Katars Sehenswürdigkeiten: Panorama von Doha

Katars Sehenswürdigkeiten

Die Höhepunkte der Perle am arabischen Golf

Katar liegt auf einer Halbinsel im Persischen Golf – kilometerlange Küstenabschnitte und eine eindrucksvolle Wüste prägen das Bild des arabischen Emirats. Die ruhigen Strände, umgeben von paradiesischen Buchten und kristallklarem Wasser, laden zum Entspannen ein und Kulturbegeisterte dürfen sich in der Hauptstadt Doha auf eine Vielzahl von Attraktionen freuen. Erleben Sie mit DERTOUR die Faszination des arabischen Emirats in all seinen Facetten.

Sehenswürdigkeiten in Katar abseits des Stadttrubels

Auf Entdeckungstour durch die eindrucksvollen Landschaften

Von Wüstensafaris bis hin zu malerischen Buchten und Palästen: Katar bietet sowohl Natur- als auch Kulturliebhabern eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Das Inland des arabischen Emirats ist geprägt von flachen Hügeln sowie Stein- und Sandwüsten. Die weitläufige Landschaft eignet sich für verschiedene Aktivitäten. Ob Parasailing oder Dune-Bashing: langweilig wird es hier nicht! Als besonderes Highlight können Sie die Nächte in einem Camp im Stil der Beduinen verbringen. Bei Sonnenuntergang wird die Wüstenlandschaft in warmes Licht getaucht – ideal, um in die Weiten des Nachthimmels zu schauen.


Zudem sollten Sie sich während Ihres Urlaubs in Katar nicht den „Khor Al Adaid“ im Südosten der Halbinsel entgehen lassen. Die „Inland Sea” gilt als einer der faszinierendsten Naturschätze Katars: Hier ist der Persische Golf weit in das Landesinnere vorgedrungen, wodurch ein großflächiges Gezeitenbecken entstanden ist. Dieses Naturschauspiel ist weltweit eine Seltenheit. Umgeben ist die Inland Sea von meterhohen Sanddünen, von denen Sie einen weitläufigen Blick über das Becken haben.


Allerdings ist es nicht allein dieses Naturschauspiel, das die Faszination der Inland Sea ausmacht: Hier tummeln sich auch zahlreiche einheimische Tierarten wie Flamingos und Kormorane, aber auch Schildkröten und Seekühe. Khor al Adaid ist nur mit einem Geländewagen mit Allradantrieb erreichbar. Besuchen Sie dieses Naturwunder daher am besten im Rahmen einer Wüstentour, die bei zahlreichen örtlichen Anbietern auf dem Programm stehen.

Wussten Sie schon, dass …


… Katar einer der trockensten Orte der Welt ist? In den Sommermonaten fällt kein Regen, lediglich ab September kann es sehr selten zu Niederschlägen kommen.

Sonne satt an Katars Stränden: Banana Island am Persischen Golf

Darf es Meer sein? Banana Island bietet allen Badefreudigen eine abwechslungsreiche Mischung aus Entspannung und sportlichen Aktivitäten. Die Insel befindet sich direkt vor der Küste der lebendigen Hauptstadt Doha. Das strahlend blaue Meer sowie zahlreiche Pools und Buchten laden hier zum Schwimmen ein. Einem Spa-Tag steht ebenfalls nichts im Weg: Thai-Massagen, ein türkischer Hamam, eine Sauna und ein Whirlpool stehen Ihnen hier zur Verfügung. Auch Sportbegeisterte kommen auf ihre Kosten. Das halbmondförmige Eiland begeistert mit einem Golfplatz, einem Fitnessstudio und zahlreichen Tennisplätzen. Mit einem Katamaran, der vom Shyouk Terminal in der Innenstadt Dohas ablegt, gelangen Sie zu der beliebten Insel. Um die verschiedenen Aktivitäten auf Banana Island auszukosten, eignet sich ein Tagesausflug – oder Sie übernachten im „Banana Island Resort Doha by Anantara”.

Sportabenteuer in Katar: Ausflüge zum Kamelrennen oder auf den Tennisplatz

Eine Vielzahl an Ereignissen locken Sportbegeisterte das ganze Jahr über in das Emirat Katar: Rennen der Motorrad-Straßen-WM MotoGP, internationale Tennisturniere sowie Pferde- und Radrennen zählen zu den Highlights Katars. Al-Shahaniya, die größte Gemeinde des Landes, dient als Austragungsort für professionelle Kamelrennen. Von Oktober bis Februar finden hier wöchentlich Wettkämpfe statt. Das Besondere daran: Die Kamele werden von Roboterjockeys in bunten Trikots geritten. Da es rund um das Rennen eine ganze „Kamelstadt” samt Stallbesichtigung zu entdecken gibt, bietet sich für dieses Event ein Tagesausflug an. Am besten gelangen Sie mit dem Mietwagen durch den Orient: Mit dem Auto erreichen Sie die 20 Kilometer außerhalb von Doha gelegene Gemeinde nach kurzer Fahrt.

Die beste Reisezeit für Katar

In Katar herrscht subtropisches Klima mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Im Sommer liegen die Temperaturen bei durchschnittlich 40 °C. Wem das zu warm ist, der sollte Katars Sehenswürdigkeiten bei einem Urlaub im November erkunden. Auch die Monate von Dezember bis Mai eignen sich für eine Reise in das Emirat, denn in dieser Zeit liegen die Temperaturen zwischen angenehmen 20 und 30 °C.

Dohas Sehenswürdigkeiten: eine Mischung aus Alt und Neu

In Doha, der Hauptstadt des Wüstenstaats, treffen Tradition und Moderne aufeinander. Besonders in der Architektur Dohas spiegeln sich die unterschiedlichen Einflüsse wider. Das Stadtbild ist geprägt von futuristischen Hochhäusern und traditionellen arabischen Bauten. Die lebendige Metropole verfügt zudem über weitläufige Golfplätze, moderne Shopping-Malls und weitere Einkaufsmöglichkeiten sowie weiße Sandstrände und Kunstmuseen, die wahre Schätze beherbergen.


Doha ist eine relativ kleine Stadt. Rund zweieinhalb Millionen Einwohner leben hier auf einer Fläche von 132 Quadratkilometern. In etwa ein bis zwei Tagen haben Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dohas erkundet. Die Stadt eignet sich daher auch ideal als Stopover-Destination. Es lohnt sich jedoch, einen mehrtägigen Stopover einzuplanen, um die arabische Kultur in vollen Zügen zu genießen.

Kulturelle Sehenswürdigkeiten in Katar: Dohas Museen und Moscheen

Ein Museum der außergewöhnlichen Art ist der Komplex „Sheikh Faisal Bin Qassim Al Thani“. Dieser befindet sich am Stadtrand in einer traditionellen Festung und ist am besten mit dem Auto zu erreichen. Die Festung verfügt über zahlreiche Schätze, die sich im Besitz des Scheichs Faisal Bin Qassim befinden: Von einer Rennwagensammlung über islamische Kunst bis hin zu handgefertigten Teppichen lässt das Museum das Sammlerherz höherschlagen.


Um mehr über die muslimische Staatsreligion zu erfahren, empfiehlt sich ein Besuch des Fanar-Zentrums, eines islamischen Kulturzentrums. Das große Gebäude mit spiralförmigem Minarett fällt bei einer Entdeckungstour durch die Stadt sofort ins Auge. Das Kulturzentrum dient neben der Informationsvermittlung auch als Veranstaltungsort, Galerie und Moschee.


Auch die Imam-Abdul-Wahhab-Moschee ist einen Besuch wert. Sie ist die Nationalmoschee Katars – ihre Faszination geht von der schlichten Eleganz der Architektur mit vielen Bögen aus, wodurch sie einem Palast ähnelt. Sie gilt als eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dohas und wurde nach dem muslimischen Gelehrten Muhammad ibn ’Abd al Wahhab benannt. Die größte Moschee Katars ist Austragungsort vieler Sozial-, Ausbildungs- und Kulturprogramme. Besonders am Abend ist der Palast ein atemberaubender Anblick: Sobald die Sonne hinter dem Horizont verschwindet, wird die Imam-Abdul-Wahhab-Moschee von zahlreichen Scheinwerfern beleuchtet und erstrahlt in einem sanften Gelbton.

Von den Sehenswürdigkeiten Dohas zu einer Shoppingtour durch die Hauptstadt

Designerkleidung, traditionelles Handwerk und arabische Köstlichkeiten: Doha lässt keine Wünsche offen und bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Entdecken Sie auf den traditionellen Basaren arabische Kunst und Gaumenfreuden. Darf es etwas Glänzendes sein? Dann werden Sie auf dem Gold Souq sicher fündig, denn hier wird mit filigranem Goldschmuck und Edelsteinen gehandelt. Auch für den kleineren Geldbeutel wird auf den Basaren eine Vielzahl an Accessoires angeboten.


Auf einer kulinarischen Reise durch den Orient darf zudem ein Abstecher zu einem der vielen weiteren Märkte nicht fehlen: Der Omani Souq besticht unter anderem mit einer reichhaltigen Auswahl an Obst- und Gemüsesorten, orientalischen Gewürzen sowie handgefertigten Kleinigkeiten.


Eine anschließende Erkundungstour vorbei an den weiteren Einkaufsmöglichkeiten der Stadt lohnt sich ebenfalls. Die beliebtesten Shopping-Malls in Doha sind:

  • die Galeries Lafayette Doha

  • das Einkaufszentrum Alhazm

  • die Festival City Doha

  • das City Center Doha

Shoppingparadies Oman


Wer vom Shopping nicht genug bekommt und noch mehr orientalische Eindrücke sammeln möchte, sollte das Sultanat Oman ansteuern. Im südöstlich von Katar gelegenen Staat locken zahlreiche exklusive Boutiquen und Einkaufsmöglichkeiten wie die „Safeer Mall“ in Sohar oder die „Muscat Grand Mall“ in der omanischen Hauptstadt Maskat.

Aktivitäten nach Sonnenuntergang: Doha bei Nacht

Wenn die Sonne untergeht, werden die Straßen Dohas lebendig. Besonders geschäftig geht es auf dem Souq Waqif zu. Der arabische Markt lockt mit lokalem Kunsthandwerk, Straßenaufführungen und traditionellen Köstlichkeiten. Auch Architekturbegeisterte kommen hier auf ihre Kosten: Der Basar befindet sich auf dem Gelände eines jahrhundertealten Handelsmarktes. Traditionelle Lehmgebäude, Kopfsteinpflaster und Holzbalken prägen das Bild des dynamischen Souq Waqif. Zum Ausklang eines erlebnisreichen Tages können Sie einer der Sky-Bars einen Besuch abstatten. Von hier aus haben Sie einen atemberaubenden Blick über die Dächer der Stadt und den Persischen Golf.


Die Corniche, die Strandpromenade Dohas im Stadtviertel Westbay, bietet nachts ebenfalls einen eindrucksvollen Blick auf die Skyline der Wüstenmetropole. Das Viertel gilt als beliebter Treffpunkt, um Fotos bei Nacht zu schießen: Das Wasser reflektiert das Licht der Stadt und schafft so ein imposantes Motiv. Außerdem befinden sich an der Corniche-Promenade von Westbay das Museum für Islamische Kunst, familienfreundliche Grünflächen und Gourmetrestaurants. Nach einer ausgiebigen Entdeckungstour durch die Straßen des Viertels laden Dohas Hotels zum Träumen ein. Einen abendlichen Adrenalinschub bietet Ihnen eine Wüstensafari. Mit einem Geländewagen geht es während der bis zu fünf Stunden dauernden Tour rasant über die weitläufigen Dünen der Wüste Katars. Lassen Sie es sich nicht entgehen, während Ihrer Wüstensafari die malerischen Sonnenuntergänge Dohas zu beobachten und die Faszination der Hauptstadt zu erleben.

Arabische Metropolen entdecken


Andere Wüstenmetropolen punkten mit einem vergleichbaren Flair wie Katar – so zum Beispiel das nostalgische Dubai. Wenn Sie noch mehr vom Orient sehen möchten, finden Sie in unserem Reisemagazin auch für das östlich von Katar gelegene Abu Dhabi Tipps.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Habt ihr Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft euch jederzeit bei eurer Reisebuchung oder bei Fragen rund um eure über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.

Zur Kontaktinformationsseite

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?

Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu