Bild

Urlaub mit Kleinkind in Deutschland: Tipps und Tricks

Die schönsten Ziele für Familienferien entdecken

Kurze Anreisezeiten, mehr Entspannung vor Ort und viele abwechslungsreiche Destinationen – all das bietet Ihnen ein Urlaub mit Kleinkind in Deutschland. Tipps wie Nord- und Ostsee oder Süddeutschlands Berglandschaften machen die Suche nach einem geeigneten Reiseziel zu einem Kinderspiel. Entdecken Sie familienfreundliche Destinationen in Deutschland und wählen Sie Ihren perfekten Ferienort – finden Sie mit DERTOUR für Ihren Familienurlaub in Deutschland Tipps für eine entspannte Auszeit.

Nordsee mit Kind: Wohin soll die Reise gehen?

Eines der beliebten Reiseziele in Deutschland für einen Strandurlaub ist die Nordsee. So lassen die zahlreichen Schafe, Spielplätze und das Erlebnisbad auf der größten ostfriesischen Insel Borkum Kinderherzen höher schlagen. Eine geführte Familien-Wattwanderung rundet die Reisezeit an der Nordsee ab. Für ein authentisches Erlebnis im Wattenmeer unternehmen Sie die Wattwanderung am besten barfuß, je nach Wetterlage sollten Sie aber in eine windfeste Jacke mitnehmen. Denn die frische Brise gehört zur Nordseeküste wie das Wattenmeer selbst.


Auch Helgoland ist für Ihren Urlaub in Deutschland mit Kleinkind ein guter Tipp: Die vier Quadratkilometer große Insel ist von Hamburg oder Bremen aus gut mit der Fähre erreichbar. Das Besondere: Auf Helgoland sind weder Autos noch Fahrräder erlaubt. Stattdessen bewegen Sie sich während Ihres Urlaubs auf Helgoland mit der Börte-Bahn fort. Während der Fahrt können Sie bestimmt auch einige tierische Inselbewohner beobachten.

Lustiger Merkspruch für Groß und Klein


Die Nordseeinseln von Ost nach West: Welcher Seemann liegt bei Nacht im Bett? Wangerooge, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum, Norderney, Juist und Borkum.

Tierische Highlights auf Helgoland

Kegelrobben beobachten

Auf dem vorgelagerten „Robbenland” ruhen sich die auf Helgoland beheimateten Kegelrobben mit ihren Jungtieren aus. Hier ist Vorsicht geboten – die Kegelrobbe ist Deutschlands größtes Raubtier, deshalb sollten Sie den Anblick lieber aus der Ferne genießen.

Lummenspringen

Gleiches gilt auch für ein weiteres tierisches Erlebnis auf Helgoland: Im Juni eines jeden Jahres können Sie das sogenannte Lummenspringen beobachten. Dann starten die Lummenküken ihre ersten Flugversuche aus bis zu 40 Metern Höhe, um zu ihren Eltern ins Meer zu gelangen. Unser Tipp: Um das Spektakel am Lummenfelsen zu sehen, nehmen Sie am besten ein Fernglas mit und wählen einen ruhigen, windstillen Tag.

Rastende Zugvögel

Wer seine Vogelkenntnisse über die Lummen hinaus erweitern möchte, reist im Frühling oder im Herbst nach Helgoland. Große Mengen an Zugvögeln ziehen in diesen Jahreszeiten an der Insel vorbei und legen während ihrer Reise eine Rast ein. Besonders zwischen Ende März und Mitte Mai sowie Ende August und Anfang November ruhen sich mitunter ganze Scharen an Vögeln auf Helgoland aus – so zum Beispiel Waldschnepfen, Zilpzalpe oder Watvögel.

Spazieren, Sport und Abenteuer – Aktivitäten an der Nordsee

Neben der Tierbeobachtung können Sie die Nordsee auch aktiv entdecken. In Sankt Peter-Ording oder auf Sylt lockt die Nordseeküste außerdem mit kilometerlangen Stränden, an denen Sie am Ufer entlangspazieren oder Sandburgen bauen können. Sportbegeisterte werden in Cuxhaven und Aurich fündig: Hier können Kletterfreunde in Hochseilgärten mit spannenden Parcours auf Abenteuertour gehen. Auf dem Weg zu Ihrem Urlaubsziel lohnen sich Stopps beim „Zoo Hagenbeck” in Hamburg und dem „Heide Park Resort” in Soltau.

Ostsee mit Kindern: Tipps für die perfekte Familienauszeit

Die Ostseeküste bietet viele Ausflugsziele für Ihren Familienurlaub in Deutschland mit Kind – sowohl an warmen als auch an kälteren Tagen ist hier für Abwechslung gesorgt. Strand, Natur sowie Wasser- und Erlebnisparks sind Möglichkeiten an der Ostsee, bei denen jedes Familienmitglied auf seine Kosten kommt. Jede Ostseeinsel wartet mit einer Mischung aus Badespaß am ruhigen Wasser und Entdeckertouren in der Natur auf. An warmen Tagen können Sie am Strand spielen, an kälteren die Natur erkunden sowie spannende Attraktionen besichtigen. Nachfolgend finden Sie die schönsten und familienfreundlichsten Inseln an der Ostsee!

Familienfreundliche Inseln an der Ostsee – Strand, Sand und Meer

Die Insel Rügen

Während Ihres Rügen-Urlaubs kommt am Strand der flächengrößten Insel Deutschlands direkt Ferienstimmung auf! Am weiten Sandstrand zwischen Binz und Prora gibt es nicht nur ausreichend Platz für Sandburgen und Spiele aller Art, sondern auch gepflegte sanitäre Einrichtungen in der Nähe.

Die Insel Fehmarn

Die Sonneninsel Fehmarn mit ihrem 78 Kilometer langen Küstenstreifen zeichnet sich durch Steilküsten, Binnenseen und Naturstrände aus. Nach dem Spielen am Strand können Sie die regionale Spezialität Kröpel probieren. In Petersdorf steigt für die in Fett gebackenen Hefekugeln im August alljährlich sogar das Kröpelfest!

Die Insel Usedom

Strand, Wald und Wasser – wenn Sie Urlaub auf Usedom machen, können Sie vielfältige familienfreundliche Attraktionen erleben. Das Ostseebad „Trassenheide” ist für seinen flachen Wasserbereich bekannt und eignet sich besonders für schöne Strandtage mit den Kindern. Abenteuerlich wird es im Kletterwald und auf den zahlreichen Spielplätzen.

Die Insel Poel

Die Insel Poel nahe Wismar ist mit ungefähr 36 Quadratkilometern ein kleineres Urlaubsziel. Fernab von großen Menschenmengen können Sie eine entspannte Zeit am Strand verbringen. Für die Kinder gibt es ein großes Freizeitangebot, von Geo-Caching über Reiten bis zum Rudern

Die Insel Hiddensee

Wer mit der Fähre oder dem Wassertaxi nach Hiddensee übersetzt, kann sich gleich von mehreren Highlights begeistern lassen. Der Leuchtturm, das 60 Meter hohe Dornbuschkliff oder die Dünenheide vermitteln Ihnen echtes Ostsee-Feeling. Ruhige Strände, schmale Sandwege und schöne Natur – hier finden Sie eine tolle Abwechslung zum Trubel in der Stadt.

Fischland-Darß-Zingst

Die Lagunenlandschaft der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst lockt mit Entdeckungstouren besonders die jungen Gäste an. Mit interaktiven Touren und virtuellen Sandkisten wird aber nicht nur der Abenteuergeist der Kinder, sondern auch der Eltern geweckt.

Gezeiten an der Nord- und Ostsee:

Im Sommer schwanken die Wassertemperaturen der Ostsee zwischen 16 und 23 °C. Anders als die Nordsee ist die Ostsee von den Gezeiten nur minimal betroffen. Der Unterschied ist in der Lage der Meere begründet. Länder wie Finnland und Schweden umgeben die Ostsee, sodass sie vor den Gezeiten weitgehend geschützt ist. Die Nordsee wiederum hat eine sehr breite Öffnung zum Atlantik, deshalb sind dort die Gezeiten sehr viel stärker.

Tipps für weitere entspannte Aktivitäten an der Ostsee

Unser Tipp für Ihr Fahrradvergnügen: Möchten Sie während Ihres Aktivurlaubs eine Fahrradtour unternehmen, eignen sich die gut ausgebauten Radwege ideal für eine Radreise an der Ostsee. Sie können sich Fahrräder mitnehmen oder ganz einfach vor Ort in Prora oder Binz mieten, um Ihre Radtour zu starten.


Wenn Sie für Ihren Familienurlaub weitere Tipps brauchen, empfehlen sich eine Bootstour mit einem Fischkutter oder ein Reitausflug in die Dünen. So können Sie die Natur aus einem ganz besonderen Blickwinkel erleben – auf See oder auf dem Rücken der Pferde!


Ziele für Groß und Klein – bei diesen Geheimtipps stehen Abenteuer und Spaß während Ihres Ostsee-Urlaubs im Zentrum:

  • „Ozeaneum” in Stralsund

  • Baumwipfelpfad Prora auf Rügen

  • „Haithabu Wikingerdorf” in Schleswig-Holstein

  • „Hansa-Park” Ostsee

  • Seehundstation in Warnemünde

Reiseziele mit Kindern: Badespaß in Ostdeutschland

Neben den familienfreundlichen Ausflugszielen der Nord- und Ostsee überzeugt auch Ostdeutschland als Region mit vielen Reisezielen für Familien. Ein besonderer Tipp ist die Mecklenburgische Seenplatte! Sie befindet sich in Mecklenburg-Vorpommern, zwischen Rostock und Berlin, und besteht aus insgesamt 1117 natürlichen Seen. Deshalb wird die Mecklenburgische Seenplatte auch das „Land der 1000 Seen” genannt. Beinahe genauso viele verschiedene Möglichkeiten gibt es auch, Badespaß und Action auf dem Wasser zu erleben, zum Beispiel beim:

  • Kanufahren

  • Kajakfahren

  • Stand-up-Paddeln

  • Surfen

  • Wasserskifahren

Fakten zur Müritz


Die Müritz ist Deutschlands größter Binnensee. Der Bodensee gilt zwar als der größte See Deutschlands, liegt aber zum Teil in Österreich und der Schweiz.


Der tiefste Punkt der Müritz liegt im Norden des Sees bei der Stadt Waren – knapp 33 Meter unter der Wasseroberfläche.


Über ein Netz aus mehr als 400 Kilometer Wanderwegen lässt sich der gesamte Müritz-Nationalpark erkunden.

Das Umland der Müritz, dem zweitgrößten See Deutschlands, hat alles, was das Herz begehrt. Die unberührte Natur lässt sich nicht nur vom Wasser aus entdecken, sondern auch auf Wanderwegen und Naturlehrpfaden. Der Barfußpfad in Plau am See bietet Kindern auf abwechslungsreiche Weise die Möglichkeit, die Natur hautnah zu erleben. Ein weiteres Ausflugsziel ist der Affenwald Malchow mit der angrenzenden Sommerrodelbahn. Die 800 Meter lange Strecke mit mehreren Steilkurven können Sie mit Ihren Kindern gemeinsam hinunterfahren oder Ihre älteren Sprösslinge auch alleine rodeln lassen. Ein Schlepplift sorgt dafür, dass Sie entspannt zum 30 Meter höher gelegenen Startpunkt der Sommerrodelbahn kommen.


Ob als kurze Abkühlung zwischendurch oder für einen ganzen Strandtag – die 200 offiziellen Naturbadestellen der Mecklenburgischen Seenplatte sind wie gemacht für eine entspannende Auszeit. Die kleinen Strandabschnitte dieser Urlaubsregion sind ideal für Kinder, denn sie bieten einen flachen Einstieg ins Wasser. An den Badestellen Granzow und Weißer See können Sie zusammen mit Ihren Kinder Sandburgen bauen oder auf dem Spielplatz toben.

Urlaubsidee für Regen und Co.


Das „MÜRITZEUM” ist ein Naturelebniszentrum in Waren und ermöglicht mit Deutschlands größter Aquarienlandschaft einen Blick unter die Wasseroberfläche der Mecklenburgischen Seenplatte. Mit interaktiven Themenräumen lernen Groß und Klein spielerisch die Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns kennen.

Wo den Familienurlaub machen? Städtetrip mit Kindern in Ostdeutschland

Eine Städtereise mit Kindern ist nicht möglich? Mit genügend familienfreundlichen Ausflugszielen und Freizeitparks vor der Tür schon! Die Stadt Dresden ist ein wahrer Geheimtipp: Freizeitparks, das Eselnest „Pieschen”, Seilbahnen wie die Strandseilbahn oder Schwebeseilbahn, das Wildgehege „Moritzburg”, ein Zoo, eine Dampflok – die verschiedenen Attraktionen machen die Zeit in der ostdeutschen Stadt für Klein und Groß zum Abenteuer.


Leckerei für Zwischendurch: Eine Spezialität in Dresden ist die Eierschecke – der traditionelle Blechkuchen aus Sachsen und Thüringen besteht aus einem Hefeteig mit Äpfeln und Quark.

Bei einer Reise mit der Familie die Sächsische Schweiz entdecken

Eine Städtereise nach Dresden lohnt sich nicht nur für Kulturbegeisterte – auch für Naturliebhaber gibt es viel zu sehen. Zudem lässt sich so ein Städtetrip wunderbar zu einem Urlaub in der Sächsischen Schweiz erweitern, bei dem Sie den Nationalpark bei einem Ausflug entdecken. Das Elbsandsteingebirge ist durch die bizarre Form der einzelnen Felsen eine einzigartige Sehenswürdigkeit und zugleich Deutschlands einziger Felsennationalpark. Auf zahlreichen Wanderwegen durch tiefe Schluchten und von wunderschönen Aussichtsplattformen aus können Familien hier die heimischen Pflanzen- und Tierarten entdecken.


Die schönsten Wanderungen mit Kind in der Sächsischen Schweiz:

  • um die Bastei bei Rathen

  • zum Labyrinth bei Langenhennersdorf

  • beim Pfaffenstein mit Nadelöhr (für ältere Kinder)

  • von Wehlen in den Uttewalder Grund

  • durch die Affensteine


Ein auch für Kinder geeigneter Urlaubstipp: die Burgen und Schlösser im Umland! Sie können bei der Burgfestung „Königstein” auf den Spuren von Rittern und Adligen wandeln und dort in den tiefsten Brunnen Europas sehen. Im Keller der „Burg Stolpen”, in der König August seine Mätresse Gräfin Cosel gefangen hielt, lebt der Legende nach ein Burggeist – vielleicht begegnen Sie ihm bei einer Besichtigung des Kellers.

Der Familienurlaub in Deutschland: Tipps für den Süden Deutschlands

Viele Aktivitäten und gleichzeitige Entspannung – Bayern macht es möglich! Ob Urlaub an einem See, in den Bergen oder in einer romantischen Kleinstadt in Bayern, im südlichsten Bundesland können Sie sowohl Ihre Ruhe finden als auch spannende Ausflugsziele für die Kinder! Die vielen Berge mit ihren klaren Bergseen machen den Süden Deutschlands zu einem vielseitigen Reiseziel für Familien. So können Sie etwa am See spielen und entspannen oder auf Wanderwegen die Natur genießen. Aber auch Sehenswürdigkeiten und Attraktionen sind in Ihrem Aktivurlaub nicht weit entfernt: Bayern ist eine Hochburg für Sommerrodelbahnen, Hochseilgärten und Schlösser!


Hoch hinaus geht es auf dem Baumkronenweg im „Walderlebniszentrum Ziegelwies”: Über den Bäumen und den Lech erstreckt sich der Baumwipfelpfad über die bayerische Grenze hinaus und verbindet die Alpenregionen Tirol und Allgäu. Der Baumwipfelpfad eignet sich vor allem für ältere Kinder, da die Wege zwischen den Holzstützen leicht schwingen. Wer lieber auf dem Boden bleiben möchte, kann in Schwangau mit einem Blick auf Schloss Neuschwanstein Minigolf spielen. Die Aussicht und die spannenden Bahnen beim „AdventureGolf Schwangau” lohnen sich!

Die besten Reiseziele in Bayern mit Kindern

Füssen:

Die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau bei Füssen zählen zu Deutschlands schönsten Schlössern. Zusammen mit dem Alpsee entsteht so eine einmalige Mischung aus Märchenstimmung und einzigartiger Natur.

Königssee:

Der Königssee besticht mit einer atemberaubenden Aussicht: Hier können Sie in kristallklarem Wasser baden, das sogar Trinkwasserqualität hat!

Chiemsee:

Der größte See Bayerns – der Chiemsee. Hier können sich Ihre Kinder im sowie auf dem Wasser austoben oder mit einem Piratenschiff die kleinen Inseln entdecken.

Bodensee:

Ein Urlaub am Bodensee bietet sowohl Entspannung als auch Abenteuer. Im Ravensburger Spieleland kommen alle Kinder ab zwei Jahren auf ihre Kosten!

Reiseziele mit Babys und Kleinkindern im Berchtesgadener Land – Berggipfel und Bergseen

An der Grenze zu Österreich und rund 230 Kilometer östlich von Füssen liegt das Berchtesgadener Land. Der Südosten Oberbayerns besticht durch seine hohen Berge und hellblauen Bergseen: Wandern, Bergsteigen und Schwimmen sind in und um Berchtesgaden die beliebtesten Sommeraktivitäten – dank vieler gut ausgebauter Radwege ist die Region auch ideal für Radtouren in Deutschland.


Für einen Urlaub mit Kleinkind in Deutschland bieten sich die ruhigen Bergseen oder die vielseitigen Erlebnisspielplätze an. Im Berchtesgadener Land können die Kleinen auf dem „Erlebnisspielplatz Bischofswiesen” sowie auf dem Spielplatz des „Hans-Peter Porsche Traumwerks” spielen oder im seichten Wasser der Badestelle am Königssee plantschen.


Als Tipp für einen Familienurlaub im Schnee empfiehlt sich die Urlaubsregion Berchtesgaden als Ausflugsziel für den Winter. Sowohl im Sommer als auch im Winter ist die Aussicht auf den Nationalpark Berchtesgaden ein Highlight. Bei sämtlichen Wanderurlauben in Deutschland in dieser Gegend fällt der Blick automatisch auf den Watzmann und seinen 2713 Meter hohen Gipfel. Tipps fürs Wandern mit Kindern finden Sie in unserem Reisemagazin.

Als bequemere Alternative zu einer Wanderung – und gut für Kleinkinder geeignet – bringt Sie die Obersalzbergbahn auf 1000 Meter Höhe des namensgebenden Berges. Von dort führt ein weites Wanderwegenetz zu vielen Aussichtspunkten und Gaststätten. Die Sommerrodelbahn Hochlenzer, die nur ein paar Minuten von der Obersalzbergbahn entfernt liegt, bietet für etwas ältere Kinder eine kurzweilige Abwechslung mit herrlichem Ausblick auf die umliegende Berglandschaft. Mit der Sommerrodelbahn gelangen Sie nach einer Fahrt wieder zum Startpunkt. Das Urlaubsziel ist ebenfalls gut mit dem Auto erreichbar – ein echter Geheimtipp für Ihren Familienurlaub in Deutschland.


Eine Sehenswürdigkeit für Ihre Reise nach Berchtesgaden für Regentage ist das Salzbergwerk. Die Anfänge des Salzbergbaus in Berchtesgaden reichen bis in das 12. Jahrhundert zurück. Hier wird mit historischen Kostümen, Stollenbahn, Schatzkammer, Rutschen und einem unterirdischen Salzsee die Geschichte des Salzbergwerks und des „Weißen Goldes“ vermittelt. Diverse Holzrutschen mit bis zu 40 Metern Länge sorgen im Bergwerk für gute Laune. In 130 Metern Tiefe befindet sich der Spiegelsee – auf einer Floßfahrt unterhalb der Tagesoberfläche können Sie den unterirdischen See mit Lichtern und Klängen inszeniert auf eine einmalige Weise wahrnehmen!

Europapark, Phantasialand und Co.: Erlebnisparks als ideales Reiseziel mit Kindern

In jedem Bundesland finden Sie familienfreundliche Reiseziele und Attraktionen für Ihren Urlaub mit Kindern in Deutschland. Tipps wie Freizeitparks verbinden Spaß, Abenteuer und leckeres Essen – ideal für Familien, die auf der Suche nach einem abwechslungsreichen (Mehr-)Tagestrip sind! Zu den größten Freizeitparks gehören der „Europapark” und das „Phantasialand”.


Der Europapark in Baden-Württemberg in der Nähe von Freiburg ist der meistbesuchte Freizeitpark im deutschsprachigen Raum. Bei der Vielfalt der 18 Themenbereiche wird Ihr Besuch zu einer Europareise – so schnell sind Sie noch nie von Russland nach Island gelangt! Das bunte Showprogramm und die Kinofilme im Europapark sind für die ganze Familie geeignet; hier amüsieren Sie sich auf den Fahrgeschäften sowie im Wasserpark. Wenn Sie in den zum Park gehörenden Übernachtungsmöglichkeiten schlafen, können Sie die Attraktionen besonders lange nutzen! Je nach Wunsch können Sie Ihren Camper mitnehmen, in einem Tipi nächtigen oder in themenbasierten Hotelzimmern übernachten. Damit alle Wünsche berücksichtigt werden können, empfiehlt sich eine Reisedauer von mehreren Tagen.

Phantasialand

Neben dem Europapark ist auch das Phantasialand sehr beliebt. Bei einer Reise in Richtung Köln können Sie einen Zwischenstopp voller Spaß und Abenteuer einlegen. Auch hier finden Sie zwischen Erlebnishotels und fantastischen Themenwelten ein breites Angebotsspektrum vor. Wagemutige kommen beispielsweise im „Flying Launch Coaster“ auf ihre Kosten, Wasserratten freuen sich über das Wildwasser-Rafting oder die Wildwasserbahn. Auch für die Kleinsten in der Familie gibt es spaßige Stationen in der „Wuze Stadt Kinderland” zu entdecken!

Checkliste – die nützlichsten Begleiter für Reisen mit Kindern

Die Packliste für Reisen mit Baby und Kind – diese nützlichen Begleiter sollten Sie je nach Reiseziel zusätzlich zu den alltäglichen Dingen, die Ihr Kind benötigt, für Ihre Ferien in Deutschland nicht vergessen:

  • funktionale Sommerkleidung

  • Schwimmkleidung mit UV-Schutz

  • Schwimmflügel

  • Sonnenhut mit Nackenschutz

  • Sonnenbrille

  • Sonnencreme für Kinder

  • Strandmuschel oder anderen Sonnenschutz

  • Lieblingskuscheltier und -spielzeug

  • Strandspielzeug

  • festes Schuhwerk

  • Regenkleidung

  • Reiseapotheke

  • schnell zusammenfaltbarer Kinderwagen

  • alle wichtigen Dokumente

Tipps zu Unterkunft und Anreise mit Baby und Kleinkind

Welche Unterkunft eignet sich für eine Reise mit Baby oder Kleinkind? Hotel, Ferienhaus oder Ferienwohnung in Deutschland – jede dieser Unterkünfte bringt entsprechend Ihren individuellen Vorstellungen verschiedene Vorteile mit sich. Hier finden Sie Familienhotels in ganz Deutschland, Ferienparks, Campingplätze und sogar Hausboote. Auch auf einem Bauernhof können Sie die Nacht verbringen und währenddessen das gemütliche Landleben kennenlernen. Der Vorteil einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses ist, dass Sie ganz nach Ihren Wünschen Ihre Zeit einteilen können und mehr Ruhe für sich und Ihre Familie haben. Sie haben Platz für Ihr Gepäck und auch Ihr Kleinkind kann sich nahezu uneingeschränkt bewegen. Hotels bieten Komfort in Form von All-inclusive-Services und täglich frisch gemachten Betten.

Einer der vielen Trümpfe einer Reise innerhalb Deutschlands ist die oftmals recht kurze Anfahrt. Obwohl Babys im Alter von drei bis sechs Monaten bereits im Flugzeug reisen dürfen, ist eine Fahrt im Auto für viele Eltern angenehmer. Das Auto bietet sich für eine entspannte Anreise an und hat für Sie außerdem den Vorteil, auch am Ferienort flexibel zu sein.


Wenn Sie bereits auf der Hinreise für Unterhaltung und gute Stimmung sorgen möchten, sind Sie am besten auch hier vorbereitet. Fahren Sie früh morgens los, können die Kinder die ersten Stunden noch etwas schlafen. Auch wenn das für die Eltern meist eine kurze Nacht bedeutet, freut sich die gesamte Familie darauf, nach der Ankunft noch die ersten Abenteuer unternehmen zu können.


Mit genügend Proviant, Spielen und Liedern schaffen Sie es, auch die Kinder für die letzten Autostunden bei Laune zu halten – beste Voraussetzungen für einen gelungenen Reisestart!

Die besten Spiele für eine spannende Autofahrt


Klassiker wie „Ich packe meinen Koffer“ oder „Wer bin ich?“ lassen sich während der Autofahrt mit der ganzen Familie spielen und fördern das Gedächtnis. „Autokennzeichen-Bingo” wiederum sorgt für ein wenig Ruhe während der Fahrt, da die Kinder die vorbeifahrenden Autos beobachten. Auch Knobelaufgaben und Rätsel eignen sich für mehrere Mitspieler und lassen die Zeit wie im Flug vergehen.

Ein Land und tausend Möglichkeiten – Deutschland mit Kindern bereisen

Deutschland bietet für Ihre Familienreise alles, was das Herz begehrt. Ganz gleich, ob Sie Tipps für Ihren Ostsee-Urlaub suchen, die Entdeckerpfade an der Mecklenburgischen Seenplatte erkunden oder Wanderungen in der Sächsischen Schweiz oder den bayerischen Bergen unternehmen möchten: Viele der schönsten Destinationen befinden sich direkt vor der Haustür. Für schöne und unbeschwerte Sommertage eignet sich Urlaub im Juni und August. Ein Urlaub mit Kleinkind in Deutschland ist vor allem außerhalb der Sommerferien empfehlenswert, den so verbringen Sie Ihre Auszeit an den schönsten Stränden, Berggipfeln und Seen ohne größere Menschenmengen. Entscheiden Sie sich für Ihr perfektes Reiseziel und planen Sie Ihre nächste Reise mit Kind – in Deutschland haben Sie Heimvorteil!

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu