Zwei Jungs spielen am Strand in Italien

Die schönsten Ausflugsziele in Italien mit Kindern

Erleben Sie gemeinsam das kleine große Ferienglück

Italien ist nicht nur für das entspannte südliche Lebensgefühl und la Dolce Vita bekannt, sondern auch für den herzlichen Umgang mit i bambini. Dementsprechend warten zahlreiche Ausflugsziele für Kinder in Italien darauf, gemeinsam entdeckt zu werden. Durchstreifen Sie bei strahlendem Sonnenschein die verschiedenen Regionen des „Stiefels“ und erleben Sie eine unvergessliche Auszeit, die sowohl bei den kleinen als auch großen Familienmitgliedern für bleibende Erinnerungen und Glücksmomente sorgt. Was Italien Sie dabei lehrt? Das wichtigste ist la famiglia!

5 gute Gründe, Italien mit Kindern zu erkunden

  1. Schnell und bequem: Von Deutschland aus erreichen Sie Italien in nur rund zwei Flugstunden – ideal für Kids, die nicht gerne stillsitzen. Die Anreise ist auch mit dem eigenen Auto, per Mietwagen oder Bahn möglich. So kommen Sie alle stressfrei, entspannt und schnell in Ihrem Familienurlaub in Italien an.

  2. Familienfreundlich: Wer, wenn nicht die lieben italienischen Nachbarn, hat ein Herz für i bambini? Hier werden die kleinen Gäste mindestens genauso verwöhnt wie die großen.

  3. Essen ist Amore: Die italienische Küche gilt als eine der besten der Welt. Pizza, Pasta, Gelati – die italienische Küche ist wirklich ein Genuss und macht mit ihren Köstlichkeiten auch kritische Esser glücklich! Schlemmen Sie sich mit der ganzen Familie von morgens bis abends durch la Dolce Vita.

  4. Ganzjährig mildes Klima: Ob mediterrane Temperaturen vom Gardasee bis in die Toskana, abwechslungsreiches Küsten- und Gebirgswetter in Kalabrien oder maritimes Klima auf Sardinien und Sizilien – zwei Konstanten in Ihrem Italien-Urlaub sind auf jeden Fall Wärme und Sonne. Ideal, um an den zahlreichen Stränden gemeinsam zu planschen und Sandburgen zu bauen.

  5. Vielfältige Ausflugsziele: Neben spaßigen Wasser- und Vergnügungsparks gibt es in Italien jede Menge Outdoor-Aktivitäten, Sightseeing und paradiesische Strände für Groß und Klein zu entdecken.

1

Abenteuerliche Ausflüge am Gardasee mit Kindern

Vielfältiger Freizeitspaß zwischen See und Bergen

Der größte See Italiens lockt mit vielfältigen Freizeitaktivitäten in Hülle und Fülle: Entdecken Sie die schönsten Gardasee-Strände, zum Beispiel den Spiaggia Lazise. Er ist einer der wenigen Sandstrände mit seichtem Einstieg ins Wasser und direkter Nähe zu Restaurants – perfekt also für einen entspannten Familientag am See. Der Spiaggia della romantica begeistert mit seinem breit abfallendem Uferabschnitt. So ist auch während der Hochsaison genügend Platz für alle Sonnenanbeter. Zahlreiche Cafés in der Umgebung, ein Liegestuhlverleih sowie ein umfangreiches Wassersportangebot sorgen auch hier für einen spaßigen Tag am Wasser.


Sie planen eher einen Aktivurlaub in Italien? Dann ist eine Wanderung auf den Monte Baldo genau das richtige für Sie. Für Familien mit kleineren Kindern gibt es auch entspannte, leichtere Touren mit vielen Picknick- und Foto-Spots für schöne Erinnerungsfotos am Wegesrand. Wer es bis auf den über 2200 Meter hohen Berggipfel schafft, genießt von dort aus eine fabelhafte Aussicht auf den blau schimmernden Gardasee im Tal.


Mit einem Besuch im Freizeitpark Gardaland machen Sie Ihren Kindern eine große Freude. Der Erlebnispark begeistert mit einem bunten LEGOLAND® Wasserpark, atemberaubenden Attraktionen wie Achter- und Wildwasserbahnen sowie dem Gardaland Sealife Aquarium. Dieses setzt sich für den Schutz der Meere ein und hat ein eigenes Fortpflanzungsprogramm für Seepferdchen, Quallen und Korallen. Der ozeanische Tunnel und die Meerjungfrau-Shows lassen Kinderaugen vor Freude strahlen. In den Pausen sorgen Restaurants ganz nach Kindergeschmack für neue Energie. Themenwelt-Restaurants im Stil von Kung Fu Panda oder Aladdin lassen den kindlichen Gaumen vielleicht sogar ganz unbemerkt einmal etwas Neues probieren.

Wann ist die beste Reisezeit für den Gardasee?

Wenn es Ihnen möglich ist, empfehlen wir, den Gardasee lieber außerhalb der Sommerferien zu besuchen. Dann sind die Unterkünfte etwas günstiger und Sie haben die Ausflugsziele in Italien mit Ihren Kindern eher für sich alleine. Von Mai bis November steigt das Thermometer auf angenehme 20 bis 30 °C und Sie erleben bei mindestens acht Sonnenstunden pro Tag im wahrsten Sinne des Wortes sonnige Zeiten.

2

Entdeckungstouren mit Kindern im sonnigen Sardinien

Flache Strände und geschütztes Insel-Naturparadies

Sardinien, die zweitgrößte Insel des Mittelmeers, bezaubert ihre Besucher mit landschaftlicher Schönheit. Hier erwarten Sie weiße Strände, türkisblaues Meer, 300 Sonnentage im Jahr und eine große Portion typisch italienischer Lebensfreude. Zu den beliebtesten Stränden zählen die Costa Smeralda im Nordosten der Insel. Die sogenannte Smaragdküste erreichen Sie zum Beispiel auf einem Roadtrip entlang der Küstenstraße Panoramica mit fantastischen Ausblicken auf die Klippen und das türkisblaue Meer. Kleiner Spaß für die Fahrt und Kinderlachen garantiert: sich in jeder Kurve ganz weit nach links oder rechts mitlehnen.


An der Spiaggia la Pelosa im Nordwesten lernen die Kids beim Schnorcheln die bunte Unterwasserwelt kennen. Am Strand von Is Arutas im Süden erstrahlt der Quarzsand in bunten Farben in der Sonne. Außerdem macht das Wellenreiten hier ganz besonders viel Spaß – ganz egal, ob Sie selbst als Daddy Cool auftrumpfen oder die Kids ihre ersten Versuche auf dem Surfboard wagen.


Wenn Sie nach den Strandtagen genug blaue Wunder gesehen haben und Ihnen der Sinn nach einer anderen Farbpalette steht, empfehlen wir einen Besuch im Arcipelago Maddalena Nationalpark. Auf über 5000 Hektar Land- und 15.000 Hektar Meeresoberfläche leben hier über 50 verschiedene Tier- und Pflanzenarten. Rund um das Archipel im Schutzgebiet schwimmen sogar große Meeressäuger wie Finn- und Pottwale sowie große Tümmler regelmäßig vorbei. Also ein ideales Ausflugsziel für eine Bootstour mit der ganzen Familie!

Agriturismo: frisch vom Feld direkt auf die Teller

Als Ausflugsziel mit Kindern in Italien eigenen sich auch die zahlreichen Bauernhöfe in der ländlichen Umgebung. Beim sogenannten Agriturismo lernen Kinder ganz spielerisch, wie frische regionale Produkte geerntet und nachhaltig verarbeitet werden.

3

Heiße Tipps für Sizilien-Sightseeing mit Kids

Abenteuer-Feeling wie bei Indiana Jones

Ein brandheißer Tipp um Italien mit Kindern zu entdecken: Erzählen Sie Ihren Kindern einfach, dass Sizilien auch die Insel der Feuerberge genannt wird und schon werden die Augen und Ohren größer. Die feurigen Gipfel sind ein einzigartiges Naturschauspiel, das jeder einmal mit eigenen Augen gesehen haben sollte. Rund um Siziliens Vulkane, zum Beispiel den Vulcano, Stromboli oder Ätna, bieten professionelle Guides Wander-, Trekking- oder Jeeptouren an. Wer das Feuerwerk lieber mit etwas mehr Abstand betrachten möchte, genießt den Blick von Taormina, „der Perle Siziliens“ aus: Die Stadt ist weltweit für ihre herrliche Aussicht auf die nahegelegenen weißen Strände, das blaue Meer und den Ätna bekannt.


So viel Abenteuer auf einmal macht hungrig. Unser Tipp: Von der Insel Vulcano bringt Sie eine Fährverbindung zurück auf das Festland und direkt zu Palermos Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören neben den beeindruckenden Kulturgütern – die Hauptstadt Siziliens ist das zweitgrößte historische Zentrum Europas – vor allem auch die bunten Märkte mit ihren frischen Leckereien. Probieren Sie sich mit ihren Kids durch saftiges Obst, knackiges Gemüse und für die Kleinen besonders interessant – die zahlreichen Eissorten der Gelato-Weltmeister in Italien. saftiges Obst, knackiges Gemüse und für die Kleinen besonders interessant – die zahlreichen Eissorten der Gelato-Weltmeister in Italien.

4

Tolle Toskana-Touren mit den Kindern erleben

Gemeinsam unterwegs zu den spektakulärsten Sightseeing-Spots

Der Eishunger ist noch nicht gestillt? Dann haben wir hier noch einen Italien-Geheimtipp zum Dahinschmelzen: Bei Siena in San Gimignano – aufgrund der turmreichen Skyline auch als das Manhattan der Toskana bezeichnet – lohnt sich ein Besuch der Gelateria Dondoli. Der Inhaber Sergio begeistert auch die erwachsenen Gelato-Gourmet-Gaumen mit ausgefallenen Kreationen wie Crema di Santa Fina (Safran-Pinienkern-Creme) oder Champelmo (Rosa Grapefruit und Schaumwein).


Wenn Sie dann schon mal in der Gegend sind, machen Sie unbedingt einen Abstecher zu den Florenzer Sehenswürdigkeiten. Das Stadtbild einer der kulturreichsten Orte der Welt wird vor allem von der riesigen Kuppel des Doms der Santa Maria del Fiore geprägt: die viertgrößte Kirche der Welt und drittgrößte Italiens. Auch wenn das die Kids vielleicht nicht so beeindruckt, können Sie die kindliche Neugier vielleicht mit einem Spiel wecken: Wie viele Treppenstufen sind es wohl bis ganz oben und wer ist als erster da? Um es vorweg zu nehmen: Es sind 463 Stufen und ganz oben erwartet Sie ein atemberaubender 360-Grad-Ausblick über Florenz und die umliegende Landschaft der Toskana.


Sie sind noch nicht außer Puste? Dann geht’s weiter zum Wandern, Rad- oder Kanufahren in den Parco Regionale della Maremma. Das Naturschutzgebiet können kleine wie große Tierfreunde auch auf Pferderücken entlang der südtoskanischen Küste entdecken. Der Park trägt nicht umsonst den Beinamen „Serengeti der Toskana“: Auf Ihren Entdeckungstouren und den angebotenen Safaris werden Sie einer vielfältigen Flora und Fauna begegnen. An Sümpfen, felsigen Küsten, naturbelassenen Stränden und zwischen Wanderdünen tummeln sich unter anderem Hirsche, Wildpferde und Wildschweine, Maremma-Rinder, Reiher und Bussarde.

Urlaub wie im Märchen

Als märchenhaftes Ausflugsziel in Italien mit Kindern erweist sich der Pinocchio Park Collodi Pisa. Im Vergnügungs- und Wasserpark bei Lucca 
spazieren Sie gemeinsam durch die Geschichte von Pinocchio und werden dabei von Puppentheatern, Spiel- und Fahrgeschäften bespaßt. 

Entdecken Sie Italien

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Ihr seid euch nicht sicher, ob ihr eure Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht habt?

Dann erhaltet ihr hier mehr Informationen dazu