Auf Grund der aktuellen Situation kommt es in unserem Service Center zu einem sehr hohen Aufkommen. +++ Alle Informationen rund um das Corona-Virus und Reisen finden Sie auch hier.+++

Bild

Naturerlebnisse und Feste im Herbst

Die besten Reise-Ideen für den goldenen Herbst

Mit milden Temperaturen ist der Herbst die ideale Reisezeit, um auf ausgedehnten Wanderungen die Natur zu erleben. Zu keiner anderen Jahreszeit bieten die Wälder einen solch schönen Anblick wie im September und Oktober, wenn sich die Blätter von Grün zu Gelb, Rot und Orange verfärben. Außerdem ist der Herbst als Zeit der Ernte reich an traditionellen Festen, auf denen Sie sich eine Auszeit vom Alltag gönnen können, um mit Speis und Trank zu feiern und dabei interessantes regionales Brauchtum näher kennenzulernen.

Indian Summer in Nordamerika, Europa, Japan

Indian Summer in Nordamerika

Von ihrer farbenprächtigsten Seite zeigen sich die Laubwälder Nordamerikas im Indian Summer, jener Zeit im September/Oktober, wenn sich nach den ersten Nachtfrösten die Blätter verfärben und in einem fantastischen Farbenspektrum leuchten. Dass gerade in den Neuenglandstaaten die Herbstlaubfärbung so beeindruckend ist, liegt an dem hier in großer Zahl wachsenden Zuckerahorn, dessen Laub sich in besonders intensiven Rotschattierungen zeigt. Einen geradezu legendären Ruf hat die „foliage“ in Vermont, doch auch Maine, Connecticut, New Hampshire und Rhode Island sind beliebte Indian Summer Destinationen. In Kanada erwarten Sie ebenfalls rot, orange und golden leuchtende Wälder; allerdings beginnt hier der Indian Summer etwas früher, in den Höhenlagen bereits ab Ende August.

Tipp: Häufig melden lokale Regionen den aktuellen Stand der Laubfärbung

Österreich: Ahornboden

Auch in Europa können Sie den Indian Summer genießen. Besonders empfehlenswerte Ziele, um den Zauber der herbstlichen Landschaften zu erleben, sind der Ahornboden im österreichischen Karwendelgebirge, die Wälder im Harz und in der Eifel sowie die einzigartige Seen- und Waldlandschaft in Masuren (Polen). Auch Schweden lockt mit nahezu unberührter Natur: In Südschweden wie in Lappland erstrahlen die Wälder noch einmal in voller Pracht, bevor hier, früher als bei uns, die dunkle Jahreszeit beginnt. Weiter südlich beginnt der Altweibersommer später: Die Südtiroler Weinstraße verwöhnt den Besucher mit golden leuchtendem Herbstlaub, köstlichen Weinen und einer Extraportion Sonne.

Japan: Mount Fuji

In Japan genießt das Naturschauspiel des sich herbstlich verfärbenden Laubs ebenfalls große Bedeutung – vielen Einheimischen und Reisenden ist dieses Erlebnis sogar wichtiger als die international weitaus berühmtere Kirschblüte. Da es in Japan sehr viel mehr Ahornbäume gibt als hierzulande, ist die Verfärbung des Laubs noch spektakulärer: Ganze Wälder erglühen im japanischen Herbst in dramatischem Rot. Bewundert wird das Schauspiel vornehmlich in großen öffentlichen Parks, wo man sich zu diesem Zweck zum Picknicken und geselligen Beisammensein trifft. Aufgrund der großen Nord-Süd-Ausdehnung Japans kann das als „momiji“ oder „koyo“ bekannte Phänomen der Herbstlaubfärbung auf den einzelnen Inseln von Mitte September bis weit in den Dezember hinein beobachtet werden – besonders gut zum Beispiel in der ehemaligen Hauptstadt Kyoto.

Almabtrieb in den Alpen

Almabtrieb in den Alpen

Das Ende des Sommers markiert in den Alpen der Almabtrieb: Von den hochgelegenen Almen wird das Nutzvieh zurück ins Tal getrieben, um dort den Winter im Stall geschützt vor Kälte zu verbringen. Prächtig geschmückt werden die Tiere zurück ins Dorf geleitet und dort empfangen. Mit dem Viehscheid gehen traditionelle Festlichkeiten, fröhliches Essen und Trinken sowie Musik und Tanz unter freiem Himmel einher. Der Almabtrieb wird in Deutschland im Allgäu und in Oberbayern gefeiert; auch in den Nachbarstaaten Österreich und Schweiz sowie im italienischen Südtirol lässt sich diese Tradition wunderbar mit einem genussreichen Kurzurlaub zu Herbstbeginn verbinden.

Termine für den Almabtrieb finden Sie unter www.almabtriebe.de

Deutsche Volksfeste im Herbst

Deutsche Volksfeste im Herbst

Im malerisch an der Deutschen Weinstraße gelegenen Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz findet Mitte September an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden mit dem Dürkheimer Wurstmarkt das größte Weinfest der Welt statt. Bei den ausgeschenkten Weinen liegt das Hauptaugenmerk auf Deutschlands berühmtester Rebsorte, dem Riesling, und weiteren Weißweinen, doch auch Rotweinfreunde kommen auf ihre Kosten. Besonders begehrt sind Plätze in den traditionellen Schubkarchständen. Neben Wein und Sekt werden regionale Spezialitäten und im Weindorf exquisite Speisen angeboten, außerdem gibt es Musik, Fahrgeschäfte und diverse Sonderveranstaltungen wie einen literarischen Frühschoppen. Termin: 6.–10/13.–16.9.2019.
Noch bekannter ist das ebenfalls in den September/Oktober fallende Münchner Oktoberfest: Es ist ohne Übertreibung das größte Volksfest weltweit und zieht Besucher aus allen Ländern an. Verkostet wird auf der Wiesn, die zum ersten Mal 1810 stattfand, ein eigens für diesen Anlass gebrautes Bier mit höherer Stammwürze. Dazu werden landestypische Schmankerln – Brathendl, Leberkas, Brezn – gereicht; berühmt ist die Veranstaltung vor allem für die ausgelassene Stimmung in den Festzelten. Termin: 21.9.–6.10.2019.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu