Karibik? Fehlanzeige: Die Rede ist von der Playa de ses Illetes, dem wohl schönsten Strand der Balearen. Er befindet sich auf Formentera, der kleinen Schwester von Mallorca und Ibiza, und zwar auf einer Landzunge am Nordende der Insel. Dank des flachen, ruhigen und sich schnell erwärmenden Wassers, das nur langsam tiefer wird, eignet sich Illetes auch ideal für einen Badeurlaub mit Kindern. Hinter dem Strand erstreckt sich ein unter Naturschutz stehendes Dünengebiet; am und im Wasser lockt ein breites Sportangebot, das von Schnorcheln und Tauchen über Windsurfen, Tretboot- und Kajakfahren bis zu Parasailing reicht.

Binzer Strand, Rügen (Deutschland)

Die berühmten Strandkörbe am Binzer Strand

Last but not least: Auch in Deutschland gibt es Strände, die den Vergleich mit Fernreisezielen nicht zu scheuen brauchen. Viele Spots insbesondere an der Ostseeküste werden aufgrund der hellen Farbe und feinen Beschaffenheit des Sandes immer wieder mit karibischen Stränden verglichen. Bestes Beispiel: das traditionsreiche Seebad Binz auf der Insel Rügen, das mit einem rund 5 Kilometer langen und bis zu 50 Meter breiten, wunderbar feinsandigen Strand aufwarten kann. Die ohnehin nicht sonderlich tiefe Ostsee erwärmt sich in Küstennähe während der Sommermonate auf bis zu 25 °C, stellenweise wird das Wasser sogar noch wärmer – und das sind tatsächlich Wassertemperaturen wie in der Karibik. Wer 2018 oder 2019 den Sommerurlaub in Deutschland verbracht hat, weiß, dass auch hierzulande tropische Werte in puncto Sonnenschein und Wärme erreicht werden können!

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu