Madeiras Schwesterinsel Porto Santo begeistert mit einmaligen Stränden

Madeiras schönste Strände

Geheimtipps für einen Badeurlaub auf der Blumeninsel

Bei dem Wanderparadies Madeira – mitten im Atlantik gelegen – denkt man oft nicht an einen Sprung ins Meerwasser oder einen erholsamen Tag am Strand. Aber warum eigentlich nicht? Wunderschöne, häufig ruhige Badebuchten oder -strände gibt es einige auf der Insel und sogar manchen Sandstrand. Hier finden Sie sie – die Top 7 von Madeiras schönsten Stränden plus ein weiteres Highlight nur rund zwei Stunden entfernt:


Prainha-Strand

Strand von Garajau

Praia de Calheta

Seixal Beach

Praia Formosa

Strand von Machico

Porto Santo

1

Fast versteckt im Süden Madeiras: der Badestrand Prainha

Eine versteckte Badebucht mit Sandstrand

Hat Madeira Sandstrand? Das wollen viele wissen, denn für Inseln mit vulkanischem Ursprung wie Madeira ist das keine Selbstverständlichkeit. Vielerorts begegnen Ihnen auf der Blumeninsel Steinstrände, doch wer im Aktiv- oder Wellnessurlaub auf Madeira etwas genauer hinschaut, findet immer wieder kleine und große Sandstrände zwischen den atemberaubenden Felsformationen der Insel. Der Prainha Beach im Osten Madeiras ist so eine Perle, die gefunden werden will – und die zeigt, wieso es sich lohnt, Madeira zu entdecken. Obwohl hier einer der wenigen sandigen Strände Madeiras liegt, ist die kleine Badebucht am Prainha-Strand häufig nur wenig besucht. Wer hätte es gedacht: An diesem Sandstrand fällt der Anteil vulkanischer Erde im Sand recht dünn aus. Es sind nur wenige dunkle Körnchen, die die geologische Vergangenheit der Insel in Erinnerung rufen. Ansonsten gibt es hier feinen Sandstrand pur!

Madeira – die Gesundheitsinsel
Mit den Kräften der Natur

Ein Bad vor der Küste Madeiras kann mehr sein als nur eine Erfrischung – dank des hohen Nährstoffgehalts ist das Meerwasser auch therapeutisch wirksam. Darüber hinaus wurde Madeira von der Natur mit vielen weiteren heilsamen Kräften und wunderschönen Landschaften beschenkt – daher ist die Insel ein beliebtes Ziel für Wellness- und Selfcare-Retreats.

2

Ein Paradies für Taucher: der Strand von Garajau

Glasklares Wasser mit Ausblick

Der Strand von Garajau ist etwas Besonderes: Er liegt mitten in einem Naturschutzgebiet und ist umgeben von eindrucksvollen Klippen. Das macht ihn auch mit seinen vielen Kieselsteinen zu einem von Madeiras schönsten Stränden. Die lange Zeit als Naturschutzgebiet hat dem Strand und dem Meer an dieser Stelle sehr gut getan: Das Wasser ist glasklar und zeigt mit Sichtweiten von bis zu 50 Metern beim Schnorcheln die Unterwasserwelt Madeiras in all ihrer Faszination. Baden und Schnorcheln ist an diesem Strand problemlos möglich, denn die Felsen links und rechts halten jeden hohen Wellengang von diesem Strand fern.

3

Einer von Madeiras schönsten Stränden liegt in Calheta

Ein Sandstrand per Express aus Marokko

Die Natur hat Madeira viel geschenkt. Nur beim Sand war sie sparsam auf der Insel – wenn es sich nicht gerade um Porto Santo handelt. Woanders gibt es den Sand in Hülle und Fülle. Was liegt da näher, als etwas Sand umzuschichten? Genau das hat man vor einiger Zeit in Calheta getan und jede Menge Sand aus Marokko vor die eigene Haustür geholt! Seitdem besitzt Calheta einen von Madeiras schönsten Stränden: einen künstlichen, aber perfekten Sandstrand, den Sie mit einem kleinen Spaziergang aus dem Ort heraus schnell erreichen.

4

Madeiras schwarzer Strand: Seixal Beach

Ruhiger Badestrand mit Vulkansand

Einen großartigen Kontrast aus üppigem Madeira-Grün und schwarzem Sand finden Sie am Seixal-Strand. Vor dieser Kulisse machen Sie nicht nur tolle Urlaubsfotos, sondern können genauso gut baden oder schnorcheln und tauchen. Die Ausrüstung dafür können Sie sich ebenso wie Kajaks zum Paddeln auf dem Atlantik gleich nebenan ausleihen. Ein weiteres Plus: Dieser Strand ist sehr ruhig und idyllisch gelegen. Hier genießen Sie im Urlaub auf Madeira ganz entspannt einen Tag am Strand. Nur ein Stück weiter weht ein Hauch von Karibik am Praia da Laje – gelegen hinter einer langen Reihe von exotischen Palmen heißt er auf der Insel überall nur Praia de Jamaica.

Badezeit auf Madeira

Das milde Klima Madeiras macht auch vor dem Meerwasser des Atlantiks nicht halt. Im Sommer messen Sie hier rund 24 °C und selbst im Winter fallen die Wassertemperaturen kaum unter 17 °C.

5

Madeiras längster Strand: Praia Formosa in Funchal

Der Strand der Hauptstadt

Mit einem eigenen Strand können nur wenige Hauptstädte auf der Welt punkten. Madeiras Inselhauptstadt Funchal gehört dazu und hat auf Madeira den Badestrand mit dem wahrscheinlich höchsten Bekanntheitsgrad. Er ist zugleich der längste Strand der Insel und wird von Einheimischen wie von Madeira-Urlaubern gleichermaßen gern besucht. Doch dabei ist auch viel Platz für alle auf dem schwarzen Sand von Madeira vorhanden. Baden können Sie hier in der Sonne oder im Meerwasser des Atlantiks – dazu gibt es viele Wassersportmöglichkeiten für Einsteiger oder Fortgeschrittene.

6

Der Strand von Machico

Karibischer Sand oder Kieselsteine?

Gleich neben der Strandpromenade von Machico haben Sie die Wahl: Soll es lieber ein typischer Madeira-Strand mit Kieselsteinen sein oder doch eher ein fast schon karibischer Sandstrand mit Bademöglichkeit in glasklarem Wasser? Der Strand von Machico hat beides im Angebot: Ein Teil wurde mit Sand aus der Ferne angelegt und der andere blieb unberührt. Auf jeder Seite gibt es jedoch ein großes Madeira-Schauspiel: Vom Praia de Machico aus haben Sie einen guten Ausblick auf den Inselflughafen. Seine Landebahnen liegen direkt am Meer, so können Sie direkt vom Badetuch aus die spektakulären Anflugmanöver beobachten.

7

Wahrscheinlich der schönste Strand Madeiras: auf Porto Santo

Ein Ausflug, der sich lohnt

Wenn Sie erst einmal knapp 3000 Kilometer von Deutschland nach Madeira gereist sind, ist diese Etappe ein Katzensprung: Etwa 60 Kilometer im Nordosten finden Sie Madeiras kleine Nachbarinsel Porto Santo. Die halbe Küstenlinie dieser Insel formt einen einzigen langen Traumstrand wie aus dem Bilderbuch – viel Ruhe und ungestörte Tage am Strand sind hier immer inklusive. Dabei wird Ihnen gar nicht auffallen, dass schon einige Mengen Sand von diesem Strand verschwunden sind. Er ist wortwörtlich heiß begehrt. Wegen seiner besonderen mineralischen Zusammensetzung wird er in vielen Wellnesshotels auf Madeira für therapeutische Hot-Sand-Bäder genutzt.

Wo ist es am schönsten in Madeira? Auf diese Frage antwortet jeder anders. Die Blumeninsel hat unzählige schöne Plätze – beim Thema Baden und Strand zum Beispiel auch Naturpools wie die von Porto Muniz. Auf jeden Fall und Sie wissen jetzt, wo Sie Madeiras schönste Strände finden, wenn Sie bei DERTOUR Ihren Madeira-Urlaub buchen.

DERTOUR Services

DERTOUR Newsletter

Angebote, Tipps & Inspirationen für Ihre nächste Reise erhalten!

Haben Sie Fragen?

Unser DERTOUR Service Team hilft Ihnen jederzeit bei Ihrer Reisebuchung oder bei Fragen rund um Ihre über die Website oder telefonisch getätigte Buchung.


Zur Kontaktinformationsseite


Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie Ihre Reise mit DERTOUR über ein Reisebüro oder weitere Online-Anbieter gebucht haben?


Dann erhalten Sie hier mehr Informationen dazu